NRWision
Lade...

122 Suchergebnisse

Yesterday: Leonard Cohen, Prince, David Bowie und andere 2016 verstorbene Musiker
Magazin
25.07.2017 - 53 Min.

Yesterday: Leonard Cohen, Prince, David Bowie und andere 2016 verstorbene Musiker

Oldie-Sendung von Jürgen Meis aus Viersen

Die Moderatoren Gabi Koepp und Jürgen Meis erinnern an die großen Musiker, die im Jahr 2016 verstorben sind. Für immer in die Musikgeschichte eingegangen sind Weltstars wie Leonard Cohen, Prince, George Michael und David Bowie. Aber auch unbekanntere Musiker sind dabei: die US-amerikanische Popsängerin Kitty Kallen, der deutsche Sänger und Produzent Jim Reeves, der englische Schlagzeuger Dale Griffin und Greg Lake, einst Mitglied in den Bands "King Crimson" und "Emerson, Lake and Palmer". Die "Yesterday"-Moderatoren erinnern an die großen Erfolge der Musiker und spielen noch einmal ihre bekanntesten Songs.

1
Im Glashaus: "ZeitGESCHENK", Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst
Talk
18.07.2017 - 56 Min.

Im Glashaus: "ZeitGESCHENK", Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Johanna Schwarte leitet den mobilen Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst "ZeitGESCHENK": die Sterbe- und Trauerbegleitung vom Caritasverband Iserlohn. "Im Glashaus" spricht sie mit Moderatorin Charlotte Kroll über ihr Anliegen. Schwarte sei motiviert gewesen, Menschen in einer schwierigen Situation die beste Möglichkeit zu geben, ihr Leben zu gestalten - und sich zu verabschieden. 15 Männer und Frauen begleiten Familien mit lebensbedrohlich erkrankten Angehörigen. Eine von ihnen ist Gabriele Haschke. Sie ist ebenfalls zu Gast bei Charlotte Kroll und berichtet von ihrem Engagement als "Zeitverschenkerin". Durch den Verlust ihres Ehemannes sei Haschke über Umwege auf das Projekt gestoßen. Es brauche Mut, sich auf das Thema einzulassen und sich den eigenen Ängsten zu stellen, erklärt Johanna Schwarte. In der Ausbildung setzen sich die Teilnehmer mit eigenen Erfahrungen und Wahrnehmungen, Trauerwegen von Kindern und Erwachsenen und Möglichkeiten der Kommunikation und Abgrenzung auseinander.

2
com.POTT: Ruhrschäfer Florian Preis, Tätowierer Oliver Mühlen, Seelennest
Magazin
07.06.2017 - 16 Min.

com.POTT: Ruhrschäfer Florian Preis, Tätowierer Oliver Mühlen, Seelennest

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Florian Preis ist ein moderner Ruhrschäfer. Seine Herde aus Merino-Landschafen grast auf verschiedenen Flächen im westlichen Ruhrgebiet. Die "Ruhrschäferei" ist inzwischen zu einem eigenen Betrieb geworden und bietet nachhaltig in der Region erzeugte Lebensmittel an. Oliver Mühlen beschäftigt sich auch oft mit Tieren - auf der Haut. Er ist Tätowierer. Geübt hat er anfangs an sich selbst und auf der Haut von Freunden. Nina Nietmann ist die Initiatorin des Gedenkortes "Nest für die Seelen der unbeschützten Kinder". Dort können Betroffene trauern und beispielsweise Gegenstände ablegen. Außerdem in "com.POTT": der YouTuber Julez und der Judoka Jens Schäfer. Studierende der Universität Duisburg-Essen präsentieren in dieser Folge Filme aus ihrem Seminar "Audiovisuelle Grundlagen".

3
Haltern-Magazin: Neue Räume fürs Kinderhospiz in Haltern, "Theatromat"
Magazin
12.04.2017 - 16 Min.

Haltern-Magazin: Neue Räume fürs Kinderhospiz in Haltern, "Theatromat"

Lokalmagazin für Haltern am See - produziert vom Verein für Medienarbeit e.V.

Die Kinder- und Jugendhospizarbeit in Haltern kann endlich neue Räume beziehen. Gerade die zentrale Lage finden die betroffenen Eltern und Kinder gut. Das Haltern-Magazin berichtet über die Verändeurng. Außerdem: Die Literaturkurse am Joseph-König-Gymnasium präsentieren ein neues Theaterstück: Der "Theatromat" läuft automatisch! Was es wohl damit auf sich hat?

4
Hortus Dialogus: Der Dorn
Beitrag
21.02.2017 - 8 Min.

Hortus Dialogus: Der Dorn

Sendereihe von Roswitha K. Wirtz aus Düren

"Wenn der Mensch nicht Kummer aufgibt, sinkt er tiefer nur ins Leiden, wird vom Schmerz er ganz bewältigt" - Dieses Zitat aus dem früh-buddhistischen Palitext "Der Dorn" liest Friedrich Ostenrath vor. Statt in Kummer zu versinken und dadurch den Lebenswillen zu verlieren, solle der Mensch versuchen, Trauer zu überwinden . Die Energie, die er sonst in die Trauer gesteckt habe, könne schließlich viel besser eingesetzt werden. Stimmungsvoll untermalt wird die Lesung durch Aufnahmen aus der Umgebung, dem "Hospiz-Garten Abenden" in Nideggen im Kreis Düren.

5
AhlenTV: Das Sterben gehört zum Leben dazu - Hospizbewegung im Kreis Warendorf
Bericht
01.02.2017 - 5 Min.

AhlenTV: Das Sterben gehört zum Leben dazu - Hospizbewegung im Kreis Warendorf

Stadtfernsehen aus Ahlen

Menschen auf ihrem letzten Weg begleiten - das wollen die meist ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospizes in Ahlen. Sie wollen zeigen, dass das Sterben zum Leben dazu gehört. Um darauf aufmerksam zu machen, veranstalten sie alle zwei Jahre einen Hospizlauf - so wie auch 2015. Der Lauf wird von der Leichtathletikgemeinschaft in Ahlen unterstützt und soll auch helfen, Spenden einzubringen. "AhlenTV" informiert über die Arbeit der Hospizbewegung im Kreis Warendorf. Erich Lange, Leiter des Hospizzentrums, und die Vorsitzende der Hospizbewegung Elke Sohst erzählen, was sie und die Ehrenamtlichen antreibt, Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt zu begleiten.

6
Maryam und der Opa
Kurzfilm
11.01.2017 - 9 Min.

Maryam und der Opa

Kurzfilm von Horst Krause aus Aachen

Geflüchtete sind in die Nachbarwohnung von Herrn Krause eingezogen. Schnell freundet sich der ältere Mann mit den neuen Nachbarn an. Vor allem mit der kleinen Maryam versteht er sich gut. Das Mädchen und ihr "Opa" werden schnell ein Herz und eine Seele. Bald kommt Maryam jeden Tag zu Besuch. Gemeinsam lernen sie dann für die Mathearbeit des kleinen Mädchens, spielen ein Spiel oder tanzen zu arabischer Musik. Doch plötzlich ist nichts mehr, wie es war.

7
Handynutzung am Steuer
Kurzfilm
29.11.2016 - 4 Min.

Handynutzung am Steuer

Beitrag der Gesamtschule Mittelkreis aus Goch

Anna freut sich: Es ist endlich Wochenende und heute Abend geht es mit den Mädels zu einer Vorabi-Feier nach Kleve. Sie verabschiedet sich an der Schule von ihren Freundinnen und steigt in ihr Auto. Während der Fahrt schnappt sich Anna ihr Handy und ruft ihre Mutter an. Die beiden beschließen gerade, gemeinsam zu Mittag zu essen, als die Schülerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verliert. Ihre Mutter muss alles am Telefon miterleben: den Zusammenstoß mit einem Baum, die Rettungsversuche eines Ersthelfers, die Ankunft des Rettungswagens und die Wiederbelebungsmaßnahmen des Rettungsteams. Weinend sitzt sie Zuhause in der Küche und bangt um das Leben ihrer Tochter… Der Kurzfilm ist als Projekt der Schülervertretung der Gesamtschule Mittelkreis in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Kleve entstanden. Er zeigt, welche verheerenden Konsequenzen die Handynutzung am Steuer haben kann.

8
Dasein Wegsein
Beitrag
17.11.2016 - 2 Min.

Dasein Wegsein

Beitrag von NOCASE inklusive Filmproduktion aus Eschweiler

Wo ist Wegsein? Wo ist Dasein? Wie kam es zum Dasein? Wie zum Wegsein? Mit diesen und vielen weiteren philosophischen Fragen zum Sein beschäftigt sich der Kurzfilm "Dasein Wegsein" der inklusiven Filmproduktion NOCASE. Regisseur Jan begibt sich mit seinem Film auf eine Suche nach dem Sinn des Seins. Er fragt sich: Wo beging das Dasein und warum? Haben wir ein Recht aufs Dasein? Wann beginnt es? Ab der Geburt? Schon früher? Der Mensch sei plötzlich da gewesen, klein und hilflos. Er lerne, bewusst am Leben teilzunehmen. Bis ins hohe Alter müsse er viel lernen, auch den Spaß am Leben. Das Fazit: Der Tod ist das Ende vom Dasein. Doch zuvor kann man füreinander da sein, miteinander sein.

9
Ida Kiefer senior - The Memory
Kurzfilm
09.11.2016 - 3 Min.

Ida Kiefer senior - The Memory

Kurzfilm von Ida Kiefer aus Düsseldorf

Ida Kiefer senior starb am 4. Juni 2015. Ida Kiefer junior gedenkt ihr nun mit einem Kurzfilm. Sie lässt die ältere Dame von ihrer Vergangenheit erzählen. Dazu zeigt sie passende Bilder. Zunächst geht die Regisseurin Wege im Krankenhaus ab. Danach folgen Bilder aus dem Leben ihrer Verwandten.

10
Rhapsodie der Realität: In Christus vereint
Aufzeichnung
20.10.2016 - 32 Min.

Rhapsodie der Realität: In Christus vereint

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Die Wichtigkeit von Jesus Christus für Gläubige betonen Nadine, Lisa und Melanie von der "Christ Embassy" in dieser Botschaftslesung: "Jesus kam, damit wir Leben haben". Durch die Sünde Adams, vom Baum der Erkenntnis zu essen, seien die Menschen an sich in Sünde - es sei denn, sie bekennen sich zu Gott und zu Jesus, dem "zweiten Adam", der sein Leben und seinen Tod der Reinigung dieser Sünden gewidmet hat. Die drei "Botschaftsengel" von "Christ Embassy" appellieren: "Lasst diesen Tod nicht umsonst gewesen sein!" Freundlichkeit und Nettigkeit gegenüber Kindern, Partnern und anderen Menschen könne ein Weg in diese Richtung sein. Aber nicht nur die Handlungen zählten, denn: "Gott sieht dein Herz, nicht nur dein Handeln."

11
Sorry Mum
Kurzfilm
21.09.2016 - 7 Min.

Sorry Mum

Kurzfilm vom Medienkollektiv "Borderless TV" aus Köln

Zwischen Mutter und Sohn gibt es immer wieder mal Streit. Mal passt dem einen etwas nicht, mal beklagt sich der andere. Doch der Sohn im Film "Sorry Mum" vom Medienkollektiv "Borderless TV" meckert nur. Er ist unzufrieden mit der Arbeit seiner Mutter, undankbar und aufmüpfig. Egal was sie tut: Sie kann es ihrem Sohn nicht recht machen. Der junge Mann hat das Wesentliche aus den Augen verloren, zockt ständig Spiele und trinkt mit seinen Freunden. Erst als er einen Anruf aus dem Krankenhaus erhält, wird dem Sohn etwas bewusst … Der Kurzfilm ist im Rahmen vom "CINEMA SUMEET 2016" in Köln entstanden - einer Kombination aus Workshop-Konferenz und "Indie-Film-Happening".

12