NRWision
Lade...

103 Suchergebnisse

Eurofilmfest Forum West 2015
Bericht
27.08.2015 - 5 Min.

Eurofilmfest Forum West 2015

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Für Amateur-Filmer ist es nicht immer einfach in Kontakt mit anderen Hobby-Filmern zu kommen. Zum Glück gibt es verschiedene Verbände, in denen nicht-kommerzielle Filmemacher einander kennenlernen können. Einer davon ist der Verband "Eurofilmer - Europäischer Autorenkreis für Film und Video e. V.". Er möchte über die deutsche Grenze hinaus Filmemacher miteinander bekannt machen, Kontakte fördern und Austausch ermöglichen. Filmemacherin Roswitha K. Wirtz ist mit der Kamera auf dem "Eurofilmfest Forum West 2015" unterwegs. Dort treffen sich die Verbandsmitglieder aus Westdeutschland und den Beneluxländern. Auf dem Forum werden zudem Preise verliehen. Die Gewinner qualifizieren sich für den gesamteuropäischen Wettbewerb, das internationale "Eurofilm-Festival".

1
Videoaktionswoche: verTrauen - Teil 2
Kurzfilm
20.08.2015 - 66 Min.

Videoaktionswoche: verTrauen - Teil 2

Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen aus Ostwestfalen

Auch in der Altersgruppe der 13 bis 20-Jährigen sind beim Videoprojekt "GT Clips – Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Gütersloh filmen mit Profis" wahre Filmkunstwerke entstanden. Zum 9. Mal findet das medienpädagogische Projekt schon statt, in dem sich junge Filmemacher vor und hinter der Kamera ausprobieren können. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema "verTrauen". 21 von insgesamt 49 Kurzfilmen präsentiert Kanal 21 aus Bielefeld in dieser Sendung. Die Premiere findet im Bambikino in Gütersloh statt, wo auch die diesjährigen Preisträger ausgezeichnet werden. Platz 1 belegt in der Altersgruppe der 13-20-Jährigen der Kurzfilm "Schwimm dich frei" von Schülern des CJD Gymnasiums Versmold. Ausgerichtet wird "GT Clips" vom Kreismedienzentrum Gütersloh in Kooperation mit Kanal 21. Das Videoprojekt bildet das Gütersloher Pendant zur "Videoaktionswoche" von Kanal 21 in Bielefeld. Moderation: Martin Husemann

2
Licht-Gestalten oder Svirvels Leben
Kurzfilm
06.08.2015 - 3 Min.

Licht-Gestalten oder Svirvels Leben

Kurzfilm von Lina Montag aus Düsseldorf

Tagein tagaus steht die Lampe Svirvel auf dem Nachttisch neben dem Bett ihrer Besitzerin. Viel zu früh wird die kleine Lampe morgens von ihr eingeschaltet. Selbst bei Tageslicht muss sie für "Madame" brennen. Noch dazu muss Svirvel stets die nervigen Telefonate ihrer Besitzerin mit anhören oder ist dabei, wenn sie mal wieder Männerbesuch hat. Doch eines Tages hat ihr Leid ein Ende. Der Kurzfilm entstand innerhalb von 24 Stunden im Rahmen des Videowettbewerbs "24h To Take" der Filmwerkstatt Düsseldorf. Lina Montag, Schauspielerin Ida Kiefer und ihr Team wurden für "Licht-Gestalten oder Svirvels Leben" mit dem Publikumspreis 2015 ausgezeichnet.

3
BOC
Kurzfilm
11.06.2015 - 3 Min.

BOC

Kurzfilm von Felix Köhler, Universität Siegen

Die Sonne geht auf, Rauch aus Schornsteinen zieht über die Dächer der Stadt, Fenster werden geöffnet – der Tag beginnt. Zu elektronischen Klängen des schottischen Duos "Boards Of Canada" zeigt Felix Köhler Eindrücke eines Tages, bis dieser mit Feuerwerk endet. Der Filmemacher arrangierte kunstvolle Bilder zum "Audiotrack 6" des Albums "Random 35 Tracks Tape" und entwickelte so einen beeindruckenden Kunstfilm. Der Film von Felix Köhler war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Bester Kunstfilm".

4
Wert der Dinge
Dokumentation
11.06.2015 - 3 Min.

Wert der Dinge

Dokumentation aus dem Programm des "Goldenen Monaco 2015" - dem studentischen Filmpreis der Uni Siegen

Stephan Spork ist Schmied. Im Jahr 1990 machte sich der heute 65-jährige mit seinem eigenen Unternehmen selbstständig und brennt heute noch immer für sein Handwerk. In der Dokumentation "Wert der Dinge" erklärt Stephan Spork, worauf es ankommt, wenn man im Handwerk erfolgreich sein will. Außerdem spricht der Schmied von der Freude über den Dank der Kunden, die handgefertigte Produkte zu schätzen wissen. Dabei verschweigt der leidenschaftliche Schmied aber auch nicht die harte Arbeit, die dahinter steckt. Der Film von Moritz Matlik war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Beste Dokumentation".

5
Timez: "Auf der Suche nach dem Glück"
Musikvideo
03.06.2015 - 4 Min.

Timez: "Auf der Suche nach dem Glück"

Musikvideo von Alexander Benfer, Universität Siegen

"Timez" rappt über Aufbruch, den eigenen Lebensweg zu finden, die Suche nach sich selbst - die Suche nach Glück. Dieses Gefühl fängt das Video des Rappers aus Dortmund perfekt ein. Das Musikvideo wurde von Alexander Benfer produziert und war für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Bestes Musikvideo" nominiert.

6
nyx
Kurzfilm
03.06.2015 - 6 Min.

nyx

Video von Studierenden der Universität Siegen

Siegen bei Nacht: Zu dissonanter Musik fließen Bilder und Lichter ineinander und schaffen eine surreale Atmosphäre. Die Bilder-Collage zeigt Hektik und Ruhe, Licht und Dunkelheit. Der Film von Samara Matar war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Bester Kunstfilm".

7
Reality 2.0
Kurzfilm
03.06.2015 - 7 Min.

Reality 2.0

Kurzfilm von Daniel Wiegärtner, Universität Siegen

Dem grauen Alltag entfliehen und die bedrückende, kalte Wirklichkeit hinter sich lassen: In "Reality 2.0" macht das eine spezielle Brille möglich. Sie entführt die Menschen in eine farbenfrohe Welt voller Sonnenschein. Doch Vorsicht! Diese Scheinwelt kann süchtig machen und das eigentliche Leben dabei auf der Strecke bleiben. Der Film von Daniel Wiegärtner war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Beste Fiktion".

8
BEN: "Fliegen|Fallen"
Musikvideo
28.05.2015 - 4 Min.

BEN: "Fliegen|Fallen"

Musikvideo aus dem Programm des "Goldenen Monaco 2015" - dem studentischen Filmpreis der Uni Siegen

Fliegen, loslassen, abheben und einfach über die Dächer der Stadt dahingleiten: Von diesem Traum singt der Siegener Rapper Ben in seinem Song "Fliegen|Fallen". Trotzdem schwingt in dem nachdenklichen Song auch immer die Angst vor dem Absturz mit. Das Musikvideo von Alexander Benfer war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Bestes Musikvideo".

9
Demoszene
Dokumentation
28.05.2015 - 4 Min.

Demoszene

Dokumentation von Rebecca Scharlach, Universität Siegen

Bizarre Pixelobjekte schweben durch romantische Berglandschaften. So was gibt's nur im Film? Nicht ganz. Denn so etwas gibt es vor allem in "Demos". Gemeint sind damit digitale Animationen, die wie Videos aussehen, aber eigentlich handelt es sich um Mini-Programme. Seit den 1980er Jahren hat sich eine richtige Demoszene um diese digitale Kunstform entwickelt. In der Kurzreportage "Demoszene" werden Ausschnitte aus Demos gezeigt und Experten vom Verein "Digitale Kultur e.V." interviewt. Natürlich darf ein Besuch auf einer "Demoparty" nicht fehlen. Der Film von Rebecca Scharlach war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Beste Dokumentation".

10
Die Muffia
Kurzfilm
28.05.2015 - 10 Min.

Die Muffia

Kurzfilm von Viktor Stykow, Universität Siegen

B-Town - die Stadt ohne Regeln, in der sich alles um DEN STOFF dreht. Entweder konsumieren, kochen oder verkaufen die Einwohner DEN STOFF. Leonardo ist hier geboren. Bereits als er noch ein kleiner Junge war, war seine Mutter süchtig nach DEM STOFF. Heute produziert er DEN STOFF selbst, denn er ist der beste Konditor der Stadt. Seine Spezialität: MUFFINS! Er arbeitet für den Muffia-Boss Franceso, bis er eines Tages die Wahrheit über dessen Machenschaften erfährt und einen folgenschweren Entschluss fasst ... Der Film von Viktor Stykow war nominiert für den "Goldenen Monaco 2015" in der Kategorie "Beste Fiktion".

11
Regine-Hildebrandt-Preis 2015
Aufzeichnung
13.05.2015 - 60 Min.

Regine-Hildebrandt-Preis 2015

Aufzeichnung der Verleihung im Bielefelder Rathaus - präsentiert von Kanal 21

Zum 19. Mal wird in Bielefeld der Regine-Hildebrandt-Preis verliehen. Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut würdigt damit herausragendes soziales Engagement in ihrem Bereich. Die Preisträger in diesem Jahr sind die "Kulturloge Berlin – Schlüssel zur Kultur e.V." und das Projekt "Max geht in die Oper" der Bürgerstiftung Halle. Den erstmalig verliehenen regionalen Förderpreis erhält das "Alarm Theater e.V." aus Bielefeld.

12