NRWision
Lade...

150 Suchergebnisse

Magazin
05.09.2017 - 53 Min.

Circus Soluna - Mitmachzirkus auf dem Halhof in Bielefeld

Sendung von Radio Kurzwelle vom Halhof Bielefeld

"Zirkus" ist das Motto der Ferienspiele 2017 auf dem Halhof Bielefeld, einem Bauernhof mit vielfältigem Programm und Mitmachangeboten. Auch der "Circus Soluna" aus Köln macht dort Halt. Im Interview mit der Kinderredaktion von "Radio Kurzwelle" erklärt die Zirkusmitarbeiterin Bella, was das Besondere am "Circus Soluna" ist: Kinder können dort selbst zu Artisten werden. Sie werden von freiwilligen Helfern ausgebildet und präsentieren in einer eigenen Vorstellung ihre erlernten Künste. Die kleinen Nachwuchsjournalisten berichten, was sie bei "Circus Soluna" sehen: Kinder, die auf Scherben laufen, am Trapez hängen oder Zauberkunststücke erlernen. Außerdem gibt es ein Quiz über den Zirkus und noch eine kleine Überraschung: WDR-Moderatorin Christine Westermann kommt zu Wort.

1
Reportage
31.08.2017 - 60 Min.

#MoRev: gamescom 2017 in Köln, aktuelle Games-Reviews

Gaming-Magazin von Paul Motek aus Bottrop

Paul Motek besucht die Computerspiele-Messe "gamescom" in Köln. Dort zeigt er uns den Business-Bereich der Spielemesse. Außerdem spricht er unter anderem mit Carsten Cramer, Marketing-Direktor von Borussia Dortmund. Die neuesten Spiele-Trends dürfen bei einem "gamescom"-Bericht natürlich auch nicht fehlen: Wie kommen die neuen Games bei den Messe-Besuchern an? Paul hat sie befragt.

2
Talk
29.08.2017 - 24 Min.

mach LAUT! - Streaming-Dienste - Prof. Achim Fettig, Hochschule Macromedia

Musik-Talk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Wer kauft heute eigentlich noch CDs? Viele Menschen nutzen stattdessen sogenannte Streaming-Dienste im Internet wie "Spotify" oder "Deezer". Achim Fettig ist Professor im Bereich Musikmanagement an der Hochschule Macromedia in Köln und hat selbst jahrelang bei einem Musiklabel gearbeitet. Mit Moderatorin Susanne Hoffmann spricht er im Musik-Talk "mach LAUT!" darüber, wie sich Streaming-Dienste finanzieren und wie viel Geld von den Gebühren tatsächlich bei den Künstlern landet. Außerdem erklärt er, welche Arten von Künstlern von Streaming-Plattformen profitieren können und woher zum Beispiel Spotify weiß, was die Nutzer hören möchten.

3
Magazin
24.08.2017 - 52 Min.

KulturZeit MK: Iserlohn-Sümmern - Geschichte des Stadtteils

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

"KulturZeit MK" stellt den Stadtteil Iserlohn-Sümmern vor. Moderator Thomas Brenck spricht mit dem Historiker Franz-Josef Spiekermann. Dieser erklärt, dass das Dorf anfangs ein Gebietsstaat, also ein kleiner Staat, gewesen sei - mit eigener Herrschaft und eigener Verwaltung. Der Name "Sümmern" leite sich vermutlich von der bäuerlichen Geschichte des Dorfes ab. Die älteste schriftliche Quelle stammt aus dem Jahr 1204. Darin geht es um die Verleihung der Pacht an den Verwalter der Grundherrschaft Sümmern. 1802 wurde die Herrschaft aufgelöst. Weitere Themen des Gesprächs: die Wasserburg und das Kölner Domkapitel. Im zweiten Teil der Sendung präsentiert der zweite Moderator Klaus Bongard O-Töne von Zeitzeugen, die in den dreißiger bis fünfziger Jahren in Sümmern gelebt haben. Sie haben turbulente Zeiten erlebt: Wilma Bichmann schildert zum Beispiel, dass die Amerikaner nach dem Kriegsende ihren Hof durchsuchten. Außerdem habe die Schule zeitweise auf dem Friedhof stattgefunden.

4
Magazin
24.08.2017 - 18 Min.

DO-MU-KU-MA: "Goldroger" beim Juicy Beats Festival 2017 in Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Reporter Klaus Lenser trifft den Rapper "Goldroger" beim Juicy Beats Festival 2017 in Dortmund. Sebastian Goldstein, wie "Goldroger" mit bürgerlichem Namen heißt, erzählt, dass sein Musikprojekt durch den Abbruch seines Studiums entstanden sei. Er sei danach in ein Loch gefallen, habe eine neue Aufgabe gesucht und so zur Musik gefunden. "Goldroger" glaubt, dass Musik die Menschen verändern kann und diese könnten dann die Welt verändern. Auf dem Festival tritt der Rapper gemeinsam mit den zwei Kölner Produzenten "Dienst&Schulter" auf. "DO-MU-KU-MA" präsentiert die Songs "Perwoll" und "Unter Nelken".

5
Kunst
25.07.2017 - 8 Min.

Wilda Wahnwitz beim "Tribute to the Freak"-Festival

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz steht sonst meistens hinter der Kamera. Für eine Performance bei der Veranstaltung "Tribute to the Freak" in Köln tritt sie aber auch davor: Live auf der Bühne präsentiert und interpretiert sie ihre eigenen Soundtracks neu. Im zweiten Teil der Performance lädt sie Interessierte aus dem Publikum ein, mitzumachen und der Aufführung eine persönliche Färbung zu geben.

6
Magazin
25.07.2017 - 37 Min.

#MoRev: Spielemesse "gamescom", Rennspiele, Spiele-Vorschau August

Gaming-Magazin von Paul Motek aus Bottrop

Paul Motek taucht auch in dieser Folge von "#MoRev" in die Welt der digitalen Spiele: In der Kategorie "Reviews" bewertet er die Videospiele "Le Tour de France 2017" - ein Sportspiel zur "Tour de France" - und "MotoGP 17", ein Autorennspiel. Außerdem gibt es eine Vorschau auf die nächste "gamescom". Die "gamescom" ist die größte Messe für Videospiele in Deutschland und findet in Köln statt. In der Rubrik "Release" präsentiert Paul Motek, welche Spiele Game-Fans im August erwarten können.

7
Porträt
12.07.2017 - 14 Min.

Ric's Schusterlampe: Alte Handwerkstradition in Köln

Beitrag von Peter Weikenmeier und Dieter Stadtfeld aus Köln

Für Ricardo John ist sein Handwerk Beruf und Leidenschaft gleichzeitig. Er ist Schuster mit Leib und Seele. Die Kunden seines Ladens "Ric's Schusterlampe" im Kölner Südwesten schätzen seine akkurate Arbeit. Ihm ist Nachhaltigkeit wichtig, das war einer der Gründe für seine Berufswahl. Für ihn gehört dazu auch die Bewahrung alter Handwerkstradition. Doch auch Ric muss manchmal auf neue Methoden zurückgreifen und zusätzliche Dienste wie die Herstellung von Namensschildern anbieten. Ein Besuch in seinem Laden bleibt aber eine Reise in die Vergangenheit.

8
Kunst
11.07.2017 - 9 Min.

Andrea Streit - Die Zuwanderin (Teil 2)

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz begleitet noch einmal die Künstlerin Andrea Streit aus Berlin, die nach Köln gekommen ist, um einen öffentlichen Ort der Begegnung und der Kreativität zu schaffen. Die selbsternannte "Zuwanderin" lebt seit einigen Monaten auf dem Gelände des Kölner Kulturzentrums "Odonien". Doch ihre Arbeit erweist sich als schwieriger als gedacht. Nicht nur ständig vorbeifahrende Güterzüge zehren an den Nerven: Das Projekt "Garten" liegt auch vorerst auf Eis. Der Boden ist zu steinig und zu wurzelig. Doch Andrea Streit lässt sich nicht entmutigen.

9
Kommentar
28.06.2017 - 5 Min.

GoodNews: Umweltschutz

Positive Nachrichten und Geschichten von Alexander Volk aus Köln

In seinem Nachrichtenformat "GoodNews" legt Alexander Volk den Fokus nur auf positive Dinge. Dieses Mal geht es vor allem um Umweltschutz. In Indien wurde ein neuer Weltrekord im Pflanzen von Bäumen aufgestellt: 50 Millionen Bäume in 24 Stunden. Außerdem haben zwei Mädchen in Bali mithilfe eines Hungerstreiks erreicht, dass dort nun per Gesetz Plastiktüten abgeschafft werden. Alexander Volks Botschaft: Jeder kann was tun. Wer zum Beispiel im Café noch ein paar Euro übrig hat, kann ein "aufgeschobenes Getränk" bestellen. Das ist ein Getränk, das danach jemand anderes bekommt, der sich sonst keinen Kaffee leisten könnte.

10
Kunst
27.06.2017 - 15 Min.

Andrea Streit - Die Zuwanderin (Das Tun)

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz begleitetet die Berliner Künstlerin Andrea Streit, die nach Köln gekommen ist, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. "Die Zuwanderin", wie sie sich selber nennt, lebt auf dem Gelände des Kölner Kulturzentrums "Odonien" und will dort einen Ort des Zusammenkommens und der Kreativität schaffen. Erste kleine Ziele konnte sie schon erreichen. Ein Beet für Pflanzen ist bald einsatzbereit, erste Kunstwerke schmücken auch schon das Gelände.

11
Kommentar
22.06.2017 - 6 Min.

GoodNews: Deutschland zum besten Land der Welt gewählt

Positive Nachrichten und Geschichten von Alexander Volk aus Köln

In seinem Nachrichtenformat "GoodNews" legt Alexander Volk den Fokus nur auf positive Dinge. Zum Beispiel geht es um eine gute Errungenschaft für den Klimaschutz: Gebühren auf Plastiktüten in England und der Rückgang von Plastikverpackungen in anderen Ländern sensibilisieren die Menschen für ihre Gewohnheiten. Außerdem erzählt Alexander Volk die Geschichte von einem Olympia-Teilnehmer, der durch Zufall rechtzeitig Hautkrebs bei sich selbst erkannt hat. Zum Abschluss geht er auf die Ergebnisse vom "World Economic Forum's Annual Meeting" ein - laut derer Deutschland das beste Land der Welt ist!

12