NRWision
Lade...

77 Suchergebnisse

Dokumentation
30.03.2017 - 33 Min.

Meine Zeit in Afrika - Teil 3

Reisefilm von Hanne Lütjens aus Dortmund

Wenn man dabei zusehen kann, wie eine 25-köpfige Meerkatzenfamilie aus dem Brunnen im eigenen Garten trinkt, hat man entweder gerade einen schönen Traum, oder aber man lebt in Südafrika - so wie Hanne Lütjens. Ganze elf Jahre lebt die Dortmunderin in Südafrika. In ihrem Beitrag nimmt sie den Zuschauer mit auf eine Reise durch malerische Landschaften und Erlebnisse mit den exotischsten Tieren.

1
Dokumentation
07.03.2017 - 15 Min.

Meine neue Heimat: Ich rede, du filmst

Crossmediales Projekt der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Sechs geflüchtete Jugendliche aus Afghanistan, Pakistan und Syrien erzählen, was sie glücklich macht - und zeigen es auch! In Stemwede, im Mühlenkreis Minden-Lübbecke, wurde dieses Video produziert. Es zeigt die Jugendlichen bei gemeinsamen Aktivitäten wie Kochen oder Tanzen. Dabei begeistern sie auch die Menschen in ihrem Umfeld und gehen auch der Frage nach, was andere Menschen glücklich macht.

2
Magazin
01.03.2017 - 13 Min.

ON SCREEN: Kochwettbewerb, gemeinsames Keksebacken

Sendereihe vom Bielefelder Jugendring e.V.

"HOTSPOT Heepen" organisierte für das Projekt "Junge Newcomer*innen - fit für die mediale Zukunft" einen Kochwettbewerb. Die Teilnehmer lassen in der Küche ihre Künste freien Lauf und servieren der Jury am Ende köstliche Gerichte. Beim weihnachtlichen Keksebacken tauschen die Teilnehmer des Projekts ihre Geschichten über den Feiertag aus und stimmen sich gemeinsam auf das Fest ein.

3
Magazin
01.03.2017 - 12 Min.

com.POTT: Ein kleines Stückchen Kuba, "Fenster in die Vergangenheit"

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Pedro Peres kam vor 24 Jahren aus Kuba nach Deutschland. In seiner Cuba Lounge in Essen-Rüttenscheid gibt es kubanische Musik und Tanz sowie landestypische Gerichte und Getränke. "com.POTT" hat ihn beuscht. Und: Der Künstler Jamal Soro malt Bilder aus seiner Heimat Syrien, die so heute nicht mehr wiederzuerkennen ist. Mit ihnen blickt er zurück, sie sind für ihn "ein Fenster in die Vergangenheit".

4
Porträt
21.02.2017 - 26 Min.

Künstlerporträt: Raci Helvali, Autor

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V.

Das Künstlerische begleitet Raci Helvali schon seit vielen Jahren: Er schreibt Gedichte und Geschichten. Im Interview mit "Radio-Kaktus Münster e. V" erzählt der Autor, dass alles mit der Trennung seiner Eltern anfing. Damals, als Teenager, begann er, sich selbst zu suchen: Wer bin ich? Was möchte ich? Wie möchte ich leben? - Seine ersten Geschichten entstanden in seiner Muttersprache: Raci Helvali wurde in Istanbul geboren, im Alter von neun Jahren kam er nach Deutschland. Bereits nach kurzer Zeit versuchte er es auch auf Deutsch. Doch in dieser Sprache konnte er sich nicht so gut wie im Türkischen wiederfinden. In der deutschen Lyrik stehe Raci Helvali zufolge die Vernunft an erster Stelle, erst danach folge das Gefühl. Im Türkischen sei das umgekehrt. In seinen Gedichten versuche er, die "türkische Leidenschaft" mit der "deutschen Erfahrung" zu verbinden – und so neue Wege der Lyrik aufzuzeigen.

5
Beitrag
26.01.2017 - 88 Min.

Videoaktionswoche: Heimat - Teil 2 aus Bielefeld

Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen aus Ostwestfalen

"Heimat" - das ist das Thema der 32 Filme, die von Jugendlichen ab der 5. Klasse im Rahmen der "20. Videoaktionswochen" produziert wurden. Die Videoclips zeigen: was Heimat für die Jugendlichen bedeutet, wie es ist, ausgegrenzt zu werden und welche kulturellen Unterschiede in verschiedenen Ländern herrschen. Die jungen Filmemacher gehen für Umfragen auf die Straße oder zeigen selbst ihr schauspielerisches Talent - und das alles in maximal 90 Sekunden. Bei der Produktion der Filme wurden die Kinder und Jugendlichen einen Tag lang von Kanal 21 in Bielefeld unterstützt.

6
Beitrag
24.01.2017 - 3 Min.

It's My Job: Erasmus+

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Berufskolleg Senne in Bielefeld

Kann Schule ein Ort der Heimat sein? Diese Frage haben sich Lehrer aus sieben verschiedenen Nationen im Rahmen des EU-Projekts "Erasmus+" gestellt. Angehende Mediengestalter am Berufskolleg Senne in Bielefeld haben das Treffen der Lehrer im Rudolf-Rempel-Berufskolleg mit der Kamera begleitet.

7
Porträt
17.01.2017 - 14 Min.

AhlenTV: Reiner Jenkel, DIE LINKE im Porträt

Stadtfernsehen aus Ahlen

Der ehemalige Hauptschullehrer Reiner Jenkel ist Fraktionsvorsitzender der Partei "DIE LINKE" in Ahlen. "Mir fällt auf, dass die meisten Menschen, die in Ahlen leben und hier geboren sind, die Stadt eher schlechtreden", sagt er. Trotzdem findet Reiner Jenkel die Stadt sehr liebenswert und tolerant. Im "AhlenTV"-Portrait erzählt von seinem Leben in seiner Wahlheimat, welche Probleme er sieht und was man als Nicht-Ahlener über die Stadt wissen sollte.

8
Magazin
15.12.2016 - 29 Min.

fonDue: Weihnachts-Checkliste, Stau-Tipps, Trickdiebe

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Auch bei "fonDue" ist Weihnachten angekommen. Die Redaktion präsentiert eine Checkliste: Was darf an Weihnachten Zuhause nicht fehlen? Diverse Deko-Artikel wie Weihnachtsbaum, Krippe, Sterne und Lichterketten stehen bei allen Befragten auf der Liste. Zu Weihnachten fahren alle zu ihren Familien und in ihre Heimatstädte. Im Stau zu stehen, ist dann noch ärgerlicher als sonst. "fonDue" liefert einige Tipps, die für Entspannung sorgen und die Zeit überbrücken sollen. Gegen Frust im Stau helfe beispielsweise: lesen, Krafttraining, essen, zur Musik bewegen und flirten. Noch schlechter ist die Stimmung wohl, wenn man bestohlen wird. Gerade zu Weihnachten sind wieder viele Trickdiebe unterwegs. Polizeihauptkommissar i.R. Eduard Schreyer nennt Tipps zum Schutz vor Taschendieben. Zum Abschluss geht es um das Weihnachten-Feiern: "Friends forever?" - ein bewegender Kurzfilm.

9
Magazin
27.10.2016 - 41 Min.

Schule macht TV: Heimat

Magazinsendung von Schülern der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen in Bielefeld

Rund um den Begriff "Heimat" drehen sich die Beiträge, die die Schüler der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen in einem Projekt mit Kanal 21 erstellt haben. Zum Beispiel haben sie sich umgehört, wo die Bielefelder ihre Heimat sehen: In Bielefeld selbst oder vielleicht in dem Ort, in dem sie geboren sind? Außerdem haben sich die Jugendlichen verschiedene Themen in ihrer Heimat genauer angeschaut. Zum Beispiel, was mit den Bergschäden in Stieghorst passiert oder ob es tatsächlich einen neuen Badesee im Norden von Bielefeld geben soll. Hier stehen sich Naturschutz und Bürgerinteressen gegenüber – die Schüler haben beide Meinungen eingeholt. Auch mit der Schließung der Friedrich-von-Bodelschwingh-Sekundarschule in Bielefeld haben sich die Kinder beschäftigt. Sie finden: "Die Sekundarschule gehört mit dazu!" - Im Tierpark Olderdissen befragen sie einen Tierpfleger zu Haltung und Besonderheiten von verschiedenen heimischen Tieren, die man dort sehen kann.

10
Magazin
25.10.2016 - 18 Min.

com.POTT: Ladies Creation Club, Box-Club, Integration in Dortmund

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Die Integration von Flüchtlingen kann sich ganz unterschiedlich gestalten. Drei sehr verschiedene Ansätze dafür stellt die Redaktion von "com.POTT" vor. Im "Ladies Creation Club" zum Beispiel kommen Frauen aus den verschiedensten Ländern zusammen, um gemeinsam zu malen, töpfern und kreativ zu sein. "Fürs Malen braucht man keine Sprache", sagt Anne Rubak, eine der Mitbegründerinnen. Das Zusammenspiel der Kulturen steht auch im Box-Club in Essen-Steele im Vordergrund. Gemeinsam wird geboxt, trainiert und über Erfahrungen in den Heimatländern ausgetauscht - aber nicht während des Trainings, sonst heißt es: Extra-Liegestütze! Integration über Sport funktioniert auch in Dortmund-Dorstfeld: Die Söhne von Enaam Shekhali und Mahmoud Alrajeh aus Syrien spielen gemeinsam mit vielen anderen Kindern Fußball beim DJK Eintracht Dorstfeld. Sie fühlen sich in Deutschland schon wie Zuhause - ihre Eltern hingegen haben es manchmal noch schwer, sich komplett von ihrer Heimat zu verabschieden.

11
Magazin
21.09.2016 - 12 Min.

com.POTT: Gastarbeiter, Ausländerhass, türkische Hochzeit

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Emilio Carpentiere kam als italienischer Gastarbeiter nach Deutschland – und ist geblieben. Heute ist er Vater von zwei Kindern und hat in Deutschland ein neues Zuhause gefunden. Mit den "comPOTT"-Reportern der Universität Duisburg-Essen hat er über seine Erfahrungen als Einwanderer und seine Sicht auf Deutschland gesprochen. Dirk Jansen zeigt, wie sehr fremde Kulturen Deutschland prägen und setzt sich kritisch mit der Parole "Ausländer raus" auseinander. Außerdem gibt ein junges Ehepaar den Zuschauern Einblicke in eine traditionelle türkische Hochzeit.

12