NRWision
Lade...

118 Suchergebnisse

Interkulturelles Magazin: Chancengleichheit im Bildungssystem
Magazin
25.07.2018 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Chancengleichheit im Bildungssystem

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Mit einer Mischung aus Musik, Technik und Kreativität können Schüler sich nachhaltig bilden – das haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Projektes von "Radio-Kaktus Münster e. V." unter Beweis gestellt. Sie haben einen Song gegen Rassismus produziert. Die Moderatorinnen Türkân Heinrich und Leonie Fili fragen bei Münsteranern nach, was das deutsche Bildungssystem am dringendsten vermitteln sollte. Sie wollen außerdem von den Bürgern wissen, ob diese glauben, dass die Lehrpläne jegliche Kreativität der Schüler ersticken. Türkân Heinrich und Leonie Fili beschäftigen sich zudem mit Theorien von Karl Marx zum komplexen Thema "Bildung". Sie klären in diesem Zusammenhang auch, welche Relevanz diese Theorien heute noch haben. Ein weiteres Thema der Sendung sind interkulturelle Spielzeuge. Die Reporterinnen gehen auf die Suche nach Spielsachen, mit denen Kinder früher bereits ähnlich wie heute gespielt haben.

1
Bildung in Meinerzhagen - Zwergschule Fürwigge
Bericht
19.07.2018 - 13 Min.

Bildung in Meinerzhagen - Zwergschule Fürwigge

Beitrag aus Meinerzhagen, produziert vom Offenen Kanal Lüdenscheid

Alle Jahrgänge in einer Klasse? In allen Diskussionen über das Schulsystem ist diese Lösung heute unvorstellbar. Vor 70 Jahren war das aber noch üblich - zum Beispiel in Fürwigge, einer kleinen Ortschaft im Außenbezirk von Meinerzhagen. Um 1910 ist dort eine kleine "Zwergschule" eingerichtet worden - für die Lehrer eine ziemliche Herausforderung. In der Reihe zur Geschichte des Schulwesens in Meinerzhagen vom "Offenen Kanal Lüdenscheid" geht es um die Schule in Fürwigge und solche "Zwergschulen", die alle Schüler in einer Klasse unterrichten.

2
10 Jahre "Kontrakt - Unternehmen für Bildung"
Porträt
28.06.2018 - 55 Min.

10 Jahre "Kontrakt - Unternehmen für Bildung"

Sendung von Studio Witten

Jedes Kind hat das Recht auf Bildung – diesen Satz hat sich ""Kontrakt - Unternehmen für Bildung" zum Leitbild gemacht. Seit 10 Jahren existiert das Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche. Aktuell nehmen 25 Schüler und Schülerinnen an dem Programm teil. Christian und Kate vom Studio Witten erklären gemeinsam mit einigen Programmteilnehmern, was das Besondere an "Kontrakt" ist. Die Jugendlichen berichten unter anderem von den vielfältigen Möglichkeiten, die das Programm ihnen bietet.

3
KOMM AN! - Kulturelle Bildung für geflüchtete Kinder und Jugendliche
Talk
21.06.2018 - 12 Min.

KOMM AN! - Kulturelle Bildung für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Geflüchtete Kinder und Jugendliche haben dieselben Rechte wie alle Jugendlichen in Deutschland. Um ihnen das Ankommen in Deutschland zu vereinfachen, sollten sie von der Gesellschaft das Gefühl vermittelt bekommen, willkommen zu sein, sagt Joana Gerdt von "samo.fa". Sören Volkenborn vom "Kin-Top Förderungszentrum e.V." hilft Kindern und Jugendlichen durch besondere kulturelle Bildungsarbeit. So bietet der Verein zum Beispiel Tanz- oder Musikunterricht in der Gruppe, oder einen gemeinsamen Ausflug in ein Museum an. Für die Zukunft wünscht er sich feste, langfristige Strukturen in der Gesellschaft, die finanzierbar sind. Joana Gerdt verrät im Interview, dass nicht nur die ehrenamtliche, sondern auch die hauptamtliche Arbeit mit Geflüchteten weitergeführt werden muss. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

4
Meine Meinung: Hauptschulzweig an Realschulen in NRW
Kommentar
20.06.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Hauptschulzweig an Realschulen in NRW

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Die NRW-Landesregierung will einen Hauptschulzweig an Realschulen integrieren. Da immer mehr Hauptschulen in Nordrhein-Westfalen schließen, will die Landesregierung – gerade in kleineren Gemeinden – eine Verbundschule aus Hauptschule und Realschule anbieten. SPD und Grüne sehen darin den Schulfrieden gefährdet. Der Schulfrieden gilt seit 2011 und soll bis 2023 bestehen. Er schreibt fest, dass zugunsten der Sekundarschulen keine weiteren Verbundschulen geschaffen werden sollen. Madlen Gerick aus der NRWision-Programmredaktion sagt in Ihrem Kommentar, was sie von einem Hauptschulzweig an Realschulen hält. Wie stehst du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

5
School's out: Wie Lehrer die Abi-Prüfungsphase empfinden
Talk
19.06.2018 - 58 Min.

School's out: Wie Lehrer die Abi-Prüfungsphase empfinden

Radio-Reihe für Schulen in Münster - produziert im medienforum münster e.V.

Die Abi-Prüfungsphase ist nicht nur für Schüler, sondern auch für Lehrer anstrengend. Die Vorbereitung auf das Abitur am Abendgymnasium der Stadt Münster beinhaltet beispielsweise einen Informationsabend, an dem die Schülerinnen und Schüler über das richtige Verhalten bei Krankheit sowie das Handyverbot informiert werden. Pia Brandebusemeyer, Annabelle Thoben und Sebastian Aufdemkamp sind Lehrer an dem Weiterbildungskolleg und erzählen in "School's out" von ihren Erfahrungen: Flüchtigkeitsfehler könnten die Korrektur der Klausuren beispielsweise auch unterhaltsam machen. Moderatorin Deborah Thielert berichtet zudem von ihren Erfahrungen als Schülerin. Sie selbst hat ihr Abitur gerade erst gemacht.

6
Bildung in Meinerzhagen - Teil 1
Bericht
13.06.2018 - 18 Min.

Bildung in Meinerzhagen - Teil 1

Beitrag aus Meinerzhagen, produziert vom Offenen Kanal Lüdenscheid

Die Nordschule in Meinerzhagen war früher eine sogenannte Volksschule und in den 50er-Jahren die erste zentrale Schule in Meinerzhagen. In Interviews berichten ehemalige Nordschüler über ihre Schulzeit und die Schwierigkeiten in der Nachkriegszeit. Die Gäste erzählen viele spannende Geschichten, denn der Ort war damals unter den Jugendlichen und Kindern in Reviere aufgeteilt, was viele Auseinandersetzungen verursachte. Das Team vom Offenen Kanal Lüdenscheid hat viele Schwarz-Weiß-Fotos zusammengetragen, die eindrücklich einen Einblick in die damalige Zeit geben. Die Sendereihe "Bildung in Meinerzhagen" bietet einen historischen Rückblick auf das Schulwesen in Meinerzhagen.

7
Waldorf on air: Was macht man eigentlich an der Waldorfschule?
Magazin
12.06.2018 - 58 Min.

Waldorf on air: Was macht man eigentlich an der Waldorfschule?

Radioprojekt der Freien Waldorfschule Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Um die Besonderheiten und Vorurteile der "Waldorfschule" geht es in dieser Sendung. Die Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule in Münster auf: So erläutern die jungen Radiomacher beispielsweise, warum man in der Unterstufe lernt, seinen Namen zu tanzen. Außerdem sprechen sie über besondere Unterrichtsfächer wie Gartenbau und Werkunterricht. Einige Schüler und Lehrerin Astrid Brand erzählen im Interview, warum sie die Waldorfschule besuchen. Der Beitrag ist im Rahmen einer Projektwoche zum Thema "Medien" an der Freien Waldorfschule Münster entstanden.

8
Rotes Sofa: Horst Sulewski, GMK - Fachgruppe Schule
Talk
06.06.2018 - 21 Min.

Rotes Sofa: Horst Sulewski, GMK - Fachgruppe Schule

Medientalk - präsentiert von Kanal 21 aus Bielefeld

Horst Sulewski ist Sprecher der Fachgruppe Schule bei der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) in Bielefeld. Im Interview mit Jil-Madelaine Blume spricht er über die Medienbildung von Lehrerinnen, Lehrern und Referendaren. Unter anderem geht es um die Frage, ob Medien allgemein mehr in den Schulfächern eingebunden oder lieber als separates Fach behandelt werden sollten. Im Fokus steht dabei, Jugendliche in der Schule auf die mediendominierte Welt außerhalb der Schule vorzubereiten.

9
KOMM AN! - Bildung für Flüchtlinge - IFAK e.V. in Bochum
Talk
30.05.2018 - 16 Min.

KOMM AN! - Bildung für Flüchtlinge - IFAK e.V. in Bochum

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Flüchtlinge bringen unterschiedliche Bildungsstandards mit. Die Länder und Kommunen versuchen, sie so schnell wie möglich in das Bildungssystem zu integrieren. Um im Alltag anzukommen und neuen Anforderungen gerecht zu werden bedarf es aber oft mehr, als nur die Schulbank zu drücken. Der Verein "IFAK e.V." aus Bochum verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Neben der schulischen Bildung und Förderung ist es wichtig, den Geflüchteten eine Sicherheit zu bieten, verrät Berfîn Balik im Interview mit Moderatorin Viktoria Degner. Denn um wirklich in Deutschland anzukommen, fehlt oft ein wesentlicher Bestandteil: der Halt der eigenen Familie. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

10
Rotes Sofa: Jörg Kratzsch, Servicestelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt
Talk
23.05.2018 - 9 Min.

Rotes Sofa: Jörg Kratzsch, Servicestelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt

Medientalk - präsentiert von Kanal 21 aus Bielefeld

Jörg Kratzsch vermittelt praktische Medienbildung für Erzieherinnen und Erzieher. Weil Kinder mit Medien aufwachsen, sollte das Thema auch in die Erziehung einfließen. Auch der Datenschutz ist Jörg Kratzsch dabei sehr wichtig. Er untersucht, inwieweit smarte Technik unsere Daten sammelt und für Werbezwecke missbraucht. Beim GMK-Kommunikationsforum leitete er den Workshop "Medienbildung mitdenken - frühpädagogische Konzepte auf dem Prüfstand". Auf dem Roten Sofa von Kanal 21 spricht Jörg Kratzsch über diese und weitere medienpädagogische Ansätze.

11
Radio Inklusiv: Inklusive Schulbildung in Bonn
Magazin
09.05.2018 - 58 Min.

Radio Inklusiv: Inklusive Schulbildung in Bonn

Projekt der Behinderten-Gemeinschaft Bonn e.V. - produziert mit Unterstützung der Radiowerkstatt Raspel in Siegburg

Welche Projekte rund ums Thema Inklusion gibt es in Bonn? Und wie sieht Inklusion in der Schule und im Arbeitsalltag konkret aus? "Radio Inklusiv" berichtet darüber, wie sensibel unserere Gesellschaft mittlerweile mit Menschen mit Behinderung umgeht und wie der spezielle Förderbedarf in Zukunft aussehen sollte. Moderatorin Karin Freisen spricht unter anderem über die Behindertenrechtskonventionen der UN von 2009. Auch wenn die deutsche Regierung den Vorschlägen zugestimmt hat: Es gibt noch viel zu tun …

12