NRWision
Lade...

76 Suchergebnisse

Radio Nachgefragt: Weltpolitik im Licht der Bibel
Hörspiel
13.06.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Weltpolitik im Licht der Bibel

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

Moderator Sebastian Bartsch beschreibt in einem seinem Team den Aufstieg und den Niedergang der Weltmächte. Er bezieht sich dabei Bibel, Buch Daniel Kapitel 2. Die Geschichte beginnt im siebten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung und spielt in Babylon. König Nebukadnezar II. hat einen Traum, an den er sich nicht erinnern kann. "Was wollen die Götter ihm, dem mächtigsten Mann der Welt, nur mitteilen?", heißt es in der Sendung. Keiner der Zauberer, Zeichendeuter und Astrologen kann dem König helfen. Doch Gott erklärt Prophet Daniel in einer nächtlichen Vision den Traum des Königs. Das "Radio Nachgefragt"-Team versucht die biblischen Prophezeiungen in einen geschichtlichen Kontext zu setzen und erklärt, dass diese bis in unsere Zeit hineinreichen würden.

1
Rhapsodie der Realität: "Höre auf dich abzumühen!"
Aufzeichnung
11.05.2017 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: "Höre auf dich abzumühen!"

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Nadine und Lisa lesen aus dem Botschaftsengel "Rhapsodie der Realität" Verse zum Thema "Höre auf dich abzumühen". Sie lesen zum Beispiel Verse aus dem 1. Buch Johannes: "Wenn du auf Christus siehst, wirst du erkennen, dass alle Dinge neu sind." Die beiden Gläubigen interpretieren die gelesenen Verse und geben ihre Botschaft mit: Es komme darauf an, wie man sich selbst sehe. Man sollte nicht die Fehler oder nur das Schlechte sehen, sondern das Gute, das man sein kann und das man leben kann. Dazu gehöre aber auch, Niederlagen anzunehmen, denn es ist dann vielleicht das, was Gott für einen wollte. Alles habe einen Sinn und einen Hintergrund.

2
Rhapsodie der Realität: Ich bin der, der ich bin.
Aufzeichnung
04.05.2017 - 36 Min.

Rhapsodie der Realität: Ich bin der, der ich bin.

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Melanie und Nadine beschäftigen sich in der "Rhapsodie der Realität" mit dem Thema "Ich bin der, der ich bin". Die erste Botschaft dazu: "Wir sind wie er." Nadine erklärt, dass Gott selbst diesen Vergleich laut der Bibel einige Mal gezogen hat. All die Herrlichkeit, die Gott in sich trage, hätten die Menschen, die Christen, dementsprechend auch. Die Gleichnisse aus der Bibel sollten als Beispiele dienen. Sie würden zeigen, dass dem Menschen alles möglich sei. Als Christ verfüge er über eine innere Kraft. Der heilige Geist sei in ihm. Nur wer Gottes Wort kenne, würde wissen, wie er war - und würde erfahren, wer er selbst ist. Das Wort Gottes sei deshalb wie ein Spiegel. Alles liege in der Kraft des einzelnen Menschen. Er könne alles beeinflussen: seinen Körper, aber auch familiäre oder finanzielle Probleme. Die nächste Botschaft: "Du kommst aus dem Himmel." Auch hierzu liefern Nadine und Melanie Erklärungen und Beispiele. Die Frage "Was würde Jesus tun" spielt dabei eine wichtige Rolle.

3
Radio Nachgefragt: Wie ehrlich sind die Bochumer?
Magazin
26.04.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Wie ehrlich sind die Bochumer?

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

Laut "Radio Nachgefragt" ist es für viele Menschen ganz normal, im Alltag zu lügen. Moderator Ruben Becker hat nachgeschlagen, was die Bibel zum Thema Lügen bereithält. Außerdem hat er Bochumer Bürger und Mitglieder der Glaubensgemeinschaft "Zeugen Jehovas" gefragt, ob sie immer ehrlich sind.

4
Radio Nachgefragt: Lebensfreude - die Kraft der Einstellung
Magazin
26.04.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Lebensfreude - die Kraft der Einstellung

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

Jeder Mensch hat Einfluss darauf, mit wie viel Freude er durchs Leben geht, denkt "Radio Nachgefragt"-Moderator Sebastian Bartsch. Er will seine Hörer mit der Sendung "Lebensfreude - die Kraft der Einstellung" motivieren, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen.

5
Radio Nachgefragt: Lebensplanung für junge Leute
Magazin
20.04.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Lebensplanung für junge Leute

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

Wie finden Jugendliche am besten ihren Weg ins Erwachsenenleben? "Radio Nachgefragt" präsentiert verschiedene Perspektiven und gibt Tipps zu verantwortlichem Handeln. Außerdem hat Moderator Sebastian Bartsch sich in Bochum zum Thema umgehört - bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

6
Radio Nachgefragt: Gibt es Wunder wirklich?
Magazin
20.04.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Gibt es Wunder wirklich?

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

Von der Teilung des Roten Meeres bis zur Auferstehung Jesu: In der Bibel gibt es viele Ereignisse, die als Wunder betrachtet werden. Moderator Ruben Becker nimmt sie für "Radio Nachgefragt" unter die Lupe und prüft, ob die Darstellungen in der Bibel glaubwürdig sind.

7
Radio Nachgefragt: Wer sind die Zeugen Jehovas?
Porträt
20.04.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Wer sind die Zeugen Jehovas?

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

Die Produzenten der "Radio Nachgefragt"-Sendungen sind "Jehovas Zeugen". In diesem Beitrag richtet Moderatorin Julia Leicher den Blick auf die eigene Glaubensgemeinschaft. Im Studio zu Gast ist Gemeindemitglied Petra aus Bochum-Hamme. Sie erzählt von ihrer Motivation, in der Öffentlichkeit ihren Glauben zu verbreiten sowie von den Reaktionen.

8
Oh God You Almost Never Change
Aufzeichnung
16.03.2017 - 7 Min.

Oh God You Almost Never Change

Musikalischer Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

In dieser Ausgabe wollen die Sänger von "Christ Embassy" sagen: "Thank you, thank you Lord, your Grace" - "Danke, danke Lord, euer Gnaden". Sie singen davon, dass Gott fast immer derselbe bleibt, dass er sich nicht verändert. Das Publikum wippt dabei wieder begeistert mit und lässt sich von der Gospelmusik mitreißen.

9
Rhapsodie der Realität: Deine christlichen Gaben
Aufzeichnung
09.03.2017 - 37 Min.

Rhapsodie der Realität: Deine christlichen Gaben

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Wir müssen zulassen, dass wir die Talente oder Gaben, die wir bekommen haben, auch wirklich für ihn nutzen. Weil so nutzen wir sie richtig", finden Melanie und Nadine in ihrem neuen Teil der Reihe "Rhapsodie der Realität". Von Gott für Gott. Die beiden Mitglieder der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" lesen Verse aus der Bibel über christliche Gaben vor. Gemeinsam interpretieren und kommentieren sie diese.

10
Rhapsodie der Realität: Gerechtigkeit in unserem Geist
Aufzeichnung
02.03.2017 - 38 Min.

Rhapsodie der Realität: Gerechtigkeit in unserem Geist

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Gott hat uns in unserem Geist die Gerechtigkeit gegeben." Mit dieser Aussage beschäftigen sich Nadine und Melanie diesmal in ihrer Reihe "Rhapsodie der Realität". Die beiden Mitglieder der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss lesen Texte aus der Bibel zu dem Thema vor. Dazu geben sie weitere Erläuterungen. Sie ergänzen die Texte mit anschaulichen Beispielen und Anekdoten aus ihrem eigenen Leben. So erzählen sie auch, warum der berühmte Spruch "der Herr ist mein Hirte" für sie so eine wichtige Bedeutung hat.

11
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen IV
Aufzeichnung
23.02.2017 - 37 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen IV

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Du musst dich auf die guten Dinge im Leben fokussieren. Denn es ist deine Wahl, nur das Beste zu sehen!" - Die positiven Seiten des Lebens zu betrachten, sei ein wichtiger Bestandteil, der zum Aufblühen der eigenen Person beitrage, erklärt Pastor Stanley. Denn auch in diesem Gottesdienst geht er auf die "Faktoren fürs Blühen" ein. Visionen seien ebenfalls ein wichtiger Bestandteil. "Viele Christen verpassen wichtige Teile ihres Lebens, weil sie nicht nach vorne schauen und Visionen haben", so Pastor Stanley. "Du weißt nicht, was aus Menschen werden kann", sagt er. Deshalb sollte man auch nicht vorschnell über Menschen urteilen oder sie vernachlässigen, nur weil er oder sie im Moment nicht den eigenen Ansprüchen genüge. "Gott weiß es. Deswegen musst du ein Mensch mit Visionen sein, um diese Voraussicht teilen zu können."

12