NRWision
Lade...

69 Suchergebnisse

Refugees Radio: Neue Heimat, neue Wege - Teil 2
Magazin
11.01.2018 - 55 Min.

Refugees Radio: Neue Heimat, neue Wege - Teil 2

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Sie sind geflüchtet vor Krieg und Verfolgung. Jetzt müssen sich die jungen Menschen aus Syrien in anderen Sitten und einer anderen Kultur zurechtfinden - aber wie? Das ist eine der Fragen, mit denen sich die Radiosendung "Neue Heimat - neue Wege" vom "Refugees Radio" auseinandersetzt. Sie ist Teil eines crossmedialen Projekts, das jugendliche Geflüchtete in Rahden in Westfalen auf die Beine gestellt haben. Viele Monate lang haben sie sich zu regelmäßigen Fahrradtouren getroffen und nebenbei Film- sowie Audioaufnahmen gemacht. Im zweiten und letzten Teil der Serie sprechen die Macher nicht nur mit den Bürgern von Rahden. Sie selbst beantworten Moderatorin Anja Schweppe-Rahe viele Fragen über ihr Leben - damals in Syrien, heute in Deutschland. Herausgekommen ist ein nachdenkliches und tiefgreifendes Stück über Vorurteile, Heimat und Freiheit. Die Medienpädagogen Nils Dunsche und Anja Schweppe-Rahe haben die Projektteilnehmer bei der Produktion unterstützt.

1
Refugees Radio: Neue Heimat, neue Wege - Teil 1
Magazin
10.01.2018 - 54 Min.

Refugees Radio: Neue Heimat, neue Wege - Teil 1

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Wo bin ich hier? Wie kann ich mich zurechtfinden? - Das sind die Fragen, mit denen sich die Radiosendung "Neue Heimat - neue Wege" vom "Refugees Radio" beschäftigt. Sie ist Teil eines crossmedialen Projekts, das jugendliche Geflüchtete in Rahden in Westfalen auf die Beine gestellt haben. Viele Monate lang haben sie sich zu regelmäßigen Fahrradtouren getroffen und nebenbei Film- sowie Audioaufnahmen gemacht. Herausgekommen ist ein nachdenkliches und tiefgreifendes Stück über Vorurteile, Heimat und Träume. Die Medienpädagogen Nils Dunsche und Anja Schweppe-Rahe haben die Projektteilnehmer bei der Produktion unterstützt.

2
Refugees Radio: "Mitreden!"
Magazin
10.01.2018 - 59 Min.

Refugees Radio: "Mitreden!"

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

In dieser Ausgabe von "Refugees Radio" dreht sich alles ums Mitreden. Das Team hat sich in Espelkamp umgehört: Wie können sich Flüchtlinge und Bürger kennenlernen? Außerdem haben sie den Verein "MitMenschen" besucht - eine Anlaufstelle für Menschen, die in Espelkamp mit Flüchtlingen arbeiten. Sie erfahren von Mitarbeitern und Besuchern: Auch hier wird viel geredet - besonders über Themen wie Geschichte, Politik oder auch über ganz alltägliche Dinge wie die Mülltrennung. Die Besucher des Vereins berichten dem "Refugees-Radio"-Team außerdem auch von ihren Erfahrungen mit Flucht und Ausgrenzung.

3
Refugees Radio: "Hope hilft"- Anlaufstelle für Hilfsbedürftige
Magazin
09.01.2018 - 56 Min.

Refugees Radio: "Hope hilft"- Anlaufstelle für Hilfsbedürftige

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Gestartet als Kleiderkammer ist "Hope hilft" zum Treffpunk für Hilfsbedürftige in Minden geworden. Nachhilfeunterricht, Möbelspenden, Deutschunterricht für Flüchtlinge: Die Ehrenamtlichen bieten Unterstützung für jeden, der sie braucht. "Refugees Radio" hat sich bei "Hope hilft" umgesehen und von den vielen Mitarbeitern und Besuchern mehr über die verschiedenen Angebote erfahren. Außerdem fragt das Team Passanten in Minden: Was bedeutet Hoffnung für sie? Was ist ihre größte Hoffnung?

4
Refugees Radio: "Wünsch dir was" - Wünsche von Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten
Magazin
03.01.2018 - 61 Min.

Refugees Radio: "Wünsch dir was" - Wünsche von Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Beim "Refugees Radio" dreht sich diesmal alles um Wünsche. Die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer berichten bei einem Workshop in der "Medienwerkstatt Minden-Lübbecke" von ihren Wünschen und überlegen, was sich ihre Kinder zu Weihnachten wünschen könnten. Dazu zählen nicht nur materielle Dinge: Ein Junge habe sich beispielsweise gewünscht, Obdachlosen zu helfen. Er möchte Decken für diese sammeln. Im Gespräch ist auch ein "Fest der Kulturen", bei dem sowohl geflüchtete Menschen als auch Menschen aus dem Kreis füreinander kochen. Eine Teilnehmerin stellt es sich spannend vor, wenn Nicht-Geflüchtete mit Geflüchteten Musik machen würden. So könnten neue Instrumente gelernt und Talente gefördert werden - eine Talentbörse via App ist eine weitere Idee der Gruppe. Auch Geflüchtete berichten von ihren Wünschen: Sie wünschen sich, in Deutschland bleiben und dort studieren zu können. Die Flüchtlingshelfer wiederum wünschen sich, den Umbau einer Grundschule zu privaten Wohnungen für Geflüchtete.

5
Refugees Radio: Date mit "Hermann"
Bericht
22.11.2017 - 55 Min.

Refugees Radio: Date mit "Hermann"

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

"Wir leben in einer bunten Gesellschaft und sollten keine Unterschiede zwischen einzelnen Leuten machen. Wir sind alle Menschen." - Das ist die Meinung von Claudia Strobel. Sie ist ehrenamtliche Mitarbeiterin im Verein "MitMenschen", einer Anlaufstelle für Menschen, die in Espelkamp Flüchtlingsarbeit anbieten. Ob beim gemeinsamen Kochen, Basteln oder Kaffeetrinken – im "Hermann" verbringen Menschen Zeit miteinander. Ihre Herkunft spielt dabei keine Rolle, denn Vielfalt, Toleranz und Demokratie werden hier großgeschrieben. Wie "Hermann" bei den Espelkampern ankommt und was der Verein sonst noch zu bieten hat, verrät das Team vom "Refugees Radio".

6
Auf Abenteuersuche
Hörspiel
21.11.2017 - 55 Min.

Auf Abenteuersuche

Hörspiel der "Radio Kletterfüchse" - produziert mit Unterstützung der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Die „Radio Kletterfüchse“ treiben als „Die Raudis“ in der Grundschule Oberbauerschaft (OGS) ihr Unwesen. Allerdings „mit einer Geschichte in der Geschichte“, erklärt der 8-jährige Finn. Für ihr neues Abenteuer haben sich die Kinder ein komplettes Wochenende in der OGS versteckt. Sie untersuchen die Geheim-Codes der Schule, experimentieren mit Sounds sowie Musik und versuchen, die drei Aufgaben zu lösen, die ihnen Fee Angelina gestellt hat: Doktor Fingerfertig soll zum Beispiel Instrumente bauen. Neben der Geschichte reflektieren die Kinder ihre Hörspielarbeit. Die Radio-AG der Grundschule Oberbauerschaft in Hüllhorst bei Lübbecke trifft sich einmal pro Woche gemeinsam mit der Medienpädagogin Anja Schweppe-Rahe und der Schulleiterin Sabine Kottkamp.

7
Kanal Hafenschule: Kontakt zwischen Geflüchteten und Mindenern
Magazin
27.09.2017 - 56 Min.

Kanal Hafenschule: Kontakt zwischen Geflüchteten und Mindenern

Sendereihe vom "Netzwerk Refugees Radio" mit Unterstützung der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Um die Mindener Bürger besser kennenzulernen, befragt das Team vom "Kanal Hafenschule" Passanten am Bahnhof. Die Radiomacher wollen wissen, was die Menschen tun würden, wenn in ihrer Heimat ein Krieg ausbräche. Sie gehen auch der Frage nach, wie sich die Menschen besser kennenlernen können. Eine Mindenerin mit griechischen Wurzeln bringt es auf den Punkt: "Man muss einfach offen sein." Außerdem sprechen die Reporter über persönliche Fluchtgründe und die Bedeutung von Heimat. Die Hafenschule ist für einige Zeit eine Flüchtlingsunterkunft gewesen. Heute ist sie ein Treffpunkt für Geflüchtete, freiwillige Helfer und Einheimische. Beim "Kanal Hafenschule" machen Geflüchtete Radio, die einmal in der Hafenschule gelebt haben oder sich dort regelmäßig treffen.

8
Die Aufnehmer: Blasheimer Markt 2017 in Lübbecke
Reportage
07.09.2017 - 56 Min.

Die Aufnehmer: Blasheimer Markt 2017 in Lübbecke

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

"Die Aufnehmer" von der Lebenshilfe Lübbecke sind auf dem Blasheimer Markt unterwegs, einer der größten Kirmesveranstaltungen in Ostwestfalen-Lippe. Unter dem Motto "Die Aufnehmer bitten zu Tisch" spannen sie Passanten für ihre Spaß-Sendung ein. Neben Musikwünschen und Grüßen werden die Kirmesbesucher von den Reportern auch zu verschiedensten Themen interviewt: Mal sollen sie ein Geheimnis verraten, ein anderes Mal eine Anekdote erzählen oder eine Liebeserklärung machen. Mit ihren witzigen Fragen sorgt die Gruppe für eine Menge Gesprächsstoff und einige Lacher.

9
Sommerferien 2017 in Stemwede
Dokumentation
06.09.2017 - 57 Min.

Sommerferien 2017 in Stemwede

Radioprojekt der "Stemweder Spaß-Kids" - produziert mit Unterstützung der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Die "Stemweder Spaß-Kids" verbringen eine Woche ihrer Sommerferien 2017 gemeinsam mit tollen Abenteuern in Stemwede bei Lübbecke. In ihrer Sendung sprechen sie über ihre Erlebnisse und erklären, was sie dabei gelernt haben: So mögen Bienen zum Beispiel keine Rasenmäher und Pilze können auch als "Internet des Waldes" bezeichnet werden. Die Kinder besuchen auch das "Heimathaus Wedhem" und erkunden das Stemweder Moor mit einem Moorführer. Doch nicht nur die Kinder sind begeistert von Stemwede, sondern auch die Bewohner. In einer Umfrage erklären sie, was ihnen an ihrer Gemeinde am meisten gefällt. Die Sendung wurde mithilfe von Medientrainerin Anja Schweppe-Rahe produziert.

10
Smartphones im Unterricht, "Schule der Zukunft", Kommunikationsprobleme
Magazin
06.09.2017 - 55 Min.

Smartphones im Unterricht, "Schule der Zukunft", Kommunikationsprobleme

Radioprojekt der Freiherr-von-Vincke-Realschule Minden - produziert mit Unterstützung der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Wenn Jugendliche mit ihren Eltern übers Smartphone kommunizieren, kommt es häufig zu Problemen. Schülerinnen und Schüler der Freiherr-von-Vincke-Realschule in Minden berichten, dass die Erwachsenen oft nicht mit dem Messenger WhatsApp, Sprachnachrichten oder Abkürzungen von Wörtern zurechtkämen. In der Schule sei der Umgang mit dem Handy ebenfalls schwierig - oft sei dieser sogar verboten. Die Redaktion verrät Tipps und Tricks, wie Schüler ihr Smartphone im Unterricht unauffällig benutzen können. Die Federmappe sei beispielsweise eine große Hilfe. Die Schüler fragen außerdem Mindener: Was macht Sie glücklich? Was bedeutet für Sie Hoffnung? So vielfältig wie die Antworten der Passanten sind, sind auch die Vorstellungen der Mitschüler zur "Schule der Zukunft". Einige wünschen sich schönere Farben und größere Klassen, andere mehr Freiheiten für die Pausengestaltung und die Aufhebung des Handyverbots. Die Sendung wurde mit Unterstützung von Medientrainerin Anja Schweppe-Rahe produziert.

11
Die Aufnehmer: Was bedeutet Glück?
Magazin
20.07.2017 - 57 Min.

Die Aufnehmer: Was bedeutet Glück?

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Gemeinsam mit 13 Beschäftigten der Lübbecker Lebenshilfe macht sich Anja Schweppe-Rahe auf die Suche nach dem Glück: Was macht Menschen glücklich? Welche Symbole stehen in Verbindung mit Glück? Und wie schmeckt Glück überhaupt? Die Lübbecker und Experten, wie Eckart von Hirschhausen, kommen dabei zu Wort. Fest steht: Es gibt mehr als ein Rezept zum Glücklichsein. Sei es "Gesundheit und Familie", oder "Fußballgucken auf der Couch". So versuchen sich "die Aufnehmer" auch mit einem eigenen Experiment. Und erfahren zudem, dass auch mal vor Glück geweint wird.

12