NRWision
Lade...

54 Suchergebnisse

Do biste platt: Europäiske Daag van diär Sproke – Europäischer Tag der Sprachen
Serie
26.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Europäiske Daag van diär Sproke – Europäischer Tag der Sprachen

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Der 26. September ist der "Europäische Tag der Sprachen". Über 200 Sprachen werden in Europa gesprochen. Plattdeutsch aus dem Sauerland ist eine von ihnen. In "Do biste platt" ist aber nicht nur der Aktionstag Thema: Wie üblich werden Texte auf Plattdeutsch vorgelesen und besprochen. Dass nicht nur die Älteren in der Lage sind, Plattdeutsch zu sprechen, beweisen Greta, Elisa, Henry und Stefan. Sie lesen Gedichte über Heideglöckchen und reifes Korn.

1
Musik aus dem Sauerland: "Muirsheen Durkin and friends", Musikprojekt aus Arnsberg – Teil 1
Porträt
25.09.2018 - 54 Min.

Musik aus dem Sauerland: "Muirsheen Durkin and friends", Musikprojekt aus Arnsberg – Teil 1

Musiksendung der HochSauerlandWelle aus Arnsberg

"Muirsheen Durkin and friends" machen Irish Folk Rock. Das Musikprojekt aus Arnsberg hat sich Ende 2007 gegründet. Mac Rünker, Lanze und Kentop sind im Studio der "HochSauerlandWelle" zu Gast. Mit Moderator Ingo Ramminger sprechen sie über die Entstehung des Bandnamens, die Namen der einzelnen Musiker und das neue Album. Auf der im Frühjahr 2018 erschienenen CD gibt es neben unbekannteren, traditionellen irischen Liedern auch eigene Stücke – außerdem stehen die Piper mehr im Vordergrund als auf den vorherigen Alben. Konzerte gibt die Band nur wenige im Jahr, denn der Spaß am Musizieren soll nicht verloren gehen.

2
Do biste platt: En Obend füär Änne Nöcker (1907-1993)
Serie
25.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: En Obend füär Änne Nöcker (1907-1993)

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Änne Nöcker aus Eslohe im Sauerland wäre Anfang Januar 2018 111 Jahre alt geworden. Am 1. Dezember 2018 ist ihr 25. Todestag. Die "HochSauerlandWelle" und der plattdeutsche Arbeitskreis der "Kolpingsfamilie Eslohe" möchten mit ihrer Sendung noch einmal an die Mundartdichterin erinnern. Zu hören gibt es unter anderem Änne Nöckers bekanntes Gedicht "Meyn laiwe Platt". Auch Nöckers Tochter Monika Stracke beteiligt sich an dem Beitrag. Sie liest ein weiteres lyrisches Werk ihrer Mutter vor.

3
Do biste platt: Driäpen op diär Bäumerg in Waosten-Suttrop und 725 Joore Cowwenroo
Magazin
13.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Driäpen op diär Bäumerg in Waosten-Suttrop und 725 Joore Cowwenroo

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Der "Stertschultenhof" war eines der ersten Gebäude in Eslohe. Genau genommen in Eslohe-Cobbenrode im Sauerland. Das Gebäude stammt aus dem 15. oder 16. Jahrhundert. Dr. Werner Beckmann spricht im Interview mit Moderator Markus Hiegemann auf Plattdeutsch über den heutigen Stertschultenhof. Dabei geht es unter anderem um den Namen des Hofes. In dem historischen Gebäude befindet sich heutzutage unter anderem das "Mundartarchiv Sauerland", das sich dem Plattdeutschen widmet.

4
Do biste platt: Rippräppkes mett Jausep Dahme - Dail 3
Serie
13.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes mett Jausep Dahme - Dail 3

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Josep Dahme präsentiert seine bisher unveröffentlichten "Rippräppkes". Dies ist eine Gedichtsform, verfasst in Plattdeutsch, aus dem Sauerland. Der Schriftsteller Friedrich Wilhelm Grimme schrieb in seiner Abhandlung "Das Sauerland und seine Bewohner" über den Sauerländer Humor. Wie er diesen definiert und wie er sich in der Form des Rippräppkens äußert, klärt die "Do biste platt"-Redaktion in der Sendung. Außerdem geht es um die beiden Dichterinnen Christine Koch und Emma Cramer-Crummenerl aus dem Sauerland.

5
Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 2
Talk
12.09.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 2

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Judith Mendel-Koch aus Brilon-Rixin ist Orgelbaumeisterin. Mit 22 Jahren absolvierte sie ihre Meisterprüfung. Im zweiten Teil des Interviews mit Markus Hiegemann erzählt sie, warum von ihr gebaute Orgeln wie eigene Kinder für sie sind und wie sich offene, halboffene und geschlossene Pfeifen unterscheiden. Außerdem bläst sie in eine Holzpfeife und eine Metallpfeife und zeigt so den klanglichen Unterschied. An 75 Orgeln hat Judith Mendel-Koch mitgebaut. Heute ist sie pensioniert, aber bei Notfällen kommt sie schnell zur Rettung und repariert Orgeln.

6
Do biste platt: Äppel klemmen
Serie
12.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Äppel klemmen

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Im Spätsommer und Herbst ist Apfelzeit. Diesem Thema widmet sich das Team von "Do biste platt" aus dem Sauerland. Gedichte aus dem Plattdeutschen über Apfeldiebe, Apfel- und Pflaumenkuchen, sowie Mundraub sind deshalb Teil der Sendung. Jeder Wortbeitrag wird auch ins Hochdeutsche übersetzt, damit jeder etwas von den fruchtigen Erzählungen hat.

7
Do biste platt: Rippräppkes mett Jausep Dahme - Dail 4
Serie
11.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes mett Jausep Dahme - Dail 4

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Die plattdeutsche Mundart wird heutzutage immer weniger gesprochen. Das Team von "Do biste platt" widmet sich daher dem Plattdeutsch. In der Sendung wird platt gesprochen, sowie Gedichte und Texte aus dem Plattdeutschen vorgelesen und ins Hochdeutsche übersetzt. Josef Dahme präsentiert in der Sendung unveröffentlichte, plattdeutsche Texte. Mit dabei dieses Mal: sogenannte "Rippräppkes". Dabei handelt es sich um Geschichten mit einem wahren Kern, die aus dem Leben kommen.

8
Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 1
Talk
11.09.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Judith Mendel-Koch aus Brilon-Rixin ist Orgelbaumeisterin. Mit 22 Jahren absolvierte sie ihre Meisterprüfung. Im ersten Teil des Interviews mit Markus Hiegemann erzählt sie, wie sie sich als Frau in dem Männerberuf durchgesetzt hat, wie sie Hobeln, Bohren und Löten gelernt hat und wie man den Bau einer Orgel plant. Ihr Vater, der auch Orgelbaumeister war, gab ihr von Anfang an einen Rat mit auf den Weg: „Du musst besser sein als die Männer!”

9
Hiegemann unterwegs: Cobbenrode feiert 725. Geburtstag - Teil 1
Magazin
31.07.2018 - 73 Min.

Hiegemann unterwegs: Cobbenrode feiert 725. Geburtstag - Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Die Dorfgemeinschaft Cobbenrode feiert 2018 ihr 725-jähriges Jubiläum. Die Gemeinde bei Eslohe im Sauerland wurde bereits 1293 das erste Mal namentlich erwähnt – da ist es nicht verwunderlich, dass der Geburtstag mit einem Mittelalterfest gefeiert wird. Doch Cobbenrode birgt ein Geheimnis: Das zunächst unscheinbare Örtchen dürfte wesentlich älter sein, als angenommen wird. Reporter Markus Hiegemann geht dem Ursprung des Ortsteils auf den Grund und spricht mit den wichtigsten Helfern des Festes zum Dorfgeburtstag: den Cobbenrodern selbst.

10
Do biste platt: Rippräppkes van un mett Jausep Dahme – Dail 2
Serie
31.07.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes van un mett Jausep Dahme – Dail 2

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Im zweiten Teil der "Rippräppkes"-Serie präsentiert Josef Dahme aus Arnsberg-Müschede erneut plattdeutsche Geschichten. Die bisher unveröffentlichten Texte behandeln menschliche Schwächen und haben alle einen wahren Kern. Bei "Do biste platt" liest der 82-Jährige dieses Mal unter anderem die Geschichte "Kaffeeklatsch". Deren Botschaft wird frei übersetzt mit dem Lied "Lasse redn" von der Punkrock-Band "Die Ärzte". Zu den weiteren Texten gibt es eine hochdeutsche Übersetzung von Fritz Schulte.

11
Do biste platt: Wais diu näu? – Weißt du noch?
Magazin
26.06.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Wais diu näu? – Weißt du noch?

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Marlies Potthoff und Karl Bangert aus Willingen-Neerdar in Nordhessen erinnern sich gemeinsam an ihre Jugend zurück. Bangert erzählt von seiner Schulzeit: Er ging auf die Volksschule. Dort unterrichteten die Lehrer alle Schüler des ersten bis achten Jahrgangs zusammen. In Neerdar sei das ähnlich gewesen, erklärt Potthoff. Sie ist 1958 in die Schule gekommen: in eine einklassige Volksschule. Nachdem diese Schule geschlossen wurde, mussten alle Kinder nach Willingen in die Mittelschule. Thema des Gesprächs über die Vergangenheit sind auch die Pläne der Eltern für ihre Kinder und die jeweiligen Familienverhältnisse.

12