NRWision
Lade...

103 Suchergebnisse

Open Talk Podcast: Umgang mit dem Tod von Angehörigen – #3
Interview
06.11.2018 - 28 Min.

Open Talk Podcast: Umgang mit dem Tod von Angehörigen – #3

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

Sabrina verlor von heute auf morgen mehrere Angehörige. Die Todesfälle ließen sie in ein tiefes Loch fallen. Im Interview mit Fabio Grieß erzählt Sabrina, wie sie mit diesen Schicksalsschlägen umgegangen ist. Sie erklärt, wieso es so schwierig ist, aktiv Hilfe zu suchen. Umso wichtiger sei es deshalb, Menschen zu haben, die auf einen zukommen und mit denen man reden kann. Mit ihrer Geschichte will Sabrina Menschen Mut machen, die in einer ähnlichen Situation sind.

1
Erstmal Kaffee: Natürliche Auslese
Talk
31.10.2018 - 45 Min.

Erstmal Kaffee: Natürliche Auslese

Podcast von Björn Pöhlsen und Sönke Pinnow aus Duisburg

Im zwanzigsten Stock gegen die Scheibe springen, um zu testen, ob sie bruchfest ist – und dann abstürzen. Mani (Sönke) und Duisi (Björn) von "Erstmal Kaffee" sprechen über den "Darwin Award". Dieser Negativpreis wird seit 1994 an Menschen vergeben, die sich auf besonders "dumme" Art versehentlich selbst töten oder unfruchtbar machen. Die Moderatoren werden in dieser Folge von Duisis Arbeitskollegen Philipp unterstützt. Gemeinsam gehen sie auch besonders kreativ gestaltete Todesanzeigen durch.

2
Im Glashaus: "AGUS", Selbsthilfegruppe – Leben nach dem Suizid eines Angehörigen
Interview
24.10.2018 - 50 Min.

Im Glashaus: "AGUS", Selbsthilfegruppe – Leben nach dem Suizid eines Angehörigen

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Wenn ein geliebter Mensch sich das Leben nimmt, bleiben die Angehörigen häufig sprachlos und schockiert zurück. Gefühle von Trauer, Wut und Schuld machen sich breit, die für Außenstehende meist schwer nachzuempfinden sind. Denn in der Gesellschaft ist das Thema "Selbstmord" immer noch ein Tabu. Moderatorin Charlotte Kroll spricht mit Beate Assmann, Autorin und Gründerin der Iserlohner Selbsthilfegruppe "AGUS e.V. – Angehörige um Suizid". Assmann lebt seit 1995 selbst mit der Trauer um ihren verstorbenen Mann. Nun möchte sie anderen Betroffenen helfen, den Schockzustand zu überwinden und wieder zur Ruhe zu kommen. Im Interview erzählt Beate Assmann unter anderem, welche Nähe zwischen dem Verstorbenen und den Angehörigen auch nach dem Tod bleibt.

3
Akte Aurora: Die Akte Tamagatchi – S01E06B
Hörspiel
18.10.2018 - 66 Min.

Akte Aurora: Die Akte Tamagatchi – S01E06B

Interaktives Krimi-Hörspiel von Johannes Wolf aus Köln

Ein mysteriöser Mord muss gelöst werden: Eine Vorfahrin von "Captain Q" wurde umgebracht. Tatort ist die Spielzeugfirma "Tamagatchi". Das Opfer war dort angestellt. Drei ihrer Kolleg*innen stehen im Verdacht – sie kannten das Opfer persönlich. Agentin Sonja befragt die Verdächtigen, sucht Hinweise am Tatort und versucht, den Fall aufzuklären.

4
DO-MU-KU-MA: Stolpersteinverlegung in Dortmund 2018
Beitrag
04.10.2018 - 51 Min.

DO-MU-KU-MA: Stolpersteinverlegung in Dortmund 2018

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

In Dortmund-Hörde werden im September 2018 weitere "Stolpersteine" verlegt. Die Mahnmale sollen an Opfer des Nationalsozialismus erinnern: Nazis brachten im Holocaust unter anderem Menschen jüdischen Glaubens, Homosexuelle und An­ders­den­ken­de um. Im Rahmen der Initiative "Erinnern … damit kein Gras darüber wächst" haben Schüler*innen zu dem Thema recherchiert. Sie untersuchten die Geschichten von verschleppten Menschen und trugen damit zur Verlegung neuer Steine bei. Die "Stolpersteine" werden vor den ehemaligen Wohnhäusern der Opfer verlegt. Reporter Klaus Lenser sammelt vor Ort Eindrücke und spricht mit den Beteiligten.

5
Akte Aurora: Die Akte Tamagatchi – S01E06A
Hörspiel
02.10.2018 - 70 Min.

Akte Aurora: Die Akte Tamagatchi – S01E06A

Interaktives Krimi-Hörspiel von Johannes Wolf aus Köln

Im Jahr 1998 arbeitet eine Vorfahrin von Q für die Spielzeugfirma "Tamagatchi". Durch einen Zeitriss kommt sie in ihrem Büro ums Leben. Doch was ist passiert? Ein Agent muss in die Vergangenheit reisen und den Fall lösen – denn sonst wird Q nicht geboren werden. Sonja und Jan treten als Agentenanwärter in verschiedenen Rätseln gegeneinander an. Sie klären, wer von ihnen den Fall übernehmen darf. Beide reisen bereits zum Tatort und suchen nach Indizien: Die Böden aller Zimmer sind nass, das Opfer trägt keine Schuhe und in der Teeküche steht Rattengift. Wer kennt sich besser in den 1990ern aus und darf letztendlich in die Vergangenheit reisen? Und wird das Rätsel um den Tod dann auch geklärt?

6
Frage der Woche: Organspende
Umfrage
25.09.2018 - 2 Min.

Frage der Woche: Organspende

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Die Anzahl der Organspender in Deutschland ist zu gering. Aus diesem Grund diskutieren Politiker über eine neue Lösung. Es wird vorgeschlagen, dass alle Menschen automatisch Organspender werden, es sei denn, sie entscheiden sich ausdrücklich dagegen. Durch diese Regelung soll Organspende zum Normalfall werden, meint Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. So könnte möglichst vielen Menschen, die auf ein Organ hoffen, geholfen werden. "Kanal 21" hat auf den Straßen Bielefelds nachgefragt. Die Meinung der Bürger ist gespalten.

7
extraRadiO: Hospizverein Niederberg e.V.
Talk
20.09.2018 - 51 Min.

extraRadiO: Hospizverein Niederberg e.V.

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Sterbebegleitung ist kein einfaches Thema. Der "Hospizverein Niederberg e.V." widmet sich genau dieser Aufgabe. Andrea Schyklenk und Wolfgang Tamm vom Verein sind zu Gast im "extraRadiO"-Studio. Dort sprechen sie über ihre Arbeit. Sie erklären, dass es nicht nur darum geht, Menschen medizinisch zu versorgen. Es sei wichtig, sie "mit Zeit und Zuwendung auf ihrem Weg zu begleiten". Eine weitere Aufgabe des Vereins ist es, das Thema Sterben zu enttabuisieren. Es soll normal sein, darüber zu sprechen. So würden sich die Themen "Sterben" und "Humor" nicht grundsätzlich ausschließen, sagt Wolfgang Tamm. Der Verein möchte in Velbert außerdem ein "stationäres Hospiz" aufbauen. Was das ist und warum dieses Angebot wichtig ist, erklären die beiden Vereinsmitglieder im Gespräch mit Moderator Werner Miehlbradt.

8
Alter, was geht? - Sterben und Tod - Ingrid Maria Bachor, 67
Talk
18.09.2018 - 15 Min.

Alter, was geht? - Sterben und Tod - Ingrid Maria Bachor, 67

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

Ingrid Maria Bachor ist 67 Jahre alt und hat einen besonderen Bezug zum Thema Tod: Seit einer Nahtoderfahrung sieht sie das Sterben mit anderen Augen. Die Nahtoderfahrung sei ein wunderbares Erlebnis gewesen, berichtet sie Journalistik-Studentin Rebecca Zöller im Interview. Seitdem habe sie auch keine Angst mehr vor dem Tod. Außerdem ist sie davon überzeugt, dass man den Tod und dessen Umstände bis zu einem gewissen Grad selbst bestimmen sollte. Als Hospizbegleiterin steht sie sterbenden Menschen auf deren letzten Reise zur Seite. Wie Angehörige und Freunde mit Tod und Trauer umgehen können, berichtet Ingrid Maria Bachor in der Interview-Reihe "Alter, was geht?".

9
The Voice: Johannes Ockeghem – Requiem
Magazin
15.08.2018 - 52 Min.

The Voice: Johannes Ockeghem – Requiem

Vokalradio für Musikfreunde mit Stephan Trescher - produziert beim medienforum münster e.V.

Der Komponist Johannes Ockeghem lebte im 15. Jahrhundert und gilt als Meister der franko-flämischen Vokalpolyphonie. Sein Requiem ist die erste mehrstimmige Vertonung der Totenmesse in der Musikgeschichte. Moderator Stephan Trescher stellt das Werk in verschiedenen Interpretationen der vergangenen 25 Jahre vor. Die Sendung ist Dr. Bernhard Liesen gewidmet, der einige Wochen vor der Produktion starb. "The Voice" verdankt ihm viel Wissen in Bezug auf die "Alte Musik", insbesondere die Vokalmusik der Renaissance.

10
Angstspiele - Folge 4: Auf dem Weg zur Lösung
Serie
17.07.2018 - 3 Min.

Angstspiele - Folge 4: Auf dem Weg zur Lösung

Krimiserie von Elias-Julian Brumme aus Kempen

Kim kommt dem Rätsel um das Verschwinden von Jason immer näher. Ihr ist aber noch immer nicht klar, wer ihr diese mysteriösen Nachrichten schreibt … Kim erhält Koordinaten und im Anschluss eine Adresse, um sich mit jemandem zu treffen. Trifft sie dort auf Jason oder läuft sie der drohenden Gefahr direkt in die Arme? Die Krimiserie "Angstspiele" aus Kempen erzählt eine packende Geschichte.

11
Angstspiele - Folge 3: Jasons Mutter
Serie
10.07.2018 - 3 Min.

Angstspiele - Folge 3: Jasons Mutter

Krimiserie von Elias-Julian Brumme aus Kempen

Auch in der dritten Folge der Krimiserie "Angstspiele" geht es mysteriös weiter: Kim wird das rätselhafte Verschwinden ihres Freundes Jason langsam zu viel. Sie bekommt immer wieder seltsame Nachrichten von einem unbekannten Absender, der sich als Jason ausgibt. Als Kim auf die Mutter von Jason trifft, verhält sie sich merkwürdig. Was hat das alles zu bedeuten? Und ist Jasons Mutter in Gefahr?

12