NRWision
Lade...

95 Suchergebnisse

Funkjournal: "AlarmTheater" in Bielefeld – 25-jähriges Jubiläum
Talk
11.10.2018 - 52 Min.

Funkjournal: "AlarmTheater" in Bielefeld – 25-jähriges Jubiläum

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

Harald Otto Schmid ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des "AlarmTheater" in Bielefeld. Er ist im "Funkjournal" zu Gast. Anlass ist das 25-jährige Bestehen des freien Theaters. Schmid berichtet von dessen Entstehungsgeschichte und den verschiedenen Veranstaltungen. Mit Moderator Frank Becker spricht Harald Otto Schmid auch über ein Projekt mit Justizvollzugsanstalten.

1
KuFa Schulradio: Hinter den Kulissen des "Theater Krefeld"
Reportage
12.07.2018 - 56 Min.

KuFa Schulradio: Hinter den Kulissen des "Theater Krefeld"

Sendung von der Grotenburg-Schule in Krefeld - produziert mit Unterstützung von radio KuFa

Beim Theater in Krefeld passiert viel hinter den Kulissen: Maler gestaltet das Bühnenbild, Designer entwerfen die Kostüme und Schauspieler üben ihren Text. Die Grundschulkinder der Grotenburg-Schule schauen sich hinter den Kulissen des "Theater Krefeld" um. Sie entdecken spannende Berufe, Orte und Menschen. Dabei erklären die Theaterpädagoginnen Maren Gambusch und Silvia Behnke den Viertklässlern, wie Theater funktioniert. So erfahren die Schüler zum Beispiel auch, wie die lange Nase von Pinocchio entsteht.

2
YOUNGSTERS: TSCHICK kommt auf die Bühne – Kinder- und Jugendtheater Dortmund-Hörde
Reportage
05.07.2018 - 12 Min.

YOUNGSTERS: TSCHICK kommt auf die Bühne – Kinder- und Jugendtheater Dortmund-Hörde

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Die meisten Menschen kennen das Theater nur aus der Sicht des Publikums: Sie sehen die tollen Live-Auftritte auf der Bühne. Die Aufführung ist allerdings nur der kleinste Teil. Denn bis zum fertigen Stück gibt es viele Abläufe hinter den Kulissen, die organisiert werden müssen. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Anne-Frank-Gesamtschule sind die "YOUNGSTERS" der Frage nachgegangen, wie das Buch "Tschick" auf die Bühne kommt. Die jungen Reporter zeigen in ihrem Beitrag, der in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheater Dortmund entstanden ist, was im Vorfeld eines Auftritts alles passieren muss. Was macht eigentlich ein Regisseur und wie entsteht das Bühnenbild? All diese Fragen beantworten die "YOUNGSTERS" in ihrem Beitrag rund ums Theater.

3
LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 12
Aufzeichnung
04.07.2018 - 20 Min.

LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 12

Improvisiertes Rollenspiel von Kanal 21 aus Bielefeld

Der spannende Kampf zwischen Tyler (Fredderick Collins) und dem Meister setzt sich in dieser Folge fort. Kann Tyler in der letzten Folge sein Leben retten … ? Das Projekt "LARPStream21" ist ein improvisiertes Rollenspiel in einer apokalyptischen Welt: Im Jahr 2076 ist die Welt durch eine Sonneneruption nahezu zerstört. Durch die Strahlung sind einige Menschen zu Elfen, Orks, Zwergen und Tiermenschen mutiert. Die Darsteller spielen ohne Drehbuch, spontan und beeinflusst von den Zuschauern der Live-Aufzeichnung.

4
LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 11
Serie
27.06.2018 - 11 Min.

LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 11

Improvisiertes Rollenspiel von Kanal 21 aus Bielefeld

Der Mord an der Kämpferin Wiesel wird für Tyler (Fredderick Collins) in dieser Folge zum Verhängnis. Er muss sich vor dem Meister verantworten - es kommt zum Kampf zwischen den beiden ... Das Projekt "LARPStream21" ist ein improvisiertes Rollenspiel in einer apokalyptischen Welt: Im Jahr 2076 ist die Welt durch eine Sonneneruption nahezu zerstört. Durch die Strahlung sind einige Menschen zu Elfen, Orks, Zwergen und Tiermenschen mutiert. Die Darsteller spielen ohne Drehbuch, spontan und beeinflusst von den Zuschauern der Live-Aufzeichnung.

5
LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 10
Aufzeichnung
20.06.2018 - 10 Min.

LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 10

Improvisiertes Rollenspiel von Kanal 21 aus Bielefeld

Tyler (Fredderick Collins) entschließt sich, die Kämpferin "Wiesel" (Anna Katharina Mehl) zu erlösen - daraufhin es kommt zu einem großen Streit. Es wird gefordert, ihn zu verurteilen! Ob sich der fremde Vagabund Tyler aus dieser Situation noch herauswinden kann …? Das Projekt "LARPStream21" ist ein improvisiertes Rollenspiel in einer apokalyptischen Welt: Im Jahr 2076 ist die Welt durch eine Sonneneruption nahezu zerstört. Durch die Strahlung sind einige Menschen zu Elfen, Orks, Zwergen und Tiermenschen mutiert. Die Darsteller spielen ohne Drehbuch, spontan und beeinflusst von den Zuschauern der Live-Aufzeichnung.

6
LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 9
Aufzeichnung
14.06.2018 - 11 Min.

LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 9

Improvisiertes Rollenspiel von Kanal 21 aus Bielefeld

Tyler (Fredderick Collins) gelingt es, die Kämpferin "Wiesel" (Anna Katharina Mehl) dazu zu bringen, ein von ihm vergiftetes Getränk zu trinken - sein Plan scheint aufzugehen. Die Wache unterstützt sein Vorhaben und schickt die nun geschwächte Frau unbewaffnet in dem Kampf gegen das Monster im Käfig: Ein Kampf auf Leben und Tod! Wer wird als Sieger überleben? Wird Tyler mit seinem Plan davonkommen? Das Projekt "LARPStream21" ist ein improvisiertes Rollenspiel in einer apokalyptischen Welt: Im Jahr 2076 ist die Welt durch eine Sonneneruption nahezu zerstört. Durch die Strahlung sind einige Menschen zu Elfen, Orks, Zwerge und Tiermenschen mutiert. Die Darsteller spielen ohne Drehbuch, spontan und beeinflusst von den Zuschauern der Live-Aufzeichnung.

7
LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 8
Aufzeichnung
06.06.2018 - 11 Min.

LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 8

Improvisiertes Rollenspiel von Kanal 21 aus Bielefeld

Tyler hat vom Doktor bekommen, was er wollte: Eine Kanüle mit einem ganz besonderen Gift. Tyler, gespielt von Fredderick Collins, hat auch jemanden ganz besonderes im Visier, der dieses Gift bekommen soll: Eine Kämpferin, die nur das "Wiesel" genannt wird (gespielt von Anna Katharina Mehl). Aber wie bekommt er die erbarmungslose Frau dazu, das von ihm vergiftete Wasser zu trinken? Das Projekt "LARPStream21" ist ein improvisiertes Rollenspiel in einer apokalyptischen Welt: Im Jahr 2076 ist die Welt durch eine Sonneneruption nahezu zerstört. Durch die Strahlung sind einige Menschen in Elfen, Orks, Zwerge und Tiermenschen mutiert. Die Darsteller und Personen spielen ohne Drehbuch, spontan und beeinflusst von den Zuschauern der Live-Aufzeichnung.

8
Welle WBT: "Der Sturm" - Shakespeare-Premiere auf schwimmender Bühne
Magazin
05.06.2018 - 59 Min.

Welle WBT: "Der Sturm" - Shakespeare-Premiere auf schwimmender Bühne

Sendung vom Wolfgang Borchert Theater - produziert beim medienforum münster e.V.

Shakespeares "Der Sturm" aufgeführt auf einer schwimmenden Insel: Das plant Regisseur Meinhard Zanger. Im Gespräch mit den Moderatoren Silvia Drobny und Florian Bender erzählt Zanger, welche Schwierigkeiten es bei einer Inszenierung auf dem Wasser gibt. Dazu geht es um die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in dem Stück und Shakespeares Hommage an das Theater. Bühnenbildner Darko Petrovic berichtet außerdem über den aufwendigen Bau der Wasserbühne.

9
tv.RUB: Vorsätze fürs Sommersemester, Theaterstück "Macondo", Kurzfilm "ghost of the past"
Magazin
17.05.2018 - 11 Min.

tv.RUB: Vorsätze fürs Sommersemester, Theaterstück "Macondo", Kurzfilm "ghost of the past"

Campus-Magazin der TV-Lehrredaktion an der Ruhr-Universität Bochum

Vor ein paar Wochen hat das Sommersemester begonnen. Was sich die Bochumer Studierenden für dieses Semester vorgenommen haben, beantworten sie dem Team von "tv.RUB" direkt auf dem Campus. Außerdem geben Pia und Omar einen Einblick in ihr selbstgeschriebenes Theaterstück: "Macondo. Das verschlossene Haus". Im "Maschinenhaus Essen" wird das Theaterstück vom einsamen Omar aufgeführt. Das Stück wird durch Tanz und Theater zu einer besonderen Aufführung. Ohne viele Worte kommunizieren die Charaktere nur mit ihren Körper und durch Tanz. Auch Teil der Sendung ist ein tiefgründiger Kurzfilm. Regisseur Chris Quadrat entwickelt an nur einem Abend seinen Film "ghost of the past".

10
Die Aufnehmer: Samuel Koch, Schauspieler und Samuel Harfst, Musiker
Magazin
11.04.2018 - 57 Min.

Die Aufnehmer: Samuel Koch, Schauspieler und Samuel Harfst, Musiker

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

In der Kirche von Hüllhorst-Schnathorst im Kreis Minden-Lübbecke findet eine Konzertlesung von Schauspieler Samuel Koch statt. Musikalisch wird er von Samuel Harfst und Band begleitet. Koch ist Geräteturner gewesen – seit einem Unfall in der ZDF-Sendung "Wetten dass..?" im Jahr 2010 ist er vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. "Die Aufnehmer" präsentieren und kommentieren Ausschnitte aus der Konzertlesung, die ganz "vergnügt" mit einem Plausch im Sessel begonnen habe. Zudem hat die Gruppe aus den "Lübbecker Werkstätten" der Lebenshilfe Lübbecke rund um Medientrainerin Anja Schweppe-Rahe ein Interview mit Koch und Harfst geführt. Sie erfahren, welche Frage Koch am häufigsten gestellt wird, wie ihm der Glaube hilft und wie die zwei Bücher über sein Leben entstanden sind. Auch das Geheimnis um das Titelbild von "Rolle vorwärts: Das Leben geht weiter, als man denkt", Kochs zweitem Buch, wird gelüftet. Auf diesem ist Samuel Koch im Rollstuhl auf der Rennstrecke vom Hockenheimring zu sehen.

11
Rheinzeit: Heiko Großmann, Travestie-Künstler aus Krefeld
Magazin
22.03.2018 - 57 Min.

Rheinzeit: Heiko Großmann, Travestie-Künstler aus Krefeld

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

"Klein und schnuckelig" - so beschreibt "Rheinzeit"-Moderator Rolf Frangen das "Revuetheater" in Krefeld. Jeden Freitag steht "Miss Tammy" hier auf der Bühne - hinter der Schminke steckt Travestie-Künstler Heiko Großmann. In der Sendung erzählt er unter anderem, wie er vom Musicaldarsteller zum Travestie-Künstler geworden ist, wie lange die Verwandlung zur Frau dauert und wie es sich als Mann auf High Heels läuft. Außerdem erfahren die Zuhörerinnen und Zuhörer, wie es für Großmanns Frau und seine beiden Kinder ist, dass sich ihr Mann bzw. Vater jede Woche in "Miss Tammy" verwandelt. Travestie sei in Krefeld sicher lange nicht so etabliert wie zum Beispiel in Hamburg. Dennoch habe es für den Künstler einen besonderen Reiz, hier aufzutreten und das Publikum in eine andere Welt mitzunehmen.

12