NRWision
Lade...

83 Suchergebnisse

SchlauLicht: Rassismus
Talk
07.11.2018 - 24 Min.

SchlauLicht: Rassismus

Wissenschafts-Podcast für Kinder von Jörg Sartorius aus Hennef

Die Schlaulichter André, Jörg und Professor Dr. Flugrost bereiten eine Party vor und stoßen dabei auf das Thema "Rassismus". Denn das Wort "Negerkuss" darf man doch nicht benutzen, oder? Die drei Wissensexperten besprechen den Begriff "Rasse", der bei Tieren verwendet wird. Auf Menschen bezogen würde er nur wertend angewendet. Themen ihres Gesprächs sind auch biologische Unterschiede zwischen Menschen, der Einfluss von Sonnenlicht auf die Hautfarbe sowie kulturelle Einflüsse. André, Jörg und der Professor sprechen zudem über Gesetze, deren Ziel es ist, Menschen nach "Rassen" zu trennen. Ein Beispiel dafür sind die USA, wo die schwarze von der weißen Bevölkerung getrennt wurde.

1
Helena Latz, Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert im Interview
Interview
07.11.2018 - 7 Min.

Helena Latz, Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert im Interview

Interview von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Das Landesförderprogramm "NRWeltoffen" unterstützt Gremien und Projekte gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. In verschiedenen Kreisen in Nordrhein-Westfalen werden dazu Konzepte entwickelt. Auch der Kreis Mettmann beteiligt sich. "extraRadiO"-Reporter Werner Miehlbradt interviewt Helena Latz zu dem Thema. Sie ist Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert. Helena Latz erklärt, welche Lösungsansätze es dort gibt, um Rassismus zu begegnen.

2
extraRadiO: Implantate für Gelenke, Rassismus, Seniorenmesse in Velbert
Magazin
31.10.2018 - 50 Min.

extraRadiO: Implantate für Gelenke, Rassismus, Seniorenmesse in Velbert

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Implantate als Gelenkersatz – Was das bedeutet und welche Probleme das mit sich bringen kann, klärt "extraRadiO"-Reporterin Lore Loock mit Dr. Hansjörg Heep vom Helios Klinikum Niederberg. Außerdem geht's in der Sendung um den Klimawandel in der Kunst. Tanja Bremer interpretiert ihre Bilder aus der Ausstellung "Wolkenbilder – Naturphänomene im Zeichen des Klimawandels" im Kunsthaus Langenberg in Velbert. Moderator Werner Miehlbrandt spricht zudem mit Helena Latz, der Integrationsbeauftragten der Stadt Velbert. In ihrem Gespräch geht es um Rassismus und Schubladendenken. Außerdem im Magazin: ein Bericht von der Seniorenmesse 2018 in Velbert.

3
Someone Else: "Blicke"
Musikvideo
03.10.2018 - 6 Min.

Someone Else: "Blicke"

Musikvideo der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Die Gruppe "Someone Else" singt ihr selbst geschriebenes Lied "Blicke". Jugendliche aus verschiedenen Kulturen singen und rappen über ihre Erfahrungen, die sie mit Ausgrenzung und Rassismus gemacht haben. Die Jugendlichen fühlen sich von der Gesellschaft abgelehnt und nicht gewollt: Genau das vermitteln sie in dem Song. Das Musikvideo wurde in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke produziert.

4
antenne antifa: Chemnitz, Lokalpolitik, "Antirassistische Initiative Münster"
Magazin
26.09.2018 - 55 Min.

antenne antifa: Chemnitz, Lokalpolitik, "Antirassistische Initiative Münster"

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

"antenne antifa" blickt auf die rassistischen Vorfälle und Demonstrationen in Chemnitz im August 2018 zurück. Dabei stellt die Redaktion den lokalen Bezug zu Münster her. Carsten Peters und Detlef Lorber diskutieren die Aussagen der AfD-Stadtratsmitglieder Richard Mol und Martin Schiller und die des NRW-Landtagsabgeordneten Christian Blex. Alle drei hatten sich zu den Ereignissen in Chemnitz geäußert. Es wurde unter anderem ein Vergleich mit der Bürgerrechtsbewegung der DDR von 1989 gezogen. In der Sendung geht es außerdem um Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft. Dazu stellt sich im Interview die "Antirassistische Initiative Münster" vor. Sie erklärt, welche Ziele sie mit ihrer Politik verfolgt.

5
The Irrelevants: "#wirsindmehr"-Konzert in Chemnitz, gamescom 2018 in Köln
Talk
18.09.2018 - 40 Min.

The Irrelevants: "#wirsindmehr"-Konzert in Chemnitz, gamescom 2018 in Köln

Medien- und Philosophie-Podcast von Robin Sturm und Mandy Siebertz aus Siegen

Mandy Siebertz war beim "#wirsindmehr"-Konzert gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Chemnitz. Robin Sturm ist zwei Tage lang auf der "gamescom" in Köln gewesen. Mandy schildert in "The Irrelevants" ihre persönlichen Eindrücke. Sie wundert sich, wieso die Konzertbesucher nicht kontrolliert wurden. Mit Robin diskutiert sie, wieso Menschen nach Deutschland fliehen. Robin hat auf der "gamescom" eine Jazz-Band Videospiel-Musik spielen hören. Er hätte gerne das Action-Adventure-Videospiel "Sekiro Shadows Die Twice" getestet. Die Podcaster ärgern sich über einen Artikel der "Bild" zur Messe und finden Ähnlichkeiten zwischen "Stars Wars" und der Zeitung.

6
Crosscheck: "Yayla Arena" für Krefelder Pinguine, Abschied von Herberts Vasiljevs
Magazin
18.09.2018 - 56 Min.

Crosscheck: "Yayla Arena" für Krefelder Pinguine, Abschied von Herberts Vasiljevs

Sportmagazin von radio KuFa in Krefeld

Das Stadion der "Krefeld Pinguine" heißt zukünftig "Yayla-Arena", Eishockey-Legende Herberts Vasiljevs hört auf und "Sea-Watch e.V." wird Partner der "Pinguine": Zum Auftakt der neuen Saison tut sich viel. Wer das Magazin "Crosscheck" von Rolf Frangen und Christoph Giltges hört, behält den Überblick. Die beiden Moderatoren sprechen mit Geschäftsführer Matthias Roos über die Veränderungen im Verein. Außerdem erinnern sie sich beim Abschiedsspiel von Publikumsliebling Herberts Vasiljevs mit Weggefährten an dessen Karriere und fragen den Eishockeyspieler selbst, was er jetzt machen will. Zum Sponsorenwechsel gab es einige rassistische Kommentare von Krefeldern. Neuer Sponsor ist das Unternehmen "YAYLA Türk", das seit 40 Jahren seinen Sitz in Krefeld hat und türkische Feinkost verkauft. Ab Januar 2019 wird das bisher unter dem Namen "KönigPALAST" bekannte Stadion der "Krefeld Pinguine" "Yayla-Arena" heißen. Ziel der Vereinsführung ist es weiterhin, in die Play-offs zu kommen.

7
#wirsindmehr - Demonstration in Bielefeld
Bericht
11.09.2018 - 2 Min.

#wirsindmehr - Demonstration in Bielefeld

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

In Chemnitz treffen sich einschlägige Gruppen zu Kundgebungen. Um sich ihnen symbolisch entgegenzustellen, finden sich in Bielefeld rund 500 Menschen zu einer Demo zusammen. Gemeinsam gehen sie unter dem Motto "#wirsindmehr" auf die Straße und beziehen Position gegen rechte Hetze. "Kanal 21" interviewt die Teilnehmer und befragt sie zu ihren Beweggründen. Ob jung oder alt: Die Besucher des kurzfristig organisierten Protests auf dem Rathausplatz sind sich einig: Bielefeld ist bunt und weltoffen - und sagt "Nein" zu Rassismus und Islamfeindlichkeit.

8
Interkulturelles Magazin: Seenotrettung im Mittelmeer
Magazin
05.09.2018 - 55 Min.

Interkulturelles Magazin: Seenotrettung im Mittelmeer

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Das Mittelmeer wird von vielen Vertriebenen und Verfolgten als Fluchtweg genutzt. Die Geflüchteten versuchen, über diesen Weg nach Europa zu gelangen - nicht immer gelingt das. Viele Boote geraten in Seenot oder kentern. Zivile Rettungsschiffe wie "Lifeline" oder "Seefuchs" versuchen, Menschen im Mittelmeer zu retten. Aline Watermann aus Münster hat auf Rettungsschiffen im Mittelmeer gearbeitet. Im "Interkulturellen Magazin" spricht sie über die Flüchtlingspolitik der EU und die Situation in den Flüchtlingslagern entlang des Mittelmeers. Sie spricht dabei über einen "Nationalsozialismus unserer Generation". Sie möchte, dass unsere Gesellschaft sich mehr gegen das Sterben im Mittelmeer einsetzen und mehr Solidarität gezeigt wird. In einer Umfrage werden Menschen in Münster nach Lösungsvorschlägen gefragt, damit nicht weiterhin Geflüchtete im Mittelmeer ertrinken müssen. Im zweiten Teil der Sendung geht es um institutionellen Rassismus und den NSU-Prozess.

9
Wissenssnack: Propaganda-Spielzeug im Nationalsozialismus
Beitrag
29.08.2018 - 3 Min.

Wissenssnack: Propaganda-Spielzeug im Nationalsozialismus

Beitrag von Lara Zell aus Dortmund

In der Zeit des Nationalsozialismus rief das Propagandaministerium zur Produktion von Propaganda-Spielzeug für Kinder auf. Gesellschaftsspiele wie "Juden raus!" sollten die Kinder auf den Krieg und die Armee vorbereiten. Lara Zell spricht mit Wolfgang W.E. Samuel, der als deutsches Kind im Zweiten Weltkrieg unter Adolf Hitler aufwuchs. Er schrieb darüber mehrere Bücher, unter anderem seine Autobiographie "German Boy". Außerdem spricht sie mit Joel Nommick, der als jüdisches Kind zu Kriegszeiten aufwuchs.

10
Radio Fluchtpunkt: Bildungsprojekt "Multi-Schulung"
Magazin
09.08.2018 - 56 Min.

Radio Fluchtpunkt: Bildungsprojekt "Multi-Schulung"

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Weltweit sind derzeit über 65 Millionen Menschen auf der Flucht – das sind mehr als jemals zuvor. Trotzdem ist und bleibt Rassismus ein alltägliches Problem. Das Bildungsprojekt "Multi-Schulung" der "Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V." (GGUA) will über Flucht, Asyl und Alltagsrassismus aufklären. Dafür bildet die GGUA Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte aus, um Projekttage und Workshops zu den einzelnen Themen durchzuführen. Inhalt der Sendung von "Radio Fluchtpunkt" ist aber nicht nur das Bildungsprojekt. Auch junge Geflüchtete berichten von ihren persönlichen Erfahrungen.

11
Interkulturelles Magazin: Chancengleichheit im Bildungssystem
Magazin
25.07.2018 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Chancengleichheit im Bildungssystem

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Mit einer Mischung aus Musik, Technik und Kreativität können Schüler sich nachhaltig bilden – das haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Projektes von "Radio-Kaktus Münster e. V." unter Beweis gestellt. Sie haben einen Song gegen Rassismus produziert. Die Moderatorinnen Türkân Heinrich und Leonie Fili fragen bei Münsteranern nach, was das deutsche Bildungssystem am dringendsten vermitteln sollte. Sie wollen außerdem von den Bürgern wissen, ob diese glauben, dass die Lehrpläne jegliche Kreativität der Schüler ersticken. Türkân Heinrich und Leonie Fili beschäftigen sich zudem mit Theorien von Karl Marx zum komplexen Thema "Bildung". Sie klären in diesem Zusammenhang auch, welche Relevanz diese Theorien heute noch haben. Ein weiteres Thema der Sendung sind interkulturelle Spielzeuge. Die Reporterinnen gehen auf die Suche nach Spielsachen, mit denen Kinder früher bereits ähnlich wie heute gespielt haben.

12