NRWision
Lade...

58 Suchergebnisse

BonniFM: Lust und Leid – Geschlechtlichkeit!
Magazin
11.07.2018 - 54 Min.

BonniFM: Lust und Leid – Geschlechtlichkeit!

Magazin von BonniFM, dem Schulradio am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Hilden

Das Geschlecht führt noch immer dazu, dass unterschiedliche Menschen soziale Vor- oder Nachteile haben. Das Team von "BonniFM" spricht deshalb über die Frauenquote, Frauen in Führungspositionen, Schönheitsideale und Homosexualität. Dazu befragen die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 Passanten und Teenager in Hilden. Außerdem sprechen sie mit einigen Experten, darunter Birgit Alkenings. Sie ist als Bürgermeisterin der Stadt Hilden in einer Führungsposition und übt einen "Männerberuf" aus. Zum Thema "Transgender" sprechen Betroffene vom "Jugendzentrum PULS" aus Düsseldorf über ihre Erfahrungen. Außerdem erzählt der Chirurg Dr. Andreas Wolter von Geschlechtsumwandlungen und den damit verbundenen Operationen. Die Moderatoren Frieda und Salome fragen auch nach, wie das erste Mal bei den meisten Jugendlichen abläuft.

1
Riot Rrradio: Mode und Feminismus – Wie gehört das zusammen?
Magazin
03.07.2018 - 56 Min.

Riot Rrradio: Mode und Feminismus – Wie gehört das zusammen?

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Mode und Feminismus – das passt für viele nicht zusammen. Denn sind Feministinnen nicht die, "die ihre BHs verbrennen"? Die angehende Juristin Sarah Keßner vereint die beiden Themen. Sie ist einerseits Feministin, andererseits Modebloggerin. Sarah liebt Mode und beschäftigt sich intensiv mit ihrem Aussehen. In ihrem Blog schreibt sie über Mode und ihren Aktivismus. Im Interview mit Marisa Uphoff vom "Riot Rrradio" aus Münster spricht Sarah darüber, wie sich Feminismus und Mode vereinbaren lassen. Außerdem erklärt sie, wann und wie Mode ein Ausdruck von politischer Haltung wird.

2
Wat is denn hier los? - Feminismus und #MeToo, Capoeira, The Urban Turbans
Show
21.06.2018 - 71 Min.

Wat is denn hier los? - Feminismus und #MeToo, Capoeira, The Urban Turbans

Sendung der ostvrtl-Redaktion in Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

"Wat is denn hier los" fragt sich die Ostviertel-Redaktion mit Blick auf die Ereignisse und Veranstaltungen in Münster. Mit einem Kommentar zur "#MeToo"-Debatte setzt Moderator Paul Oppermann einen klaren Standpunkt und argumentiert, warum wir auch weiterhin Feminismus brauchen. Reporter Jean-Paul probiert sich an der Sportart Capoeira, bei der Kampf und Tanz miteinander verbunden werden. Im Studiogespräch mit den Moderatoren Philipp Schröder und Paul Oppermann beantworten Johannes und Nils von "Capoeira Biriba Brasil Münster e.V." Fragen zu dem besonderen Sport. Die beiden Moderatoren dürfen dann selbst einmal den Kampfsport testen. Danach begrüßen sie Aktive der Initiative "PlatanenPower" im Studio. Die Initiative setzt sich gegen die Fällung zweier Platanen am Hansaring ein. In einem Bericht stellt die Redaktion die Band "The Urban Turbans" vor. Außerdem: Karneval in Münster, Aktionen zum Weltfrauentag, 1000-Kreuze-Marsch, "Tag X" und das Ende der Mottowoche an den Schulen.

3
Kleine Helden #2: Soziologin, Feministin, Autorin: Marianne Krüll im Gespräch
Porträt
12.06.2018 - 58 Min.

Kleine Helden #2: Soziologin, Feministin, Autorin: Marianne Krüll im Gespräch

Sendung der Radiowerkstatt Raspel aus Siegburg

"Kleine Helden" ist eine Sendereihe der Radiowerkstatt Raspel, in der wir Menschen vorstellen, die nicht an den großen Schalthebeln sitzen, aber die Welt trotzdem ein kleines bisschen besser machen. Heute sprechen Kai Hofstetter und Lucie Prinz mit der Bonner Soziologin Marianne Krüll. Generationen von Bonner Soziologiestudent*innen durchliefen ihre Einführungsseminare und wurden dabei eher beiläufig mit einem sympathischen wissenschaftlichen Feminismus infiziert. Mit ihrem psychologisch-soziologischen Ansatz öffnete sie neue Wege, ihre Bücher über die Prägung des Kindes bereits im Mutterleib waren bahnbrechende Pionierleistungen, und mit "Im Netz der Zauberer", einer Analyse der Schriftstellerfamilie Mann, schrieb Marianne Krüll einen weltweiten Bestseller, der es ihr erlaubte, sich aus dem universitären Betrieb zurückzuziehen. Heute genießt Marianne Krüll den Ruhestand - und forscht natürlich weiter. Ihr Thema im Alter: der Mutter-Tochter-Konflikt.

4
London Calling: "Mobina Galore" und "Stiff Little Fingers" – Punkrock-Bands
Magazin
17.05.2018 - 60 Min.

London Calling: "Mobina Galore" und "Stiff Little Fingers" – Punkrock-Bands

Musiksendung von Achim Lüken - produziert beim medienforum münster e.V.

Das Duo "Mobina Galore" kommt aus Kanada und besteht aus zwei Frauen, die sich feministisch engagieren. "London Calling" stellt die beiden vor. Außerdem spricht Moderator Achim Lüken mit Jake Burns, dem Frontmann von "Stiff Little Fingers". Die Band spielte an Christi Himmelfahrt zum ersten Mal in Münster. Zwischendurch gibt es wie gewohnt Indie, Rock'n'Roll und Punkrock, zum Beispiel von den "Toten Hosen".

5
Riot Rrradio: Sexuelle Selbstbestimmung, Schwangerschaftsabbruch
Magazin
16.05.2018 - 55 Min.

Riot Rrradio: Sexuelle Selbstbestimmung, Schwangerschaftsabbruch

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung" setzt sich für den legalen Schwangerschaftsabbruch ein. An einer großen Demonstration in Münster, dem "1000-Kreuze-Marsch" haben im März mehr als 800 Menschen teilgenommen. Im Gespräch mit "Riot Rrradio" spricht Eva Kubitz vom Bündnis über die nächsten Ziele der Gruppe und Gründe dafür, warum sie und ihr Team für eine Gesetzesänderung kämpfen. Außerdem stellt Moderatorin Marisa Uphoff das "Frauen*Kollektiv" in Münster vor, das u.a. gegen Sexismus im öffentlichen Raum kämpft. UPDATE: In dieser Sendung von "Riot Rrradio" wird die medizinische Mangelversorgung in Münster thematisiert. Ab Sommer 2018 gebe es keinen Arzt mehr, der Schwangerschaftsabbrüche durchführe. Der Redaktion wurde mittlerweile zugetragen, dass ein pensionierter Arzt aus dem Umland anreisen könne, um operative Abbrüche zu versorgen. Das bedeutet aus Sicht der Redaktion weiterhin, dass es keinen ortsansässigen Arzt gibt und der Bedarf vor Ort nicht ausreichend gedeckt ist.

6
Riot Rrradio: "Muslima Empowerment", Projektstelle vom AStA der Uni Münster
Magazin
17.04.2018 - 57 Min.

Riot Rrradio: "Muslima Empowerment", Projektstelle vom AStA der Uni Münster

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Muslimische Frauen sind vielen Klischees ausgesetzt. So werden sie oft auf ihre religiöse Identität reduziert. Die Studentinnen Selma Güney und Şeyma Özdemir wollen selbst mehr über die verschiedenen Formen der feministischen Selbstermächtigung erfahren und sich mit anderen Muslima austauschen. Deshalb haben sie die Projektstelle "Muslima Empowerment" an der Uni Münster gegründet. Sie organisieren Vorträge, Workshops und ein Seminar. Themen wie "Muslimische Frauen in der Arbeitswelt", "Muslima und Ökologie" sowie die kreative Auseinandersetzung mit Feminismus stehen dabei im Mittelpunkt. Im Interview mit Moderatorin Marisa Uphoff spricht Selma Güney über Vorurteile, die ihr als nicht-kopftuchtragende Muslima begegnen. Sie verrät außerdem, was sie motiviert hat, die Projektstelle zu gründen und warum sie die Debatte "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" langweilig findet. Zu hören ist Musik von der Rapperin "Sahira Awad" bis hin zur Singer-Songwriterin "Kiesza".

7
Riot Rrradio: "Ladies & Ladys Label", Musiklabel aus NRW
Magazin
20.03.2018 - 57 Min.

Riot Rrradio: "Ladies & Ladys Label", Musiklabel aus NRW

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Zu Gast in der Sendung sind Johanna und Melissa, zwei der vier Chefinnen des neu gegründeten Musiklabels "Ladies & Ladys Label". Melissa ist außerdem Mitglied der Band "Wenn einer lügt dann wir" und hat ihre Bandkollegin, die ebenfalls Johanna heißt, gleich mitgebracht. Mit Moderatorin Marisa Uphoff sprechen die drei Frauen über ihre Arbeit, Geschlechterungleichheit in der Musikindustrie und ihre Lösungsvorschläge dafür. So beobachteten sie, dass Frauen in der lokalen Musikszene nach und nach von der Bildfläche verschwinden würden - etwa weil sie nicht das Selbstbewusstsein hätten, auf großen Bühnen zu spielen. Diese Musikerinnen wolle das Label unterstützen - nicht unbedingt mit Geld, sondern mit anderen Mitteln. Welche das sind, schildern die "Bossinnen" des Labels im Interview. Außerdem gibt es in der Sendung einige Kostproben der Band "Wenn einer lügt dann wir".

8
Riot Rrradio: "Mammuts Ladies", Frauen-Footballteam aus Münster
Magazin
21.02.2018 - 55 Min.

Riot Rrradio: "Mammuts Ladies", Frauen-Footballteam aus Münster

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Der "Super Bowl" ist das Riesen-Sportevent in den USA: Zwei Männermannschaften kämpfen um den großen Titel in der American-Football-Profiliga. Cheerleader feuern die Mannschaften an. Geht’s um American Football, dann denkt wohl niemand daran, dass auch Frauen unter Helm und Ausrüstung stecken können: Die Football-Szene ist noch immer eine Männerdomäne. Doch das ändert sich, wie das Team von "Riot Rrradio" in Münster zeigt: Frauen erobern das Feld. In NRW gibt es im Football immer mehr Frauenmannschaften. Eine davon sind die "Mammuts Ladies" - eine Football-Frauenmannschaft aus Münster. Moderatorin Marisa Uphoff hat mit der Linebackerin Hannah Franziska Preugschas gesprochen. Die Frauen in Münster würden hart dafür arbeiten, um mit Vorurteilen aufzuräumen und den Sport für alle zu öffnen. 2018 behaupten sich die "Mammuts Ladies" erstmals in einer Liga - der neu gegründeten NRW-Frauenliga.

9
Riot Rrradio: Körper, Norm und feministische Weihnachten
Magazin
19.12.2017 - 57 Min.

Riot Rrradio: Körper, Norm und feministische Weihnachten

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Darstellung, Repräsentation und Normierung vom weiblichen Körper steht im Zentrum des ersten Teils von "Riot Rrradio". Moderatorin Marisa Uphoff spricht mit Henrike Bloemen und Stephanie Dziuba-Kaiser, zwei Doktorandinnen vom Institut für Politikwissenschaft, über "Frauen*körper als Kampfplatz". Bei ihrer Forschung gehe es ihnen vor allem um neoliberale und feministische Zugriffe auf Körper: Welche Körper werden in der Gesellschaft gezeigt? Und wie entsteht der Druck, einem bestimmten Körperbild entsprechen zu müssen? Ehrlich und selbstkritisch betrachten sie außerdem die unterschiedlichen Körpernormen, z.B. auch die unter Feministinnen. Im zweiten Teil der Sendung stellt Uphoff mit ihren Studiogästen Zarah Rietschel und Sara Schurmann feministische Geschenktipps für Weihnachten vor. Darunter sind Literatur und Musik von lokalen Künstlerinnen wie Schurmanns Neuseeland-Krimi „Paritutu“. Ebenfalls Thema: Viele Mütter hätten Stress, während der Weihnachtsmann die Lorbeeren sammelt.

10
Riot Rrradio: Frauen in der Musik-Szene
Magazin
21.11.2017 - 58 Min.

Riot Rrradio: Frauen in der Musik-Szene

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Anfang November findet die Zukunftswerkstatt "The Edge Of Glory - Über Musikszenen, Geschlechter und Ungleichheiten" in Münster statt. Vorab hat Moderatorin Marisa Uphoff mit Kerstin und Sandra Grether von der Band "Doctorella", Literaturwissenschaftlerin Anna Seidel und Musikjournalist Jonas Engelmann über Frauen* in der Musikszene diskutiert. In Deutschland treten nur 8% Frauen auf Festivals auf. Gründe dafür erkennen die Gesprächspartner*innen verschiedene: Noch immer hafte Musikerinnen der Ruf als Dilettantinnen an. Außerdem seien das Booking sowie die Berichterstattung männlich dominiert. Als Lösung für die Überwindung dieser Dominanz wird die Frauen*quote für Festivals thematisiert. Ebenfalls Thema sind das Bilden von "Girlgangs", der "Feminismus-Trend" und weibliche US-amerikanische Popstars wie Beyoncé. Neben Veranstaltungstipps und dem feministischen Literaturtipp "Lautstärke ist weiblich" gibt es Musik von Frauen* zu hören - darunter zum Beispiel die Band "Schnipo Schranke".

11
Beatpole: "Wake Up O.W.L. Young Company", "Aco MC", "DJ moza'i:k"
Magazin
05.10.2017 - 61 Min.

Beatpole: "Wake Up O.W.L. Young Company", "Aco MC", "DJ moza'i:k"

Musikmagazin aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Dhélé Agbetou gründete 2015 die "Wake Up O.W.L Young Company". Eine Tanzgruppe mit dem Schwerpunkt Hip Hop und zeitgenössischer Tanz. Dhélé Agbetou hat im Zentrum für Tanz und Kreativität "DansArt" in Bielefeld Bühnentanz studiert. Im Anschluss hat er seine Ausbildung am "Centre International De Danse Jazz Rick Odums" in Paris fortgesetzt. Agbetou vermittelt in seinen Kursen Spaß und Freude, sowie Präzision und das Verstehen der einzelnen Tanzstile. "Aco MC" präsentiert bei "BEATPOLE" dessen 2016 veröffentlichtes Album "Treibstoff". Aco MC alias Ann-Cathrin Obermeier macht Deutsch-Rap und verbindet damit ihr Hobby mit der Arbeit. "Für mich hat Rap nichts mit Geschlecht zu tun. Aber mit der Zeit wird einem mehr Respekt entgegengebracht. Mein Wunsch ist es, dass Female-Rap populärer wird." So kommentiert Ann-Cathrin Obermeier die Rolle als Frau in einer von Männern geprägten Domäne.

12