NRWision
Lade...

59 Suchergebnisse

Talk
26.10.2017 - 23 Min.

Künstlerporträt: Ismail Çoban, Künstler aus Wuppertal im Interview

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V.

Ismail Coban ist ein Maler und Bildhauer, der gebürtig aus der Türkei stammt und 1968 nach Deutschland gekommen ist. Das Team von "Kaktus Münster e.V." besucht ihn in seinem Atelier in Wuppertal. Eigentlich wollte er immer Mathematik studieren. "Zu der Kunst kam ich eher zufällig", erzählt er. Im Interview mit Türkan Heinrich und Molla Demirel spricht er über seine Kunst, seine Integration in Deutschland und die Ismail-Çoban-Stiftung zur Förderung junger Künstler.

Magazin
05.10.2017 - 54 Min.

Interkulturelles Magazin: Thomas Paal und Cornelia Wilkens, Stadt Münster

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Thomas Paal ist Stadtdirektor von Münster und Dezernent für Bildung, Jugend und Familie. Cornelia Wilkens ist Stadträtin und für das Dezernat für Soziales, Integration, Kultur und Sport zuständig. Im Gespräch mit Türkân Heinrich und Molla Demirel erklären die beiden, welche Aufgaben sie haben und wie sich die Zusammenarbeit zwischen ihnen gestaltet. "Da gibt es natürlich Schnittstellen, besonders im Bereich Integration", sagt Wilkens. Auch wenn es um die Kinder- und Jugendarbeit oder um größere Projekte gehe, würden die Dezernate zusammenarbeiten. Die Gruppe spricht außerdem darüber, wie Zugewanderte die Gesellschaft bereichern können. Laut Dezernentin Wilkens zeige sich eine solche Bereicherung besonders in Bezug auf die Kultur oder den Sport. Trotzdem gebe es bei der Integration manchmal kleinere Schwierigkeiten. "Es ist wichtig, dass sich die Kulturen für die jeweils andere Kultur öffnen", erklärt Paal.

Porträt
28.09.2017 - 55 Min.

Künstlerporträt: Ismail Çoban, Maler

Künstlerportrait von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Der Maler und Bildhauer Ismail Çoban ist Ende der 1960er-Jahre aus der Türkei nach Deutschland geflohen. Çoban wollte eigentlich Mathematiker werden. Dass er Künstler geworden ist, war ein Zufall. "Ich habe ein Portrait von einem anderen Schüler gemacht", erzählt Çoban. So habe er gemerkt, dass seine Arbeit Potential hat. In seinem Atelier in Wuppertal spricht er außerdem über seine Stiftung, die junge Künstler bei ihrer Ankunft in Deutschland unterstützt. Auch auf den Stellenwert der Kunst in Deutschland und der Türkei geht er im Gespräch ein. So hätte es in er Türkei im Gegensatz zu anderen Ländern in Europa lange keine Kunst im akademischen Sinne gegeben. Trotzdem glaubt Çoban nicht, dass ein Künstler nur das Handwerk beherrschen muss. Kunst sei vielmehr eine Philosophie, die mit dem Handwerk verbunden werden müsse. Entscheidend sei außerdem, dass ein Künstler etwas Eigenes erschaffe und nicht nur die Werke anderer kopiere.

Talk
14.09.2017 - 55 Min.

Künstlerporträt: Sepkin Coskun, Autorin

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Im Alter von 14 Jahren ist die Türkin Sepkin Coskun nach Deutschland gekommen, mit 16 Jahren wurde sie verheiratet, mit 17 Jahren ist sie bereits Mutter geworden. Im "Künstlerportrait" von "Radio Kaktus" erzählt die heutige Gelsenkirchenerin, wie sie es trotzdem geschafft hat, Autorin zu werden. Coskun schreibt Gedichte über die Liebe. "Liebe ist der Schlüssel für ein schönes Leben. Liebe und Geduld löst alle Probleme", sagt die Gelsenkirchenerin über ihre Lebensphilosophie. Nur so habe sie es geschafft, von der Putzfrau in einer Pizzeria in zwei Jahren zur Ladeninhaberin aufzusteigen. Sepkin Coskun liest einige ihrer türkischen Gedichte vor.

Talk
14.09.2017 - 55 Min.

Künstlerporträt: Sabine Lipan, Kinderbuchautorin

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Bielefelderin Sabine Lipan schreibt Kinderbücher. Ihre erste Geschichte "Die Weihnachtsmütze" ist 2005 veröffentlicht worden. Mittlerweile werden ihre Bücher in den USA, China und Europa verkauft. Im "Künstlerportrait" erzählt Sabine Lipan, woher sie ihre Inspiration nimmt: "Die Geschichten fliegen mir zu. Ich habe nicht das Gefühl, ich denke sie mir aus", sagt die Autorin. Ihr Buch "Viel Geschrei um ein geklautes Ei" entstand etwa in dem Moment, als Sabine Lipan ihren Kühlschrank öffnete und dort ein einsames Ei sah. Im "Künstlerportrait" liest die Bielefelderin einen Ausschnitt aus dieser Geschichte vor. Unterstützt wird sie dabei von Henriette, einer Hühner-Handpuppe, die die Geschichte besonders gut kennt.

Porträt
14.09.2017 - 53 Min.

Künstlerporträt: Volker W. Degener, Jugendbuchautor

Künstlerportrait von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Volker W. Degener ist Jugendbuchautor und Vorsitzende des Verbands Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Nordrhein-Westfalen (VS-NRW). Der Schriftsteller aus Herne hat bereits über 30 Werke veröffentlicht. Im "Künstlerportrait" berichtet er von seiner Arbeit als Jugendbuchautor. Dabei ist es Degener wichtig, auf die alltäglichen Probleme und Bedürfnisse von Jugendlichen einzugehen. In seinem 2010 erschienenen Buch "Scheiße, der will Amok laufen!" setzt er sich beispielsweise mit Amokläufen an Schulen auseinander. Seine Werke verfasst er in einer lesefreundlichen Sprache, die den Lesern den Einstieg in die Bücher leichter machen soll. Für sein Engagement für die Literatur- und Leseförderung erhielt Volker W. Degener 1996 das Bundesverdienstkreuz. Auch die Unterstützung von Nachwuchsschriftstellern liegt dem Autoren am Herzen. Als Vorsitzender der "Liselotte und Walter-Rauner-Stiftung" hat er einen Band mit den Texten von jungen Dichtern herausgegeben.

Porträt
14.09.2017 - 56 Min.

Künstlerporträt: Dietmar Krüger, Comiczeichner

Künstlerportrait von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Comiczeichner Dietmar Krüger aus Münster spricht im "Künstlerportrait" über seine Figuren. Dem Zeichner ist wichtig, dass diese selbstbewusst sind. Seine Protagonistin Kim Luna aus dem Regional-Comic "Kim Luna: Der Fluch des Wiedertäufers" ist beispielsweise eine wahre Powerfrau. Denn diese arbeitet als Parapsychologin, Archäologin und Rockmusikerin und muss ganz nebenbei auch noch Münster vor dem Geist des Wiedertäufers Jan van Leiden beschützen. Neben seiner Arbeit spricht der Illustrator auch über die Comicszene in Deutschland und den Wandel der Leserschaft. Während früher eher Kinder oder Jugendliche Comics gelesen haben, ist das Publikum inzwischen erwachsener geworden. So gebe es im Comicbereich viele verschiedene Ausprägungen: Der Comic biete neben den populären Superhelden-Formaten auch verschiedenste andere Themen an. Dietmar Krüger ist studierter Grafikdesigner und arbeitet seit 1990 als freier Illustrator in Münster.

Porträt
14.09.2017 - 56 Min.

Künstlerporträt: Molla Demirel und Nina Rohreit, Schriftsteller

Künstlerportrait von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Schriftsteller Molla Demirel und Nina Rohreit sind beim "Künstlerportrait" von "Radio Kaktus" zu Gast. Molla Demirel, Gründer vom interkulturellen Verein "Kaktus Münster e.V.", hat bereits als Kind in der Türkei angefangen zu schreiben. Inzwischen ist er seit über 50 Jahren als Schriftsteller tätig und hat nicht nur auf Deutsch und Türkisch sondern auch auf Französisch, Serbisch oder Englisch veröffentlicht. Er versteht es als seine Aufgabe als Autor, die Menschen dazu anzuregen, über die Gesellschaft nachzudenken. Dabei ist die Liebe ein zentrales Motiv in seinen Werken. Nina Rohreit hatte mit Anfang 20 aufgehört zu schreiben. Als sie zum "Kaktus Münster e.V." stieß, wurde ihr Schreiben durch Molla Demirels Interesse neu entfacht. Ihre Gedichte haben eine breite Themenspanne. Die 35-Jährige verarbeitet in ihren Texten sowohl jegliche Art von menschlichen Gefühlen als auch Motive wie Identitätssuche und Gesellschaftskritik. Beide Autoren lesen in der Sendung auch aus ihren Gedichtbänden vor.

Magazin
13.09.2017 - 54 Min.

Interkulturelles Magazin: Meinungen zur AfD, Nachruf auf Spyros Marinos

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "AfD" hat ihren Neujahrsempfang 2017 im Rathaus von Münster veranstaltet. Die Jugendredaktion von "Radio Kaktus" spricht mit Münsteranern darüber. Sie fragt diese, was sie von Gegendemonstrationen halten. Im interkulturellen Magazin geht es außerdem um das Engagement des verstorbenen Spyros Marinos. Der gebürtige Grieche hat Mitte der Achtziger den Ausländerbeirat in Münster gegründet. Außerdem stellt "Radio Kaktus" den Gedichtband des deutsch-türkischen Lyrikers Molla Demirel vor: "Gedichte aus Leben und Liebe".

Magazin
13.09.2017 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Jahresrückblick, Sara-Band, "Musik, Kreatives, Multimedia"

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "Sara-Band" ist eine Gruppe junger Männer, die sich vor vier Jahren in Syrien gebildet hat. "Radio Kaktus" stellt die Musikgruppe vor und erklärt: Die Band habe sich gegründet, um auf die humanitäre Situation in Syrien aufmerksam zu machen. Nachdem die vier Musiker flüchten mussten, leben sie nun in Münster. Mit ihrer Musik wolle "Sara-Band" Liebe und Freiheit ausdrücken und das oft einseitige Bild von ihrem Heimatland Syrien ergänzen. Im Projekt "Musik, Kreatives, Multimedia" können Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Münster ebenfalls kreativ sein. In Kooperation mit Kaktus Münster e.V. produzieren sie eigene Songs. Diese stellen die jungen Künstler nun erstmals im Radio vor. Auch die CD "para mis amigos" vom Duo Contraviento und die Fotografie-Ausstellung "Kunst aus Leben und Liebe" im Sozialamt Münster sind Themen bei "Radio Kaktus".

Magazin
12.09.2017 - 46 Min.

Interkulturelles Magazin: Neujahrsempfang der SPD in Münster, Fair-Trade-Kleidung

Inter*kulturelles Magazin von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Jugendredaktion von "Radio Kaktus" ist auf dem Neujahrsempfang der SPD in Münster. Dort spricht sie mit Politikern über Migration und soziale Gerechtigkeit. Der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Marquardt erklärt, dass Geflüchtete durch ihre Erfahrungen und ihre Kultur aus den Heimatländern das Zusammenleben und die Gesellschaft in Deutschland bereichern würden. Meik Tafelski von der SPD fordert: Es dürfe sowohl bei der sozialen Gerechtigkeit als auch bei der Chancengleichheit keine Unterscheidung zwischen geflüchteten und nicht-geflüchteten Menschen geben. Ein Lösungsansatz sei für Tafelski die Bildung: Jedes Kind müsse die gleichen Zugangsvoraussetzungen haben. Befragt werden auch die Münsteraner: Was wissen Sie über Fair-Trade-Kleidung? Und was kann gegen unterbezahlte Arbeit getan werden? Es sei wichtig, Menschen über die Arbeitsbedingungen in Billiglohnländern und die dortige Kinderarbeit zu informieren. Nur so könnte gezielt eingekauft und auf Qualitätsstandards geachtet werden.

Magazin
12.09.2017 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Andrea Reckfort, Kommunales Integrationszentrum Münster

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Im Rahmen der "Münsteraner Wochen gegen Rassismus" spricht Andrea Reckfort, Leiterin des kommunalen Integrationszentrums Münster, mit "Radio Kaktus" über Rassismus und Diskriminierung. Sie erklärt im Interview, was eigentlich der Unterschied zwischen Rassismus und Diskriminierung ist. Außerdem wird auf Hintergründe und Gegenmaßnahmen eingegangen. Der deutsch-türkische Dichter kurdischer Abstammung Molla Demirel spricht über das Leben in der Türkei geborener Menschen und ihrer Nachkommen und welche Auswirkungen die deutsche Kultur auf ihr Wahlverhalten in der Türkei hat.