NRWision
Lade...

1250 Suchergebnisse

Magazin
31.10.2018 - 4 Min.

Kultura: Frida Kahlo, inklusives Theaterstück

Kulturmagazin von Radio Q, dem Campusradio an der Universität Münster

Der Verein "Theater-hilft-Leben e. V." führt das Theaterstück "Frida Kahlo – Viva la vida" auf. In dem Stück geht es um die Malerin Frida Kahlo aus Mexiko. Martina Beate Mann leitet die Theatergruppe an, die sich aus Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammensetzt. Die Regisseurin erzählt "Radio Q"-Moderatorin Marie Brand, warum sie Frieda Kahlo so interessant findet: Trotz vieler Schicksalsschläge habe Kahlo nie die Freude am Leben verloren.

Kunst
30.10.2018 - 2 Min.

Kein Blut für Öl

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

"Kein Blut für Öl" ist eine Anti-Kriegs-Parole, die hauptsächlich im Zusammenhang mit den Demonstrationen gegen den Golfkrieg steht. Unter diesem Motto zeigt Wilda WahnWitz in ihrem Beitrag eine vielschichtige Performance. Auf verschiedenen bildlichen Ebenen, sieht man zwei kämpfende Männer. Die Realitäten der verschiedenen Szenen verschwimmen und es entsteht ein Chaos, in welchem immer wieder das Statement "Kein Blut für Öl" zu lesen ist. Der Zuschauer kann dabei selbst bestimmen, wie er die Performance interpretiert.

Beitrag
30.10.2018 - 5 Min.

Do biste platt: Sendestart und Heimatsprache - 500 x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Zum 500. Mal heißt es "Do biste platt" bei der HochSauerlandWelle: Die einzige plattdeutsche Radiosendung in NRW strahlt ihre 500. Ausgabe aus. Zu diesem Anlass hat die Bürgerfunk-Gruppe "HochSauerlandWelle" Videobeiträge erstellt, welche die Redaktion und das Team hinter der Sendung vorstellen. Seit 2002 gibt es die Sendung zum sauerländischen Dialekt. Verschiedene Engagierte aus unterschiedlichsten Altersgruppen arbeiten daran mit, um den besonderen Dialekt noch bekannter zu machen und als heimatliches Kulturgut zu bewahren.

Porträt
30.10.2018 - 32 Min.

Künstlerporträt: Wulf Noll, Schriftsteller - Teil 2

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Wulf Noll ist Schriftsteller und war 1968 Teil der "Hippie"-Bewegung. Mit einem VW-Bus reiste er damals von Deutschland nach Indien. Im zweiten Teil der Interviews, das "Radio-Kaktus Münster e.V." mit Wulf Noll führt, spricht er über sein neues Buch "Zum Glück gab es Beat". In diesem geht es um die "Beat Generation" der späten 1960er Jahre. Auch die verschiedenen Seiten der 68er-Bewegung und die Ablehnung der Elterngeneration sind Themen des Gesprächs. Wulf Noll erklärt nicht nur die Bedeutung dieser Protestbewegung, sondern auch, wie er aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen sieht.

Magazin
30.10.2018 - 25 Min.

DO-MU-KU-MA: "Nacht der Jugendkultur" in der Jugendfreizeitstätte Schüren

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Während der "nachtfrequenz18 – Nacht der Jugendkultur" findet in der Dortmunder Jugendfreizeitstätte Schüren ein Bandfestival statt. Das Festival steht unter dem Motto "DO-Aplerbeck braucht Musik". Dort treten die Bands "Among Wolves", "Another Suggestion" und "Favorite Enemy" auf. Mit eigenen und Cover-Songs rocken die Newcomer den Abend. Klaus Lenser spricht mit den Veranstaltern Andreas Lübbert und Maike Bullert. Diese möchten junge Bands fördern und Jugendliche davon überzeugen, ein Instrument zu lernen.

Magazin
25.10.2018 - 54 Min.

Do biste platt: 95 Joore Hörfunk in Duitskland

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Vor 95 Jahren startet im "Vox-Haus" in Berlin der Hörfunk in Deutschland – das ist die Geburtsstunde des Radios. Vor dem 29. Oktober 1923 durfte der Hörfunk nur vom Militär genutzt werden. Jetzt sitzen auf einmal viele Menschen dicht gedrängt um die Radios, staunen über die Nachrichten und hören ein Cello-Solo mit Klavierbegleitung. Moderator Markus Hiegemann feiert in dieser Ausgabe von "Do biste platt" den Geburtstag des Radios mit vielen plattdeutschen Liedern, Geschichten und einem Hörspiel. Diese erzählen davon, vor welche Herausforderungen die neue Technik die Bevölkerung stellt. Außerdem gibt es die allerersten Worte im Hörfunk im Original zu hören.

Bericht
25.10.2018 - 2 Min.

Großes Zechenfest 2018 auf Zollverein in Essen

Reportagen und Beiträge von Studierenden an der Universität Duisburg-Essen

"Tradition trifft Zukunft" ist das diesjährige Motto des 29. Zechenfests auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Wo früher hart gearbeitet wurde, konnten die großen und kleinen Besucher Ende September gemeinsam singen, feiern, tanzen und lachen. Das "Ruhrporter"-Team von der Universität Duisburg-Essen mischt sich unter die Leute.

Bericht
25.10.2018 - 3 Min.

"Endgame" von Samuel Beckett – Theaterstück

Beitrag von Radius 92,1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Die englische Theatergruppe "Desperate Thespians" der Universität Siegen führt das Drama "Endgame" von Samuel Beckett auf. Im Interview erzählen die Darsteller, dass sie nicht nur schauspielern. Als Laiendarsteller kümmern sie sich auch um Bühnenbau und Kostümbeschaffung. Wie die Studierenden mit dem englischsprachigen Stück zurechtkommen, berichten die Redakteure Naomi und Patrick.

Magazin
25.10.2018 - 52 Min.

Do biste platt: En Obend füär Anton Müller

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Anton Müller gehörte in Eslohe im Sauerland zu den bekanntesten Mundartdichtern. Der "Plattdeutsche Arbeitskreis der Kolpingsfamilie Eslohe" trägt noch einmal seine besten Stücke vor – vor allem die, die nicht so bekannt sind. Moderator Markus Hiegemann übersetzt auf Hochdeutsch, damit auch Nichtsprecher der Sendung folgen können. Das Team von "Do biste platt" wünscht "viäl Plässaier".

Bericht
25.10.2018 - 7 Min.

com.POTT: Kraut und Rüben e.V., ökologische Kleingartenanlage

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Ganz im Einklang mit der Natur - das ist die ökologische Kleingartenanlage des Vereins "Kraut und Rüben e.V." in Bochum-Wattenscheid. Mitten im Ruhrgebiet, auf einer ehemaligen Zechenbrache, wird dort ökologisch gegärtnert. Das heißt zum Beispiel, dass die Hobbygärtner die Pflanzen nur mit organischen Materialen düngen. Studierende des Studiengangs Literatur- und Medienpraxis an der Universität Duisburg-Essen machen sich ein Bild davon.

Porträt
25.10.2018 - 18 Min.

AERA: Eric Armusik, Künstler im Porträt

Künstlerportät von Rainer Hillebrand aus Bochum

Eric Armusik ist ein US-amerikanischer Künstler aus dem Realismus mit moderner Prägung. Inspiriert wurde der Künstler durch die Gemälde in den Kirchen seiner Heimat Pennsylvania. Heute hängen Eric Armusiks Gemälde in Museen und Galerien in Europa und den USA. "AERA" ist die Gemeinschaft zur Förderung des modernen Realismus". "AERA" glaubt, dass der künstlerische Realismus eine universelle Sprache ist, die überall verstanden wird und uns viel über die Vergangenheit lehren kann. Deswegen hat "AERA" es sich zur Aufgabe gemacht, jeden Monat einen Künstler aus dem modernen Realismus vorzustellen.

Magazin
23.10.2018 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Ausstellung von "Göllmann & Göllmann", Galerie "Ruthmann Surreal"

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Die "Clemens-Galerien" in Solingen beherbergen ganz verschiedene Künstlerinnen, Künstler und Ausstellungen. Das Ehepaar Göllmann stellt dort Werke von Objektkünstler Daniel Spellan und Maler Anand Dwarka aus. Das Thema der Ausstellung ist "Natur". Beide Künstler gehen ganz verschieden mit dieser Vorgabe um. In der Galerie "Ruthmann Surreal" gibt es außerdem fantastische Bilder zu sehen. Aktuell stellt der Künstler Lothar Ruthmann Solinger Sehenswürdigkeiten auf surreale und verzerrte Weise dar. In seiner Galerie gibt es jedoch nicht nur seine eigene Kunst. Auch Gastaussteller haben hier die Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren.