NRWision
Lade...

60 Suchergebnisse

Sommerferien 2017 in Stemwede
Dokumentation
06.09.2017 - 57 Min.

Sommerferien 2017 in Stemwede

Radioprojekt der "Stemweder Spaß-Kids" - produziert mit Unterstützung der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Die "Stemweder Spaß-Kids" verbringen eine Woche ihrer Sommerferien 2017 gemeinsam mit tollen Abenteuern in Stemwede bei Lübbecke. In ihrer Sendung sprechen sie über ihre Erlebnisse und erklären, was sie dabei gelernt haben: So mögen Bienen zum Beispiel keine Rasenmäher und Pilze können auch als "Internet des Waldes" bezeichnet werden. Die Kinder besuchen auch das "Heimathaus Wedhem" und erkunden das Stemweder Moor mit einem Moorführer. Doch nicht nur die Kinder sind begeistert von Stemwede, sondern auch die Bewohner. In einer Umfrage erklären sie, was ihnen an ihrer Gemeinde am meisten gefällt. Die Sendung wurde mithilfe von Medientrainerin Anja Schweppe-Rahe produziert.

1
Ökoplosiv: Vegan leben, Natur-Grundschule, Bilderrätsel
Magazin
31.08.2017 - 18 Min.

Ökoplosiv: Vegan leben, Natur-Grundschule, Bilderrätsel

Umwelt-Magazin von MNSTR.medien aus Münster

Veganes Münster: Immer mehr Menschen in Deutschland leben vegan. Auch in Münster macht sich der Trend bemerkbar. Reporterin Fatma möchte wissen, was es überhaupt bedeutet, vegan zu leben und welche Anlaufstellen es in Münster gibt. Lernen im Grünen: In Gelsenkirchen gibt es eine Natur-Grundschule. Dort können Kinder bei Ausflügen Wälder erforschen oder im eigenen Schulgarten Gemüse pflanzen. "Ökoplosiv" berichtet, welche Idee hinter diesem Konzept steckt.

2
Künstlerkanal Rheinland: Kunst auf dem Campus, Keramikbrennen in Hürth
Magazin
25.07.2017 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Kunst auf dem Campus, Keramikbrennen in Hürth

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Der "Künstlerkanal Rheinland" besucht die Kunstausstellung des "Kunstforum99" auf dem Campus Rheinbach der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Zwangsläufig stolpern die Studenten der Hochschule auf ihrem Campus über die Kunstausstellung, sodass der ein oder andere unfreiwillig gefallen an den Bildern findet. Genau darüber und die Kunstausstellung inklusive der Verleihung von Jury- und Publikumspreis berichtet das Team. Weiter geht es dann zu einem verwunschen anmutenden Ort bei Hürth. Zwischen Bäumen, Büschen und anderem Geäst befindet sich nämlich das Atelier zweier Künstler, die Raku-Keramik brennen. Das Team vom "Künstlerkanal Rheinland" hat sich die Herstellung der Keramiken angeschaut und dabei tolle Bildern von heißen Keramiken und brennenden Öfen eingefangen. Moderiert wird das Magazin von Michael Althausen.

3
Lokalreport: Heinz Katz, Förderverein Historischer Hauberg e.V.
Magazin
20.07.2017 - 53 Min.

Lokalreport: Heinz Katz, Förderverein Historischer Hauberg e.V.

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Seit einem Vierteljahrhundert wird der Hauberg, ein Waldgebiet in der Nähe von Siegen, nach traditionellen Regeln, die zum Teil noch aus dem 16. Jahrhundert stammen, bewirtschaftet. Horst Katz vom "Förderverein Historischer Hauberg e.V." berichtet über seine Arbeit als Köhler, die Geschichte der nachhaltigen Waldnutzung im Siegerland und darüber, wie man den Hauberg zum Weltkulturerbe machen will. Nach traditionellem Vorbild werden im Hauberg Bäume gefällt und in einem Meiler Holzkohle hergestellt. Zur Arbeit im Hauberg gehöre aber noch viel mehr, sagt Katz: "Andere historische Arbeiten, wie Schanzen binden, Lohen schälen, Buchweizen und Roggen aussähen beziehungsweise ernten werden nur noch in unserem historischen Hauberg jährlich durchgeführt."

4
Im Netz der Spinne
Kurzfilm
11.07.2017 - 14 Min.

Im Netz der Spinne

Kurzfilm von Jan-David Korporal, Universität Siegen

Eine junge Frau, Marie, wird vermisst. Eine Gruppe Jugendlicher macht sich auf die Suche nach ihr. Sie suchen in einem naheliegenden Wald in einer Hütte - treffen dort allerdings nicht auf Marie, sondern auf Kindheitserinnerungen, die einen einst kleinen und zurückhaltenden Jungen zu einem hinterhältigen Mörder werden lassen. Jan-David Korporal ist mit dem Film "Im Netz der Spinne" in der Kategorie "Beste Kamera" für den Siegener Studenten-Filmpreis "Goldener Monaco 2017" nominiert.

5
Hortus Dialogus: Wald-Einsamkeit
Beitrag
17.05.2017 - 11 Min.

Hortus Dialogus: Wald-Einsamkeit

Sendereihe von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Achtsamkeit - kaum etwas ist in der schnellen und hektischen Welt schwieriger geworden, als achtsam zu sein. Dabei ist es wichtig, Ruhe zu finden und zu sich selbst zu finden. "Hortus Dialogus" führt dieses Mal in einen stillen und friedlichen Wald. An einer Lichtung mit blühender Natur liest Friedrich Ostenrath aus dem frühbuddhistischen "Pali"-Text namens "Mahjjhima Nikaya". Thema unter anderem: Achtsamkeit und achtsames Leben.

6
Hortus Dialogus: Alle Anwandlungen
Beitrag
03.05.2017 - 23 Min.

Hortus Dialogus: Alle Anwandlungen

Sendereihe von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Friedrich Ostenrath ist in den Stetternicher Wald in Jülich gefahren. Dort packt er seine goldene Buddha-Figur aus und stellt sie auf einen umgefallenen Baum. Danach setzt er sich auf den Waldboden und beginnt seine Lesung. Diesmal liest er das Kapitel "Alle Anwandlungen" aus dem frühbuddhistischen Palitext "Majjhima Nikaya" vor. Dabei handelt es sich um eine Anleitung zur "Abkehr aller Anwandlungen". Es gehe darum, weise nachzudenken. Bei Menschen, die danach handeln würden, würden alte Anwandlungen schwinden und keine neuen entstehen. Anwandlungen könnten beispielsweise durch Einsicht, Einschränkung, Geduld oder richtige Benutzung vernichtet werden. In der Lesung werden einige Beispiele dazu genannt.

7
Steinhart
Kurzfilm
03.05.2017 - 17 Min.

Steinhart

Kurzfilm der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Wuppertal

Frau von Stein ist eine erfolgreiche Anwältin auf dem Weg zu höheren Zielen. Sie hat ihre Kanzlei - und ihre Mitarbeiter - fest in der Hand und weiß genau, was sie will. Aber ist sie mit diesem Leben überhaupt glücklich? Als sie mit leerem Tank und ohne Handynetz an einem Waldweg strandet, trifft sie Jonas, Marie und Anna, die ihr Nachtlager im Wald aufgeschlagen haben. Die drei haben eine ganz andere Vorstellung davon, was es bedeutet, glücklich zu sein…

8
Waldbaden: Trend aus Japan
Bericht
13.04.2017 - 4 Min.

Waldbaden: Trend aus Japan

Bericht von Radio Q, dem Campus-Radio an der Universität Münster

Manch einer geht ins Spa, der andere zum Sport. Wieder andere versuchen es mit einer besonderen Ernährung. Ein neuer Gesundheitstrend aus Japan heißt Waldbaden. Was genau dahinter steckt, erklärt "Radio Q"-Reporterin Sarah Gebbe in ihrem Beitrag.

9
Moving Moms
Bericht
15.03.2017 - 6 Min.

Moving Moms

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Oft fehlt frischgebackenen Müttern die Zeit zum Sporttreiben. Die Sporttherapeutin Carla Schäfer aus Köln will deshalb genau diese aus der Reserve locken. Sie bietet für Mütter gemeinsam mit ihren Babys ein Sportprogramm in der Natur an. Bei Wind und Wetter werden die Mütter sportlich gefordert: Es wird zum Beispiel mit Kinderwagen durch den Wald gejoggt oder mit den Babys auf dem Arm getanzt.

10
Gibt es im Hürtgenwald Geister?
Reportage
14.03.2017 - 9 Min.

Gibt es im Hürtgenwald Geister?

Beitrag von "Ghosthunter-NRWup & RLP" aus Wuppertal

In Hürtgenwald im Naturpark Nordeifel spuken Geister - das glauben zumindest die "Ghosthunter" aus Wuppertal. Die Geisterjäger begeben sich im Hürtgenwald auf die Suche nach dem Übernatürlichen. Ein Bild von einem merkwürdigen Schatten hatte die Ghosthunter beim letzten Mal auf die Spur von Geistern geführt. Jetzt versuchen sie, mit ihren Messgeräten Kontakt zu den Geistern aufzunehmen. Ob ihnen im Hürtgenwald wohl jemand antwortet?

11
Wanderbares Neanderland - Etappen 10 bis 17
Dokumentation
08.02.2017 - 27 Min.

Wanderbares Neanderland - Etappen 10 bis 17

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Der rund 240 Kilometer lange Wanderweg "neanderland STEIG" verläuft entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten im Kreis Mettmann. Die zehnte Etappe startet am Golfplatz Grevenmühle in Ratingen-Homberg. Der Weg führt zunächst am Schwarzbach entlang, danach geht es für die Wanderer durch Felder und das Geisterwäldchen. Weitere Ziele: das Stinderbachtal mit der berühmten Skulptur "Maria im Tale", das Rittergut "Haus Morp", das Schloss Garath, die Wasserburg "Haus Graven" und der "Engelsberger Hof" samt Spielplatz. Der Wanderweg führt an Forsten, Heidelandschaften, Mooren, Wiesen und Teichen vorbei. Im zweiten Teil zeigt Filmemacher Helmut Hinterthür aus Mettmann Sehenswürdigkeiten entlang der Etappen 10 bis 17. Die einzelnen Wanderetappen sind zwischen 8 und 17 Kilometern lang.

12