NRWision
Lade...

67 Suchergebnisse

Kurdistan aktuell: Angriffskrieg der Türkei gegen die Kurd*innen in Afrin
Talk
31.01.2018 - 56 Min.

Kurdistan aktuell: Angriffskrieg der Türkei gegen die Kurd*innen in Afrin

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

Seit dem 20. Januar 2018 führt die türkische Regierung einen Angriffskrieg auf die Demokratische Föderation Nordsyrien (kurdisch "Rojava"). Der Kanton Afrin steht seitdem unter Beschuss. Was die Türkei als "Operation Olivenzweig" bezeichnet, ist ein völkerrechtswidriger Krieg. Die Sendung "Kurdistan aktuell" widmet sich der aktuellen Lage in Afrin. Bei Klaus Blödow zu Gast sind Dr. Michael Ramminger vom "Institut für Theologie und Politik" in Münster, Metin von der "Perspektive Rojava - Solidaritätskomitee Münster", Dr. Bernd Drücke, Redakteur der Zeitung "Graswurzelrevolution", und Ayten Kaplan vom Demokratischen Gesellschaftszentrum (NAV DEM). Gemeinsam diskutieren sie die Rolle der Weltgemeinschaft in diesem Krieg. Auch die Waffenexporte von Deutschland an die Türkei sind Thema.

1
Künstlerporträt: Ismail Çoban, Künstler aus Wuppertal im Interview
Talk
26.10.2017 - 23 Min.

Künstlerporträt: Ismail Çoban, Künstler aus Wuppertal im Interview

Talkformat von Kaktus Münster e.V.

Ismail Coban ist ein Maler und Bildhauer, der gebürtig aus der Türkei stammt und 1968 nach Deutschland gekommen ist. Das Team von "Kaktus Münster e.V." besucht ihn in seinem Atelier in Wuppertal. Eigentlich wollte er immer Mathematik studieren. "Zu der Kunst kam ich eher zufällig", erzählt er. Im Interview mit Türkan Heinrich und Molla Demirel spricht er über seine Kunst, seine Integration in Deutschland und die Ismail-Çoban-Stiftung zur Förderung junger Künstler.

2
Künstlerporträt: Ismail Çoban, Maler
Porträt
28.09.2017 - 55 Min.

Künstlerporträt: Ismail Çoban, Maler

Talkformat von Kaktus Münster e.V.

Der Maler und Bildhauer Ismail Çoban ist Ende der 1960er-Jahre aus der Türkei nach Deutschland geflohen. Çoban wollte eigentlich Mathematiker werden. Dass er Künstler geworden ist, war ein Zufall. "Ich habe ein Portrait von einem anderen Schüler gemacht", erzählt Çoban. So habe er gemerkt, dass seine Arbeit Potential hat. In seinem Atelier in Wuppertal spricht er außerdem über seine Stiftung, die junge Künstler bei ihrer Ankunft in Deutschland unterstützt. Auch auf den Stellenwert der Kunst in Deutschland und der Türkei geht er im Gespräch ein. So hätte es in er Türkei im Gegensatz zu anderen Ländern in Europa lange keine Kunst im akademischen Sinne gegeben. Trotzdem glaubt Çoban nicht, dass ein Künstler nur das Handwerk beherrschen muss. Kunst sei vielmehr eine Philosophie, die mit dem Handwerk verbunden werden müsse. Entscheidend sei außerdem, dass ein Künstler etwas Eigenes erschaffe und nicht nur die Werke anderer kopiere.

3
documenta 14 - Weltkunstausstellung in Kassel - Teil 2
Bericht
27.09.2017 - 7 Min.

documenta 14 - Weltkunstausstellung in Kassel - Teil 2

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Die "Caricatura Galerie" in Kassel zeigt zur "documenta 14" eine Sonderausstellung mit Künstlern aus der Türkei. Gerade in der Türkei sei es schwierig, kritische Punkte mit der Kunst zu thematisieren. "Man muss eine Sprache finden die verstanden wird, aber nicht sanktionsfähig ist", erklärt der Geschäftsführer der Caricatura Galerie, Martin Sonntag. Außerdem schaut sich das Reporterteam von "Kanal 21" die "Whispering Campaign" vom US-amerikanischen Künstler Pope.L an. Dabei werden geflüstert gesprochene Texte mit Lautsprechern in der Innenstadt von Kassel abgespielt.

4
Künstlerporträt: Sepkin Coskun, Autorin
Talk
14.09.2017 - 55 Min.

Künstlerporträt: Sepkin Coskun, Autorin

Talkformat von Kaktus Münster e.V.

Im Alter von 14 Jahren ist die Türkin Sepkin Coskun nach Deutschland gekommen, mit 16 Jahren wurde sie verheiratet, mit 17 Jahren ist sie bereits Mutter geworden. Im "Künstlerportrait" von "Radio Kaktus" erzählt die heutige Gelsenkirchenerin, wie sie es trotzdem geschafft hat, Autorin zu werden. Coskun schreibt Gedichte über die Liebe. "Liebe ist der Schlüssel für ein schönes Leben. Liebe und Geduld löst alle Probleme", sagt die Gelsenkirchenerin über ihre Lebensphilosophie. Nur so habe sie es geschafft, von der Putzfrau in einer Pizzeria in zwei Jahren zur Ladeninhaberin aufzusteigen. Sepkin Coskun liest einige ihrer türkischen Gedichte vor.

5
Künstlerporträt: Molla Demirel und Nina Rohreit, Schriftsteller
Porträt
14.09.2017 - 56 Min.

Künstlerporträt: Molla Demirel und Nina Rohreit, Schriftsteller

Talkformat von Kaktus Münster e.V.

Die Schriftsteller Molla Demirel und Nina Rohreit sind beim "Künstlerportrait" von "Radio Kaktus" zu Gast. Molla Demirel, Gründer vom interkulturellen Verein "Kaktus Münster e.V.", hat bereits als Kind in der Türkei angefangen zu schreiben. Inzwischen ist er seit über 50 Jahren als Schriftsteller tätig und hat nicht nur auf Deutsch und Türkisch sondern auch auf Französisch, Serbisch oder Englisch veröffentlicht. Er versteht es als seine Aufgabe als Autor, die Menschen dazu anzuregen, über die Gesellschaft nachzudenken. Dabei ist die Liebe ein zentrales Motiv in seinen Werken. Nina Rohreit hatte mit Anfang 20 aufgehört zu schreiben. Als sie zum "Kaktus Münster e.V." stieß, wurde ihr Schreiben durch Molla Demirels Interesse neu entfacht. Ihre Gedichte haben eine breite Themenspanne. Die 35-Jährige verarbeitet in ihren Texten sowohl jegliche Art von menschlichen Gefühlen als auch Motive wie Identitätssuche und Gesellschaftskritik. Beide Autoren lesen in der Sendung auch aus ihren Gedichtbänden vor.

6
Interkulturelles Magazin: Andrea Reckfort, Kommunales Integrationszentrum Münster
Magazin
12.09.2017 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Andrea Reckfort, Kommunales Integrationszentrum Münster

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Im Rahmen der "Münsteraner Wochen gegen Rassismus" spricht Andrea Reckfort, Leiterin des kommunalen Integrationszentrums Münster, mit "Radio Kaktus" über Rassismus und Diskriminierung. Sie erklärt im Interview, was eigentlich der Unterschied zwischen Rassismus und Diskriminierung ist. Außerdem wird auf Hintergründe und Gegenmaßnahmen eingegangen. Der deutsch-türkische Dichter kurdischer Abstammung Molla Demirel spricht über das Leben in der Türkei geborener Menschen und ihrer Nachkommen und welche Auswirkungen die deutsche Kultur auf ihr Wahlverhalten in der Türkei hat.

7
Interkulturelles Magazin: Internationale Spielzeugausstellung, 70 Jahre NRW
Magazin
12.09.2017 - 54 Min.

Interkulturelles Magazin: Internationale Spielzeugausstellung, 70 Jahre NRW

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Mit welchem Spielzeug haben die Münsteraner früher gespielt? Zur internationalen Spielzeugausstellung in Münster ist das interkulturelle Magazin von "Radio Kaktus" diese Frage nachgegangen. Hauptsächlich sind es Puppen, Fußbälle und Karten mit denen die Münsteraner in ihrer Kindheit gespielt haben. Außerdem ist der 70. Geburtstag Nordrhein-Westfalens ein Thema der Sendung. Münsteraner nennen ihre persönlichen Lieblingsorte im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland und schätzen die Einwohnerzahl NRWs. Nachträglich zum Geburtstag gibt es türkische Lyrik von Molla Demirel und einen Buchtipp. In dem Buch "Faktor Freude - Wie die Wirtschaft Arbeitsgefühle erzeugt" geht es um die persönliche Einstellung der Menschen zu ihrer Arbeit.

8
Tipps und Termine: Repression gegen Journalist*innen in der Türkei - und Europa?
Talk
30.08.2017 - 56 Min.

Tipps und Termine: Repression gegen Journalist*innen in der Türkei - und Europa?

Sendung vom medienforum münster e.V.

Anlässlich der Verhaftung des türkischstämmigen Journalisten Hamza Yalcin gibt es eine Sondersendung der "Tipps und Termine" mit Klaus Blödow. Im Studio sind zu Gast Hidir Ates und Olaf Götze vom "ODAK Kulturzentrum Münster e.V." und Dr. Bernd Dücke von der "Graswurzelrevolution", einer anarchistischen Monatszeitung. Die Studiogäste äußern Kritik an der Verhaftung von Hamza Yalcin und erneuten Verhaftungswellen durch die türkische Regierung. Yalcin, der seit Jahren in Schweden lebt, wurde in Spanien festgenommen und soll solange inhaftiert bleiben, bis er der Türkei ausgeliefert und dort lebenslänglich inhaftiert werden kann. Die Gäste rufen zur Solidarisierung mit Hamza Yalcin auf. Außerdem wünschen sie sich mehr Protest gegen die politische Situation in der Türkei und eine stärkere Berichterstattung in Deutschland.

9
Filmspur: "The Promise - Die Erinnerung bleibt" - Filmkritik
Bericht
24.08.2017 - 5 Min.

Filmspur: "The Promise - Die Erinnerung bleibt" - Filmkritik

Beitrag von "Kölncampus", dem Campus-Radio der Kölner Hochschulen

Das neueste Werk des nordirischen Regisseurs Terry George ist aktuell in den deutschen Kinos zu sehen: "The Promise - Die Erinnerung bleibt". Ein Historiendrama, das versucht, ein breites Publikum zu erreichen. Es geht um den Völkermord an den Armeniern, bekannte Schauspieler wie Oscar Isaac und Christian Bale sind dabei. Giselle Ucar aus der Kölncampus-Filmredaktion "Filmspur" hat sich das Ganze angeguckt und weiß, ob sich ein Gang ins Kino lohnt.

10
Das Referendum in der Türkei
Beitrag
18.07.2017 - 15 Min.

Das Referendum in der Türkei

Beitrag von Ellen Rudnitzki aus Köln

Das Verfassungsreferendum in der Türkei spaltet das Land. Filmemacherin Ellen Rudnitzki aus Köln spricht am Wahltag im April 2017 und an den Tagen danach mit türkischen Bürgern in der Hauptstadt Istanbul und auf dem Land. Auch die kurdisch-stämmige Bevölkerung im Osten der Türkei ist besorgt. Das Land ist zerrissen: während die Abstimmung mehrheitlich für die Änderung der Verfassung ausfällt, stehen viele Türken der Politik von Präsident Recep Tayyip Erdogan kritisch gegenüber. Einige marschieren und demonstrieren, andere versuchen die Realität zu verdrängen. Im Juli 2017 jährt sich der Putschversuch in der Türkei, das Land ist seitdem im Ausnahmezustand. Mit der Verfassungsänderung, die 2019 in Kraft treten soll, wird Recep Tayyip Erdogan praktisch zum Alleinherrscher, sagen Politikwissenschaftler. Dagegen wollen sich seine Kritiker wehren.

11
Künstlerporträt: Künstler für den Frieden
Bericht
21.06.2017 - 54 Min.

Künstlerporträt: Künstler für den Frieden

Talkformat von Kaktus Münster e.V.

Radio Kaktus porträtiert Künstler, die sich für den Frieden in der Welt einsetzen. Bei der Veranstaltung "Friede der Kulturen" in Münster lesen deutsch-türkische Autoren literarische Stücke. Die Texte stammen zum Beispiel von dem türkischen Philosophen Kemal Yalcin, der Lyrik und Romane mit dokumentarischem Anspruch schreibt. Die Autorin Cahinde Özer-Ates dagegen lehrt an der Adolf-Reichwein-Schule in Lüdenscheid und verfasst nebenbei literarische Werke. "Friede der Kulturen"-Gast Mevlüt Asar ist seit 1977 in Deutschland und heute Leiter des Literaturcafés "Fakir Baykurt" in Duisburg. Zum Abschluss liest der Geschäftsführer von Radio Kaktus, Molla Demirel. Der Dichter ist Träger verschiedener Literatur- und Friedenspreise. Darüber hinaus präsentiert die Sendung Musik von David Heinrich, Nedim Sahin, dem Duo Contraviento und Samir Safouk.

12