NRWision
Lade...

33 Suchergebnisse

Magazin
26.01.2017 - 23 Min.

Begin Your Integration: Müll trennen, Arzttermin machen, Geld sparen

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

In vielen Ländern wird der Müll nicht getrennt. Das System in Deutschland ist daher vielen Menschen aus anderen Ländern unbekannt. Das Magazin "Begin Your Integration" erklärt, wie Müll richtig getrennt wird. Außerdem zeigen die Macher, wie man einen Arzttermin vereinbart und mit ein paar kleinen Tipps Geld sparen kann. Das Magazin von Kanal 21 in Bielefeld möchte mit einfachen Anleitungen Menschen aus anderen Ländern bei ihrer Integration helfen.

1
Reportage
17.01.2017 - 5 Min.

Eine Frau macht Müll

Beitrag der TV-Lehrredaktion "proVo" an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Täglich sieht man sie auf den Straßen der Städte: Die orange-farbenen Fahrzeuge der Müllabfuhr. Wie ist es, tatsächlich mal einen Tag lang Müllmann bzw. Müllfrau zu sein? "proVo"-Reporterin Johanna trifft sich mit Müllmann Jörg, der nicht nur langjährige Erfahrung hat, sondern auch Johanna ganz schön ins Schwitzen bringt.

2
Bericht
13.12.2016 - 5 Min.

Stets zu Diensten! - Fermentation

Service-Magazin der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Oecotrophologie der Fachhochschule Münster

82 Kilo Lebensmittel werden im Jahr pro Person weggeworfen. Dass das eindeutig zu viel ist, sehen wohl die meisten ein. Das Team von "Prost Mahlzeit!" stellt eine Möglichkeit vor, diesem Problem entgegen zu treten: Fermentation. Durch das rechtzeitige Einmachen von Gemüse könnte die Lebensmittelverschwendung reduziert werden. Vieles wandert einfach nur in den Müll, weil es nach einiger Zeit nicht mehr den ästhetischen Vorlieben entspricht. Durch das Konservieren von Gemüse könnten 44 Prozent vom weggeworfenen Gemüse eingespart werden. Prof. Dr. Anja Markant von der FH Münster erklärt: "Es gibt im Grunde zwei Arten der Fermentation: zum einen die alkoholische Gärung und die Milchsäuregärung." Letztere werde beispielsweise für Joghurt, Kefir oder Sauerkraut genutzt. "Prost Mahlzeit!" zeigt, wie Gemüse fermentiert wird: das Gemüse kleinschneiden, mit Salz und Flüssigkeit mischen und dann luftdicht abschließen. Dadurch können die Lebensmittel länger gelagert werden.

3
Magazin
08.11.2016 - 14 Min.

Ruhr_report: Trauma-Therapie für Flüchtlinge, Ärger mit der U-Bahn, verpackungsfrei einkaufen

Ruhrgebiets-Magazin von der Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Nach der "RheinZeit" gibt es jetzt auch ein Magazin für den Pott: Zwölf Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung haben für das Magazin "Ruhr_report" Geschichten aus dem Ruhrgebiet gesammelt. Da gibt es zum Beispiel das Schicksal von Abdul, der im Alter von 14 Jahren alleine aus Syrien nach Deutschland geflohen ist. Das psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge in Dortmund hat ihm geholfen, einen Platz für eine Trauma-Therapie zu bekommen. Außerdem: Harald ist obdachlos. Er verkauft das Straßenmagazin "Bodo". Und: Die jungen Journalisten schauen sich die Situation der U-Bahn-Linie 43 in Dortmund an. Seit Monaten klagen die Passagiere über zu volle Waggons. Die "DSW21" kann die Fahrgäste aber vorerst nur vertrösten. Wie man Müllberge zuhause vermeiden kann, ist Thema eines weiteren Beitrags. Dafür wird dem Geschäft "Tante Trine" in Recklinghausen ein Besuch abgestattet. Hier kann man verpackungsfrei einkaufen.

4
Magazin
25.08.2016 - 13 Min.

weit/winkel: Abfälle und Verwertung

Wissensmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

617 Kilogramm Müll produziert jeder Deutsche pro Jahr! Wie ein Teil des Mülls auf dem Recyclinghof entsorgt wird, schaut sich Ann-Katrin Westhues genauer an. Außerdem erfährt sie mehr über problematische Abfälle und das sogenannte Schadstoff-Mobil. Anstatt den Müll "nur" zu trennen, schaffen es Bea Johnson und ihre Familie komplett auf Müll zu verzichten. Der Spruch "Buying is voting" ist zu ihrem Lebensmotto geworden. Was sich dahinter verbirgt und wie sie das mit zwei Kindern und einem Job schafft, zeigt Julian Baehr.

5
Bericht
16.08.2016 - 4 Min.

Augen auf! - "natürlich unverpackt" in Münster - Lebensmittel ohne Verpackung kaufen

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

Deutschland wird oft als ein sehr sauberes Land bezeichnet. Das mag vor allem an seinem umfangreichen Pfandsystem und der strikten Mülltrennung liegen. Doch ist Deutschland wirklich so sauber wie alle denken? Das Team von "Augen auf!" wagt sich an einen Ländervergleich. Im Jahr 2014 gehörte Deutschland beim kommunalen Abfallaufkommen zu den Spitzenreitern in Europa. Nur Dänemark hat mehr Müll produziert. Dass es auch anders geht, zeigt der Laden "natürlich UNVERPACKT" in Münster. Dort kann jeder verpackungsfrei einkaufen. Besitzerin Anja Minhorst erklärt: "Der Laden dient dazu, Verpackungsmüll einzusparen. Die Idee ist, dass Kunden mit eigenen Gefäßen hierherkommen." Man solle die Dinge nutzen, die schon da sind, um Ressourcen zu sparen und zum Umweltschutz beizutragen. Doch sind die Menschen auch bereit dazu, mehr Geld für unverpackte Lebensmittel zu bezahlen? "Augen auf!" fragt nach. Viele der Befragten sprechen sich für die nachhaltigeren Lösungen aus.

6
Magazin
03.12.2015 - 26 Min.

tv.RUB: Cartonera-Verlage, Shanghai, Glühwein-Test in Bochum

Campus-Magazin der TV-Lehrredaktion an der Ruhr-Universität Bochum

Was wir achtlos wegwerfen, wird anderswo zu Kunstwerken. Aus Altpapier zaubern Menschen neue Bücher. Jedes Werk wird einzeln bemalt und bearbeitet und ist somit ein Unikat. Die Reporter von "tv.RUB" haben einen Workshop zu diesen sogenannten Cartonera-Verlagen besucht. Weitere Themen: Eindrücke aus Shanghai in China und ein Glühwein-Check auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt.

7
Reportage
26.11.2015 - 23 Min.

com.POTT: Sperrmüll

Reportage der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

"Immer wenn ich Sperrmüll sehe, muss ich anhalten und erstmal gucken und ein bisschen Schatzsucher spielen." - Für Studentin Julia sind Möbel vom Sperrmüll nicht gleich Müll: Für sie haben die ausrangierten Stücke eine ganz besondere Bedeutung und einen ganz besonderen Charakter. In ihrer Masterarbeit befassen sich Aphroditi Tsakiridou und Carolin Hüppe mit den Facetten des Sperrmülls - als Geschäftsidee, als Sammel-Leidenschaft oder auch als Rohstoff. Ihr Weg führt die beiden unter anderem in das Bar-Café "Goldbar" in Essen. Inhaber Patrick Sokol hat für seinen Laden ein ganz bestimmtes Konzept: Alte und gebrauchte Möbel - und kein Teil gleicht dem anderen. Außerdem besuchen Aphroditi Tsikiradou und Carolin Hüppe den Recyclinghof in Essen-Altenessen und sprechen mit dem Leiter Heiner Bahrenberg. Für ihn gilt: Wenn einer was wegschmeißt, kann der andere es vielleicht noch gebrauchen.

8
Talk
17.01.2013 - 54 Min.

Halt bei Jansen: Müll, Recycling

Praxisprojekt der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation Köln

Was hat Müll mit Kunst zu tun? Kann Recycling Lifestyle sein? Und: Lohnt sich der ganze Aufwand eigentlich wirtschaftlich? Über diese Fragen spricht Moderator Kristof Jansen mit seinen Studiogästen. Das Thema Recycling kommt auf den Tisch - und die Gäste überraschen mit skurriler Kunst, philosophischen Denkanstößen und spannenden Geschichten aus aller Welt.

9