NRWision
Lade...

41 Suchergebnisse

YOUNGSTERS: Titus Dittmann, Skateboard-Legende im Interview
Kommentar
28.02.2018 - 3 Min.

YOUNGSTERS: Titus Dittmann, Skateboard-Legende im Interview

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Der "Anstifter" Titus Dittmann motiviert die "YOUNGSTERS" mit seinem Kommentar über Mut: "Mut ist, wenn man es trotzdem macht!" 1984 hängt Dittmann seinen Lehrerberuf an den Nagel, um sich voll und ganz der Skateboarder-Szene zu widmen. Dabei baut er sein bis heute erfolgreiches Unternehmen "TITUS" auf. 2009 gründet er die Initiative "skate-aid" und unterstützt Projekte, die mit Skateboarding weltweit Entwicklungshilfe für Kinder und Jugendliche leisten.

1
Psychotalk: "Bad Segeberg - LEBT" - Bürgerinitiative, Heimat, Patriotismus, Nationalismus
Talk
08.02.2018 - 166 Min.

Psychotalk: "Bad Segeberg - LEBT" - Bürgerinitiative, Heimat, Patriotismus, Nationalismus

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Jens Eichert, Maler und Lackierer aus Bad Segeberg, hat 2013 die Initiative "Bad Segeberg - LEBT" ins Leben gerufen. Durch seine Kinder hat sich sein Fokus auf Probleme im lokalen Umfeld gelegt. Ihm hat der unsoziale Umgang zum Beispiel in der Facebook-Gruppe von Bad Segeberg nicht gefallen. Sowohl im Internet als auch im "echten" Leben will er an diesen Umgang etwas ändern. Dafür hat Eichert sich mit anderen Motivierten getroffen und überlegt, was der Stadt fehlt und was verbessert werden könnte. Die Initiative organisiert Lauftreffen, hat bereits Verkehrsschilder geputzt, Seifenblasendosen an verschiedenen Orten angebracht und einen Gemeinschaftsgarten gepflegt. Mit den drei Psychologen von "Psychotalk" redet Eichert über Lokalpolitik, Selbstwirksamkeit und Gemeinsinn. Ebenfalls Thema der Sendung: das deutsche Phänomen der Heimat, Offenheit und Intoleranz. Der dritte Teil von "Psychotalk" dreht sich um die Angst vor Veränderung und die Bedeutung von Medien für Fremdenfeindlichkeit.

2
Mels Talk: Mein Leben als homosexueller, geflüchteter Mann
Talk
07.09.2017 - 23 Min.

Mels Talk: Mein Leben als homosexueller, geflüchteter Mann

Sendung vom Medienverein Düsseldorf e.V.

Amit-Elias Marcus ist Sozialarbeiter und leitet das Beratungsangebot "You're welcome - Mashallah!" von der AIDS-Hilfe Düsseldorf. Gemeinsam mit Herr El Medi, der 2008 von Marokko aus nach Europa floh, ist Marcus bei "Mels Talk" zu Gast. Der 28-Jährige Geflüchtete berichtet von der Unterdrückung in seinem Heimatland und den Schwierigkeiten, mit denen homosexuelle Asylsuchende in Deutschland konfrontiert sind: Die Geflüchteten würden wegen ihrer Herkunft und ihrer Sexualität häufig diskriminiert werden. Aufgrund der Feindseligkeit gegenüber Homosexuellen, die in vielen Unterkünften herrsche, sei die Unterbringungssituation oft herausfordernd. Die Initiative "You're welcome - Mashallah!" setzt sich für homo- und bisexuelle Migranten und Geflüchtete ein. Amit-Elias Marcus bietet den Männern Informationen und Beratungsgespräche an.

3
Lokalreport: Auswirkungen von CETA auf Verbraucherschutz und Landwirtschaft
Magazin
20.07.2017 - 60 Min.

Lokalreport: Auswirkungen von CETA auf Verbraucherschutz und Landwirtschaft

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Zusammen mit Peter Schmitt vom Bündnis "STOP TTIP Siegerland" und den Biobauern Anabel und Henric Debus diskutieren die Moderatoren vom "Lokalreport" die Folgen von CETA für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Konzernrecht. Die Gäste engagieren sich auch aktiv im Kampf gegen das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU: Peter Schmitt sammelt Unterschriften für eine Volksinitiative gegen das Abkommen, während die Geschwister Debus mit ihren Traktoren zwei Tage nach Berlin gefahren sind, um an einer Traktoren-Demo teilzunehmen.

4
Inklusion in der Freizeit
Aufzeichnung
20.06.2017 - 4 Min.

Inklusion in der Freizeit

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Freizeit zu haben und diese in Gesellschaft verbringen zu können ist für viele Menschen normal. Einige Menschen mit Förderbedarf fühlen sich an diesem Punkt aber ausgegrenzt. Das Projekt "Freizeit in Gesellschaft" des Vereins "Kette e.V." will das ändern. Ziel ist es, engagierten Menschen und Menschen mit Behinderung zusammenzubringen. Außerdem soll ein Netzwerk im rheinisch-bergischen Kreis aufgebaut werden, so Carsten Werheit, Leiter und Koordinator des Projekts.

5
BOHAI: Katharina Geuking, "Münster isst Veggie" im Interview
Bericht
13.06.2017 - 4 Min.

BOHAI: Katharina Geuking, "Münster isst Veggie" im Interview

Sendereihe von Studierenden der Universität Münster

"Münster isst Veggie" ist eine Initiative, die in und um Münster aktiv ist. Ihr Ziel ist es, einen freiwilligen vegetarischen Tag in Münster einzuführen. Jeden Donnerstag soll in Mensen, Kantinen und Restaurants mehr vegetarisches Essen zur Auswahl stehen. Ein Team von "Münster Bohai" hat Katharina Geuking von "Münster isst Veggie" eingeladen. Im Interview berichtet sie von der Arbeit der Initiative und wie sie und ihre Mitstreiter versuchen, mit den Bürgern von Münster ins Gespräch zu kommen.

6
Stets zu Diensten! - Foodsharing
Bericht
29.03.2017 - 5 Min.

Stets zu Diensten! - Foodsharing

Service-Magazin der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Oecotrophologie der Fachhochschule Münster

Rund 82 Kilogramm Lebensmittel landen jährlich pro Person im Müll. Das Team von "Prost Mahlzeit!" fragt Marktbesucher in Münster, welche Lebensmittel sie in die Tonne wandern lassen. Ganz vorne dabei: Altes Obst und Gemüse. Hinzu kommen Back- und Teigwaren. Die TV-Lehrredaktion zeigt anhand eines Beispiels, was jeder von uns gegen die Verschwendung von Lebensmitteln tun kann. Ihre Lösung: Foodsharing - das Teilen von Lebensmitteln. Über dieses Projekt können nicht benötigte oder übrig gebliebene Lebensmittel an andere Menschen weitergegeben werden. In zahlreichen Städten gibt es bereits Initiativen, Treffpunkte oder Verteilerstellen. Auch über Online-Plattformen lassen sich Treffen und die Übergabe von Lebensmitteln organisieren.

7
AhlenTV: "Wechselschicht"
Bericht
02.11.2016 - 8 Min.

AhlenTV: "Wechselschicht"

Stadtfernsehen aus Ahlen

Einen ganzen Nachmittag nur für sich - den hatten die Jugendlichen aus Ahlen und Beckum beim ersten lokalen Jugendfestival "Wechselschicht" auf der Zeche Westfalen. Insgesamt 105 Jugendliche ab einem Alter von 13 Jahren konnten sich und ihre Leidenschaften präsentieren. Sei es Rap-Musik, Hip-Hop-Tanz, Poetry Slam oder bildende Kunst: An diesem Nachmittag entscheiden die Jugendlichen, wie das Programm aussieht. Unterstützt wird das Projekt zur Jugendförderung von unterschiedlichen Gruppen und Trägern der Region, wie zum Beispiel den Städten selbst, aber auch von freien Projekten wie der "Kunstinitative Filou e.V.". Der Verein stellt Kunstwerke von Jugendlichen für Jugendliche aus - das Jugendfestival "Wechselschicht" sei dafür genau die richtige Bühne, so die Initiatoren.

8
RheinZeit: "Planungsirrsinn" in Köln, Start-up "Colaundry", illegale Autorennen
Magazin
14.09.2016 - 21 Min.

RheinZeit: "Planungsirrsinn" in Köln, Start-up "Colaundry", illegale Autorennen

Köln-Magazin von der Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Route der "Linie 5" in Köln soll auf der Bonner Straße verlängert werden. Damit will die Stadt dem Chaos auf den Straßen der "Stau-Hauptstadt" entgegenwirken. Das Problem: dafür sollen Bäume gefällt werden. Eine Bürgerinitiative will das verhindern. Mit "Planungsirrsinn" kämpft Initiator Ottmar Lattorf für die Erhaltung der Bäume und gegen die neue Straßenbahn. Das Team von "RheinZeit" spricht mit Kölnern und Mitgliedern der Bewegung und berichtet, was diese zu dem Bauprojekt sagen. Fest steht: Die Bürgerinitiative ist bereits erfolgreich gewesen. Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat vorerst einen Baustopp verhängt. Eine neue Idee hatten auch Jan Schaffner und Sebastian Caspers von "Colaundry". Ihr Start-up versorgt die Kölner mit frischer Wäsche. Die Jungunternehmer bieten einen kompletten Wäsche-Service an: Sie holen die schmutzigen Teile beim Kunden ab, reinigen diese und bringen sie gewaschen wieder zurück. Außerdem in "RheinZeit": illegale Autorennen und ein Bierduell.

9
NO TURNING BACK - Folge 5
Serie
12.11.2015 - 6 Min.

NO TURNING BACK - Folge 5

Schwul-lesbische Jugendserie vom Jugendtreff "Sunrise" in Dortmund

Sarah weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Ihre Gefühle fahren Achterbahn. Ihre Freundin Diana ergreift die Initiative und führt sie in die queere Welt des Jugendtreffs "Sunrise" in Dortmund. Sarah kämpft mit ihrer Nervosität und hat Angst auf Freunde von ihr oder Tom zu treffen. Zu allem Übel trifft sie dort auch noch auf Diana, deren Kuss sie überhaupt erst in dieses Gefühlschaos gestürzt hat …

10
Ein Kiosk baut auf Zukunft
Beitrag
12.11.2015 - 15 Min.

Ein Kiosk baut auf Zukunft

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Die Anwohner rund um den Kalscheurer Weiher in Köln eröffnen einen neuen Kiosk. Der alte wurde nämlich von der Stadt abgerissen. Doch ganz ohne Widerstand funktioniert das natürlich nicht. Welchen Schwierigkeiten sie dabei trotzen müssen, erzählen die Betroffenen ganz privat im Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln.

11
MNSTR.TV: Veggie-Tag, Bürgerkulturfest
Magazin
29.10.2015 - 16 Min.

MNSTR.TV: Veggie-Tag, Bürgerkulturfest

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von open.web.tv

Donnerstag ist Veggie-Tag - jedenfalls in Münster. Im Rahmen der Initiative "Münster isst Veggie" gibt es dort donnerstags in vielen Lokalen und Restaurants vegetarische und vegane Köstlichkeiten. Das Team von "MNSTR.TV“ spricht mit dem Gründer der Initiative, Heiko Wischnewski, über die Idee hinter der Aktion und den "Veggie-Stadtplan": In dem sind alle teilnehmenden Gastronomiebetriebe verzeichnet. Das Restaurant "Teilchen & Beschleuniger" ist auch mit von der Partie. Außerdem: Treffen der Kulturen. Auf dem Bürgerkulturfest in Coerde kommen Künstler aus den unterschiedlichsten Kulturen zusammen, u.a. aus Ghana, Syrien und Chile.

12