NRWision
Lade...

61 Suchergebnisse

Dr. Jörg Hüttermann, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung im Interview
Talk
05.06.2018 - 54 Min.

Dr. Jörg Hüttermann, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Wie kommt man zur Konflikt- und Gewaltforschung? Dr. Jörg Hüttermann erzählt von seinem Werdegang und schildert anschaulich seine Beweggründe, die ihn zu diesem Fach gebracht haben. Ihn hat vor allem das Miteinander verschiedener Menschengruppen interessiert. Im Gespräch erklärt er zum Beispiel, wie Konflikten zwischen Alteingesessenen und Zuwanderern begegnet werden kann. Dr. Faraj Remmo fragt nach: Welche relevante Rolle spielen die Forschungsergebnisse des Institutes für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung in unserer Gesellschaft?

1
Interkulturelles Magazin: Katholikentag Plus 2018, Ankerzentren, Fahrräder für alle
Magazin
29.05.2018 - 54 Min.

Interkulturelles Magazin: Katholikentag Plus 2018, Ankerzentren, Fahrräder für alle

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Der "Katholikentag Plus" in Münster steht 2018 unter dem Motto "Suche Frieden – trotz' der Gewalt". Besprochen wird dort zum Beispiel, wie praktische Solidaritätsarbeit funktioniert und was Kirchenasyl bedeutet. Dr. Julia Lis vom Institut für Theologie und Politik (ITP) spricht in dieser Sendung auch über "Ankerzentren", geplante isolierte Großunterkünfte für Asylbewerber*innen. Diese seien unmenschlich und würden an Konzentrationslager erinnern. Auch Studiogast Jörg Rostek vom Vorstand des Integrationsforum Münster e.V. diskutiert mit. Der gemeinnützige Verein unterstützt Menschen mit Fluchterfahrung auf ihrem Weg zu Selbstständigkeit, Teilhabe und Mobilität. Es gibt zum Beispiel Radfahrkurse, eine Fahrradwerkstatt und Fahrräder für alle.

2
KlappenTalk: Gewalt in Filmen
Talk
24.05.2018 - 57 Min.

KlappenTalk: Gewalt in Filmen

Film- und Serien-Talk von Hertz 87.9, dem Campusradio an der Universität Bielefeld

In Filmen wie "Saw", "Hostel" oder "Zombieland" müssen die Fäuste fliegen, die Knochen knacken und das Blut in Strömen fließen. Gewalt in Filmen ist das Thema dieses "KlappenTalk". Ida Altheide, Nina Lechthoff und Tobias Tönsfeuerborn sprechen über Gewaltdarstellungen in Filmen und Filmreihen wie "Freitag der 13.", "Alien" oder "Scream". Diskutiert wird auch über die mögliche Wirkung von filmischer Gewalt auf die Zuschauer.

3
Meine Meinung: Aussteigerprogramm für Linksextremisten in NRW
Kommentar
29.03.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Aussteigerprogramm für Linksextremisten in NRW

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Im Sommer 2018 soll in NRW ein Aussteigerprogramm für Linksextremisten starten. Das hat NRW-Innenminister Herbert Reul angekündigt. Das Programm soll sich an den Aussteigerprogrammen für Rechtsextremisten und Islamisten orientieren. NRW ist das erste Bundesland, das ein Aussteigerprogramm für Linksextremisten angekündigt hat. Francine Fester aus der NRWision-Programmredaktion erklärt in ihrem Kommentar, was sie von der Idee der Landesregierung hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter dieses Video!

4
Roof Move
Kurzfilm
08.02.2018 - 5 Min.

Roof Move

Kurzfilm von der Film- und Medienakademie für Kinder und Jugendliche (FMKJ)

Sami ist schwul und wird deswegen gemobbt. Von seinen Mitschülern bekommt er aufgrund seiner Sexualität täglich Beleidigungen, Spott und körperliche Gewalt zu spüren. Irgendwann steht er am Abgrund und muss sich die Frage stellen: Wird er springen?

5
Courage
Kurzfilm
06.02.2018 - 2 Min.

Courage

Film von Studenten der Fachhochschule Dortmund

Ein junger Mann wird in einem Regionalzug von einer Gruppe aggressiver Jugendlicher bedroht. Das interessante an diesem Clip gegen Gewalt und für Zivilcourage ist die Machart: Alle Momente dieser kurzen Situation sind eingefroren. Lediglich Kamera und Ton bewegen sich durch die eingefrorene Szenerie und erzählen die Geschichte ...

6
Gretchenfrage - Stammtisch: Der Islamische Staat (IS)
Talk
13.12.2017 - 92 Min.

Gretchenfrage - Stammtisch: Der Islamische Staat (IS)

Gesellschaftlich-theologischer Podcast von Florian Giersch und Mark Bothe aus Gelsenkirchen

In den Kommentarspalten unter journalistischen Beiträgen im Internet findet sich in großer Regelmäßigkeit der Satz "Wenn die Religion nicht wäre, gäbe es auch den Islamischen Staat (IS) nicht." - Im "Gretchenfrage-Stammtisch" diskutieren Florian Giersch, Mark Bothe und Programmierer Konrad Neuwirth darüber, ob Religion und Fundamentalismus zusammengehören. Außerdem stellen sie die Frage nach dem Verständnis vom IS: Welche Ähnlichkeiten zu Dingen, die auch uns ausmachen, gibt es beim IS? Kann man die Anonymität eines Shitstorms in den sozialen Netzwerken mit der Anonymität eines Kämpfers unter der IS-Flagge vergleichen? Woher kommt religiöse Gewalt? Und sollte man ihr die linke Wange entgegenhalten und mit Gewaltlosigkeit begegnen?

7
Schrittzähler
Kurzfilm
18.10.2017 - 14 Min.

Schrittzähler

Kurzfilm von Lotte Ruf und Gero Brötz aus Dortmund

Kurts Leben wird von der Pflege seiner depressiven Frau bestimmt. Sein Höhepunkt des Tages besteht darin, dass er jeden Morgen einer jungen Frau beim Joggen begegnet, auf die er immer zur selben Uhrzeit am selben Platz wartet. Mit der Zeit bemerken sowohl Kurts Frau als auch der Kiosk-Besitzer, dass er der blonden Schönheit jeden Tag aufs Neue auflauert. Die Konfrontation mit seinem Verhalten soll noch drastische Folgen haben - auch wenn der Grund seines Verhaltens ein anderer ist, als der Kurzfilm uns glauben lässt …

8
Faszination "Splatter"
Bericht
19.09.2017 - 8 Min.

Faszination "Splatter"

Bericht von Tasja Demel und Jan-Lukas Winter aus Dortmund

"Splatter" ist eine Art des Horrorfilms, bei der es in erster Linie um die Darstellung von Gewalt und Blut geht. Die Filmgruppe "P.S.Y.C.H.O. PRODUCTIONS" aus Gevelsberg hat sich auf den Dreh dieser besonderen Art der Horrorfilme spezialisiert. Jan-Lukas Winter und Tasja Demel begleiten die Gevelsberger beim Dreh ihres neuen Films. Darsteller und Crew verraten, was sie an "Splatter" so fasziniert und warum sie solche Filme lieben. Außerdem versuchen sie zu erklären: Warum schauen sich Menschen eigentlich gerne Horror-Filme an? Das Projekt ist entstanden im Rahmen einer Seminararbeit der British Cultural Studies an der TU Dortmund.

9
Hintergründe zur Wahl in Venezuela im Juli 2017
Bericht
02.08.2017 - 3 Min.

Hintergründe zur Wahl in Venezuela im Juli 2017

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

"hochschulradio düsseldorf"-Reporterin Julia Rieger berichtet von der Wahl zur verfassunggebenden Versammlung in Venezuela im Juli 2017. Dabei handelt es sich um eine außerordentliche politische Institution, die eine neue Verfassung ausarbeiten soll. Offizieller Hintergrund ist, dass Präsident Nicolás Maduro durch die Verfassungsreform seinen Status festigen und die Unruhen im Land beenden will. Die Opposition befürchtet jedoch, dass die Regierung das Land in den Ruin treiben und eine Diktatur Maduros vorbereiten wird. Die Befürchtungen bestehen nicht ohne Grund: Die verfassunggebende Versammlung könnte von der Möglichkeit Gebrauch machen, andere Institutionen aufzulösen und das Parlament zu ersetzen. So werde es laut Rieger für den Präsidenten leicht, seine politischen Gegner auszuschalten. "hochschulradio düsseldorf" berichtet außerdem über die Ausschreitungen rund um die Wahl. Zitiert wird dazu auch ein Kommentar des ZDF-Korrespondenten Luten Leinhos.

10
ZOOM IN: Ronny Blaschke, Sportjournalist
Talk
28.06.2017 - 25 Min.

ZOOM IN: Ronny Blaschke, Sportjournalist

Medientalk von Studierenden der TU Dortmund und der BW Universität München

Ronny Blaschke ist freier Journalist und Buchautor. Sein Fachgebiet: Gewalt im Sportjournalismus. In der neuen Ausgabe von "ZOOM IN" diskutiert er über Gewalt im Fußball und äußert Kritik an der gängigen Sportberichterstattung. Außerdem geht es in "ZOOM IN" um Hooligan-Krawalle der jüngeren Geschichte sowie die historische Entwicklung der Hooligan-Gewalt. Moderation: Valerie Krall.

11
Begin Your Integration: Flirten, Diskriminierung, Deutsche Pünktlichkeit
Magazin
21.06.2017 - 16 Min.

Begin Your Integration: Flirten, Diskriminierung, Deutsche Pünktlichkeit

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Zu Beginn der Sendung erzählen verschiedene Bielefelder Bürger auf der Straße, wie erfolgreiches Flirten für sie funktioniert. Im Beitrag über Homosexuelle lässt der Geflüchtete Tzevad Burdalic tief in seine Seele blicken. Er sagt, dass es ihm in Deutschland viel besser geht, als in seiner Heimat Bosnien. Außerdem ruft Dana Lopez Frauen auf, sich nicht unterdrücken zu lassen und bietet Hilfe an. Ein weiterer Beitrag zeigt Dana Lopez im Alltag: Ihr Beispiel soll verdeutlichen, wie wichtig Pünktlichkeit in Deutschland ist. In der Rubrik "Kritzel Erklärt" geht es diesmal um das Wort Kummerkasten. Zum Ende der Sendung blicken die Moderatoren noch auf die Preisverleihung und ihre Auszeichnung beim "Bürgermedienpreis 2017" zurück.

12