NRWision
Lade...

35 Suchergebnisse

Gladispecial: BIS e.V. in Brüggen - Kontaktstelle für Selbsthilfe, Reiki, gesunde Ernährung
Magazin
19.06.2018 - 54 Min.

Gladispecial: BIS e.V. in Brüggen - Kontaktstelle für Selbsthilfe, Reiki, gesunde Ernährung

Kultursendung von Gerhard Gladigau aus Kempen - produziert bei studiotv Tönisvorst

Seit mittlerweile mehr als 30 Jahren gibt es den Verein "BIS e.V." in Brüggen im Kreis Viersen. Gegründet als "Brüggener Initiative Selbsthilfe" steht die Abkürzung "BIS" inzwischen für "Beratung - Information - Selbsthilfe". Moderator Gerhard Gladigau spricht mit der Gründerin der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe und einem der Leiter. Außerdem in der Sendung: Reiki – neue Energie durch Handauflegen. Gladigau lässt sich dieses Angebot der sogenannten "Energiearbeit" von einer Therapeutin erklären. Zum Abschluss gibt es Ernährungstipps von Ernährungsmediziner Matthias Riedl. Er räumt mit Diät-Mythen auf und gibt Tipps zur gesunden Ernährung.

1
Mensch Frau: Was ist die Familienberatung?
Kommentar
23.01.2018 - 8 Min.

Mensch Frau: Was ist die Familienberatung?

Sendereihe von Charlotte Echterhoff aus Sankt Augustin

Die Familienberatung ist eine offene Anlaufstelle für junge Eltern - oder auch schon erfahrene - mit Erziehungsfragen. Angeboten wird sie von den jeweiligen Städten selbst oder auch von sozialen Trägern wie der Caritas. Direkt nach der Geburt helfen Nahsorge-Hebammen den jungen Eltern, die Familienberatung soll danach eine Hilfe für Eltern bieten. Charlotte Echterhoff war aus Neugierde einmal bei der Familienberatung ihrer Stadt und hat das Angebot getestet. Welche Erziehungsprobleme und Familienthemen sie dort vorgebracht hat und wie die Familienberatung ihr dabei geholfen hat, beschreibt sie in einem ausführlichen Erfahrungsbericht.

2
Lokalreport: Prostitution im Siegerland
Magazin
21.09.2017 - 55 Min.

Lokalreport: Prostitution im Siegerland

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Im "Lokalreport" geht es um Prostitution im Siegerland. Erika Denker, Vorsitzende des Bezirksverbands der Siegerländer Frauenhilfen, und Sabine Reh von der Prostituierten- und Ausstiegsberatung "Tamar" sprechen über die Situation der Frauen im Siegerland. Viele Frauen hätten den Weg in die Prostitution gewählt, "um eben am Ende des Monats über die Runden zu kommen", sagt Erika Denker. Die Beratungsstelle Tamar hilft hier etwa mit Beratung zur Finanzierung oder zur Krankenversicherung. Den Ort der Beratung können die betroffenen Frauen selbst auswählen. Das kann in einem Büro der Beratungsstelle, in den eigenen vier Wänden oder einem abgelegenen Café sein. Ein Ziel der Stelle: "Die Beendigung von Diskriminierung und Kriminalisierung von Frauen, die in der Prostitution tätig sind", betont Sabine Reh.

3
Mels Talk: Mein Leben als Transgender
Talk
24.08.2017 - 24 Min.

Mels Talk: Mein Leben als Transgender

Sendung vom Medienverein Düsseldorf e.V.

"Mein Leben als Transgender" - über dieses Thema spricht Moderatorin Melanie Schlemper in "Mels Talk" mit Lena Klatte und Luca. Beide sind transsexuell. Lena Klatte ist eine Transfrau und leitet die Transberatung der Düsseldorfer "Aidshilfe e.V.". Luca ist ein Transmann und leitet die Transgruppe im Jugendzentrum "Puls" in Düsseldorf. Die beiden Transgender-Personen sprechen über ihre Erfahrungen im falschen Körper, das Outing gegenüber der Familie und eine lebenslange Hormontherapie. Außerdem erzählen sie, was ihre Arbeit im "Puls" und in der Transberatung ausmacht und wie sie anderen Transgender-Personen helfen wollen.

4
Lokalreport: Kindesmisshandlung, Ärztliche Beratungsstelle der DRK-Kinderklinik Siegen
Magazin
20.06.2017 - 52 Min.

Lokalreport: Kindesmisshandlung, Ärztliche Beratungsstelle der DRK-Kinderklinik Siegen

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Manche Kinder werden von ihren Eltern körperlich, sexuell und emotional misshandelt oder vernachlässigt. Seit 25 Jahren gibt es deshalb in der DRK-Kinderklinik in Siegen eine ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern. Diese unterstützt Opfer und Angehörige. Reinhard Semmerling, Vorstand der Beratungsstelle und Antje Maaß-Quast, Kinder- und Jugendtherapeutin, nennen im Gespräch mit "Lokalreport" als ein wichtiges Element ihrer Arbeit die Aufklärung. Ihr Motto: helfen statt bestrafen. Gerade Eltern in Problemfamilien müssten zum Beispiel einen Tagesablauf erlernen, in dem ihre Kinder fester Bestandteil sind. Schließlich können gewaltfreie Lösungen für Probleme gefunden werden.

5
Radio School Beats: Gaming-Sucht, Ergebnisse der Radio-Projektwoche
Magazin
09.05.2017 - 52 Min.

Radio School Beats: Gaming-Sucht, Ergebnisse der Radio-Projektwoche

Radioprojekt der Martin-Luther-Hauptschule in Iserlohn

Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Hauptschule in Iserlohn beschäftigen sich mit dem Thema "Gamesucht". In ihrer Sendung "Radio School Beats" reden sie über das Spannende an Computerspielen - wie zum Beispiel das Entfliehen aus dem Alltag. Weitere Themen der Runde: das Verlangen nach Anerkennung und Alternativen zum Zocken. Auch Lehrkräfte und Experten berichten von ihren Erfahrungen und den Gefahren des Gamings. Außerdem präsentieren die jungen Radiomacher Ergebnisse aus ihrer Radio-Projektwoche. Die Themen: Kinderrechte, AIDS, Hexen und Theater. Die Radio-AG der Martin-Luther-Hauptschule ist vom FÖLOK e.V. aus Iserlohn fachlich begleitet worden.

6
Start-Ups an der TU Dortmund
Bericht
12.04.2017 - 3 Min.

Start-Ups an der TU Dortmund

Bericht von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Studieren und nebenbei schon ein Unternehmen führen - das ist gar nicht mal so einfach. Die TU Dortmund unterstützt Firmengründer schon während oder nach dem Studium. Die Absolventen sollen bestens vorbereitet durchstarten können. Wie genau die TU Dortmund die jungen "Start-Ups" unterstützt, erzählt Toaster-Redakteurin Lisa Tüch.

7
Ortstermin: Get Started
Magazin
07.02.2017 - 28 Min.

Ortstermin: Get Started

Magazin der TV-Lehrredaktion do1 an der TU Dortmund

Wer in der eigenen Firma im großen roten Chefsessel sitzt, hat Glück - aber hat auch mal klein mit einem Start-Up angefangen. In dieser "do1"-Sendung aus Dortmund dreht sich alles um dieses Thema. Da ist zum Beispiel ein Start-Up mit einer sehr studentenfreundlichen App: "Wo ist Bier?" hilft weiter, wenn man verzweifelt in der Stadt steht und kein Bier findet. Die Studierenden der TU Dortmund haben aber auch eine kleine Anleitung, wie man selbst zum eigenen Start-Up kommt. Die beiden Gründer der Firma "MySugardaddy" denken an ihre eigene Start-Up-Geschichte zurück - zu der auch viele Zweifel an ihrem außergewöhnlichen Konzept gehören.

8
Seniorengruppe "Bunter Kreis" in Kreuzau / Nideggen
Bericht
09.11.2016 - 18 Min.

Seniorengruppe "Bunter Kreis" in Kreuzau / Nideggen

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Die Seniorengruppe "Bunter Kreis" kommt aus Kreuzau / Nideggen, einer Gemeinde im Kreis Düren. Seit 2011 trifft sie sich einmal im Monat zu Kaffee und Kuchen. Im Anschluss daran findet jedes mal ein abwechslungsreiches Programm statt: Von Fachvorträgen, Spielenachmittagen, Singstunden bis hin zu Beratungsgesprächen ist alles mit dabei. Organisatorin Ursula Eiff erzählt Filmemacherin Roswitha K. Wirtz, wie sie zu der Idee kam, eine solche Gruppe zu gründen, und warum es für Senioren so wichtig ist, unter Menschen zu kommen.

9
up>geht's: Prof. Philipp Schade, Dr. Schade GmbH
Talk
30.01.2014 - 15 Min.

up>geht's: Prof. Philipp Schade, Dr. Schade GmbH

Gründungsmagazin - präsentiert von Journalistik-Studierenden der Technischen Universität Dortmund

Altersvorsorge ist ein leidiges, aber notwendiges Thema. Gerade deshalb haben sich Prof. Philipp Schade und sein Vater Dr. Lutz Schade diesem Thema angenommen. Mit ihrem neu gegründeten Unternehmen "Dr. Schade GmbH" bieten sie Beratungen zur betrieblichen Altersvorsorge an. Bei "up>geht's" berichtet Junior Schade von der Unternehmensgründung und der Idee dahinter. Moderation: Stefanie Vollmann.

10
Im Profil: Angelika Vogel, AIDS-Hilfe Bielefeld
Talk
09.08.2012 - 16 Min.

Im Profil: Angelika Vogel, AIDS-Hilfe Bielefeld

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

Die Laborärztin Angelika Vogel engagiert sich seit mehr als 25 Jahren für die AIDS-Hilfe Bielefeld. Für dieses Ehrenamt wurde sie im Mai 2012 mit dem Preis "merk|würdig" ausgezeichnet. In dieser Folge von "Im Profil" berichtet Angelika Vogel im Gespräch mit Moderatorin Laura Stenger über ihre Aufklärungsarbeit und die Herausforderungen, die das Engagement mit sich bringt.

11