NRWision
Lade...

31 Suchergebnisse

B-Side-Funk: "B-Side"-Projekt, "Raumformen"- Ausstellungsreihe, Mittagstisch
Magazin
21.11.2017 - 55 Min.

B-Side-Funk: "B-Side"-Projekt, "Raumformen"- Ausstellungsreihe, Mittagstisch

Magazin über das solidarische Projekt "B-Side" in Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "B-Side" am Hafen in Münster soll als Freiraum für Kunst und Kultur genutzt werden: "gemeinwohl-orientiert, nicht-kommerziell, selbstverwaltet und ein echter Stadtbaustein". Stellvertretend für den B-Side Kultur e.V., der das solidarische Projekt umsetzt, sind die Künstlerin und Vorstandsvorsitzende Claudia Schölling und Erich Saar aus der freien Kunstszene im Studio zu Gast. Mit dem Moderatorenteam Morina Miconnet und Martin Schlathölter erinnern sie sich an die Anfänge von "B-Side", thematisieren aktuelle Projekte und Probleme der freien Kulturszene. Saar stellt auch seine Ausstellungsreihe "Raumformen" vor, die leerstehende Gebäude als Ausstellungsfläche nutzt. Zudem gibt es einen Beitrag über den Mittagstisch des Jugendinformations- und -bildungszentrums (Jib). Dieses Angebot wird im Dezember abgeschafft. Die musikalische Besonderheit der Sendung: alle gespielten Musiker*innen kommen aus Münster. Die Singer-Songwriterin "Lia" ist genauso dabei wie der Rapper "AzudemSK".

1
Alles Neu Spezial: "Red Tape Tendencies" erhalten Mindener Radiopreis "MiMi 2017"
Show
19.10.2017 - 57 Min.

Alles Neu Spezial: "Red Tape Tendencies" erhalten Mindener Radiopreis "MiMi 2017"

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

Zum ersten Mal verleiht die "Mikro Minden"-Redaktion das goldene Mikro "MiMi". Der Preis geht an die Alternative-Rockband "Red Tape Tendencies" aus Minden. Sie wird ausgezeichnet, weil sie seit 2014 dreizehn Mal bei "Mikro Minden" aufgetreten ist und damit auf Platz eins der Gästeliste steht. Moderator Axel Niermann überrascht die drei Bandmitglieder Felix, Bill und Sven im Probenraum. Mit dabei hat er Beiträge, die die Preisträger sehr freuen: Drei Grundschulkinder bewerten die Musik und das Aussehen der Band: "Rockt richtig! Und die haben total die tiefe Stimme!" - Außerdem gibt es Grußworte von vielen Bekannten der Band zu hören.

2
Die Streamers: Essen to go, Kultur und Veranstaltungen in der "postPost", Open Source Festival
Magazin
27.06.2017 - 54 Min.

Die Streamers: Essen to go, Kultur und Veranstaltungen in der "postPost", Open Source Festival

Magazin von Studierenden der Mediadesign Hochschule Düsseldorf

Essen zum Mitnehmen gehört für viele Menschen zum Alltag - doch dabei entsteht auch sehr viel Müll. Studierende der Mediadesign Hochschule Düsseldorf hören sich bei Passanten um, welche Alternativen es gibt. Vorkochen und Essen in der Kantine sind jedoch nicht jedermanns Sache. Deshalb nehmen einige der Befragten inzwischen eigene Gefäße mit, die sie sich in Bistros befüllen lassen. Im ehemaligen Postgebäude am Hauptbahnhof in Düsseldorf finden Kulturveranstaltungen und Events statt. Auch einige Künstler haben inzwischen ihre Ateliers dort eingerichtet. Die "postPost" ist ein Kulturprojekt mit offenem Konzept. Sie soll motivieren, sich zu äußern - auf verschiedenste Art und Weise - erklärt Mitorganisator Philipp Maiburg. Und: Das "Open Source Festival" soll der Popkultur in Düsseldorf eine Plattform bieten. Es treten hauptsächlich Künstler aus der Elektro- und Indie-Musikszene auf. Das Festival findet Anfang Juli auf der Galopprennbahn statt.

3
48,1: Band "Shun", neue Rubrik "Randomplatte", Album "The Queen is Dead"
Magazin
08.06.2017 - 22 Min.

48,1: Band "Shun", neue Rubrik "Randomplatte", Album "The Queen is Dead"

Musikmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Das Team von "48,1" stellt die Band "Shun" aus Münster vor. Die vier Jungs schreiben eigene Songs, die sie einem Mix aus Grunge, Alternative und Shoegaze, einem Vorläufer des späteren Britpop und Postrock, zuordnen. Geprobt wird direkt an den Gleisen vom Alten Güterbahnhof. Im Februar haben die Musiker ihr allererstes Musikvideo gedreht. In "Ostensibly" geht es um die Angst, Dinge auszusprechen. Dieses Jahr soll dann auch die erste EP aufgenommen werden. In der neuen Rubrik "Randomplatte" bekommen zwei "48,1"-Redaktionsmitglieder jeweils 5 Euro. Mit diesen müssen sie innerhalb von fünf Minuten eine Platte aus einem ihnen zugewiesenen Genre kaufen. Anschließend wird die CD eine Woche lang einmal am Tag gehört - und dann folgt ein gemeinsames Feedback. Simon und Patrick versuchen als Erste ihr Glück. Die "Lieblingsplatte" kommt diesmal von Sarah: Sie stellt "The Queen is Dead" (1986) von "The Smiths" vor. - Songs voller trauriger Romantik.

4
Zu Gast bei AhlenTV: Musiker Jonas Künne im Interview
Talk
01.06.2017 - 30 Min.

Zu Gast bei AhlenTV: Musiker Jonas Künne im Interview

Stadtfernsehen aus Ahlen

Jonas Künne ist ein Musiker aus Ahlen. Bekannt wurde er mit seiner Alternative-Band "Black Rust". Er ist Sänger und spielt Gitarre. Im Interview mit Mathias Tauche von "AhlenTV" erzählt er, dass er aus Heimweh nach einigen Jahren wieder in seine Heimat Ahlen zurückgekehrt ist. Er vermisste seine Freunde und die Stadt. "In Ahlen gibt es zum Jahreszeitenwechsel von Herbst zu Winter einen ganz besonderen Geruch", sagt Jonas Künne.

5
London Calling: Jörkk Mechenbier, "Love A"
Magazin
24.05.2017 - 60 Min.

London Calling: Jörkk Mechenbier, "Love A"

Musiksendung von Achim Lüken - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Punkrocker von "Love A" sind mit ihrem neuen Album auf Tour. Einen Zwischenstopp macht Frontmann Jörkk Mechenbier im "London Calling"- Studio in Münster. Mit Achim Lüken spricht er über die politische Haltung der Band und die musikalische Entwicklung. "Love A" hat sich in Trier gegründet, aber mittlerweile sind einige Bandmitglieder umgezogen. Welchen Einfluss das auf die Arbeit am neuen Album hatte, erzählt Mechenbier im Talk. Ein Überraschungsgast schaltet sich per Telefon ins Studio: "Donots"- Sänger Ingo Knollmann schickt "Love A" Tipps für die Tour. Außerdem gibt es in der Sendung die Konzerthighlights für den Sommer.

6
Augen auf! - "Traix Cycles" - Lastenräder in Münster
Bericht
06.09.2016 - 5 Min.

Augen auf! - "Traix Cycles" - Lastenräder in Münster

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

Das Fahrrad als Alternative zum Auto - das geht auch mit viel Gepäck. Lastenfahrräder liegen im Trend und können den Arbeitsweg besonders in Fahrradstädten wie Münster beschleunigen. Dort spricht das "Augen auf!"-Team mit Rainer Hovemann, der in seinem Laden "Traix Cycles"-Lastenräder verkauft. Es gibt nicht nur zahlreiche Ausführungen und Preisklassen des Transportmittels, sondern auch Elektroräder, die das Treten erleichtern.

7