NRWision
Lade...

1244 Suchergebnisse

Magazin
07.11.2018 - 60 Min.

DO-MU-KU-MA: Juden in der Literatur - Szenische Lesung in Dortmund-Hörde

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Die Veranstaltungsreihe "Erinnern ... damit kein Gras darüber wächst!" präsentiert in der "Musik Werkstatt" in Dortmund-Hörde eine szenische Lesung mit Texten jüdischer Autoren. Unter anderem ist ein Ausschnitt aus "Nathan der Weise" von Gotthold Ephraim Lessing zu hören. Moderator Klaus Lenser stellt im Interview außerdem die bekannten Schauspieler Andreas Weißert und Jürgen Mikol vor, die die Texte vortragen. Die beiden berichten darüber, wie sie zur Schauspielerei gekommen sind und warum zu dem Beruf 50 Prozent Talent und 50 Prozent Glück gehören.

Kurzfilm
06.11.2018 - 21 Min.

Wer zum Teufel ist Dr. Mabuse?

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Dr. Mabuse, eine von Autor Norbert Jacques erfundene Figur, war ein Großverbrecher. Im Kurzfilm von Wilda Wahnwitz kämpfen zwei Männer um seine Nachfolge. Nachdem sie einen weiteren Mann gekidnappt haben, streiten sie sich. Es ist ein Streit um Macht und psychische Kraft. Mitwirkende sind Lars Käker, Sanmitra Felix und Anton Pögnittz.

Magazin
06.11.2018 - 55 Min.

Welle WBT: Ivana Langmajer, Schauspielerin

Sendung vom Wolfgang Borchert Theater - produziert beim medienforum münster e.V.

Ivana Langmajer ist Schauspielerin und gehört aktuell zum festen Ensemble des Wolfgang Borchert Theater. Im Studiogespräch berichtet sie von ihrem Zusammenspiel mit ihren ehemaligen Schauspiellehrern und ihren Rollen in dem Stück "Jugend ohne Gott". Das Moderatorenteam aus Silvia Drobny und Florian Bender spricht außerdem über den Ausflug des Theaters nach Sankt Petersburg. Dort wurde die Koproduktion mit dem Drama-Theater Rjasan aus Russland "Die Schroffensteins – Eine Familienschlacht" aufgeführt.

Magazin
06.11.2018 - 56 Min.

Krefelder Kulturcocktail: Ehekrach-Lesung, 100 Jahre Bauhaus, Rockmusik

Kulturmagazin von radio KuFa in Krefeld

"Zähne einer Ehe" – unter diesem Titel präsentiert das "lesende Ehepaar" Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff die Höhen und Tiefen langjähriger Ehen. "radio KuFa" hört sich bei den Zuschauern im Kulturzentrum der Jüdischen Gemeinde Krefeld um, wie die Lesung ankommt. Außerdem ist der Initiator, Joachim Watzlawik, Im Interview zu hören. In Krefeld ist noch mehr los: Die Stadt steckt mitten in den Vorbereitungen für das Bauhaus-Jahr 2019. Ulrich Cloos, Leiter des Stadtmarketings, spricht über die geplanten Projekte anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Kunst-Bewegung.

Talk
31.10.2018 - 16 Min.

Im Profil: Sandra Brökel, Autorin von "Das hungrige Krokodil"

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

"Das hungrige Krokodil" handelt von Pavel Vodák. Der tschechische Kinderarzt und Psychiater musste nach der Niederschlagung des Prager Frühlings Ende der 1960er-Jahre mit seiner Familie fliehen. Sandra Brökel ist die Autorin von "Das hungrige Krokodil". Sie erzählt im Interview, wie sie dazu kam, die Geschichte von Pavel Vodák aufzuschreiben. Die Tochter Vodáks überließ ihr einen Koffer voll mit persönlichen Schriftstücken ihres Vaters, die Sandra Brökel für ihr Buch verwendete. Außerdem erzählt die Autorin, wieso die Geschichte Vodáks in heutigen Zeiten wieder besonders aktuell ist: "Das hungrige Krokodil" ist ein Buch über Flucht, den Wunsch nach Freiheit und den Mut zum Aufbruch.

Bericht
31.10.2018 - 1 Min.

BergTV: Moderne Ikonen - Ausstellung von Oleg Yanushevski

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

"Moderne Ikonen" heißt die Ausstellung von Oleg Yanushevski in der Andreaskirche in Schildgen, einem Stadtteil von Bergisch Gladbach. Dabei trifft Popkultur auf Heiligtümer: Anstatt der Mutter Maria sieht man zum Beispiel die Beatles oder berühmte Schriftsteller in goldverzierten Rahmen. Das Besondere an den Kunstwerken des russischen Künstlers: Musik, Knöpfe und Lämpchen machen die Ausstellung zu einem interaktiven Erlebnis.

Magazin
31.10.2018 - 4 Min.

Kultura: Frida Kahlo, inklusives Theaterstück

Kulturmagazin von Radio Q, dem Campusradio an der Universität Münster

Der Verein "Theater-hilft-Leben e. V." führt das Theaterstück "Frida Kahlo – Viva la vida" auf. In dem Stück geht es um die Malerin Frida Kahlo aus Mexiko. Martina Beate Mann leitet die Theatergruppe an, die sich aus Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammensetzt. Die Regisseurin erzählt "Radio Q"-Moderatorin Marie Brand, warum sie Frieda Kahlo so interessant findet: Trotz vieler Schicksalsschläge habe Kahlo nie die Freude am Leben verloren.

Kunst
30.10.2018 - 2 Min.

Kein Blut für Öl

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

"Kein Blut für Öl" ist eine Anti-Kriegs-Parole, die hauptsächlich im Zusammenhang mit den Demonstrationen gegen den Golfkrieg steht. Unter diesem Motto zeigt Wilda WahnWitz in ihrem Beitrag eine vielschichtige Performance. Auf verschiedenen bildlichen Ebenen, sieht man zwei kämpfende Männer. Die Realitäten der verschiedenen Szenen verschwimmen und es entsteht ein Chaos, in welchem immer wieder das Statement "Kein Blut für Öl" zu lesen ist. Der Zuschauer kann dabei selbst bestimmen, wie er die Performance interpretiert.

Beitrag
30.10.2018 - 5 Min.

Do biste platt: Sendestart und Heimatsprache - 500 x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Zum 500. Mal heißt es "Do biste platt" bei der HochSauerlandWelle: Die einzige plattdeutsche Radiosendung in NRW strahlt ihre 500. Ausgabe aus. Zu diesem Anlass hat die Bürgerfunk-Gruppe "HochSauerlandWelle" Videobeiträge erstellt, welche die Redaktion und das Team hinter der Sendung vorstellen. Seit 2002 gibt es die Sendung zum sauerländischen Dialekt. Verschiedene Engagierte aus unterschiedlichsten Altersgruppen arbeiten daran mit, um den besonderen Dialekt noch bekannter zu machen und als heimatliches Kulturgut zu bewahren.

Porträt
30.10.2018 - 32 Min.

Künstlerporträt: Wulf Noll, Schriftsteller - Teil 2

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Wulf Noll ist Schriftsteller und war 1968 Teil der "Hippie"-Bewegung. Mit einem VW-Bus reiste er damals von Deutschland nach Indien. Im zweiten Teil der Interviews, das "Radio-Kaktus Münster e.V." mit Wulf Noll führt, spricht er über sein neues Buch "Zum Glück gab es Beat". In diesem geht es um die "Beat Generation" der späten 1960er Jahre. Auch die verschiedenen Seiten der 68er-Bewegung und die Ablehnung der Elterngeneration sind Themen des Gesprächs. Wulf Noll erklärt nicht nur die Bedeutung dieser Protestbewegung, sondern auch, wie er aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen sieht.

Magazin
30.10.2018 - 25 Min.

DO-MU-KU-MA: "Nacht der Jugendkultur" in der Jugendfreizeitstätte Schüren

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Während der "nachtfrequenz18 – Nacht der Jugendkultur" findet in der Dortmunder Jugendfreizeitstätte Schüren ein Bandfestival statt. Das Festival steht unter dem Motto "DO-Aplerbeck braucht Musik". Dort treten die Bands "Among Wolves", "Another Suggestion" und "Favorite Enemy" auf. Mit eigenen und Cover-Songs rocken die Newcomer den Abend. Klaus Lenser spricht mit den Veranstaltern Andreas Lübbert und Maike Bullert. Diese möchten junge Bands fördern und Jugendliche davon überzeugen, ein Instrument zu lernen.

Magazin
25.10.2018 - 54 Min.

Do biste platt: 95 Joore Hörfunk in Duitskland

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Vor 95 Jahren startet im "Vox-Haus" in Berlin der Hörfunk in Deutschland – das ist die Geburtsstunde des Radios. Vor dem 29. Oktober 1923 durfte der Hörfunk nur vom Militär genutzt werden. Jetzt sitzen auf einmal viele Menschen dicht gedrängt um die Radios, staunen über die Nachrichten und hören ein Cello-Solo mit Klavierbegleitung. Moderator Markus Hiegemann feiert in dieser Ausgabe von "Do biste platt" den Geburtstag des Radios mit vielen plattdeutschen Liedern, Geschichten und einem Hörspiel. Diese erzählen davon, vor welche Herausforderungen die neue Technik die Bevölkerung stellt. Außerdem gibt es die allerersten Worte im Hörfunk im Original zu hören.