NRWision
Lade...

151 Suchergebnisse

Interkulturelles Magazin: Abend der Poesie - Gedichte auf Türkisch und auf Deutsch
Magazin
30.07.2019 - 54 Min.

Interkulturelles Magazin: Abend der Poesie - Gedichte auf Türkisch und auf Deutsch

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

"Yürekten Yüreğe – Von Herz zu Herz" ist ein Gedichtband der "ATYG – der Gemeinschaft türkischsprachiger Autor*innen Europas". Das Buch enthält Gedichte auf Türkisch und auf Deutsch. Im "Interkulturellen Magazin" sind einige Werke in beiden Sprachen zu hören. Die Autoren Kemal Yalçın, Kazım Güzel und Özgür Demirel stellen ihre Gedichte beim "Abend der Poesie" vor. Die Veranstaltung wird vom "Deutsch-Türkischer Verein Köln e.V." organisiert.

1
Hier und Jetzt: E-Scooter in Bonn, Kapitänin Carola Rackete, PLAYMOBIL-Ausstellung im Deutschen Museum
Magazin
30.07.2019 - 61 Min.

Hier und Jetzt: E-Scooter in Bonn, Kapitänin Carola Rackete, PLAYMOBIL-Ausstellung im Deutschen Museum

Lokalmagazin von Studio Eins e.V. aus Königswinter

E-Scooter zum Ausleihen stehen mittlerweile an jeder Ecke - auch in Bonn. Die Moderatoren Josef Appelhans und Gamze Altin sprechen darüber, unter welchen Bedingungen man die Elektroroller nutzen kann. Simel Gültekin von "Hier und Jetzt" erklärt außerdem, warum Carola Rackete verhaftet wurde. Die Kapitänin der Initiative "Sea-Watch e.V." brachte Ende Juni 2019 Geflüchtete in den Hafen von Lampedusa. Daraufhin wurde sie in Italien verhaftet. "Hier und Jetzt" spricht über den Fall um Carola Rackete. Im Deutschen Museum in Bonn gibt es außerdem eine Sonderausstellung: "PLAYMOBIL-Technikgeschichte(n)". Der Künstler Oliver Schaffer stellt dort seine Sammlung mit über 500.000 Einzelteilen aus.

2
News-Magazin Spezial: Seebrücke Münster
Magazin
22.07.2019 - 58 Min.

News-Magazin Spezial: Seebrücke Münster

Politmagazin vom medienforum münster e.V.

"Seenotrettung ist kein Verbrechen" war das Motto verschiedener Demonstrationen in Münster. Jonas Erulo vom "Aktionsbündnis Seebrücke Münster" und Juristin Clara Kirchhoff vom "AK Zu Recht" der Uni Münster sprechen in "News-Magazin Spezial" über die Kriminalisierung der Seenotrettung. Dabei geht es unter anderem um die festgenommene Kapitänin Carola Rackete von der Initiative "Sea-Watch e.V.". "Sea-Watch e.V." ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung verschrieben hat. Außerdem sprechen die Studiogäste mit Moderator Gotwin Elges über Menschenrechte und den Einfluss der Politik auf das Thema.

3
Talktreff: Diskriminierung von Frauen mit Migrationshintergrund in Deutschland
Talk
11.07.2019 - 43 Min.

Talktreff: Diskriminierung von Frauen mit Migrationshintergrund in Deutschland

Interview-Sendung von radioFH!, dem Campusradio an der Fachhochschule Südwestfalen

Deutsche Frauen mit Migrationshintergrund werden im Alltag und bei der Arbeitssuche oft benachteiligt. Im "Talktreff" geht es um die verschiedenen Definitionen von Diskriminierung. Zwei Gäste mit Migrationshintergrund erzählen von ihren Erfahrungen. Beide haben durch ihr Kopftuch schon Nachteile im Alltag gehabt: beispielsweise eine erschwerte Berufssuche. Eine der Frauen ist Integrationsbeauftragte. Sie berichtet von der Situation der geflüchteten Frauen, die sich oft heimatlos fühlen.

4
Das Vieraugengespräch: Als Flüchtling in Deutschland
Talk
10.07.2019 - 35 Min.

Das Vieraugengespräch: Als Flüchtling in Deutschland

Talkformat von Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund

Fatumo ist 23 Jahre alt und als Minderjährige allein aus Somalia nach Deutschland geflüchtet. Mit Stefan Seefeldt spricht sie im "Vieraugengespräch" darüber, wie sie sich nach den ersten harten Wochen in Deutschland ein neues Leben aufgebaut hat. Die genauen Umstände ihrer Flucht sind auch nach Jahren noch traumatisch für Fatumo. "Geflüchtete sind Menschen mit echten Schicksalen", sagt Stefan Seefeldt im Gespräch. Im "Vieraugengespräch" unterhalten sich die beiden zudem über Somalia und die politische sowie gesellschaftliche Situation dort. Thema sind auch die wachsende Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und der "Somalisch-Deutsche Verein Dortmund e. V.". Fatumo gibt außerdem eine Einschätzung dazu ab, weshalb ihrer Meinung nach viele Migranten und Geflüchtete in der Dortmunder Nordstadt wohnen. Die Gründe dafür seien oft einfacher als behauptet wird, sagt Stefan Seefeldt dazu.

5
Radio Fluchtpunkt: Dietrich Eckeberg, Diakonie RWL
Magazin
01.07.2019 - 56 Min.

Radio Fluchtpunkt: Dietrich Eckeberg, Diakonie RWL

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Dietrich Eckeberg ist Landesreferent für Flüchtlinge und junge Zugewanderte des "Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V." (Diakonie RWL). In "Radio Fluchtpunkt" spricht er mit Moderator Volker Maria Hügel über seine Arbeit als Referent für die Themen Migration und Flucht. Dazu erklärt er die enge Zusammenarbeit mit den diakonischen Beratungsstellen in NRW. Im Interview kritisiert Dietrich Eckeberg das System der Migration für Geflüchtete in Deutschland. Durch seine Arbeit kommt er auch immer wieder mit geflüchteten Kindern in Kontakt. Er ist davon überzeugt, dass vor allem Flüchtlingskinder nicht ausreichend geschützt werden.

6
Elges & Blödow: Europawahl 2019, Klimapolitik, Seebrücke Münster
Talk
12.06.2019 - 57 Min.

Elges & Blödow: Europawahl 2019, Klimapolitik, Seebrücke Münster

Politmagazin von Gotwin Elges und Klaus Blödow - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Europawahl 2019 war ein voller Erfolg für die Partei "Die Grünen". Gotwin Elges und Klaus Blödow von "Elges & Blödow" sprechen in ihrer Sendung über das Wahlergebnis. Sie fordern von der Gewinner-Partei, nun endlich zu handeln. Die Klimapolitik ist ein weiteres Thema im Politmagazin. "Elges & Blödow" sprechen über Atomkraft als Alternative zu Kohlekraft. Diese Lösung lehnen die beiden ab und erklären, warum sie dagegen sind. Gotwin Elges und Klaus Blödow sind außerdem enttäuscht über die gescheiterte Abstimmung der Initiative "Seebrücke". Diese setzt sich für sichere Fluchtwege und gegen die Kriminalisierung von Seenotrettung ein.

7
Bielefelder Wander-Partizipationspreis 2019 – Preisverleihung
Aufzeichnung
05.06.2019 - 69 Min.

Bielefelder Wander-Partizipationspreis 2019 – Preisverleihung

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Der "Wander-Partizipationspreis" wurde von Dr. Faraj Remmo ins Leben gerufen. Der Preis richtet sich an Personen, die sich für Mitgestaltung, Integration und Inklusion einsetzen. 2019 geht der Preis an Irith Michelsohn, Vorsitzende der "Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld K.d.ö.R" und Sami Elias, Mitbegründer vom "Islamischen Zentrum Bielefeld e.V.". Neben Gastvorträgen von SPD-Politikerin Gesine Schwan und der Bielefelder Bürgermeisterin Karin Schrader hält auch Preisträgerin Irith Michelsohn einen kurzen Vortrag. Darin erklärt sie, wie sie und Sami Elias sich für Integration, Inklusion und Partizipation einsetzen.

8
Befremdet – Befreundet: Interkulturelles Literaturprojekt des Kaktus Münster e.V.
Dokumentation
04.06.2019 - 5 Min.

Befremdet – Befreundet: Interkulturelles Literaturprojekt des Kaktus Münster e.V.

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V.

Das Projekt "Befremdet – Befreundet" wird vom Verein "Kaktus Münster e.V." organisiert. Es richtet sich an Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund. Gemeinsam beschäftigen sich die TeilnehmerInnen mit Literatur, Gedichten und Liedern aus verschiedenen Kulturen. Die Jugendlichen können sich dabei kreativ in verschiedenen Medien ausleben: Es gibt Schreibwerkstätten, sie können sich im Radio ausprobieren oder eigene Clips entwickeln. In der Sendung von "Radio-Kaktus Münster e.V." berichten Jugendliche über ihre Erfahrungen mit dem Projekt.

9
750 LUX
Kurzfilm
23.05.2019 - 14 Min.

750 LUX

Kurzfilm von Studierenden der Filmwerkstatt Universität Siegen

Mit der Nacht verändert sich nicht nur das Licht, sondern manchmal auch die Persönlichkeiten der Menschen. So ergeht es auch "T", der versucht, mit einem Trip nach Prag dem Alltagstrott und der Vergangenheit zu entfliehen. Der Kurzfilm "750 LUX" ist für den studentischen Filmpreis "Der Goldene Monaco 2019" nominiert.

10
"Ankerzentrum" – Schauspiel vom "Asylkreis Haltern am See"
Dokumentation
22.05.2019 - 9 Min.

"Ankerzentrum" – Schauspiel vom "Asylkreis Haltern am See"

Dokumentation von Wolfgang Thiemann aus Haltern am See

Der "Asylkreis Haltern am See" zeigt mit seiner Straßentheater-Aufführung, wie sich Geflüchtete in einem sogenannten "Ankerzentrum" fühlen. Wolfgang Thiemann dokumentiert die Aufführung mit der Kamera. Das Stück stellt dar, wie Geflüchtete bürokratisch und kalt behandelt werden. Auch die Gefühle und Gedanken, die in den Flüchtlingen vorgehen, werden thematisiert. Theaterpädagoge Alois Banneyer entwarf das Stück. Schauspielerin sowie Lehrerin Anna Katrin Klöpfer führt Regie. Die Darsteller sind Laien und zum Großteil selbst Geflüchtete. Sie bringen ihre Erfahrungen in das Stück ein.

11
Projekt "Smart St@rt" – Ein Job in der neuen Heimat
Magazin
16.05.2019 - 54 Min.

Projekt "Smart St@rt" – Ein Job in der neuen Heimat

Sendung vom Medienforum Duisburg e.V.

Das Projekt "Smart St@rt" aus Duisburg soll Geflüchteten dabei helfen, eine Berufsausbildung im Bereich der Binnenschifffahrt und Hafenlogistik zu finden. Das Besondere am Projekt: Es verbindet Deutsch lernen mit Fachwissen aus dem Ausbildungsbereich. Die Universität Duisburg-Essen ist auch an dem Projekt beteiligt. Prof. Dr. Rolf Dobischat von der Fakultät für Bildungswissenschaften erklärt in der Sendung, was die Motivation für das Projekt war. Auch zwei TeilnehmerInnen sprechen mit Moderator Tarek Lababidi vom "Medienforum Duisburg e.V." über ihre Erfahrungen mit "Smart St@rt". Sie erklären dabei auch, was sie sich von dem Projekt erhoffen.

12