NRWision
Lade...

34 Suchergebnisse

Radio Kurzwelle: Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradwerkstatt
Magazin
15.02.2018 - 53 Min.

Radio Kurzwelle: Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradwerkstatt

Sendung aus dem Jugendtreff "Walde" in Bielefeld - produziert mit Unterstützung vom Bielefelder Jugendring e.V.

Warum macht es Sinn öffentliche Verkehrsmittel (ÖPNV) wie Bus und Bahn zu nutzen? Danach hat die Redaktion aus dem Jugendtreff "Walde" Passanten in Bielefeld gefragt. Umweltfreundlichkeit, weniger Stress und schnellere Fortbewegung haben sie geantwortet. Durch niedrigere Fahrpreise könne der ÖPNV auch attraktiver gemacht werden. Die jungen Radiomacher sind außerdem in der Bielefelder Fahrradwerkstatt vom DRK zu Gast. Sie interviewen den Zweiradmechaniker Kasimir, der - zusammen mit Geflüchteten - Menschen zeigt, wie sie ihr Fahrrad reparieren können. Bedürftige Menschen brauchen dafür nur Zeit und kein Geld mitbringen. Finanziert wird die Werkstatt als Projekt der "AktivIntegration" durch das "Deutsche Rote Kreuz". Im Beitrag "Wünsche für Bus & Stadtbahn" erzählt das Radioteam, dass sie sich zum Beispiel Haltegriffe für Kinder und ein Dach für jede Haltestelle wünschen. Dazu gibt es in der sendung eine bunte Musik-Mischung.

1
NetzLichter-TV: Mobil in Bielefeld-Vilsendorf
Magazin
12.12.2017 - 9 Min.

NetzLichter-TV: Mobil in Bielefeld-Vilsendorf

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

Aus einem Außenbezirk in die Innenstadt zu kommen kann kompliziert sein - die Kinder von "NetzLichter-TV" zeigen, dass das mit Bus und Bahn ganz einfach funktioniert! Sie zeigen, wie man von Bielefeld-Vilsendorf am besten in die Innenstadt kommt. Außerdem sprechen sie mit Fahrgästen, warum sie gerne Bus und Bahn fahren, was sie verbessern würden und was ihnen unterwegs schon lustiges passiert ist.

2
LOKAL TV: Luther-Aufführung, Bürgerbus
Magazin
21.11.2017 - 37 Min.

LOKAL TV: Luther-Aufführung, Bürgerbus

Lokalmagazin vom Verein für Medienarbeit e.V. in Haltern am See

Aufgrund des schlechten Wetters findet die Aufführung des Theaterstücks "Ich fürchte nichts" zum Thema Luther und Reformation nicht unter freiem Himmel, sondern bei der Firma HAZEMAG statt - die Industriehalle wird kurzerhand in eine Theaterbühne verwandelt. Die Aufführung des "NN Theater" Köln zieht ein großes Publikum an: sie ist ausverkauft. In Haltern gibt es seit Anfang November einen Bürgerbus, der durch das Stadtgebiet fährt. Ins Leben gerufen wurde der Dienst vom Bürgerbusverein Haltern am See. Doch vor dem Start des regelmäßigen Fahrbetriebes gibt es für alle Fahrer ein Fahrtraining. Durchgeführt wird dies vom ADAC. Die Fahrer erhalten eine komplette Einweisung in ihr Zukünftiges Dienstfahrzeug. Am 4. November startet dann die erste Fahrt der neuen Bürgerbuslinie durch Haltern. Die neue Linie fährt ab sofort stündlich durch das Stadtgebiet. Das Angebot richtet sich in erster Linie an alle, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

3
Sprich mit moBiel! - Zivilcourage und Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr
Talk
12.10.2017 - 50 Min.

Sprich mit moBiel! - Zivilcourage und Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr

Aufzeichnung von Kanal 21 aus Bielefeld

Der Nahverkehrsbetrieb "moBiel" veranstaltet einen Livestream im Sozialen Netzwerk Facebook - so haben die Zuschauer eine Möglichkeit direkt zu antworten. Das Brennpunkt-Thema der Diskussion: Eine junge Frau wird spät in der Nacht aus dem Bus geworfen - weil sie vermeintlich keinen Fahrschein hat und betrunken sei. Andere Fahrgäste empfinden die Entscheidung der Busfahrerin als falsch. Es diskutieren Lisa Faust und Louisa Weckenbrock, die den Vorfall direkt miterlebt haben, "moBiel"-Geschäftsführer Martin Uekmann und Busfahrer Bernhard Sawatzky über den Fall. Sie sprechen auch allgemein über die Themen Zivilcourage, Respekt und Sicherheit in Bus und Bahn. Moderiert wird der Livestream von Björn Sassenroth.

4
Pendlerverkehr in Münster
Magazin
29.08.2017 - 55 Min.

Pendlerverkehr in Münster

Sendung vom medienforum münster e.V.

Der unausgereifte Bahnverkehr in Münster ist das Thema bei Moderator Ralf Clausen. Seine Annahme: Würden die öffentlichen Verkehrsmittel in Münster besser funktionieren, gäbe es weniger Autofahrer und die Straßen wären insgesamt weniger verstopft. Dazu befragt er im Studio Experten: Thomas Lins, Patrik Werner und Wolfgang Wiemers vom "Regionalverband Münsterland" des "Verkehrsclub Deutschland e. V." (VCD). Sie haben Ideen, wie mehr Pendler zum Bahnfahren gebracht werden könnten: mit neuen Bahnhaltepunkten in Münster und einer besseren Taktung der Regionalzüge.

5
Stage WAF: "Monster unter meinem Bett, Band aus Münster
Porträt
25.07.2017 - 57 Min.

Stage WAF: "Monster unter meinem Bett, Band aus Münster

Musiksendung vom Bürgerfunk Warendorf

"Monster unter meinem Bett" ist eine Band aus Münster. Selbstgeschriebene Texte mit Tiefgang und Musik im Stil der Rock-Bands "Muse" und "Incubus" sind ihr Markenzeichen. Zu Gast im Studio bei "StageWAF" waren die Sängerin und Texterin der Band, Helena Patricio, und der Gitarrist Jannik Helle. Die beiden begeisterten Musiker erzählen den beiden Moderatoren Gila Marali und Klaus Aßhoff von ihrem musikalischen Schaffen und ihren Zukunftsplänen für die Band "Monster unter meinem Bett". Außerdem verraten sie, wie sie zu ihrem Bandnamen gekommen sind und warum sie mittlerweile ausschließlich auf Deutsch texten. Am Schluss singen sie sogar einen Song live im Studio.

6
Rotes Sofa: Petra Missomelius, Sprecherin von "Keine Bildung ohne Medien!"
Talk
19.07.2017 - 12 Min.

Rotes Sofa: Petra Missomelius, Sprecherin von "Keine Bildung ohne Medien!"

Medientalk aus Cottbus, präsentiert von Kanal 21

Dr. Petra Missomelius von der Universität Innsbruck ist zu Gast auf dem Roten Sofa bei Moderator Jonas Tylewskij. Sie ist die Sprecherin von "KBoM! - Keine Bildung ohne Medien!". Getroffen hat das Team von "Kanal 21" sie auf dem 33. GMK-Forum, welches unter dem Motto "Software takes command - Welche Medienbildung und -pädagogik brauchen Kinder, Jugendliche und Familien heute?" stand.

7
"Die offenen Adern Lateinamerikas" von Eduardo Galeano – Lesung, Teil 1
Aufzeichnung
27.04.2017 - 88 Min.

"Die offenen Adern Lateinamerikas" von Eduardo Galeano – Lesung, Teil 1

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

"Die offenen Adern Lateinamerikas" heißt das Hauptwerk des uruguayischen Journalisten, Essayisten und Schriftstellers Eduardo Galeano. Das Buch ist 1972 erschienen und heißt im spanischen Original "Las venas abiertas de América Latina". Galeano beschäftigt sich kritisch mit dem Einfluss der USA und der restlichen westlichen Welt auf Lateinamerika. Er blickt auch auf die Geschichte Lateinamerikas zurück. So geht es auch um Ausbeutung, Goldfieber und die Gier nach Reichtum nach der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus. Dies ist der erste Teil der Aufzeichnung beim Eine Welt Forum Aachen.

8
Flüchtlinge im VRR-Nahverkehr mitnehmen
Bericht
12.04.2017 - 3 Min.

Flüchtlinge im VRR-Nahverkehr mitnehmen

Bericht von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Mit dem Semesterticket kann man im VRR-Gebiet abends und am Wochenende eine weitere Person im ÖPNV mitnehmen. Damit mehr Menschen von diesem Angebot profitieren können, unterstützt der AStA der TU Dortmund die Aktion "Flüchtlinge mitnehmen". Mit einem kleinen blauen Button machen Ticketbesitzer auf sich aufmerksam, wenn sie noch einen Platz auf ihrer Fahrkarte frei haben.

9
Der Hermann der Ringe: Hermann erobert Rom
Bericht
07.12.2016 - 83 Min.

Der Hermann der Ringe: Hermann erobert Rom

Sendereihe von Hermann Mächtig aus Essen

Mit seinem Tour-Bus "Der blaue Drache" zieht Hermann in die Schlacht. Es ist der erste Feldzug nach Italien. Nach zahlreichen Stopps, einer "rituellen Reinigung" des Fahrzeugs und dem Weg durch die Alpen kommen Hermann und seine Gefährten endlich in "Bella Italia" an. Auch hier dürfen Schwerter natürlich nicht fehlen. Hermann und seine Freunde schauen sich auf einem Festival Kämpfe an, bei denen auch Feuerstäbe eingesetzt werden. Action ist da garantiert - und das ist ganz nach Hermanns Geschmack. Schließlich hat auch Hermann seinen Auftritt: Ein tolles Schauspiel! Nachts führen die Festival-Teilnehmer Lichtprozessionen durch und laufen ums Lagerfeuer. Auf dem Rückweg geht's noch zur Adria. Dort zeigt Hermann das "Achte Weltwunder" - er kämpft sich durch die Wellen. Sein Fazit der Reise zu den Römern: "Ich habe viel Gutes getan. Den Menschen wieder einen Sinn im Leben gegeben." - Aber keine Angst: Hermann ist auch weiterhin für seine Fans in Deutschland da!

10
Christ Embassy: Looking Behind The Wall - Hinter die Fassade schauen
Aufzeichnung
17.11.2016 - 34 Min.

Christ Embassy: Looking Behind The Wall - Hinter die Fassade schauen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Eine Geschichte aus Jakobus, Vers 1 ist das zentrale Thema dieser Botschaft von Pastor Stanley: Zwei Männer kommen in eine Kirche - einer im teuren Anzug, einer in Lumpen. Der im teuren Anzug bekommt einen besseren Platz - obwohl beide Kinder Gottes sind. Pastor Stanley sagt dazu: Wenn du deinen Glauben und deine Ansichten auf Äußerlichkeiten stützt, wird dein Glaube nicht wirksam. Versuche immer, dahinter zu schauen, auch wenn es nicht einfach ist. Die Gesellschaft und bestimmte Einstellungen können es dir schwer machen, sich wie eine Wand vor dich stellen. Du siehst diese Wand und denkst: "Dagegen kann ich nicht ankommen. Diese Wand ist zu fest, als dass ich sie einreißen könnte" - obwohl du es nicht nicht versucht hast. Auch Herausforderungen könnten wie unüberwindbare Wände aussehen. Deswegen sagt Pastor Stanley Chukwu: "Lass dich nicht von dem leiten, was du auf den ersten Blick siehst!"

11
Frankreichs Nordwesten - Teil 1: Normandie
Reportage
15.09.2016 - 34 Min.

Frankreichs Nordwesten - Teil 1: Normandie

Reisebericht von Paul Hoberg aus Olpe

Der Süden von Frankreich hat viel Sehenswertes zu bieten. Das zeigt Filmemacher Paul Hoberg mit eindrucksvollen Bildern in seinem Reisebericht über die Normandie. Mit der Wanderakademie vom "Sauerländischen Gebirgsverein e.V." besucht er die Orte Le Havre, Étretat, Honfleur und die felsige Insel "Mont-Saint-Michel". Neben bekannten Sehenswürdigkeiten schaut sich die Reisegruppe Ateliers an, fährt Karussell und singt im Speisesaal des Klosters. Im zweiten Teil zeigt Paul Hoberg aus Olpe dann die Fortsetzung der Reise - von der Normandie in die Bretagne.

12