NRWision
Lade...

28 Suchergebnisse

Hartmut Dammer, Villa Herzogenrath im Interview
Talk
23.01.2018 - 35 Min.

Hartmut Dammer, Villa Herzogenrath im Interview

Künstler-Talk von André Amkreutz und Laurenz Kogel aus Baesweiler

Hartmut Dammer ist zu Gast im Interview. Die Villa Herzogenrath ist ein Kunst-, Kultur- und Wirtschaftszentrum in Herzogenrath-Kohlscheid. Die Villa vereint verschiedene Seiten des künstlerischen Betriebs: einen Laden für Künstlerbedarf, Ausstellungsflächen für auswärtige Künstler und einen Kunsthandel. 2012 eröffneten die Künstlerin Svitlana Bilash und ihr Mann Hartmut Dammer das Zentrum. Im Interview spricht er mit André Amkreutz über die Entstehung des Zentrums und laufende Projekte. So bietet Hartmut Dammer zum Beispiel regelmäßig Kunst-Workshops mit Kindern an.

1
Atelierbesuch bei Heinz Diekmann
Kunst
09.01.2018 - 10 Min.

Atelierbesuch bei Heinz Diekmann

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Heinz Diekmann aus Köln erschafft Kunst aus alltäglichen Dingen. Viele seiner Kunstobjekte entstehen aus Materialien, die er auf der Straße findet. Von Kacheln, über Spiegel und Holz ist dabei alles vertreten. Die Künstlerin "Wilda WahnWitz" besucht Heinz Diekmann in seinem Atelier.

2
Künstlerkanal Rheinland: Bunkerausstellung in Köln, Neue Skulptur für Mechernich
Magazin
26.10.2017 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Bunkerausstellung in Köln, Neue Skulptur für Mechernich

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Ein Atelier im Bunker: Diese Idee hatte die Künstlerin Gaby Kutz. Nun stellt sie ihre Kunstwerke im Bunker K101 in Köln für Besucher aus. Der Künstlerkanal Rheinland hat sich die Ausstellung angesehen und stellt fest: Einen besonderen Fokus hat sie auf politische Themen gelegt und versucht durch ihre Gemälde Pressefotografie und aktuelle Probleme in ihrem Stil umzusetzen. "In einem Bunker haben die Bilder eine viel größere Wirkung als in einem gewöhnlichen Atelier", sagt Gaby Kutz über das Experiment. Außerdem hat der Kultursender die Stadt Mechernich besucht. Denn hier bildet Tom Krey eine Skulptur zu Ehren aller Kreise von Mechernich, die vor dem Rathaus platziert werden soll. Ob bei dem Bau alles verläuft wie geplant…?

3
Krefelder Kulturcocktail: "Garagen und Hinterhöfe", Hafenfest
Magazin
04.10.2017 - 56 Min.

Krefelder Kulturcocktail: "Garagen und Hinterhöfe", Hafenfest

Sendung von radio KuFa in Krefeld

Das Stadtmarketing Krefeld veranstaltet den Aktionstag "Garagen und Hinterhöfe". Dieser soll im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative "Krefelder Perspektivwechsel" das Potenzial von kleinen Unternehmen und ihren Beitrag zur Stadtkultur zeigen. Insgesamt 20 Stationen können am Aktionstag besucht werden. Darunter ist das Café "Lentz – Kultur und Kulinarik", das ein kulturelles Programm und Kuchen aus der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule anbietet. Außerdem Thema im "Krefelder Kulturcocktail": das doppelte Hafenfest. Dort wird nicht nur das 111-jährige Jubiläum des Industriehafens sondern auch das zehnjährige Jubiläum des "Rheinhafen Krefeld" gefeiert. Besucher können bei Hafenrundfahrten Neues über ihre Heimat erfahren und die historische Drehbrücke von 1906 bewundern. Außerdem wird an Ständen über die ansässigen Unternehmen informiert. In der "Alten Volksschule" in der Marktstraße gibt es eine Ausstellung der Ateliergemeinschaft "Pausenhof", bei der die Künstler ihre Werke präsentieren.

4
Künstlerkanal Rheinland: Kunst auf dem Campus, Keramikbrennen in Hürth
Magazin
25.07.2017 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Kunst auf dem Campus, Keramikbrennen in Hürth

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Der "Künstlerkanal Rheinland" besucht die Kunstausstellung des "Kunstforum99" auf dem Campus Rheinbach der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Zwangsläufig stolpern die Studenten der Hochschule auf ihrem Campus über die Kunstausstellung, sodass der ein oder andere unfreiwillig gefallen an den Bildern findet. Genau darüber und die Kunstausstellung inklusive der Verleihung von Jury- und Publikumspreis berichtet das Team. Weiter geht es dann zu einem verwunschen anmutenden Ort bei Hürth. Zwischen Bäumen, Büschen und anderem Geäst befindet sich nämlich das Atelier zweier Künstler, die Raku-Keramik brennen. Das Team vom "Künstlerkanal Rheinland" hat sich die Herstellung der Keramiken angeschaut und dabei tolle Bildern von heißen Keramiken und brennenden Öfen eingefangen. Moderiert wird das Magazin von Michael Althausen.

5
Nachtvisionen 2017 - Teil 3: Fotografie, Mode und Vergängliches
Magazin
20.07.2017 - 19 Min.

Nachtvisionen 2017 - Teil 3: Fotografie, Mode und Vergängliches

Sendung von Kanal 21 in Bielefeld

"Nachtvisionen 2017" - Teil 3 von 3. Zum Abschluss gibt es wieder interessante Künstler, Profis und Amateure zu sehen. Den Auftakt macht der Fotograf Peter Wehowsky mit seinen spannenden Schwarz-Weiß-Portraits. Weiter geht es mit Mode-Studierenden aus Bielefeld. Sie zeigen wie Mode ihrer Meinung nach präsentiert werden sollte. Auf einen Besuch geht es in das Gemeinschafts-Atelier der Künstler Theoder Rotermund, Monika Vesting und Claudia Reismann. Die drei beschäftigen sich auf unterschiedlichen Art und Weise mit dem Thema Vergänglichkeit. Abschluss und Highlight ist ein Film von Schülerinnen und Schülern einer achten Klasse zum Thema "Selfie". In dem Kunstfilm wird getanzt, choreografiert und ein kritischer Blick auf das Thema geworfen.

6
Die Streamers: Essen to go, Kultur und Veranstaltungen in der "postPost", Open Source Festival
Magazin
27.06.2017 - 54 Min.

Die Streamers: Essen to go, Kultur und Veranstaltungen in der "postPost", Open Source Festival

Magazin von Studierenden der Mediadesign Hochschule Düsseldorf

Essen zum Mitnehmen gehört für viele Menschen zum Alltag - doch dabei entsteht auch sehr viel Müll. Studierende der Mediadesign Hochschule Düsseldorf hören sich bei Passanten um, welche Alternativen es gibt. Vorkochen und Essen in der Kantine sind jedoch nicht jedermanns Sache. Deshalb nehmen einige der Befragten inzwischen eigene Gefäße mit, die sie sich in Bistros befüllen lassen. Im ehemaligen Postgebäude am Hauptbahnhof in Düsseldorf finden Kulturveranstaltungen und Events statt. Auch einige Künstler haben inzwischen ihre Ateliers dort eingerichtet. Die "postPost" ist ein Kulturprojekt mit offenem Konzept. Sie soll motivieren, sich zu äußern - auf verschiedenste Art und Weise - erklärt Mitorganisator Philipp Maiburg. Und: Das "Open Source Festival" soll der Popkultur in Düsseldorf eine Plattform bieten. Es treten hauptsächlich Künstler aus der Elektro- und Indie-Musikszene auf. Das Festival findet Anfang Juli auf der Galopprennbahn statt.

7
MNSTR.TV: 45 Jahre Schwulendemo in Münster, Offene Ateliers
Magazin
31.05.2017 - 13 Min.

MNSTR.TV: 45 Jahre Schwulendemo in Münster, Offene Ateliers

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

In dieser Sendung geht es bunt zu - so bunt wie die Regenbogen-Flagge. Viele davon waren Ende April bei der Schwulendemo in Münster zu sehen, die mittlerweile seit 45 Jahren hier stattfindet. Die CSD-Münster-Mitglieder laufen die Original-Route von damals nach. Bunt und vielseitig ist die darauffolgende Geschichte über einen vergessenen Handelsweg in Münster. Mehrfarbig wird es mit den letzten zwei Beiträgen über die freie Künstlerin Martina Meyer-Heil und dem Bild vom Münsteraner Hauptbahnhof in der niederländischen Stadt Hengeloh.

8
loxodonta: Lesung mit Dr. Günter Rückert, Künstler
Aufzeichnung
18.05.2017 - 15 Min.

loxodonta: Lesung mit Dr. Günter Rückert, Künstler

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Dr. Günter Rückert aus Dortmund ist vieles: Künstler, Maler, Autor, Kabarettist und Autodidakt. In einer Lesung in Hamm liest er mit Schauspielerin und Kabarettistin Sandra Schmitz aus einer seiner Geschichten. Auf humorvolle Art und Weise und mit scharfem Blick für das Absurde im Alltag erzählt Rückert, wie es ist, wenn ein ganzes Fernsehteam das eigene Atelier besetzt. In einer kleinen ehemaligen Garage sammeln sich in der Erzählung viele Personen: ein Journalist, ein Aufnahmeleiter, ein Kameramann, ein Tonassistent und eine Maskenbildnerin. Dann wird es chaotisch!

9
DO-MU-KU-MA: "OffeneNordstadtAteliers" in Dortmund
Magazin
26.04.2017 - 37 Min.

DO-MU-KU-MA: "OffeneNordstadtAteliers" in Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Die Vorbereitungen für die "OffeneNordstadtAteliers" in Dortmund laufen auf Hochtouren. Für das Musik- und Kulturmagazin im September spricht Klaus Lenser mit den Organisatorinnen Nicole Winkelkötter und Rita-Maria Schwalgin. Sie planen die Veranstaltung, suchen Sponsoren und informieren die teilnehmenden Künstler. Es gibt einen kleinen Einblick in das Programm der "OffeneNordstadtAteliers". Außerdem erklären einige der Künstler, was die Kunst für sie bedeutet - und was Kunst erreichen kann.

10
Künstlerkanal Rheinland: Künstlerforum Bonn, Düsseldorfer Kunstmüllerei, Frauenmuseum Bonn
Magazin
29.03.2017 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Künstlerforum Bonn, Düsseldorfer Kunstmüllerei, Frauenmuseum Bonn

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Die Ausstellung "Nahe Bilder, ferne Horizonte" im Künstlerforum in Bonn zeigt Werke von polnischen und deutschen Künstlern. Das Ganze ist Teil eines Projektes, bei dem es darum geht, Kunst aus allen vier Himmelsrichtungen zu zeigen. Diese werden jeweils von einem Land vertreten: Der Norden von Schweden, der Osten von Polen, der Süden von Österreich und der Westen von Frankreich. Die Bilder aus dem Osten sind nun in Bonn zu sehen. In der Düsseldorfer Kunstmüllerei findet man eine andere Art von Kunst: Hier lebt und werkelt Sonja Zeltner-Müller. Sie arbeitet mit den verschiedensten Materialien, zum Beispiel mit Rost, Kaffeepulver, Pappe und vielem mehr. Das Frauenmuseum in Bonn war seinerzeit das weltweit erste Frauenmuseum der Welt. Direktorin Marianne Pitzen führt durch die Galerie und erklärt, warum es so wichtig ist, die Geschichte der Frauen mit aktueller Kunst zu kombinieren.

11
Vorstellung der "Gruppe 56"
Porträt
21.03.2017 - 46 Min.

Vorstellung der "Gruppe 56"

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda Wahnwitz stellt die "Gruppe 56" - dabei handelt es sich um ein Gesamtkunstwerk der Künstlerin Agii Gosse. Diese hat mit ihrem Projekt eine Künstlerkommune erschaffen, die vier Künstlerinnen und drei Künstler vereint. Das heißt: Alle arbeiten und leben unter einem Dach, schlafen sogar gemeinsam in einem Bett. Oft würde sich auch ihre Kunst vernetzen, ein Thema von den unterschiedlichen Charakteren aufgegriffen. Einer würde dann beispielsweise Installationen dazu machen, ein anderer Fotos. Die Charaktere seien alle ganz unterschiedlich, erzählt "Mutter" Agii Gosse. Inga Gesso sei zum Beispiel sehr ordentlich und schlicht in ihrer Arbeit. Gebor Winter hingegen sei eher wild. Bei Eigo Gassi ist der Name Programm: Der Künstler beschäftigt sich mit Tieren, am liebsten mit Hunden. Diese fotografiert und malt er. Viele seiner Arbeiten seien sehr anrührend. Auf der Straße findet Silvia Rinnstein ihre Kunst: Sie stellt nichts selbst her, nimmt mit, was andere weggeworfen haben.

12