NRWision
Lade...

162 Suchergebnisse

Film Nerd Show: Vorstellungsrunde
Kommentar
22.02.2018 - 3 Min.

Film Nerd Show: Vorstellungsrunde

Filmsendung von David Thun aus Krefeld

In der ersten Folge von "Die Film Nerd Show" stellt Moderator David sich und sein Projekt vor. Zum einen gebe es wöchentliche Podcasts über die neuesten Filme und Trailer, zum anderen aktuelle News zu den Themen Film und Fernsehen. Außerdem werde es immer wieder Specials zu einzelnen Filmen geben. Darin werde die Handlung kurz zusammengefasst und am Ende bekomme jeder Film von David Punkte - maximal 10.

1
KlappenTalk: Deutsche Kinofilme
Talk
15.02.2018 - 60 Min.

KlappenTalk: Deutsche Kinofilme

Film- und Serien-Talk von "Hertz 87.9", dem Campusradio für Bielefeld

"Deutsche Filme sind schlecht" - wer kennt diesen Spruch nicht? Der "KlappenTalk" will mit diesem Vorurteil aufräumen. Sie finden: Die deutsche Kinolandschaft hat mehr als romantische "Matthias Schweighöfer und Till Schweiger"-Komödien zu bieten. Die Moderatoren stellen in dieser Sendung ihre persönlichen Geheimtipps unter den deutschen Kinofilmen vor: Den für einen Oscar nominierten Film "Toni Erdmann", die Schicksalsgeschichte "Mein Blind Date mit dem Leben", den Gangster-Film "Nur Gott kann mich richten", die schwarze Komödie "Schwerkraft" und die Martial-Arts-Komödie "Plan B - Scheiß auf Plan A".

2
FLUX: Programmkinos im Ruhrgebiet, "Synlab", Müll-Selbsttest
Magazin
14.02.2018 - 26 Min.

FLUX: Programmkinos im Ruhrgebiet, "Synlab", Müll-Selbsttest

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Folkwang Universität der Künste

Im Ruhrgebiet gibt es 20 Programmkinos. "FLUX" stellt zwei von ihnen vor: das "endstation.kino" in Bochum und das "filmforum" in Duisburg. Das Bochumer Kino befindet sich im ehemaligen Bahnhof Langendreer und feiert 2018 sein 30-jähriges Bestehen. Es zeigt Filme, die von kleineren Verleihern herausgegeben werden - so kommen auch Filme aus dem Nahen Osten und Lateinamerika ins Programm. Das "filmforum" ist zugleich Kino, Archiv und Bildungsstätte. Sie ist das erste Kino, das von einer Stadt beschlossen und als Kultureinrichtung betrieben wurde. Das Thema "Filmgeschichte" spielt hier eine große Rolle, auch Festivals sind wichtig. Nach dem Kino geht's in die Folkwang zum "Synlab": einer Art Studio, in dem live-elektronische Projekte geprobt und erforscht werden - mithilfe einer der besten Synthesizer der Welt. Außerdem in der Sendung: Luisas Selbsttest. Sie testet 30 Tage, wie weit sie ihren Müll reduzieren kann. Eine gewinnbringende Challenge. Zuletzt folgt eine Video-Reise nach Asien.

3
NetzLichter-TV: "29. Bielefelder Kinderfilmfest" 2017
Magazin
13.02.2018 - 15 Min.

NetzLichter-TV: "29. Bielefelder Kinderfilmfest" 2017

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

In der Zeit vom 22. bis 29. Oktober 2017 findet das "29. Bielefelder Kinderfilmfest" im "Lichtwerk Filmtheater" Bielefeld statt. Es gibt eine Reihe an Kinderfilme zu sehen, auch aus anderen Ländern. Außerdem werden Kurzfilme gezeigt, die es wahrscheinlich nicht in die großen Kinosäle schaffen werden. Bewertet werden die Filme von einer Kinder-Jury: Diese schaut sich alle Filme an und entscheidet einvernehmlich, welcher Film der beste ist. Der Gewinner-Film wird dann beim Abschlussfest vorgestellt und seine Macher bekommen einen Preis. Neben den vielen Filmen werden im Rahmen des Kinderfilmfestes auch diverse Workshops angeboten: zum Beispiel ein Tanz- und ein Theater-Workshop. Die Reporter von "NetzLichter-TV" haben sich alles genauer angeschaut. So erklärt ihnen Aneta beispielsweise im Interview, wie das Kinderfilmfest organisiert wird und was dabei alles zu beachten ist.

4
BrodiesFilmkritiken: Dominik Porschen, "Filmlounge" im Interview
Talk
13.02.2018 - 29 Min.

BrodiesFilmkritiken: Dominik Porschen, "Filmlounge" im Interview

Interview mit einem YouTuber von Thomas Breuer aus Frechen

Brodie hat die Gelegenheit, ein Interview mit Dominik Porschen zu führen. Er war früher Moderator vom YouTube-Kanal "DieFilmfabrik". Inzwischen ist er eigenständig, hat seinen eigenen Kanal: die "Filmlounge". Dominik erzählt, wie es ist, Stars zu interviewen. Außerdem erklärt er, worin für ihn der Wert eines Kinoganges gegenüber dem Schauen eines Films zu Hause liegt. Weitere Themen des Interviews sind Dominiks Soloprogramm "Spoil doch!" sowie das Streaming von Serien und Filmen und dessen Auswirkungen.

5
BrodiesFilmkritiken: Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Kommentar
06.02.2018 - 6 Min.

BrodiesFilmkritiken: Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Filmkritik von Thomas Breuer aus Frechen

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers, kein actiongeladener Western-Thriller, sondern ein Film der Magie auf die Leinwand bringt. Die Handlung erinnert aber mehr an bekannte Filmklassiker: Der Hauptcharakter ist eine stumme Putzfrau in den 60er Jahren. Sie arbeitet in einer Forschungsstation und trifft eines Tages auf ein mysteriöses Wasserwesen. Wie es nach diesem ersten Kontakt weitergehen könnte zeigen unzählige Kinoblockbuster. Der Film besticht dennoch durch seine gute Besetzung und Bildstärke, denn er spielt in seiner eigenen Fantasiewelt.

6
Film- und Serienrepublik: "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten",  Science-Fiction-Film
Talk
01.02.2018 - 59 Min.

Film- und Serienrepublik: "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten", Science-Fiction-Film

Talk-Sendung von Felix Herzog und Tobias Schacht aus Köln

Die "Film- und Serienrepublikaner" waren im Kino. Grund für das sündhaft teure Kino-Bier und unbequeme 3D-Brillen: "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten". Das neue Werk von Luc Besson überzeugt die Filmfans mit starker Optik und aufwändigen Effekten. Im Podcast geht es aber nicht nur um die Bilder: Die Rezensenten geben auch einen Einblick in die Handlung und die Herkunft des Stoffs - "Valerian" ist nämlich ursprünglich eine Comicreihe.

7
com.POTT: Literatur im Bewegtbild
Magazin
30.01.2018 - 18 Min.

com.POTT: Literatur im Bewegtbild

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Die Studierenden von "com.POTT" zeigen drei Filme aus dem Seminar "Literatur im Bewegtbild". Der erste Beitragt berichtet über das "Literaturbüro NRW e.V." in Düsseldorf. 2017 lautet das Motto der Literaturtage "Liberté" . Passend dazu lädt das Literaturbüro Autoren ein, veranstaltet Lesungen, Diskussionen und einiges mehr. Der zweite Beitrag gibt Einblicke in das Kino "Endstation" in Bochum-Langendreer. Es befindet sich im ehemaligen Bahnhof Langendreer und ist "der kleinste Fisch im Becken" unter den Kinos in Bochum. "Endstation" versucht Filmen eine Plattform zu geben, die in den großen Spielhäusern vermutlich nicht laufen. Der letzte Beitrag handelt von der "Kreuzeskirche" in der Innenstadt von Essen. Hier wird eine Brücke geschlagen zwischen Religion und Weltlichkeit. Sie ist zum einen eine Event-Kirche, zum anderen werden hier auch noch ganz traditionelle Gottesdienste abgehalten. Somit ist die "Kreuzeskirche" in Essen vom "Pflegefall zum Modellfall" geworden.

8
KlappenTalk: "Plot Twists" in Filmen
Talk
24.01.2018 - 51 Min.

KlappenTalk: "Plot Twists" in Filmen

Film- und Serien-Talk von "Hertz 87.9", dem Campusradio für Bielefeld

Achtung! Spoiler-Alarm! Im "KlappenTalk" wird über verschiedene "Plot Twists" in Filmen gesprochen. "Plot Twists" sind überraschende Wendungen in Filmen oder Serien: Die Handlung nimmt dabei eine Wendung an, mit der der Zuschauer überhaupt nicht gerechnet hat. Wie zum Beispiel bei dem Film "Old Boy". In diesem wird der Protagonist "Oh Dae-su" für 15 Jahre in ein Zimmer eingesperrt - ohne den Grund zu kennen. Als er wieder freikommt, trifft er auf die junge Frau "Mi-do" und verliebt sich in sie. Gegen Ende des Films kommt der "Plot Twist": "Mi-do" entpuppt sich als seine Tochter, die er zuletzt vor 15 Jahren gesehen hat. Es gibt aber auch Filme wie "The Sixth Sense" oder "The Others", in denen die Protagonisten denken, dass sie am Leben seien. Das Ende dieser Filme decke dann aber genau das Gegenteil auf. Der bekannteste "Plot Twist" sei wohl der bei "Star Wars", als Darth Vader zu Luke Skywalker sagt: "Ich bin dein Vater!" Natürlich wird auch über schlechte "Plot Twists" gesprochen.

9
Laurel & Hardy Museum in Solingen
Dokumentation
17.01.2018 - 12 Min.

Laurel & Hardy Museum in Solingen

Beitrag von Andreas Klüpfel aus Solingen

"Dick & Doof" in Solingen - dort beschäftigt sich ein in Deutschland einzigartiges Museum mit den Schauspielern Stan Laurel und Oliver Hardy. Filmemacher Andreas Klüpfel stellt die Ausstellung und die Besitzer des Museums vor. Wolfgang und Verena Günther zeigen hunderte Fotos, Figuren und Filme von "Dick & Doof". Die Günthers erzählen Anekdoten, wie sich die unnachahmlichen Schauspieler Streiche spielen, und zeigen einen originalen Scheck von Legende Oliver Hardy aus dem Jahr 1932.

10
Campus TV Düsseldorf: Erasmus-Programm, Effi Briest, Sommerkult-Festival, Campus-Kino
Magazin
16.01.2018 - 18 Min.

Campus TV Düsseldorf: Erasmus-Programm, Effi Briest, Sommerkult-Festival, Campus-Kino

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Studieren im Ausland - so funktioniert das Erasmus-Programm. Außerdem werden die neuen Moderatoren für Campus TV Düsseldorf vorgestellt, sowie das Sommerkult-Festival und das Campus-Kino an der Heinrich-Heine-Universität. In der Rubrik "Ich habe keine Zeit für" wird Effi Briest von Theodor Fontane zusammengefasst.

11
KlappenTalk: Filmjahr 2017
Talk
03.01.2018 - 59 Min.

KlappenTalk: Filmjahr 2017

Film- und Serien-Talk von "Hertz 87.9", dem Campusradio für Bielefeld

Im "KlappenTalk" wird Film-Bilanz gezogen: Moderatorin Nina war 2017 fast jede Woche einmal im Kino, kommt auf mindestens 44 Filme. Auch Kollege Ruben hat es sich oft im Kinosaal gemütlich gemacht. Doch welche Filme haben die Experten von "Hertz 87.9" überzeugt? Ninas Highlight ist der satirische Mystery-Horror-Thriller "Get Out" von Jordan Peele - und das, obwohl sie sonst nichts mit Horror anfangen kann. Sie sei einfach geflasht gewesen: Spannungskurve und Schauspieler hätten sie überzeugt. Das Ende des Films hätte sie regelrecht umgehauen. Besprochen werden auch der Superheldenfilm "Thor: Tag der Entscheidung", "Hidden Figures" über drei afroamerikanische Mathematikerinnen und die französische Komödie "Wie die Mutter so die Tochter". In letzterer werden Tochter und Mutter fast zeitgleich schwanger - zahlreiche Umstände tragen dazu bei, dass der Nachwuchs nicht nur mit Freude erwartet wird. Laut Redaktion würden sowohl Komik als auch Zerrissenheit der Rollen sehr gut herübergebracht.

12