NRWision
Lade...

146 Suchergebnisse

The Happy Gangstas: Cäsh in se Täsch - Filmpremiere
Musikvideo
25.07.2019 - 15 Min.

The Happy Gangstas: Cäsh in se Täsch - Filmpremiere

Lokale Beiträge von DR-TV aus Düsseldorf

"The Happy Gangstas" ist eine Party-Band aus Düsseldorf. Ihre Musik ist eine Mischung aus Swing, Gypsy Jazz, Pop und Punk. Für ihren eigenen Song "Cäsh in se Täsch" haben die Bandmitglieder ein Musikvideo produziert. Das Video ist auch eine Art kleiner Actionfilm. Die Veröffentlichung des Musikvideos wird mit einer Filmpremiere im Filmkunstkino Metropol. Regisseur und Bandmitglied Blasius Maltzahn erzählt im Interview mit DR-TV, wie der Film gedreht wurde. Im Anschluss gibt es das Musikvideo zu "Cäsh in se Täsch" von "The Happy Gangstas" in voller Länge.

1
KwieKIRCHE: Religiöse Filmmusik - Quer durch alle Genres
Magazin
25.07.2019 - 54 Min.

KwieKIRCHE: Religiöse Filmmusik - Quer durch alle Genres

Kirchliches Radiomagazin vom Bürgerfunk Recklinghausen e.V.

Ob in "Die zehn Gebote", "Das Leben des Brian" oder "Der Exorzist": Filmkomponisten mussten sich oft auf sehr unterschiedliche Art und Weise mit religiösen Themen auseinandersetzen. "KwieKIRCHE - Extra" blickt auf die größten religiösen Soundtracks der Kinogeschichte. Kai-Uwe Theveßen ist Theaterleiter des "Cineworld Recklinghausen". Für die Sendung mit Moderator Oliver Kelch hat er Filmmusik mitgebracht: Zum Beispiel aus "Die größte Geschichte der Menschheit", "Königreich der Himmel" oder "Der Name der Rose". Auch Stücke von den Komponisten Ennio Morricone, Maurice Jarre und John Debsey sind zu hören.

2
Data sein Hals: Data seine "Men in Black"
Talk
25.07.2019 - 94 Min.

Data sein Hals: Data seine "Men in Black"

Podcast zur TV-Serie "Star Trek" von Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz aus Köln

In "Men in Black: International" kämpfen die Agenten in schwarzen Anzügen erneut gegen außerirdische Kriminelle. Im vierten Kinofilm der Reihe schlüpfen die Schauspieler Chris Hemsworth und Tessa Thompson in die Rollen von "Agent H" und "Agent M". Karin und Thure Röttger haben sich den Film im Kino angesehen. In ihrem Podcast "Data sein Hals" geben sie ihre Meinung zu dem Film ab. Außerdem diskutieren sie über die Handlung von "Men in Black: International", Produktplatzierungen in Filmen und Stereotype. Die Folge ist eine Crossover-Produktion mit dem Podcast "Roettcast".

3
Roettcast: "Men in Black" vs. "Men in Black: International"
Talk
25.07.2019 - 93 Min.

Roettcast: "Men in Black" vs. "Men in Black: International"

Kino-Podcast von Karin und Thure Röttger aus Köln

Der vierte Teil der "Men in Black"-Reihe namens "Men in Black: International" läuft seit Juni 2019 in den Kinos. Karin und Thure Röttgers haben sich den Film angesehen und diskutieren über die Handlung. Sie stellen unter anderem fest: "Men in Black könnte auch gut ein Kinderfilm sein". Zudem kritisieren sie die Entwicklung der "Men in Black"-Reihe. In ihrem Podcast "Roettcast" geben sie ihre Meinung zu dem Film ab. Die Folge ist eine Crossover-Produktion mit dem Podcast "Data sein Hals".

4
#MOREV: Super Mario Maker 2, gamescom 2019, ESL ONE Cologne 2019
Magazin
24.07.2019 - 47 Min.

#MOREV: Super Mario Maker 2, gamescom 2019, ESL ONE Cologne 2019

Gaming-TV-Magazin aus Bottrop

"Super Mario Maker 2" ist ein Spiel, bei dem man seine eigene "Super Mario"-Welt erschaffen kann. Paul Motek von "#MOREV" testet das Spiel. Er erzählt, was er daran gut und schlecht findet. Ein weiteres Thema in der Sendung sind Neuigkeiten zur Videospiel-Messe "gamescom 2019": Verkehrsminister Andreas Scheuer und die Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Bär werden die Messe in Köln eröffnen. Außerdem ist Reporter Fabian Kloster bei der "ESL ONE Cologne 2019". Er verrät, welches Team beim "CS:GO"-Turnier als Gewinner nach Hause geht.

5
Das Cineastische Quartett: Spider-Man: Far From Home, John Wick 3, The Cure
Magazin
24.07.2019 - 56 Min.

Das Cineastische Quartett: Spider-Man: Far From Home, John Wick 3, The Cure

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

Ob bei "Spider-Man: Far From Home", "John Wick 3" oder "The Cure": Das Cineastische Quartett hat wieder genau hingeschaut, was über die Kinoleinwand geflimmert ist. Im Filmmagazin des Medienforums Duisburg wird über detaillierte Brutalität und den realistischsten Nervenzusammenbruch gefachsimpelt. Weitere Filme, die vorgestellt werden: "All My Loving", "Fisherman's Friends", "The House That Jack Built" und "Das Schöne Paar".

6
Wincent Weiss beim "KulturPur"-Musikfestival
Bericht
18.07.2019 - 5 Min.

Wincent Weiss beim "KulturPur"-Musikfestival

Beitrag von Radius 92.1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Wincent Weiss ist ein deutscher Pop-Musiker aus Bad Oldesloe. 2019 tritt er beim Musikfestival "KulturPur29" im Kreis Siegen-Wittgenstein auf. Die Radius 92.1"-Reporterinnen Laura Kölsch und Ann-Kathrin Merten interviewen den Sänger vor seinem Konzert. Wincent Weiss spricht über sein zweites Album "Irgendwie anders", das 2019 erschienen ist. Außerdem verrät er, was hinter dem Song "Kaum erwarten" steckt.

7
#MOREV: CCXP Cologne 2019 – Comic-Messe in Köln
Magazin
04.07.2019 - 23 Min.

#MOREV: CCXP Cologne 2019 – Comic-Messe in Köln

Gaming-TV-Magazin aus Bottrop

"CCXP" steht für "Comic Con Experience". Die Comic-Messe findet 2019 zum ersten Mal in Köln statt. Das Konzept stammt ursprünglich aus Brasilien. Wie der Name schon sagt, steht bei der "CCXP Cologne" die "Experience", also das Erlebnis für den Besucher im Vordergrund. Fabian Kloster von "#MOREV" besucht die CCXP Cologne 2019 und gibt einen Einblick in das vielfältige Angebot. Der Reporter ist unter anderem bei der Weltpremiere eines neuen Trailers von "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" dabei.

8
[filmfrequenz] – Remakes, "KROOS", "Yesterday"
Magazin
04.07.2019 - 28 Min.

[filmfrequenz] – Remakes, "KROOS", "Yesterday"

Filmmagazin vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Remakes stehen im Fokus der "[filmfrequenz]" vom "hochschulradio düsseldorf". Als Remakes werden Neuauflagen von Filmen bezeichnet, die Jahre oder Jahrzehnte nach dem Original-Film gedreht werden. Die "[filmfrequenz]"-Redaktion nimmt sich in der Sendung verschiedene Remakes vor: zum Beispiel die Realverfilmung von "Der König der Löwen", den Kino-Blockbuster "Ocean's 11", die Buch-Adaption "Verblendung" und die US-Version von "Ziemlich beste Freunde". Moderatorin Lena Bauer spricht zudem mit Dr. Stefanie Mathilde Frank von der Humboldt-Universität zu Berlin über Neuauflagen. Thema des Gesprächs ist auch Franks Dissertation mit dem Titel "Remakes von Filmen aus der Zeit des Nationalsozialismus im bundesdeutschen Kino der Adenauer-Jahre". Außerdem in der Sendung: Filmbesprechungen zur Musik-Liebeskomödie "Yesterday" und zu "KROOS", einem Film über Fußballer Toni Kroos.

9
"Das Leben meiner Tochter" – Filmrezension
Kommentar
04.07.2019 - 2 Min.

"Das Leben meiner Tochter" – Filmrezension

Beitrag von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

"eldoradio*"-Reporterin Inga Kausch stellt den Film "Das Leben meiner Tochter vor". Der Film handelt von der 8-jährigen Jana, die dringend ein Spenderherz benötigt. Nach einem Jahr steht immer noch kein Herz für sie zur Verfügung. Ihr Vater Micha verliert die Geduld: Er wendet sich an einen illegalen Organhändler. Tochter Jana möchte allerdings nicht, dass jemand für sie leiden muss. Inga Kausch erzählt, wie der Film auch sie zum Nachdenken über die Organspende anregt.

10
"PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen" – Filmrezension
Beitrag
04.07.2019 - 3 Min.

"PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen" – Filmrezension

Beitrag von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

In der Dokumentation "PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen" geht es um den weltweiten Wohnungsmarkt. "UN"-Sonderberichterstatterin Leilani Farha macht eine Recherchereise um die Welt und zeigt die Situation in verschiedenen Städten. Darunter sind beispielsweise London und Berlin. "eldoradio*"-Reporterin Charlotte Raskopf fasst den Film zusammen und sagt, ob die Dokumentation sehenswert ist.

11
Data sein Hals: "What We Left Behind – Looking Back At Star Trek: Deep Space Nine" – Kino-Doku
Talk
03.07.2019 - 73 Min.

Data sein Hals: "What We Left Behind – Looking Back At Star Trek: Deep Space Nine" – Kino-Doku

Podcast zur TV-Serie "Star Trek" von Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz aus Köln

Felix Herzog und Thure Röttger haben sich die Dokumentation "What We Left Behind – Looking Back At Star Trek: Deep Space Nine" im Kino angesehen. Zum 20-jährigen Jubiläum des Serienendes lief diese am 26. Juni 2019 in einigen Kinos. Trotz eines eher leeren Saals gefiel den beiden Serienfans der Film. Executive Producer und Autor der Serie, Ira Steven Behr, zeigt sich in der Dokumentation selbstkritisch. In "Star Trek" gab es den ersten lesbischen Kuss in einer Fernsehserie, dennoch hätte er das Thema seiner Meinung nach weiter verfolgen können. Die Podcaster sind sehr überrascht darüber, wie sich die Schauspieler in den 20 Jahren seit dem Ende der Serie verändert haben. Die kurzen, gespielten Szenen in der Dokumentation fanden sie sehr charmant, ebenso wie das restaurierte Material.

12