NRWision
Lade...

90 Suchergebnisse

Beitrag
04.04.2018 - 23 Min.

Mein Kind nimmt Drogen - und nun?

Beitrag der Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit aus Wuppertal

Diskriminierung und Ausgrenzung verhindern und Drogenabhängigen, die es nicht schaffen drogenfrei zu werden, ein menschenwürdiges Leben verschaffen: Das sind die Ziele der Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik Wuppertal. "Uns Eltern geht es gut, wenn es auch unseren Kindern gut geht!", lautet das Leitmotiv. Der Initiative ist es wichtig, die Bedingungen der sozialen und beruflichen Integration für Drogenabhängige zu verbessern. Zum einen durch abendliche Zusammenkünfte und gemeinsame Aktivitäten, zum anderen muss jeder dazu bereit sein, Dinge zu verändern. Der Film zeigt verschiedene Herangehensweisen und Aktivitäten der Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit.

Beitrag
14.02.2018 - 12 Min.

Wuppertaler Geschichtsfest 2017

Beitrag vom Filmclub SfW Wuppertal

Kleine Modelleisenbahnen, eine Schwebebahn in Miniatur, Oldtimer und das Modell eines alten Webstuhls - beim 6. Geschichtsfest der Stadt Wuppertal können die Besucher einiges entdecken. Geschichts- und Modellbauvereine präsentieren sich ebenso wie geschichtlich engagierte Bürgervereine. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die alte "Rheinische Strecke", die damals von Düsseldorf-Derendorf bis Dortmund-Hörde verlief und heute als "Nordbahntrasse" bekannt ist. Das Team vom "Filmclub SfW Wuppertal" hat eine Fahrt auf den Schienen unternommen - in einem ganz besonderen Gefährt.

Dokumentation
13.02.2018 - 17 Min.

Spurensuche zwischen gestern und heute

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Dieser Film über den Süden von Wuppertal dokumentiert die Veränderungen, die sich dort im Laufe von mehr als 50 Jahren ergeben haben. In der Siedlung Bergfrieden, die zum Wuppertaler Wohnquartier Lichtenplatz gehört, ist Helmut Hinterthür groß geworden. Auch Lichtscheid gehört zum Wohnquartier. Es ist mit einer Erhebung von 350 Metern über Normalnull die höchste Stelle der Stadt Wuppertal. Der Film zeigt eine Zeitreise von der Zeit des Krieges bis zur Gegenwart.

Bericht
13.12.2017 - 1 Min.

Engelszunge.tv - Express: Neue Brücke über die B7 in Wuppertal

Sendung von Studenten der Universität Wuppertal

Die Fußgängerbrücke über die B7 in Wuppertal wurde über drei Jahre hinweg umgebaut. Sie verbindet die Wuppertaler Innenstadt mit dem Hauptbahnhof und ersetzt den unterirdischen Tunnel, der bisher von den Fußgängern genutzt wurde. Die Fußgängerbrücke ist nur eine von vielen Baustellen im Innenstadtbereich, die jetzt fertiggestellt wird.

Kurzfilm
12.12.2017 - 13 Min.

precious

Kurzfilm der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Wuppertal

Nach einer durchzechten Partynacht bekommt Miriam am nächsten Tag ziemlich peinliche Bilder geschickt - ein eigentlich guter Freund hat sie zum Trinken verleitet und ihre Eskapaden mit dem Handy festgehalten. Miriam fühlt sich hintergangen, verraten, gedemütigt - und wertlos. Aber zum Glück hat sie ihre Freundin Kristin, die immer zu ihr hält und ihr zeigt, wie wertvoll sie ist und das es immer jemanden gibt, der an sie glaubt… Der Kurzfilm zum Thema "Selbstwert" ist bei einer Ferienfreizeit für Jugendliche aus NRW entstanden.

Kurzfilm
29.11.2017 - 15 Min.

Perfekdt

Kurzfilm der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Wuppertal

Die Schülerin Rose wird in der Schule gehänselt und beleidigt. Im Sportunterricht wird sie immer als letzte gewählt und bekommt beim Völkerball mit Absicht einen Ball ins Gesicht geworfen. Sie bekommt immer mehr das Gefühl, dass die Mitschüler mit ihren Meinungen Recht haben könnten und zweifelt an ihrem Selbstwert. Ihre Freundin Elaya tröstet Rose und sagt ihr, sie sei perfekt, so wie sie ist. Doch ist das wirklich so … ? Der Kurzfilm zum Thema "Selbstwert" ist bei einer Ferienfreizeit für Jugendliche aus NRW entstanden.

Talk
26.10.2017 - 23 Min.

Ismail Çoban, Künstler aus Wuppertal im Interview

Beitrag vom Verein Kaktus Münster e.V.

Ismail Coban ist ein Maler und Bildhauer, der gebürtig aus der Türkei stammt und 1968 nach Deutschland gekommen ist. Das Team von "Kaktus Münster e.V." besucht ihn in seinem Atelier in Wuppertal. Eigentlich wollte er immer Mathematik studieren. "Zu der Kunst kam ich eher zufällig", erzählt er. Im Interview mit Türkan Heinrich und Molla Demirel spricht er über seine Kunst, seine Integration in Deutschland und die Ismail-Çoban-Stiftung zur Förderung junger Künstler.

Magazin
05.10.2017 - 4 Min.

Engelszunge.tv: Unsere Top5-Musik-Momente

Sendung von Studenten der Universität Wuppertal

Die Redaktion von "Engelszunge.tv" wirft einen Blick ins Archiv und stellt eine Top 5 der Musik-Momente zusammen. Darunter finden sich Events wie der "World Record Store Day", die "Fete de la Musique" und das "Newsides Festival". Auch die Band "Jago" und "Happy Horsemen" kommen bei den Top 5 zu Wort.

Porträt
28.09.2017 - 55 Min.

Radio Kaktus: Ismail Çoban, Maler

Künstlerportrait von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Der Maler und Bildhauer Ismail Çoban ist Ende der 1960er-Jahre aus der Türkei nach Deutschland geflohen. Çoban wollte eigentlich Mathematiker werden. Dass er Künstler geworden ist, war ein Zufall. "Ich habe ein Portrait von einem anderen Schüler gemacht", erzählt Çoban. So habe er gemerkt, dass seine Arbeit Potential hat. In seinem Atelier in Wuppertal spricht er außerdem über seine Stiftung, die junge Künstler bei ihrer Ankunft in Deutschland unterstützt. Auch auf den Stellenwert der Kunst in Deutschland und der Türkei geht er im Gespräch ein. So hätte es in er Türkei im Gegensatz zu anderen Ländern in Europa lange keine Kunst im akademischen Sinne gegeben. Trotzdem glaubt Çoban nicht, dass ein Künstler nur das Handwerk beherrschen muss. Kunst sei vielmehr eine Philosophie, die mit dem Handwerk verbunden werden müsse. Entscheidend sei außerdem, dass ein Künstler etwas Eigenes erschaffe und nicht nur die Werke anderer kopiere.

Interview
13.09.2017 - 11 Min.

loxodonta: Leif Skoglöf, Maler im Interview

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Wie ein schwerer Schicksalsschlag den Malstil eines Künstlers beeinflusst, kann man am Maler Leif Skoglöf ablesen. Früher Landschaftsmaler in Stockholm, lebt und arbeitet der gebürtige Schwede mittlerweile in Wuppertal. Charakteristisch für seine Malerei sind Momentaufnahmen von Menschen in Bewegung. Im Interview mit Christa Weniger erzählt Leif Skoglöf von seinem Malstil und seinem Leben als Künstler.

Bericht
12.09.2017 - 6 Min.

Engelszunge.tv: "Critical Mass" in Wuppertal

Sendung von Studenten der Universität Wuppertal

Die Fahrrad-Aktionsbewegung "Critical Mass" gibt es auch in Wuppertal. "Engelszunge.tv" hat an einer Ausfahrt der "Critical Mass" teilgenommen. Sie erleben eine Fahrradtour durch die Innenstadt - ohne Ampeln und ohne Pausen, aber dafür in ganz lockerer Atmosphäre. Denn bei der Aktion "Critical Mass" geht es darum, gemeinsam in großen Gruppen auf dem Fahrrad unterwegs zu sein. Damit wollen die Teilnehmer auf die Radfahrer im Straßenverkehr hinweisen.

Bericht
26.07.2017 - 2 Min.

Engelszunge.tv: Freigabe der B7, AStA-Wahlen, Trassenrave

Sendung von Studenten der Universität Wuppertal

In ihren Kurznachrichten beleuchtet das Team von "Engelszunge.tv" kurz und knapp die wichtigsten Themen aus Wuppertal und Umgebung. Seit Anfang Juli ist die Bundesstraße 7 am Hauptbahnhof in Wuppertal wieder freigegeben. Drei Jahre lang war sie komplett gesperrt. Im August findet der "Trassenrave" in der "Utopiastadt" am historischen Bahnhof Mirke statt. Live und Open-Air spielen dort Bands und Musikgruppen. Der Eintritt ist frei, Besucher können die Veranstalter aber mit einem "Support-Beitrag" unterstützen. Außerdem: Ein neuer "Allgemeiner Studierendenausschuss" - kurz AStA - ist an der Bergischen Universität Wuppertal gewählt worden. "Engelszunge.tv" stellt die neue Koalition vor.