NRWision
Lade...

25 Suchergebnisse

Magazin
06.03.2019 - 53 Min.

Do biste platt: Dat wur 2018 mett "Do biste platt" – Teil 2

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Die Redaktion von "Do biste platt" schaut zurück auf das Jahr 2018: Beim "Plattdeutschen Tag" wird die Mundart gefeiert, unter anderem mit Comedy-Einlagen auf Plattdeutsch. Auch das Jubiläum von Cobbenrode war ein Highlight in "Do biste Platt": Der Ortsteil wurde 725 Jahre alt. Auf Plattdeutsch wird erklärt, woher der Name "Cobbenrode" vermutlich stammt und was er bedeutet. Außerdem wird in der Sendung an den 2018 verstorbenen Jupp Balkenhol erinnert. Der Autor aus Möhnesee schrieb Bücher und Gedichte in plattdeutscher Mundart.

1
Serie
23.01.2019 - 52 Min.

Do biste platt: Dat wur 2018 mett "Do biste platt" – Teil 1

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Die Macher von "Do biste platt" blicken zurück auf das Jahr 2018. Ganze 45 Folgen der plattdeutschen Sendung haben sie im vergangenen Jahr produziert. Moderator Markus Hiegemann hat die wichtigsten Themen und schönsten Momente aus 2018 zusammengestellt. Im vergangenen Jahr ging es in den Sendungen unter anderem um das "Müscheder Wörterbuch" und die Texte von Karl Brühne. Außerdem erinnert das "Do biste platt"-Team an den plattdeutschen Sprecher Fritz Reckling, der 2018 verstorben ist.

2
Porträt
20.12.2018 - 3 Min.

Die Macher: Markus Hiegemann, "HochSauerlandWelle"

Porträt-Reihe über Produzenten aus dem Programm von NRWision

Markus Hiegemann aus Brilon ist Radiomacher und Kopf der HochSauerlandWelle. Mit seiner selbst produzierten Sendung "Do biste platt!" ist er regelmäßig im Bürgerfunk bei Radio Sauerland zu hören. Das Besondere: Markus Hiegemann moderiert auf plattdeutsch. Wie sich das anhört und warum die HochSauerlandWelle sich für den Erhalt der Sprache einsetzt, erfahren wir in diesem Macher-Porträt von Niklas Schulte.

3
Bericht
04.12.2018 - 7 Min.

Do biste platt: Weihnachten und Karneval – 500x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Zur 500. Folge blicken die Macher von "Do biste platt" auf 16 Jahre Plattdeutsch im Radio zurück. In diesem Beitrag sind Weihnachten und Karneval die Themen. Gedichte und Lieder werden mal mit, mal ohne Übersetzung auf Plattdeutsch vorgetragen. Auch die Weihnachtsgeschichte aus dem Evangelium nach Lukas wird erzählt. Kennt man die hochdeutsche Version, fällt es gar nicht so schwer, sie im Plattdeutschen wieder zu erkennen. Die Sendung "Do biste platt" hat es sich zur Aufgabe gemacht, Plattdeutsch wieder salonfähig zu machen und auch die jüngeren Generationen von dieser Mundart zu begeistern.

4
Magazin
04.12.2018 - 53 Min.

Do biste platt: Plattschwatznummedaag in Needer

Magazin der HochSauerlandWelle

In Willingen-Neerdar im Sauerland findet im Oktober 2018 der "Plattschwatz-Nachmittag" statt. Auf dem Event wird Plattdeutsch gesprochen. Die Teilnehmer erzählen Geschichten und vor allem humorvolle Anekdoten. Das Team der "HochSauerlandWelle" ist vor Ort und fängt die heitere Stimmung ein. Ehrlich wird es, als sich ein Ehepaar von gegenseitigen Seitensprüngen erzählt.

5
Bericht
20.11.2018 - 6 Min.

Do biste platt: Plattdeutsch-AG in der Schule - 500 x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Plattdeutsch als Dialekt stirbt aus - das zumindest fürchten die Fans des Plattdeutschen im Sauerland. Damit es die Mundart weiterhin geben wird, bieten einige Schulen im Sauerland "Plattdeutsch-AGs" an. Das Schulfach "Plattdeutsch" gibt es im Sauerland allerdings noch nicht. Barbara Meyer-Ramme leitet die Plattdeutsch-AG in der Grundschule am Burghof in Marsberg. Dort lernen die Kinder plattdeutsche Lieder, Zahlen, Wochentage und kleine Theaterstücke auf Platt. In Düdinghausen hingegen gibt es die Plattdeutsche Schule, in der Erwachsene die Sprache ihrer Eltern neu lernen.

6
Beitrag
14.11.2018 - 6 Min.

Do biste platt: Plattdeutsch ist keine Witzchen-Sprache - 500 x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Im dritten Teil von "500 x Do biste platt" geht es um die Bedeutung der plattdeutschen Sprache. Klingt sie nur amüsant oder kann sie auch ernste Themen vermitteln? Die HochSauerlandWelle versucht genau das und berichtet auf plattdeutsch zum Beispiel über die Möhnekatastrophe. Auch Geflüchtete und der Kreuzweg sind Thema der Sendung. Anlass für die Reihe ist die 500. Ausgabe "Do biste platt" der HochSauerlandWelle.

7
Magazin
13.11.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rückblick auf 500 Sendungen

Magazin der HochSauerlandWelle

Die Sendereihe "Do biste platt" hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dialekt "plattdeutsch" wieder salonfähig zu machen. Bereits seit 16 Jahren läuft das Format der "HochSauerlandWelle" im Bürgerfunk bei Radio Sauerland. In dieser Folge schaut Markus Hiegemann zurück auf 500 Sendungen. Dabei präsentiert er die Highlights: Ob Theaterstücke auf Plattdeutsch, Zeitzeugen oder Autoren, die Bücher in der Mundart geschrieben haben: "Do biste platt" bietet in dem Rückblick einiges - auch wenn zu Beginn der Sendereihe vieles noch nicht übersetzt wurde. Bei Sprichwörtern oder Kraftausdrücken kann beim ein oder anderen "hochdeutschen" Zuhörer dennoch vieles in Erinnerung bleiben.

8
Bericht
07.11.2018 - 6 Min.

Do biste platt: Scharfenberg, Oesdorf, Padberg - 500 x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Im zweiten Teil von "500 x Do biste platt" geht es um die Orte Brilon-Scharfenberg, Marsberg-Oesdorf und -Padberg. In Scharfenberg wurde der bekannte Mundartdichter Franz Rinsche geboren. In den Sintfeld-Dörfern Oesdorf, Essentho und Meerhof gibt es noch heute eine große plattdeutsche Sprachgemeinschaft. In Padberg arbeitete die Mundartdichterin Christine Koch einige Jahre als Lehrerin. Anlass für den Rückblick ist die 500. Sendung "Do biste platt" der HochSauerlandWelle.

9
Beitrag
30.10.2018 - 5 Min.

Do biste platt: Sendestart und Heimatsprache - 500 x "Do biste platt"

Beitrag der HochSauerlandWelle

Zum 500. Mal heißt es "Do biste platt" bei der HochSauerlandWelle: Die einzige plattdeutsche Radiosendung in NRW strahlt ihre 500. Ausgabe aus. Zu diesem Anlass hat die Bürgerfunk-Gruppe "HochSauerlandWelle" Videobeiträge erstellt, welche die Redaktion und das Team hinter der Sendung vorstellen. Seit 2002 gibt es die Sendung zum sauerländischen Dialekt. Verschiedene Engagierte aus unterschiedlichsten Altersgruppen arbeiten daran mit, um den besonderen Dialekt noch bekannter zu machen und als heimatliches Kulturgut zu bewahren.

10
Magazin
25.10.2018 - 54 Min.

Do biste platt: 95 Joore Hörfunk in Duitskland

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Vor 95 Jahren startet im "Vox-Haus" in Berlin der Hörfunk in Deutschland – das ist die Geburtsstunde des Radios. Vor dem 29. Oktober 1923 durfte der Hörfunk nur vom Militär genutzt werden. Jetzt sitzen auf einmal viele Menschen dicht gedrängt um die Radios, staunen über die Nachrichten und hören ein Cello-Solo mit Klavierbegleitung. Moderator Markus Hiegemann feiert in dieser Ausgabe von "Do biste platt" den Geburtstag des Radios mit vielen plattdeutschen Liedern, Geschichten und einem Hörspiel. Diese erzählen davon, vor welche Herausforderungen die neue Technik die Bevölkerung stellt. Außerdem gibt es die allerersten Worte im Hörfunk im Original zu hören.

11
Magazin
17.10.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Iöber dat Wiär – Über das Wetter

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Das Wetter ist diesmal das Thema in "Do biste platt". Moderator Markus Hiegemann greift die Bauernregeln auf. Es geht außerdem um eine Geschichte über sieben Gewitter. Die plattdeutschen Wetter-Geschichten werden in der Sendung auch ins Hochdeutsche übersetzt.

12