NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Interview
11.01.2018 - 19 Min.

Reiseblog ohne Bilder: Auszeit nach dem Studium

Reise-Podcast von Daniel Heinen aus Düsseldorf

Das Studium ist vorbei - viele Semester voller Prüfungen, Abgaben und die Abschlussarbeit liegen hinter einem. Danach direkt in den Berufsalltag starten? Das kam für Simone nicht infrage. Im "Reiseblog ohne Bilder"-Gespräch berichtet sie, wie sie sich nach ihrem Industriedesign-Studium eine Auszeit nahm - und am Ende ein ganzes Jahr in Asien verbrachte. Begonnen hat alles mit einem Flugticket nach Thailand. Letztendlich blieb Simone die meiste Zeit auf Bali, einer Insel in Indonesien. Im Gespräch mit Moderator Daniel Heinen erzählt sie unter anderem, wie sie auf der Reise Geld verdient hat und warum sie sich auch im Arbeitsleben immer wieder eine Auszeit nimmt.

Interview
07.12.2017 - 33 Min.

Reiseblog ohne Bilder: Reise nach Sulawesi, Indonesien

Reise-Podcast von Daniel Heinen aus Düsseldorf

Robinson-Crusoe-Feeling erlebt man auf der kleinen Insel Pulau Samalona, die zur indonesischen Insel Sulawesi gehört. Dort sitzen Reisebloggerin Tina und ihre Freundin am Strand, halten ihre Füße ins kristallklare Wasser und vergessen für zwei Tage komplett die hektische Welt, aus der sie gerade geflohen sind. Ihre Smartphones können sie auch nicht benutzen, da es auf der kleinen Insel keinen Empfang gibt. Diese Erlebnisse schildert Reiseliebhaberin Tina im Gespräch mit Blogger Daniel Heinen. Sulawesi liegt zwischen Borneo und Neuguinea, die winzige Insel Pulau Samalona lasse sich in sieben Minuten einmal umrunden. Tina erzählt auf ihrem Blog "Choices of life" sehr bildhaft von ihren Reiseerlebnissen. Oft spielt der asiatische Kontinent dabei eine große Rolle: "Mich hat es immer nach Asien verschlagen, weil das Essen großartig und günstig ist, genauso wie die Menschen."

Magazin
01.02.2017 - 28 Min.

com.POTT SPEZIAL: Das ist halt alles ein bisschen anders hier

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Die Jugendbegegnung der evangelischen Jugend Hagen findet alle zwei Jahre statt. Im Wechsel fahren dann junge Hagener nach Indonesien oder empfangen Besuch aus der Ferne. Der Film "Das ist halt alles ein bisschen anders hier" begleitet das Projekt und die Reise nach Indonesien. Er berichtet von den Erwartungen und Erfahrungen der Teilnehmer. In Indonesien leben die deutschen Jugendlichen in einem kleinen, für das Land typischen Dorf. Sie besuchen ein Krankenhaus und helfen in einer Schule und einem Kinderheim aus. Außerdem feiern sie den Unabhängigkeitstag. Berti Purba und Margith Damanik kommen aus Indonesien. Für ein Freiwilliges Soziales Jahr sind sie in Deutschland gewesen. Zurück in ihrer Heimat sagt Margith: "Indonesien ist mein Land, hier ist mein halbes Herz. Aber mein anderes halbes Herz ist in Deutschland." Die beiden Indonesierinnen erklären ihr Land und was typisch indonesisch ist.

Sonstiges
30.08.2016 - 10 Min.

Relax TV: Indonesien

Sendereihe von Johannes Kayser aus Salzkotten

Indonesien ist ein Land unglaublicher Vielfalt: unzählige Inseln, prächtige Natur, malerische Landschaften und spannende Kulturen. Die Insel Sulawesi liegt im nördlichen Teil auf dem Äquator, zwischen Borneo und Papua-Neuguinea. Sie ist vulkanischen Ursprungs und beeindruckt durch ihre prächtige Vegetation. Neben Regenwäldern besuchen Touristen dort vor allem das Bergland und Nationalparks. Bali - "die Insel der Götter" - ist die wohl bekannteste Insel Indonesiens. Traumhafte Strände, idyllische Reisterrassen und die beeindruckende Kultur der Balinesen machen diese Insel zu einem besonderen Erlebnis. Auch die bunte Unterwasserwelt von Indonesien ist vielfältig. Das Land liegt im Herzen des berühmten Korallendreiecks. Es verfügt deshalb über eine einzigartige Vielfalt an Meereslebewesen. Zu diesen zählen etwa 3.000 Fisch- und 600 Korallenarten. Taucher treffen häufig auf Schildkröten, Schwarzspitzenriffhaie und Delfine.

Beitrag
03.12.2015 - 14 Min.

PASCH-Projekt Bielefeld 2015

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Das Goethe-Institut veranstaltet bereits seit 2008 die internationalen PASCH-Jugendkurse für Schülerinnen und Schüler aus PASCH-Schulen rund um den Globus. "PASCH" steht für die Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" und bietet Schülern aus aller Welt die Möglichkeit, die deutsche Sprache in einem internationalen Umfeld zu lernen. Durch die gemeinsame Zeit, die die Jugendlichen miteinander verbringen, entstehen oft Freundschaften fürs Leben. Vor allem aber lernen sich hier Menschen aus verschiedenen Kulturen kennen und finden heraus, dass sie mehr Gemeinsamkeiten haben als Unterschiede. Der Beitrag dokumentiert die Zeit des PASCH-Projekts aus dem Raum Bielefeld, in dem sowohl Leute aus fernen und exotischen Ländern wie Dschibuti und Indonesien kommen, aber auch aus nähergelegenen Ländern wie der Ukraine und Ungarn.

Serie
19.11.2015 - 10 Min.

Relax TV: Indonesien, Grenada, Düsseldorf

Sendereihe von Johannes Kayser aus Salzkotten

Sulawesi ist eine indonesische Insel mit einer Fläche von mehr rund 190.000 Quadratmetern. Ihre Form wird oft mit der einer Orchideenblüte oder einem Kraken verglichen, da sie durch ihren vulkanischen Ursprung sehr unregelmäßig und stark gegliedert ist. Die Insel bietet einigen Säugetieren ein Zuhause, unter anderem auch dem "Schopfaffen", einer Primatenart, die im Nordosten von Sulawesi lebt. Filmemacher und Komponist Johannes Kayser zeigt die Schönheit der indonesischen Insel und ihrer tierischen Bewohner. Außerdem nimmt er uns mit nach "St. George's", der Hauptstadt des Inselstaats Grenada. Grenada liegt etwa 150 Kilometer vor der südamerikanischen Küste und ist somit die südlichste "Insel über dem Wind". "St. George's" wurde 1650 durch die Franzosen gegründet. In der Stadt leben etwa 700 Einwohner.

Beitrag
15.10.2015 - 18 Min.

Weltfest 2015 in Aachen

Beitrag vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

Die Tsunami-Katastrophe 2004 kostete mehr als 240.000 Menschen das Leben. Besonders schwer getroffen wurde dabei das indonesische Fischerdorf Lampaseh, welches nun seit bereits 10 Jahren Partnerstadt des "Eine Welt Forum Aachen e. V." ist. Diese 10-jährige Partnerschaft wurde nun auf dem Weltfest in Aachen gefeiert: mit Auftritten von traditionellen Tänzern aus aller Welt, dem politischen Kabarett "Muita Merda" und vielen mehr. Außerdem berichten zwei Überlebende der Katastrophe in Lampaseh von ihrem Schicksal und ihren Lebensumständen.

Dokumentation
24.09.2015 - 7 Min.

Den Göttern nah

Reisedokumentation von Margot Kühn aus Troisdorf

Still und verlassen ist es im "Pura Besakih", dem wichtigsten hinduistischen Heiligtum auf der indonesischen Insel Bali. "Muttertempel" wird das von der UNESCO zum Welterbe erklärte Bauwerk genannt. Margot Kühn und ihr Mann Max wagen den beschwerlichen Aufstieg und dokumentieren diesen Schritt für Schritt. Am Ziel angekommen spüren sie die Präsenz von etwas Größerem.

Dokumentation
13.11.2014 - 18 Min.

Indonesien '75

Beitrag von Manfred Weyer aus Aachen

Indonesien im Jahr 1975: Damals ist Filmemacher Manfred Weyer erst 31 und noch Lehramtsstudent. Gemeinsam mit seinen Studienkollegen der Katholischen Hochschulgemeinde Aachen besucht er den Inselstaat - eine Filmkamera mit im Gepäck. Seine Aufnahmen haben historischen Wert: Sie zeigen die problematische politische und wirtschaftliche Situation als Erbe von Sukarno, dem ersten Präsidenten Indonesiens. Außerdem dokumentiert er die Arbeit des Hilfswerks MISEREOR. Das Team trug in den 70er-Jahren dazu bei, die wirtschaftliche Situation der Bevölkerung Indonesiens zu verbessern. Fast 40 Jahre später stellt Manfred Weyer diese Bilder exklusiv bei NRWision der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Reportage
21.02.2013 - 24 Min.

Travelling Indonesia

Reisebericht von Andrea Scheithauer aus Düsseldorf

Indonesien mal anders: Andrea Scheithauer aus Düsseldorf hat vier Rucksacktouristen auf ihrer manchmal recht chaotischen Reise begleitet. Ihre Reportage berichtet über Erfahrungen weitab vom Pauschaltourismus. Vom Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Kommunikation mit Hand und Fuß bis hin zu intensiven Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung zeigt der Film den Alltag eines Backpackers im Indonesien-Urlaub. Als weitere Botschaft räumt er auch mit gängigen Vorurteilen auf.

Dokumentation
31.01.2013 - 29 Min.

Indonesien: Paradies und Vorhof der Hölle

Reise-Dokumentation von Fritz Sauer aus Sundern

Das Wetter genießen, am Pool entspannen: Ein Urlaub in Indonesien fühlt sich an wie im Paradies. Von den Schattenseiten bekommen Urlauber auf Reisen wenig mit. Während auf Bali die Welt in Ordnung scheint, schuften Einheimische auf der Insel Java unter unzumutbaren Bedingungen. Die Botschaft von Filmemacher Fritz Sauer: Indonesien ist "Paradies und Vorhof der Hölle".

Dokumentation
02.05.2012 - 60 Min.

Java von West nach Ost - Reisebericht aus Indonesien

Reisebericht von Fritz Sauer aus Sundern im Sauerland

Eintauchen in eine völlig fremde Kultur: Fritz Sauer aus Sundern hat seine Reise quer über die indonesische Insel Java in seinem Film "Java von West nach Ost" dokumentiert. Neben atemberaubend schönen Naturbildern gibt es auch Eindrücke in die jahrhundertealte Geschichte der Tempelanlagen Borobodur und Prambanan sowie von den Städten Jakarta, Bandung, Semarang und Yogyakarta.