NRWision
Lade...

173 Suchergebnisse

Interview
18.10.2018 - 56 Min.

Alles Neu Spezial: Sebastian Mayer, Autor von "Wonderland"

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

In seinem Kurzroman "Wonderland" erzählt Sebastian Mayer die Geschichte eines Musikers, der in New York mit den negativen Folgen des Ruhms kämpft und durch das Nachtleben in Manhattan irrt. Mayer liest in "Alles Neu Spezial" Ausschnitte aus seinem Roman. Außerdem spricht er mit Moderator Axel Niermann über sein Autorenleben, seine Faszination für die USA und seine Band "Between Minds". Von Sebastian Mayers Band gibt es in der Sendung auch einige Lieder zu hören.

Sonstiges
16.10.2018 - 54 Min.

Radio Hauhechel: 25-jähriges Jubiläum, Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer, Autos

Eine Sendung des Lokalfunk Iserlohn

Bereits seit 25 Jahren gibt es "Radio Hauhechel". So lange ist die Kabarettgruppe regelmäßig bei Radio MK auf Sendung. Thema ist diesmal die voraussichtliche Trennung des gemeinsamen Stadtbetriebs Iserlohn/Hemer. Vom Thema "Heimat" geht's über die Auto-Intensivhaltung in Deutschland zum Sieg der Politik über die Autoindustrie.

Talk
04.10.2018 - 67 Min.

Von Rädern: Fahrrad- und Auto-Chaos auf deutschen Straßen

Fahrrad-Podcast von Christoph Grothe aus Wuppertal und Simon Chrobak aus Münster

In "Von Rädern" geht es ums Fahrradfahren. Die Podcaster Christoph Grothe und Simon Chrobak besprechen diesmal die WDR-Dokumentation "Fahrrad gegen Auto: Sind auf der Straße alle irre?". Wie der Name bereits verrät, geht es um die Verkehrslage auf deutschen Straßen. Die beiden Fahrradfahrer erklären unter anderem, warum die Dokumentation auch kritisch zu sehen ist. Außerdem ist der "PARK(ing) Day Münster" Thema der Sendung. Bei diesem Projekt verwandeln sich öffentliche Parkplätze unter anderem in Spielwiesen und Diskussionsorte.

Porträt
27.09.2018 - 28 Min.

Künstlerporträt: Wulf Noll, Schriftsteller

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Wulf Noll aus Düsseldorf ist Schriftsteller, Essayist und Literaturwissenschaftler. Sein Studium unterbricht er 1968, um nach Indien zu reisen. Mit Freunden in einem VW-Bus sammelt er dort zahlreiche Erfahrungen. Heute interessiert er sich neben Indien vor allem für China und Japan. Im Interview mit "Radio-Kaktus Münster e.V." erzählt Wulf Noll von seiner Jugend als Teil der "68er" Generation. Außerdem spricht er über den Unterschied von jungen Menschen in China, Japan und Deutschland und macht dabei deutlich: Die Jugend in Deutschland ist spießiger als früher.

Interview
12.09.2018 - 52 Min.

Funkjournal: Oliver Beerhenke, Comedian und Escape-Room-Betreiber

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

Oliver Beerhenke hat in seinem Leben schon einige Dinge erlebt: Als Moderator war er schon im Fernsehen tätig, als Comedian auf unzähligen Bühnen unterwegs. Als Leiter eines "Escape Rooms" sorgt er für fiktive Krimi-Geschichten, die Rätselfreunde lösen können. Als Privatdetektiv und Sonar-Experte ist er allerdings auch schon realen Fällen auf der Spur gewesen. Im Interview mit Moderator Frank Becker geht es um seinen Werdegang zum "Alleskönner". Oliver Beerhenke verrät außerdem, wie er seine vielen Rollen unter einen Hut bekommt.

Porträt
11.09.2018 - 6 Min.

Westfalenköpfe: Helmut Rudolph, Automechaniker im Porträt

Porträt von Benedikt Brüggenthies und Marco Zaremba aus Wadersloh

Helmut Rudolph ist Automechaniker und ein echter "Westfalenkopf": Sein Vater Willi Rudolph gründete einst die erste Autowerkstatt in Wadersloh im Kreis Warendorf. Der Sohn trat in die Fußstapfen des Vaters und übernahm die Werkstatt und den Autohandel. Als Vertragsbetrieb der Opel AG brachten sie den Opel Kadett und den Opel Kapitän auf die Straßen im Münsterland. Heute wird der Betrieb unter dem Namen "Autoservice Traue e.K." geführt - Helmut Rudolph ist aber immer noch Teil des Teams und steht hinter seinem Betrieb. Benedikt Brüggenthies und Marco Zaremba aus Wadersloh stellen diese besondere Persönlichkeit in ihrer Reihe "Westfalenköpfe" vor.

Porträt
28.08.2018 - 37 Min.

Künstlerporträt: Ortwin Bickhove-Swiderski, Autor

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Der Autor Ortwin Bickhove-Swiderski schreibt auf Grundlage von Akten und intensiver Recherche Sachbücher über den Zweiten Weltkrieg. Im Interview erzählt er von seinen erschütternden Recherche-Ergebnissen, aber auch von spannenden Ideen für weitere Werke. Warum er sich so viel mit den Tätern statt den Opfern beschäftigt und was ihn zu seiner aufwändigen Arbeit bewegt, darüber spricht er mit Türkân Heinrich und Nina Roreit vom Radio-Kaktus Münster e.V..

Reportage
28.08.2018 - 55 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Mobilität

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Es gibt viele Arten, sich fortzubewegen: Mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Bahn reisen vermutlich die meisten Menschen. Aber geht es beim Thema "Mobilität" nur um die Fortbewegung? Diese Frage klärt Charlotte Kroll im Interview mit ADFC-Mitglied Bernhard Schomm. Reporter Klaus Bongard besucht außerdem eine Rollstuhl-Tanzgruppe. Dort tanzen Fußgänger gemeinsam mit Rollstuhlfahrern. In der Sendung geht es zudem darum, ob Senioren die Stadt Iserlohn für barrierefrei halten und inwieweit sich die Bedingungen für Bahnreisende verändert haben.

Umfrage
07.08.2018 - 51 Min.

Wie mobil seid ihr?

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Wie kommen Schüler und Lehrer der Kaufmannsschule II in Hagen-Hohenlimburg zur Schule? Diese Frage stellt Radiomacherin Ellen Gradtke an dem Berufskolleg und bekommt darauf verschiedene Antworten. Viele der Befragten fahren mit dem Auto oder einem Roller, zu Fuß gehen nur wenige. Die Moderatorin klärt außerdem die Frage, ob Fahrradfahren "out" ist. Einen Fahrradständer gibt es an der Schule nämlich nicht. Ellen Gradtke spricht auch mit Lehrern, die eher unkonventionelle Fortbewegungsmittel wie zum Beispiel ein Pferd oder ein Elektroauto nutzen.

Talk
24.07.2018 - 34 Min.

Künstlerporträt: Şakir Bilgin, Autor

Sendereihe von Radio-Kaktus Münster e.V.

Şakir Bilgin ist ein türkischer Autor und lebt in Deutschland. Mit seinem Buch "Ich heiße Meryem, nicht Miriam" ist er in Deutschland bekannt geworden. Andere seiner Bücher beschäftigen sich mit der Zeit, als er in der Türkei zu Unrecht im Gefängnis saß: Im wurde während einer Urlaubsreise in die Türkei vorgeworfen, Mitglied der verbotenen Organisation "Dev-Sol" zu sein. Erst viele Jahre später wurde er aus der Haft entlassen und kehrte nach Deutschland zurück. Sein Buch "Jeden Tag weint die Sonne" erzählt von Psychoterror und Menschenrechtsverletzungen während seiner Haft. Im Interview mit Türkân Heinrich und Molla Demirel von "Radio-Kaktus Münster e.V." liest Şakir Bilgin aus dem Buch vor und berichtet aus der Haftzeit. Außerdem sprechen sie darüber, was es aus seiner Sicht bedeutet, ein Migrant in Deutschland zu sein.

Talk
24.07.2018 - 154 Min.

Whocast: "TimeLash 2016" – Schauspieler und Drehbuchautoren im Interview

Podcast zur TV-Serie "Doctor Who" von Raphael Klein aus Düsseldorf

Das "Whocast"-Team ist auf der "TimeLash" 2016 in Kassel unterwegs. Dort spricht es mit Schauspielern und Drehbuchautoren der Science-Fiction-Serie "Doctor Who". Die Podcaster treffen unter anderem den britischen Autoren Peter Harness. Dieser erklärt ihnen, dass er seine geschriebenen Dialoge immer selbst ausprobiert und nachspielt. Schauspielerin Catherine Schell erzählt den beiden Serienfans, wie sie aufgewachsen ist und warum sie eine Pension in Frankreich eröffnete. Fantasy-Autor Robert Shearman ist auch auf der Convention rund um das Thema "Doctor Who" zu Gast. Er berichtet, dass er bereits in seinen 20ern Geschichten und Theaterstücke schrieb. Ein weiteres Interview führt das Team mit Sophie Aldred. Die Darstellerin der Figur "Ace" fotografierte viel beim Dreh der Serie. Sie veröffentlichte die Fotos zusammen mit Mike Tucker im Buch "Ace!: The Inside Story of the End of an Era". Die Interviews wurden auf Englisch geführt.

Talk
10.07.2018 - 46 Min.

Das Vieraugengespräch: Unsere digitale Zukunft

Talkformat von Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund

Die Digitalisierung wird Einflüsse auf die Arbeitswelt haben, ähnlich wie damals die Industrialisierung. Im "Vieraugengespräch" geht es um Chancen sowie auch Risiken durch die Technik. Künstliche Intelligenzen könnten beispielsweise in der Zukunft Arbeitsplätze von Menschen übernehmen. Auch die Frage nach der Macht der intelligenten Maschinen wird diskutiert. Außerdem sprechen Stefan Seefeldt und Can Keke über Medienunternehmen wie Facebook und WhatsApp. Oft besteht durch das persönliche Umfeld ein Zwang zur Nutzung, sodass sie einen großen Einfluss haben.