NRWision
Lade...

27 Suchergebnisse

Magazin
11.03.2019 - 57 Min.

Krefelder Kulturcocktail: "Helden der Leinwand" – Niederrheinische Sinfoniker spielen Filmhits, VR-Erlebnis im "Museum Burg Linn"

Kulturmagazin von radio KuFa in Krefeld

Hollywood-Glamour im "Krefelder Kulturcocktail": Die Niederrheinischen Sinfoniker spielen in ihrem Programm "Helden der Leinwand" Filmhits. Doch nicht nur Klassiker wie "James Bond" schaffen es in das Programm. Auch Musik aus Animationsfilmen wie "Ice Age" ist zu hören. Reporterin Gabriele Kremer spricht vor Ort mit Gästen und Musikern. Im "Museum Burg Linn" können Besucher die Burg in einer Virtual-Reality-Sequenz auf eine Belagerung vorbereiten. Institutsleiterin Dr. Jennifer Morscheiser spricht in der Sendung über den geschichtlichen Hintergrund des VR-Erlebnisses. Abschließend spricht Gabriele Kremer mit Moderator Rolf Frangen über das Projekt "Beats'n'Books" der "Mediothek Krefeld". Es handelt sich dabei um Konzertlesungen.

1
Bericht
29.01.2019 - 5 Min.

Historische Filme aus dem Siegerland und der Umgebung

Beitrag von Radius 92,1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Die Volkshochschule Siegen organisiert einen historischen Filmabend. Unter dem Motto "Geschichte am laufenden Band" laufen drei kurze Filme aus den 1950er und 60er Jahren. Die Dokumentarfilme wurden zuvor von der Siegener Filmfabrik "mundus.tv" digitalisiert. In den Filmen geht es unter anderem um die Arbeitswelt im Siegerland, Verkehrsprobleme und den Tourismus.

2
Talk
17.01.2019 - 40 Min.

Historia Universalis: Historia-Universalis-Quiz - Teil 2 – HU030

Geschichts-Podcast von Oliver Glasner, Elias Harth und Karol Kosmonaut aus Köln

Quizmaster Elias Harth bittet zur zweiten Runde des großen "Historia Universalis"-Quiz. Seine Kandidaten Karol Kosmonaut und Oliver Glasner lieferten sich im ersten Teil ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen. Im zweiten Teil wird nun der Sieger gekürt. In der Sendung geben die Podcaster viele Rückblicke auf die vergangenen Episoden und laden zum Mitraten und Mitspielen ein.

3
Talk
12.12.2018 - 18 Min.

Monolog: Bon­bon­bunt

Podcast von Sascha Markmann aus Waltrop

"Bonbonbunt" ist ein etwas aus der Mode gekommenes Wort für "farbenfroh" und "schrill". Podcaster Sascha Markmann fragt sich, warum der Begriff nur noch so selten verwendet wird. Dazu informiert er über die Bedeutung und den Ursprung des Wortes. Sascha Markmann spricht außerdem darüber, wie schade es ist, alte Fotos seiner Familie nie in Farbe sehen zu können.

4
Talk
12.12.2018 - 25 Min.

Busenfreundin: Jugendsünden

Podcast von Ricarda aus Köln

Verrückte Frisuren, Baggy-Hosen und andere schräge Klamotten-Sünden: Einige Dinge bleiben nur ein kurzweiliger Trend. Irgendwann holt einen die Vergangenheit aber wieder ein. Dinge, auf die man früher vielleicht stolz war, können einem ein paar Jahre später doch peinlich sein. Ricarda und Maike sprechen in "Busenfreundin" über Jugendsünden. Sie verarbeiten in dieser Folge ihr Trauma und erzählen aus ihrer Jugend.

5
Talk
20.11.2018 - 47 Min.

Tag des Dialogs 2018 in Duisburg – Teil 1: Migration - Integration - Inklusion

Sendung vom Medienforum Duisburg e.V.

In Duisburg findet im November 2018 bereits zum 13. Mal der "Tag des Dialogs" statt. Veranstalter sind das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Duisburg, das Anti-Rassismus Informations-Centrum (ARIC-NRW e.V.) und die Bürgerstiftung Duisburg. Das Motto lautet "Neues wagen". Moderatorin Irma Lababidi vom "Medienforum Duisburg" spricht an einem der Dialogtische mit SPD-Mitgliedern beispielsweise über die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, die Reichspogromnacht und Integration. So wird über den Stadtteil Marxloh geredet, in dem viele zugezogene Menschen leben. Auch die Kultur der Stadt ist Thema. So gehörten Schützenverein, Karneval, Hochkultur und die freie Szene allesamt zu Duisburg. Ein sozio-kulturelles Zentrum sei außerdem in Planung.

6
Talk
14.11.2018 - 15 Min.

loxodonta: Rückblick - oder: Das hätte ich nicht geglaubt - Teil 2

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Der Zweite Weltkrieg ist mehr als 70 Jahre her. Ernst Bednarz hat seine Kindheit in diesem Krieg erlebt. Mit seinen 90 Jahren ist Ernst Bednarz heute noch ein Zeitzeuge des Zweiten Weltkriegs. Im zweiten Teil der Reihe "Rückblick - oder: Das hätte ich nicht geglaubt" erzählt Ernst Bednarz von der Nachkriegszeit. Er spricht von guten und schlechten Zeiten: über Wohnungsnot, Sport, seine Rheuma-Erkrankung und den Tod seiner Frau. Ernst Bednarz lässt sein Leben im Interview Revue passieren.

7
Dokumentation
28.06.2018 - 21 Min.

Mit "Classis Augusta Germanica" zurück in die Zeit der Römer

Dokumentation von Nicolai Urbaniak aus Unna

Inge und Peter sind seit vielen Jahren Mitglieder der Gruppe "Classis Augusta Germanica". Sie besteht aus vielen geschichtsbegeisterten Menschen, die regelmäßig in antike Gewänder und Rüstungen schlüpfen, um die Zeit der alten Römer wieder zum Leben zu erwecken. Ziel ist es, Neugierigen und Interessierten einen genaueren Einblick in die Zeit der Römer zu geben - aber sie wollen auch selbst die Reise in eine andere Zeit genießen. Für Inge und Peter ist dieses Hobby mittlerweile zum festen Bestandteil ihres Lebens geworden. Die Dokumentation von Nicolai Urbaniak gibt einen genauen Einblick in die Welt von "Classis Augusta Germanica" und erklärt unter anderem, was die Mitglieder machen und wie sie zu diesem ungewöhnlichen Hobby gekommen sind.

8
Talk
27.06.2018 - 13 Min.

Ahlener Zeche und Zechensiedlung: Paul Wagner

Interview-Reihe mit Zeitzeugen - produziert von AhlenTV

Paul Wagner hätte früher lieber etwas anderes gelernt: Die Berufe des Schreiners oder Fliesenlegers fand er toll. Aber er musste auf der Ahlener Zeche arbeiten, damit seine Familie in der Werkswohnung bleiben durfte. Trotzdem ist er der Zeche 40 Jahre lang treu geblieben. Als Lehrling fing er 1939 an, die letzten 10 Arbeitsjahre war er selbst Ausbilder. Manchmal wünschte er sich doch einen anderen Beruf: Dann, wenn es wieder einmal so extrem heiß war, oder, wenn er eine doppelte Schicht machen musste. Trotz der anstrengenden Arbeit gab es auch schöne Erinnerungen: In der Zechen-Kolonie herrschte ein guter Zusammenhalt. Auch wenn man nicht viel hatte, veranstaltete man Schützenfeste und lachte und feierte zusammen, erzählt Paul Wagner im Interview. Das Team von "AhlenTV" möchte die Zechenjahre in Ahlen mit der Interviewreihe "Ahlener Zeche und Zechensiedlung" für die Nachwelt erhalten.

9
Dokumentation
19.06.2018 - 7 Min.

com.POTT: KZ Buchenwald - Nachwirkungen eines Konzentrationslagers

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Das KZ Buchenwald in Thüringen steht für eine schreckliche Vergangenheit. Heute soll es die Gesellschaft an die deutsche Vergangenheit erinnern. Der Beitrag zeigt, welche Nachwirkungen ein Besuch eines Konzentrationslager haben kann. Die Zitat-Montage von Studierenden der Universität Duisburg-Essen soll zum Nachdenken anregen.

10
Talk
15.05.2018 - 54 Min.

Im Glashaus: Brigitte Zywitz, Archivpflegerin

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Brigitte Zywitz ist Pfarrerin. Außerdem pflegt sie das Burgarchiv "Am Bielstein" in Iserlohn. Das Burgarchiv gehört zum Evangelischen Gemeindeverband der Stadt. Um rund 60.000 Dokumente und Bücher kümmern sich Zywitz und die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Archivs. Dieses wurde 1971 von Pfarrer Hans-Martin Herbers ins Leben gerufen. Dazu gehört auch die Varnhagensche Bibliothek der Iserlohner Pfarrerfamilie mit 1.800 Bänden aus der Zeit von 1485 bis 1850. Moderatorin Charlotte Kroll spricht mit Brigitte Zywitz über die Herkunft des Namens "Burgarchiv". Sie reden über die Geschichte des Archivs, der Stadt und der Kirche. Kroll und Zywitz stellen sich auch die Frage, wie man mit einem solchen "Schatz" an Material umgehen soll. Wie kann man den Menschen diese Fülle an Geschichte zugänglich machen? Die Pfarrerin erklärt die Arbeitsweise im Archiv, die manchmal an einen Krimi erinnert ...

11
Bericht
03.05.2018 - 5 Min.

Das Karussell der Erinnerung - interaktives Theaterstück in Düsseldorf - Teil 2

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

In Düsseldorf gibt es viele Erinnerungsstätten und Möglichkeiten, den Opfern des Zweiten Weltkriegs zu gedenken. Eine davon ist das Stationen-Theater "Das Karussell der Erinnerung". Carina Blumenroth vom "hochschulradio düsseldorf" ist bei einer Theaterprobe dabei. Sie liefert die Hintergründe zu dem mobilen Theater und dem Ablauf der Produktion – inklusive O-Töne von Schauspielenden zu ihrer Vorgehensweise und den Arbeitsansätzen.

12