NRWision
Lade...

53 Suchergebnisse

Aufzeichnung
16.05.2018 - 12 Min.

LARPStream21: Das Rattenloch - Teil 5

Improvisiertes Rollenspiel von Kanal 21 aus Bielefeld

Das spannende improvisierte Rollenspiel spielt in einer Taverne in der post-apokalyptischen Kolonie Bielefeld. Es ist das Jahr 2076: Willkommen im Rattenloch! Die Welt wurde durch eine Sonneneruption nahezu zerstört. An einem Handel mit Dr. Isaac Redfield kam der Protagonist Tyler in der letzten Folge nicht vorbei. Jetzt ist er auf der Suche nach Salbei. Dabei gerät er an den Burgerbrater, welcher die besten "Rattenburger" macht. Doch auch dieser scheint seinen Preis zu haben. Ob Tyler mit ihm ins Geschäft kommt?

Talk
09.05.2018 - 56 Min.

Alles Neu Spezial: "Four Rox" aus Hameln

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

Die Rockband "Four Rox" aus Hameln ist zu Gast in dieser Sendung. Die sechs Mitglieder präsentieren ihre erste im Studio produzierte Single "What Do You Do". Sie spielen auch zwei ihrer Lieder live im Studio von Mikro Minden. Die Band spricht über ihre Anfänge und die Leidenschaft zur Musik. "Four Rox" würden ihre Musikrichtung als "Post-Grunge" bezeichnen. Außerdem gibt's neue Singles im Mühlenkreis: Moderator Axel Niemann spielt unter anderem Songs von "U2" und "Florence and the Machine".

Hörspiel
03.05.2018 - 55 Min.

Puerto Patida Live: Natascha und der Zug ins Meer – S01E19

Rätselhörspiel von Johannes Wolf aus Köln

Beim "Podcamp" 2016 in Essen, dem Treffen für Podcaster und Hörer aus ganz Deutschland, findet sich Kandidatin Natascha live auf einer Bahnfahrt wieder. Der Zug entgleist und landet im Meer. Natascha kann sich ans Ufer von "Puerto Patida" retten. Dort trifft sie auf "Bert Baguette", der ihr das erste Rätsel stellt. Ihr Weg führt sie zum Stadttor, wo sie den Wärter "Seppo Pordego" sucht. Sie hofft auf einen Hinweis von ihm, um Bürgerin von "Puerto Patida" zu werden. Dafür muss sie Seppo helfen, "Susanne Vagabundo" zum Geburtstag zu überraschen. Kann Natascha alle Rätsel lösen und den Leuchtturm erreichen, wo sie ihren Einbürgerungs-Ausweis bekommen könnte?

Magazin
03.05.2018 - 44 Min.

DO-MU-KU-MA: "Cherry on the Cake" bei den "Schlaraffen" in Dortmund-Hörde

Musik- und Kulturmagazin von Klaus Lenser aus Dortmund

Die "Schlaraffia Truymannia", ein Männerbund aus Hörde, hat die Damenband "Cherry on the Cake" in seine Burg eingeladen. Mit Salon- und Unterhaltungsmusik aus den 20er- bis 60er-Jahren sorgen die sechs Frauen in verschiedenen Kostümen für gute Stimmung. Im Interview stellt Klaus Lenser die "Schlaraffen" vor und spricht außerdem mit den Musikerinnen Milena Bergmann, Greta Schaller, Carola Beukenbusch, Ruthilde Holzenkamp, Julia Vaisberg und Laura Flanz.

Aufzeichnung
25.04.2018 - 61 Min.

Fernsehkonzert: "Crown of Things" aus Bielefeld

Live-Musik - präsentiert von Kanal 21, Bielefeld

Marcus Kleinhenrich, Jonas Tonnat und Michael Witt aus Bielefeld sind "Crown of Things", eine Indie-Rock-Band aus Bielefeld. Auch Einflüsse aus dem Grunge-Rock seien mit drin, sagt Sänger Marcus. Für das "Fernsehkonzert" bei Kanal 21 haben sie ihre sonst härteren Songs etwas runtergebrochen. So gibt es ihre Songs, zum Beispiel "Sign On The Wall" oder "The Release", in einer ganz besonderen Akustik-Version.

Hörspiel
24.04.2018 - 44 Min.

Puerto Patida: Robert und die Funkstrecke – S01E16

Rätselhörspiel von Johannes Wolf aus Köln

Alexa versucht ihr Glück beim Livespiel "Puerto Patida". Sie sitzt an einer Haltestelle und wartet auf den Bus. Es ist noch früh und ein Stern fliegt auf sie zu, bis er kurz vor ihrem Kopf haltmacht. Sein violettes Licht erfasst Alexa und hebt sie in die Luft. Ein riesiges Wesen mit Tentakeln kriecht plötzlich auf sie zu. Damit beginnt Alexas Reise, in der sie versucht, sich auf der Insel "Puerto Patida" zu behaupten. Ihr Feind: Der französische Gourmet-Kannibale. Dabei ist das Ziel, entweder Bürger der Insel zu werden oder wieder von der Insel herunterzukommen.

Talk
07.03.2018 - 95 Min.

WKKF LARP: Erstes LARP - die Qual der Wahl

Podcast-Reihe von "We Know Kung Fu" aus Köln

Neben dem klassischen "Fantasy-LARP" gibt es noch viele weitere Genres des Live-Rollenspiels. Wie weiß ich da, welches das Beste für mich ist? Zwischen "Mini-LARP", "Nordic-LARP", "Endzeit-LARP" und "Zombie-LARP" fällt es schwer eine Entscheidung zu treffen. Das Wichtigste sei dabei, sich darüber im Klaren zu werden: Was will ich erleben? Worauf habe ich Lust? Das fängt bei Dingen an wie: Möchte ich etwas mit Magie machen? - Dann bin ich zum Beispiel beim "Western-LARP" schon falsch. Möchte ich nähen, basteln und aufwendige Kostüme herstellen? - dann ist der reduzierte "Mini-LARP" auch nichts für mich. Dessen solle man sich zunächst bewusst werden, so die beiden "WKKF LARP"-Moderatoren Jens Scholz und Jan Stahlhut. Sie helfen, durch Erklärungen zu den einzelnen Genres und den Schilderungen ihrer eigenen Erfahrungen, die Qual der Wahl zu erleichtern. Wichtig sei jedoch: LARP sei LARP und nicht identisch mit Mittelaltermärkten, "Cosplay" oder Karneval.

Talk
07.03.2018 - 181 Min.

Psychotalk: Wartezeit für Psychotherapie, Diagnose, Bücher schreiben

Psychologen-Talk aus Düsseldorf

Verhaltenstherapeutin Katrin Winkel berichtet im ersten Teil vom "Psychotalk" über ihre Erfahrung in der Psychotherapie. Die Wartezeit auf einen Therapieplatz könne in vielen Praxen bis zu einem Jahr betragen. Bei einer ersten therapeutischen Sitzung gehe es ums Kennenlernen: der Patient schildere seine Symptome und es werde ein "Therapievertrag" unterschrieben. Mithilfe vom "ICD10" Diagnoseschlüssel, durch den Ärzte und Psychologen Krankheiten einheitlich definieren, komme Winkel nach circa fünf Sitzungen zur Diagnose. Mit den drei Diplompsychologen spricht sie auch über verschiedene Therapieformen, Psychopharmaka sowie Wichtigkeit und Wirksamkeit der Psychotherapie. Im zweiten Teil ist Psychologin und Roman-Autorin Diana Menschig beim "Psychotalk" zu Gast. Sie schreibt vorwiegend historische und Fantasy-Romane und berichtet über das Schreiben. Zuerst würde sie die Charaktere kreieren. Diskutiert wird auch, ob Fantasy heilsam sei. Zudem gibt es zwei psychologische Live-Experimente.

Magazin
14.02.2018 - 26 Min.

FLUX: Programmkinos im Ruhrgebiet, "Synlab", Müll-Selbsttest

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Folkwang Universität Essen

Im Ruhrgebiet gibt es 20 Programmkinos. "FLUX" stellt zwei von ihnen vor: das "endstation.kino" in Bochum und das "filmforum" in Duisburg. Das Bochumer Kino befindet sich im ehemaligen Bahnhof Langendreer und feiert 2018 sein 30-jähriges Bestehen. Es zeigt Filme, die von kleineren Verleihern herausgegeben werden - so kommen auch Filme aus dem Nahen Osten und Lateinamerika ins Programm. Das "filmforum" ist zugleich Kino, Archiv und Bildungsstätte. Sie ist das erste Kino, das von einer Stadt beschlossen und als Kultureinrichtung betrieben wurde. Das Thema "Filmgeschichte" spielt hier eine große Rolle, auch Festivals sind wichtig. Nach dem Kino geht's in die Folkwang zum "Synlab": einer Art Studio, in dem live-elektronische Projekte geprobt und erforscht werden - mithilfe einer der besten Synthesizer der Welt. Außerdem in der Sendung: Luisas Selbsttest. Sie testet 30 Tage, wie weit sie ihren Müll reduzieren kann. Eine gewinnbringende Challenge. Zuletzt folgt eine Video-Reise nach Asien.

Talk
11.01.2018 - 110 Min.

Film- und Serienrepublik: "Lexx - The Dark Zone", Science-Fiction-Serie

Talk-Sendung von Tim Hartung, Felix Herzog, Oliver Zimpasser aus Köln

Die zehnte Ausgabe der "Film- und Serienrepublik": Für die Macher und Autoren ist das ein Grund zum Feiern. Anlässlich dieses ersten Jubiläums des Talk-Formats haben sich Tim, Felix, Tobias und Oliver etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie rezensieren die Serie "LEXX - The Dark Zone" live, während sie sich die erste Episode des Science-Fiction-Fantasy-Dramas auf DVD ansehen. Die deutsche Schauspielerin Eva Herrmann spielt in der kanadisch-britisch-deutschen Ko-Produktion aus dem Jahr 1997 eine Hauptrolle.

Magazin
11.01.2018 - 57 Min.

B-Side-Funk: "B-Side", Silvester-Spezial

Magazin über das solidarische Projekt "B-Side" in Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Eine neue Sendung von, mit und über die "B-Side" in Münster gibt's zum Jahreswechsel: Morina Miconnet und Martin Schlathölter sprechen in ihrem Silvester-Spezial mit Noomi Lösing vom Modelabel "KnowMe" und dem Künstler Guillermo Magusa über Mode, Musik und bildende Künste in Münster. Als musikalischer Act zu Gast ist "Don Simon und das Monopol". Die Band spielt einige ihrer besten und beliebtesten Songs und spricht mit dem Moderatoren-Duo über ihr neues Filmprojekt. Die Sendung ist am 21. Dezember aufgezeichnet und live via Facebook übertragen worden. Also liefern Morina und Martin nicht nur Radio- sondern auch Video-Entertainment.

Talk
09.01.2018 - 91 Min.

WKKF LARP: Sexismus und Rechtsradikale im LARP

Serie von "We Know Kung Fu" aus Köln

Im Herbst 2017 werden zwei Themen in sozialen Medien und auf Live Action Role Playing (LARP)-Konferenzen diskutiert: Sexismus und Rechtsradikale auf LARPs. Die Hemmschwelle für ein sexistisches oder belästigendes Verhalten gegen Frauen sei dabei niedriger und könne bewusst oder unbewusst in der Rolle angelegt sein. Viele Spieler seien beispielsweise durch Action-Filme oder PC-Spiele geprägt, die eine unterwürfige Frauenrolle zeige. Jens Scholz und Jan Stahlhut von "WKKF LARP" sehen vor allem das Orga-Team - insbesondere bei Großveranstaltungen, den "Großcons"- in der Verantwortung auf Diskriminierungen zu reagieren und sich auch im Fall von Rechtsradikalen klar zu positionieren. Ansonsten können diese "Herrenrasse-Spieler" auch andere Teilnehmer rekrutieren. Tiefgründig und ehrlich tauschen sich Jens und Jan über ihre Erfahrungen aus und teilen ihr Fachwissen über den erfundenen "Germanen-Begriff" oder entdeckte "Kämpferinnen-Gräber". Für beide ist klar: Nur Transparenz hilft.