NRWision
Lade...

17 Suchergebnisse

Talk
14.08.2018 - 59 Min.

Erstmal Kaffee Podcast: In die Fresse

Podcast von Björn Pöhlsen und Sönke Pinnow aus Duisburg

Duisi (Björn) und Mani (Sönke) sprechen über ihre Vorliebe für Sängerin Mia Julia und ihre Erlebnisse mit Jürgen Drews. Neben diesen lockeren Geschichten wird auch über schmerzhafte Themen wie ihre Besuche beim Zahnarzt geredet. Duisi und Mani fragen sich beispielsweise, wie man diese Termine ohne größeren Schaden übersteht. Beim Stichwort "Schmerz" dürfen Erinnerungen an die raue Zeit in der Schule nicht fehlen. Die Podcaster entwerfen einen Überlebens-Guide für den Schulhof.

Serie
31.07.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes van un mett Jausep Dahme – Dail 2

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Im zweiten Teil der "Rippräppkes"-Serie präsentiert Josef Dahme aus Arnsberg-Müschede erneut plattdeutsche Geschichten. Die bisher unveröffentlichten Texte behandeln menschliche Schwächen und haben alle einen wahren Kern. Bei "Do biste platt" liest der 82-Jährige dieses Mal unter anderem die Geschichte "Kaffeeklatsch". Deren Botschaft wird frei übersetzt mit dem Lied "Lasse redn" von der Punkrock-Band "Die Ärzte". Zu den weiteren Texten gibt es eine hochdeutsche Übersetzung von Fritz Schulte.

Magazin
17.07.2018 - 56 Min.

Der LeseWurm: Krimis aus Urlaubsparadiesen, Kinderbuchautorin Anja Fröhlich

Lesespaß im Radio - produziert beim medienforum münster e.V.

Sommerurlaub und ein spannender Krimi in der Hand – das passt zusammen. Deshalb stellt Volker Stephan in seiner Sendung Kriminalromane vor, die man nicht nur gut im Urlaub lesen kann, sondern die auch selbst in Urlaubsparadiesen spielen: Venedig, Dänemark oder Australien. Er erzählt unter anderem von dem Roman "Im Schatten von San Marco" von Martin Cruz Smith. Darin findet ein Fischer in Venedig zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs eine jüdische Frau, die sich vor Nazis versteckt. Es beginnt eine gefährliche Liebesgeschichte. Volker Stephan interviewt in seiner Sendung zudem die Kinderbuchautorin Anja Fröhlich. Sie ist in Münster zu Besuch, weil sie Grundschülern aus ihren Büchern vorliest. Im Gespräch erzählt Anja Fröhlich zum Beispiel, wie sie sich in 11-Jährige hineinversetzt, damit sie ihre Schreibweise an die Sprache und Denkweise ihrer jungen Leser anpassen kann.

Talk
12.07.2018 - 55 Min.

Alkoholsucht und die Gefahr für Angehörige

Sendung vom Förderverein Bergische Welle e.V. in Bergisch Gladbach

Familienmitglieder und Partner von Alkoholsüchtigen sind stark gefährdet, selbst der Abhängigkeit zu verfallen. Denn die Betreuung von Süchtigen ist extrem belastend. Eva, Manfred und Paul erzählen in der Sendung von ihren Erfahrungen mit Alkoholproblemen – egal, ob es ihre eigenen Probleme sind oder die von Menschen aus ihrem Umfeld. So hat die Sucht von Evas Stiefvater sie seelisch so belastet, dass sie auch angefangen hat, zu trinken. Damit könne sie für einen Moment ihre Vergangenheit vergessen. Manfred dagegen stand kurz vor einer Sucht und hat deshalb nicht gemerkt, dass seine Ehefrau ein noch viel größeres Alkoholproblem hatte als er.

Talk
12.07.2018 - 55 Min.

"Al-Anon", Selbsthilfegruppe – Mitglieder berichten

Sendung vom Förderverein Bergische Welle e.V. in Bergisch Gladbach

"Al-Anon" ist eine Selbsthilfegruppe für Familienmitglieder und Freunde von Alkoholkranken. Moderator Andreas Schwann spricht mit Mitgliedern der Gruppe aus Bergisch Gladbach. Andi ist die erwachsene Tochter eines Alkoholabhängigen. Sie hat eine Co-Abhängigkeit entwickelt, da sie als Kind schon unter der Sucht ihres Vaters litt und später selbst süchtig wurde. Für Dagmar ist die Gruppe zu einem Lebensprogramm geworden, auch nachdem ihr Partner trocken ist. Manfred spricht ebenfalls darüber, wie er zur Selbsthilfegruppe kam: Lange Zeit verdrängte er die Abhängigkeit seiner Frau. In der Gruppe steht er nun selbst im Vordergrund und tut etwas für sich – so geht es vielen Teilnehmern.

Magazin
05.06.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes van un mett Jausep Dahme

Plattdeutsche Radiosendung der Hochsauerlandwelle

Josef Dahme verfasst seit mehr als 20 Jahren Texte und Geschichten auf Plattdeutsch. Zu den Werken des 82-jährigen gehören vier Bände mit sogenannten "Rippräppkes". Dabei handelt es sich um Geschichten, die kleine und große Schwächen der Menschen beschreiben. Alle "Rippräppkes" haben einen wahren Kern. Einen Teil der Geschichten präsentiert Josef Dahme exklusiv bei "Do biste platt" - die vermutlich einzige plattdeutsche Sendung im NRW-Lokalradio. Passend dazu gibt es bei der "HochSauerlandWelle" auch plattdeutsche Musik.

Talk
15.02.2018 - 56 Min.

Mitmachprojekt "Unser Buch"

Sendung von Antenne Witten

Geschichten liegen auf der Straße - auch im Ruhrgebiet. Davon ist die Stiftung Mercator überzeugt. Sie hatte Schriftsteller aus dem Ruhrgebiet dazu aufgerufen, ihre selbstgeschriebenen Texte einzusenden. Entstanden ist daraus ein gemeinsames Buch - "Unser Buch", heißt es. Mitmachen konnte jeder. Im Talk von "Antenne Witten" geht es um genau dieses Buch. Drei der Schriftsteller sind zu Gast im Studio, sie kommen aus Witten und gehören zur Wittener Autorengruppe "Wortschatz". Ein Gespräch über spannende Geschichten, die Motivation fürs Schreiben und über das Finden von guten Inhalten.

Magazin
21.12.2017 - 54 Min.

Poetry Rave: "elbén", deutsch-syrisches Food-Projekt

Kulturmagazin mit Renate Rave-Schneider - produziert beim medienforum münster e.V.

Moderatorin Renate Rave-Schneider stellt vor, was kulturell in Münster gerade so los ist. Dazu zählen nicht nur Musik und Literatur, sondern auch die Ess-Kultur, die durch das deutsch-syrische Projekt "elbén" bereichert wurde. Dabei handelt es sich um ein gemeinnütziges Fast Food-Projekt, das Flüchtlingen eine Perspektive bieten soll. Die Moderatorin war dort und fasst zusammen: „elbén“ verbinde deutsche und syrische Herzen auf dem kulinarischen Wege. In der Sendung präsentiert Rave-Schneider auch mehrere eigene Stücke - zum Beispiel das Gedicht "OP am offenen Herzen", das von einer Liebesbeziehung mit Streit und Versöhnung handelt. In einem anderen selbst geschriebenen Text erzählt sie von einem Urlaub in Frankreich, als Reisen wirklich noch Abenteuer bedeutete. In einem klapprigen VW Käfer reiste sie damals in die Camargue im Süden des Landes. Außerdem gibt's aktuelle CD- und Büchervorstellungen, darunter "Wo Hamburg am schönsten ist" von Karin Baron.

Bericht
13.12.2017 - 83 Min.

bochum-lokal: Weihnachtserinnerungen - Teil 2

Lokale Themen und Beiträge aus Bochum

Erinnerungen aus der Weihnachtszeit: Gedichte und Musik. Darum geht es in der Weihnachtsstube von Tanja Grewing. Zu Gast sind Lothar Drechsler, Otto Dudek und Detlef Oleszak, sowie eine musikalische Begleitung in der Weihnachtsstube von "The Swing Oldys". Lothar Drechsler wuchs in Dresden auf und erlebte Weihnachten in Kriegs- und Nachkriegszeiten. Otto Dudek wuchs in Oberschlesien auf, ebenfalls in der Kriegszeit. Beide berichten über ihre Erinnerungen an die Festtage in schweren Zeiten. Detlef Oleszak ist zwar im Karneval bekannt, hat aber auch eine besondere Verbindung zu Weihnachten: er hat am 25.12. Geburtstag. Allerdings, so sagt er selbst, geht so ein Geburtstag an Weihnachten gerne mal unter. Abschluss der Weihnachtsstube ist ein Musikstück mit Michael Wurst und der "Spielbühne Bochum": Papi wenn ich in den Himmel komme".

Bericht
30.11.2017 - 16 Min.

loxodonta: Winterliche Bilder und Geschichten

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Besonders zu Weihnachten freuen sich alle auf das Essen der Mutter, oder es werden die guten alten Rezepte von Oma herausgekramt und selbst gekocht. Um diese Rezepte für künftige Generationen zu erhalten, entsteht das Buch "Westfalen - Gerichte unserer Kindheit". Von Winterberg bis Ibbenbüren, von Paderborn bis Münster teilen Menschen ihre liebsten Speisen aus Kindertagen. Dabei kommen nicht nur jede Menge Rezepte zusammen, sondern auch die dazugehörigen Geschichten und Erinnerungen. Passend zu Weihnachten liest Christa Weniger aus dem Buch die schönsten Weihnachtserinnerungen und Rezepte vor.

Magazin
09.06.2017 - 34 Min.

seniorama: 40 Jahre Seniorenbegegnungsstätte, Flusskreuzfahrt

Monatliches Magazin von - aber nicht nur für - Senioren aus Münster

"seniorama" ist beim 40-jährigen Jubiläum des Seniorentreffs im Hansahof Münster dabei. Zu Gast sind der Oberbürgermeister von Münster, Markus Lewe, ein Vertreter des Weihbischofs Friedrich Ostermann und nicht zu vergessen Erwin Stroot, der Hausherr des Hansahofs. Seine Motivation seit vier Jahrzehnten war immer, "einen Ort zu schaffen, an dem sich ältere Leute immer treffen können, um ihre Geschichten zu erzählen. An einem Ort, der selber Geschichten zu erzählen hat." Geschichten erzählen kann der alte Hansahof in der Münsteraner Altstadt allemal. Außerdem macht Reporterin Bärbel Elstrodt eine Flusskreuzfahrt. Auf der Rhône und der Sâone geht es vom französischen Lyon nach Chalon und wieder zurück über Lyon bis zum Mittelmeer.

Kommentar
01.06.2017 - 6 Min.

Sketchbook: Verwirrte Bilder

Zeichnungen im Video von Alexander Volk aus Köln

Alexander Volk aus Köln hat sich vorgenommen, täglich in sein "Sketchbook" zu zeichnen. Die Ergebnisse zeigt er jeden Monat im Video und erzählt die Geschichten dahinter. Zum Beispiel, wie sich ein Mann aus der Psychiatrie neben ihn auf eine Parkbank setzte und ihm eine kurze Geschichte erzählte. Er wollte, dass Alexander Volk die Handlung zeichnet. So entstand eines der Bilder. Außerdem hatte der Hobby-Zeichner sein Skizzenheft im Urlaub in Prag und im Flugzeug nach Berlin dabei.