NRWision
Lade...

52 Suchergebnisse

Kommentar
26.04.2018 - 5 Min.

Film Nerd Review: "Tatort: Alles was Sie sagen"

Filmbesprechung von David Thun aus Krefeld

Die Kommissare Thorsten Falke und Julia Grosz überprüfen in Lüneburg die Identität eines Mannes. Dieser wird verdächtigt, Angehöriger einer Miliz gewesen zu sein, die Kriegsverbrechen begangen habe. Im Rahmen der Ermittlungen wird eine Zeugin getötet. Der Verdacht fällt ausgerechnet auf die Kommissare. Der NDR-Tatort unter der Regie von Özgür Yildirim zeige "alles, was das Herz begehrt", findet Film-Nerd David Thun. Gerade die Erzählweise überzeugt ihn. Denn der "Tatort" wechselt zwischen den Perspektiven der beiden Kommissare.

Talk
25.04.2018 - 4 Min.

Claudia Karmann, Campus TV Düsseldorf im Interview

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Seit einem Jahr ist "Campus TV" von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf auf Sendung - auch bei NRWision. Statt sich selbst zu feiern, feiern die Macherinnen und Macher von "CampusTV" das "Filmfest" an der HHU. Zu Gast im Studio ist Claudia Karmann. Sie engagiert sich bei "Campus TV" und erzählt, dass die Macher für die aktuelle Ausgabe unter anderem im Filmmuseum in der Düsseldorfer Altstadt gedreht haben. Außerdem berichtet sie von den Plänen der Redaktion, bei Facebook und Instagram aktiver zu werden und vielleicht bald auch die TV-Sendung länger zu gestalten.

Talk
18.04.2018 - 95 Min.

Whocast: "Doctor Who" - Weihnachtsspecial 2017

Serien-Talk aus Düsseldorf

Die "WHOvians" Raphael und Kolja nehmen sich das Weihnachtsspecial 2017 "Twice Upon a Time" der britischen Kult-Serie "Doctor Who" zur Brust. Die Folge entpuppt sich als Reise in die Vergangenheit: Vor dem Hintergrund des Weihnachtsfriedens von 1914, einer von der Befehlsebene nicht autorisierten Waffenruhe während des Ersten Weltkrieg, treffen der erste und der zwölfte Doctor aufeinander. Gleichzeitig markiert die Episode den Abschied von Schauspieler Peter Capaldi aus der Serie und die Ankunft von Jodie Whittaker als dreizehnter und erstmals weiblicher Doctor. Zudem kommt es zum Ausstieg des langjährigen Showrunners Steven Moffat – bedeutet das eine krasse Zäsur für das Seriengeschehen? Zwischen den Moderatoren entspinnt sich eine tiefgehende und unterhaltsame Diskussion, gespickt mit Detailwissen und Nebensächlichkeiten rund um das "Doctor Who"-Universum.

Magazin
27.03.2018 - 55 Min.

Radio Kurzwelle: Medien

Sendung vom Bielefelder Jugendring e.V.

Seit eh und je spielt die Verbreitung von Neuigkeiten über Zeitung, Radio und Fernsehen eine wichtige Rolle im Leben der Menschen. Auch das Internet wird dafür immer wichtiger. Was Medien dem Menschen bedeuten, wollen die Kinder von "Radio Kurzwelle" genauer wissen. Sie haben Passanten in Bielefeld dazu befragt und einiges herausgefunden: Medien seien wichtig, den sie brächten einen auf den neusten Stand. Schlecht finden einige, wenn Medien Dinge berichten, die falsch sind - es käme also drauf an. Um noch mehr zu erfahren, haben die Kinder auch Experten befragt. Sie haben mit dem Chefredakteur von "Radio Bielefeld", einem Redakteur vom "WDR Bielefeld" und einem Vertreter der Lokalzeitung "Westfalenblatt" gesprochen. Diese erzählen von ihren abwechslungsreichen Jobs und wie sie die Wichtigkeit von Medien einschätzen.

Talk
08.03.2018 - 45 Min.

Bielefelder Bettgeschichten: Björn Ingmar Böske, Schauspieler

Talk im Bett mit Oliver W. Schulte aus Bielefeld

Seine erste Hauptrolle spielte Björn Ingmar Böske im ARD-Märchenfilm "Schlaraffenland". Der gebürtige Bielefelder absolviert derzeit die Schauspielschule in Potsdam und erzählt im Interview bei Oliver W. Schulte von seinen aktuellen Projekten. Außerdem sprechen die beiden darüber, wie und warum Björn Ingmar Böske überhaupt Schauspieler wurde. Der Song "Grease Lightning" aus dem Musical "Grease" hatte darauf einen großen Einfluss. Björn Ingmar Böske arbeitet ebenfalls am Theater und erzählt von seinen Erfahrungen - vor allem beim Kindertheater. Zum Ende des Gesprächs spricht er mit Moderator Oliver W. Schulte noch über ein paar Lebensträume, die er sich noch erfüllen möchte.

Kommentar
01.03.2018 - 20 Min.

Die Film Nerd Show: Neuigkeiten aus der Welt des Films

Filmsendung von David Thun aus Krefeld

Starttermin von "Robin Hood" verschoben, Regisseur für neuen "Men in Black"-Film verpflichtet, Science-Fiction-Actionfilm "Black Panther" bricht Kino-Rekorde: Bei der zweiten Ausgabe von "Die Film Nerd Show" verrät David Thun aktuelle Informationen und Entwicklungen im Bereich Film, Fernsehen und Kino.

Talk
27.02.2018 - 34 Min.

Whocast: Warm-up

Serien-Talk aus Düsseldorf

Nach zweimonatiger Pause gibt es in dieser Folge vom "Whocast" erst einmal ein kleines Warm-up: Moderator Raphael spricht mit Kolja über die Neuauflage alter Klassik-Folgen von "Doctor Who" auf Blu-Ray. Thema ist außerdem auch der neue Erzähler. Nebenbei geht's noch um Erkältungs-Wehwehchen und darum, wie es ist, im Krankenhaus zu liegen.

Reportage
22.02.2018 - 6 Min.

YOUNGSTERS: Zu Besuch beim WDR in Dortmund - Teil 2

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Die "YOUNGSTERS" wollen herauszufinden, wie es hinter den Kulissen eines Fernsehmagazins aussieht. Dafür sind sie zu Gast beim WDR in Dortmund, um die ein oder andere Tür zu öffnen: Sie schauen sich die Programmredaktion an, wo eine Moderation aufgezeichnet und geschnitten wird oder was der Hausmeister im Studio Dortmund für Aufgaben zu erledigen hat. Sie stellen fest: Hinter einer Fernsehsendung steht ein großes Team mit vielen Mitarbeitern!

Talk
20.02.2018 - 93 Min.

Whocast: Staffelfinale der 10. Staffel von "Doctor Who"

Serien-Talk aus Düsseldorf

"Doctor Who", eine der bekanntesten britischen Science-Fiction-Serien, feierte schon viele Staffel-Finale. Das Finale der zehnten Staffel, des zwölften Doktors, wird in dieser Folge vom "Whocast" besprochen. Dazu gehören die Episoden "World Enough And Time" und "The Doctor Falls". Die Folgen werden detailliert - Spoiler-Alarm vorprogrammiert - beschrieben und von den Moderatoren Raphael und Mary bewertet. Sie loben Steven Moffat vielfach, der die Folgen geschrieben hat. Moffat habe mit diesen Drehbüchern erneut zeigen wollen, wie "großartig" er schreiben könne und sein Talent in einem ebenso großartigen Staffelfinale verewigt. Eine Besonderheit der Folgen: Sie spielen auf einem Schiff, auf dem die Zeit vorne viel langsamer läuft als hinten. Die Handlungs- und Zeitstränge werden trotzdem immer wieder miteinanderverbunden. So gut das Finale auch sei, sei es manchmal "over the top" - das gehöre jedoch dazu und eingefleischte Fans wären bei zu viel Realismus vermutlich auch enttäuscht.

Talk
15.02.2018 - 66 Min.

Film- und Serienrepublik: Das Traumschiff

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Der ZDF-Klassiker "Das Traumschiff" steht auf dem Plan der "Film- und Serienrepublik". Es schippert bereits seit 1981 durch das deutsche Fernsehprogramm. Im Podcast stellen die Moderatoren das bewährte Traumschiff auf den Prüfstand: Wie hat sich die Sendung im Laufe der Zeit entwickelt? Was ist anders, was ist geblieben? Wie viel Realität steckt in der Reihe? Am Ende stellt sich raus: Es gibt sie, die Traumschiff-Fans, auch unter den Moderatoren. Denn schlecht ist "Das Traumschiff" in keinem Fall.

Talk
18.01.2018 - 117 Min.

Film- und Serienrepublik: Serien aus unserer Kindheit

Talk-Sendung von Tim Hartung, Felix Herzog und Tobias Schacht aus Köln

"Pumuckl", "Die dreibeinigen Herrscher" und das "A-Team" - diese Serien gehören alle zur Kindheit der "Serienrepublikaner". Gemeinsam erinnern sich Tim, Felo und Tobias an ihre Lieblingsserien aus Kindertagen. Die Geschichten um den rothaarigen Kobold Pumuckl, der beim bayrischen Schreinermeister Eder seinen Unfug treibt, haben bei allen dreien einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "Patrik Pacard", eine ZDF-Weihnachtsserie über einen Jugendlichen, der sich mit einem Biochemiker anfreundet, sei aufgrund des damaligen Identifikationspotentials ebenfalls hoch im Kurs gewesen. Die Science-Fiction-Serie "Die dreibeinigen Herrscher" habe bei dem einen oder anderen der Serienfans Fragezeichen hinterlassen. Das "A-Team" hingegen sei für alle drei spannend und actionreich gewesen. Vom Ferienprogramm bis zum Seriensamstag wird alles ausgegraben, was die 70er, 80er und 90er fernsehtechnisch hergegeben haben. Stilecht wird mit Erfrischungsstäbchen und Kinderschokolade in Erinnerungen geschwelgt.

Talk
11.01.2018 - 91 Min.

Film- und Serienrepublik: "My little Pony", US-amerikanisch-kanadische Animationsserie

Talk-Sendung von Tim Hartung und Tobias Schacht aus Köln

Ja, in dieser Ausgabe der "Film- und Serienrepublik" dreht sich wirklich alles um die bunte Animationsserie "My Little Pony". Konkret geht es um die von Lauren Faust konzipierte Neuauflage der Serie. In dieser erhält jedes Pony einen Schönheitsfleck - etwa in Form eines Herzens oder eines Apfels - wenn es seine Bestimmung entdeckt. Die Neuauflage aus dem Jahr 2010 mit dem Untertitel "Friendship is Magic" hat eine große Fangemeinschaft - bei Erwachsenen. Darunter sind überraschenderweise auch viele Männer, die sogenannten "Bronys" - ein zusammengesetztes Wort aus "Bro" und "Pony". Die "Film- und Serienrepublik" geht der Begeisterung auf den Grund. Eingeladen haben sie sich dazu Maren, die eine Studienarbeit über die Serie geschrieben hat. Das Fazit: Die Charaktere sind toll konzipiert und die Inhalte sind nicht nur für Kinder gemacht.