NRWision
Lade...

126 Suchergebnisse

Magazin
17.05.2018 - 11 Min.

tv.RUB: Vorsätze fürs Sommersemester, Theaterstück "Macondo", Kurzfilm "ghost of the past"

Campus-Magazin der TV-Lehrredaktion an der Ruhr-Universität Bochum

Vor ein paar Wochen hat das Sommersemester begonnen. Was sich die Bochumer Studierenden für dieses Semester vorgenommen haben, beantworten sie dem Team von "tv.RUB" direkt auf dem Campus. Außerdem geben Pia und Omar einen Einblick in ihr selbstgeschriebenes Theaterstück: "Macondo. Das verschlossene Haus". Im "Maschinenhaus Essen" wird das Theaterstück vom einsamen Omar aufgeführt. Das Stück wird durch Tanz und Theater zu einer besonderen Aufführung. Ohne viele Worte kommunizieren die Charaktere nur mit ihren Körper und durch Tanz. Auch Teil der Sendung ist ein tiefgründiger Kurzfilm. Regisseur Chris Quadrat entwickelt an nur einem Abend seinen Film "ghost of the past".

Talk
03.05.2018 - 63 Min.

intercult: It's me - VORurteile mich nicht!

Interkulturelles TV-Format aus dem Bürgerhaus Bennohaus in Münster

Moderatorin Anina Pommerenke unterhält sich mit vier Gästen, die alle einen Migrationshintergrund haben. Nedal Georges versucht mit syrischem Fastfood, die Grenzen der Integration zu überwinden. Nico Klein-Allermann ermöglicht Kindern mit Kunst eine Schulbildung. Julia Hintemann kommt aus Weißrussland und unterrichtet hier Kinder. Erick Jose Paniagua Alvarado macht Musik und schafft so Verbundenheit.

Bericht
19.04.2018 - 13 Min.

FLUX: Youlius-Award 2018 in Essen

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Folkwang Universität Essen

Beim Youlius-Award 2018 in der Zeche Carl in Essen werden aufstrebende YouTuber ausgezeichnet. "Wir wollen damit die kleinen Kanäle fördern", erklärt Organisator Andreas Ebbert-Karroum. Außerdem wolle man mit dem Award die Öffentlichkeit darüber informieren, dass es nicht nur gute bekannte YouTuber gibt, sondern auch kleine Kanäle, bei denen es sich lohnt zuzuschauen. Ziel der Veranstaltung sei es zudem, YouTuber untereinander zu vernetzen.

Magazin
27.02.2018 - 17 Min.

com.POTT: Bahnhof Langendreer, Streetfood im Revier, Kulturkirchen im Ruhrgebiet

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Der "Bahnhof Langendreer" in Bochum ist seit Jahren ein bekanntes Zentrum für Kultur, Soziales und Politik. Vorträge, Workshops, Theater-Aufführungen, Lesungen und vieles mehr finden im Bahnhof Langendreer regelmäßig statt. Dabei steht das Team im engen Kontakt zu verschiedenen Initiativen in Bochum. Für jeden etwas dabei ist bei der "Streetfood Tour" in Hagen. Das Team von "com.POTT" gibt einen Überblick über die bunte Mischung der Angebote. Von Burger und ausgefallen Pizzavarianten bis hin zu internationalen Delikatessen ist alles dabei. Kirchen sind nicht nur ein Ort der Stille und des Gebets. Viele Kirchen im Ruhrgebiet sollen allerdings geschlossen werden - um sie davor zu bewahren sind einige Gotteshäuser umfunktioniert worden. Nun sind sie für Veranstaltungen und Events nutzbar.

Kommentar
15.02.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Kostenloser Nahverkehr in Bonn und Essen

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Die Bundesregierung überlegt, Busse und Bahnen bald zum Gratis-Angebot zu machen. Das Ziel: Weniger Autos auf den Straßen - und dadurch bessere Luft in unseren Städten. Bei einem ersten Praxis-Test sollen fünf deutsche Städte mitmachen, darunter auch Bonn und Essen. NRWision-Redakteurin Fatima Talalini findet den Vorschlag super und kommentiert die Pläne in unserer Rubrik "Meine Meinung". Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung als Kommentar unter dieses Video!

Magazin
08.02.2018 - 12 Min.

Begin Your Integration: neue Sprache lernen, deutsche Redewendung, Kehrwoche

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Eine neue Sprache zu lernen kann sehr schwierig sein. "Begin Your Integration"-Reporterin Dana verrät fünf ihrer besten Tipps, wie man eine neue Sprache besser lernen kann. So kann man zum Beispiel mit Farben arbeiten um die Artikel besser zu lernen. Sich "auf Kaffee und Kuchen treffen" - was bedeutet diese deutsche Redewendung eigentlich? Reporter Fabian erklärt, was es mit dieser Redewendung auf sich hat und zeigt dabei die Vielfalt an Süßgebäck. In vielen Häusern gibt es die sogenannte "Kehrwoche". Herr Reinlich alias Moderator Robin zeigt, was das bedeutet und wie man in der "Kehrwoche" richtig sauber macht.

Magazin
31.01.2018 - 54 Min.

Tafelfunk: Vorsätze zum neuen Jahr - Ehrenamt

Sendung vom Studio GT31 in Gütersloh

Der "Tafelfunk" hat den Jahreswechsel 2017/2018 zum Anlass genommen, um sich aktuelle Vorsätze anzuschauen. Im Netz haben die beiden Moderatorinnen die "Top 50" der guten Vorsätze gefunden. Darunter: mehr Sport machen, mehr Bücher lesen oder etwas für die Gesundheit tun. An sechster Stelle dieser Liste findet sich auch der Punkt "ehrenamtlich tätig sein". Diesen greifen die "Tafelfunker" in ihrer Sendung auf. Sie stellen unter anderem eine Mitarbeiterin der Tafel vor, die ein tolles Beispiel für ehrenamtliche Arbeit sei: Frau Bornemann-Kulina. Sie leitet die Verteilstelle in Hamm. Die Arbeit mache ihr nach wie vor Spaß, auch wenn sie manchmal Stress und Belastung mit sich bringe. Das gehöre dazu, missen möchte sie die Arbeit deshalb nicht. Dirk Schagen wiederum ist Unterstützer der Tafel. Er ist beruflich viel unterwegs und sieht viel Armut. Deswegen möchte er hin- und nicht wegschauen und engagiert sich für die Tafel.

Magazin
30.01.2018 - 55 Min.

Tafelfunk: Weihnachten - Die Gütersloher Tafel sagt "Danke"

Sendung vom Studio GT31 in Gütersloh

Das Jahr 2017 geht zu Ende und der "Tafelfunk" nimmt das zum Anlass, "Danke" zu sagen. Die Sendung begleitet die vielen Spender und Helfer: Bernhard Austermann von der Firma "FRICKE" erzählt, warum sein Unternehmen die Tafel in Gütersloh unterstützt. Die Kinder der "Parkschule" in Rheda-Wiedenbrück sammeln eine Woche lang Lebensmittel und an der "Grundschule Heidewald" in Gütersloh werden 90 Päckchen für bedürftige Kinder gepackt. Für den "Tafelfunk" haben die Grundschüler außerdem ein Weihnachtslied vorbereitet.

Talk
30.01.2018 - 190 Min.

Psychotalk: Essstörungen, "Fettlogik überwinden" von Nadja Hermann

Psychologentalk aus Düsseldorf

Anorexia nervosa, auch Magersucht, und Bulimie, die Ess-Brechsucht, sind die am weitverbreitetsten Essstörungen. Doch auch Adipositas, die Fettleibigkeit, ist eine Krankheit - allerdings nicht psychologischer Natur sondern körperlicher. Die Psychologen vom "Psychotalk" besprechen zunächst die psychologischen Essstörungen. Dabei kommen sie auch auf ihre teilweise schwerwiegenden körperlichen Nebenwirkungen, wie das Ausbleiben der Monatsblutung bei Frauen, zu sprechen. Danach befassen sie sich mit krankhaftem Übergewicht. Dieses könne laut Gastrednerin Nadja Hermann durch gewisse Einsichten entgegen vieler "Abnehm-Mythen" tatsächlich langfristig reduziert werden. Man müsse die "Fettlogik überwinden", wie sie es selbst getan und in ihrem gleichnamigen Buch beschrieben hat. Man dürfe sich nicht in Annahmen wie "mein Stoffwechsel ist zu schwach, ich kann nicht abnehmen" oder "ich bin einfach nicht sportlich" verlieren. Dies seien "Fettlogiken", die schlicht und ergreifend nicht stimmten.

Magazin
25.01.2018 - 54 Min.

Tafelfunk: Erntedank

Sendung vom Studio GT31 in Gütersloh

Erntedank ist das Fest, an dem man sich dankbar zeigt für den Ertrag der eigenen Landwirtschaft und der Gärten. Es ist ein lang bestehendes Fest, das seit Jahren an ein und demselben festgesetzten Datum in Europa gefeiert wird - doch auch über die Grenzen Europas hinaus. Der Feiertag ist vielerorts Anlass für Kirmessen, Märkte und andere Events. Die Moderatorinnen vom "Tafelfunk" wiederum nehmen es zum Anlass, "danke" zu sagen. Danke für die Hilfe, die die "Tafel Gütersloh" von den unterschiedlichsten Seiten erfährt. Sie berichten zudem über die "Suppenpatenschaft" vom "Meierhof Rassfeld" aus Gütersloh: Für jeden dort gekauften Eintopf geht auch einer an die Tafel. Passend zum Erntedank gibt es noch ein Gedicht von Elke Bräunling. Zur Unterstützung der Tafel wird ebenfalls aufgerufen - sei es tatkräftig oder mit finanziellen Mitteln.

Sketch
24.01.2018 - 4 Min.

Hörbert informiert: Dschungelcamp

Satiresendung von Studio Nierswelle aus Viersen

Hörbert hat keine Lust mehr auf "Z-Promis" im Dschungelcamp und vor allem auch nicht auf die Speisen, die dort serviert werden. Er isst lieber ein "Salätchen" statt "Kroko-Hoden". "Hörbert informiert" ist ein Satiremagazin von Studio Nierswelle. Darin greift "Hörbert" aktuelle Themen aus Deutschland und seinem Leben auf - in dieser Ausgabe die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Bericht
18.01.2018 - 1 Min.

BergTV: "foodsharing" in Bergisch Gladbach

Berichte und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die Initiative "foodsharing" ist auch in Bergisch Gladbach tätig. Sie versucht, die Verschwendung von Lebensmitteln, zum Beispiel durch Überproduktion, einzudämmen. "foodsharing" sammelt aussortierte Lebensmittel, die eigentlich noch verzehrbar sind. "BergTV" spricht mit Britta Bott, der Botschafterin von "foodsharing" Bergisch Gladbach.