NRWision
Lade...

22 Suchergebnisse

Magazin
01.08.2018 - 57 Min.

Rheinzeit: Ausflugstipps rund um Krefeld

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

Es sind Sommerferien und die Reisekasse ist nicht prall gefüllt? Wem die Zoos und Freibäder in der Umgebung nicht zusagen, der bekommt vom "Rheinzeit"-Team spannende Alternativen für Familienausflüge rund um Krefeld. Das Motto dabei: "Großer Spaß für kleines Geld". Die Reporter stellen in ihrer Sendung fünf Stationen vor, die allerhand Action für Groß und Klein bieten. Vom Paddeln auf der Niers über einen Spaziergang im Urwalddschungel mit uralten Mammutbäumen bis hin zu einem Spaziergang in schwindelerregender Höhe auf einer Art Achterbahn. Dabei ist eines gewiss: Man kann Krefeld und Umgebung mal aus einem völlig anderen Blickwinkel sehen.

Bericht
15.05.2018 - 4 Min.

Augen auf! - Initiative "GeVInt"

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

Im Jugendzentrum "Paul-Gerhardt-Haus" in Münster findet wöchentlich ein Flüchtlingscafé statt. Dort bietet die Initiative "GeVInt" einen Raum für verschiedenste Menschen mit Flüchtlingserfahrung. Die Türen stehen aber auch für Münsteraner offen, die einfach Lust auf ein Treffen mit Menschen aus verschiedensten Kulturen haben. Hier kommen spannende, kontaktfreudige Menschen zusammen. Ob Billard spielen oder einfach nur Quatschen: im Jugendzentrum in Münster sind Montagabends alle willkommen. Auch wird regelmäßig außerhalb des Cafés etwas unternommen. Ausflüge oder Vorträge begeistern die Gruppe immer wieder auf's Neue. Die Studierenden der TV-Lehrredaktion der Fachhochschule Münster stellen die engagierten, jungen Menschen vor, welche hinter dem Projekt stehen.

Interview
20.03.2018 - 30 Min.

Reiseblog ohne Bilder: Kulturschock in China und Tipps dagegen

Reise-Podcast von Daniel Heinen aus Düsseldorf

Alina Schuprin arbeitet für ein halbes Jahr in China. Nach einer Woche kommt der Kulturschock: Die Menschen schlürfen und schmatzen beim Essen, Alina gerät regelmäßig mit Taxifahrern in Konflikt und bekommt keine Bankkarte. Sie denkt: "Ich muss hier weg". Im "Reiseblog ohne Bilder" berichtet sie von ihren Erfahrungen und erklärt, wie man den Kulturschock überwindet. Unter anderem helfe es, das Land als Tourist und nicht als Arbeiter zu sehen. Alina berichtet außerdem von den schönsten Ausflugszielen in China, einem unvergesslichen Tag in einer Karaoke-Bar und gewöhnungsbedürftigem chinesischen Essen.

Beitrag
25.01.2018 - 2 Min.

Soccer Golf auf der Zeche Zollverein

Beitrag von Studierenden an der Universität Duisburg-Essen

Schon einmal Soccer-Golf gespielt? Keine Sorge! Dazu muss man weder Profi-Fußballer sein, noch Tiger Woods. An der Zeche Zollverein kann jeder sich ausprobieren - und das kostenlos. Dort stehen überall versteckt weiße Metall-Tore, durch die es gilt, den Ball in möglichst wenigen Versuchen zu schießen. Ein nettes Ausflugsziel!

Bericht
11.01.2018 - 3 Min.

Reiseblog ohne Bilder: Brisbane, Australien – Highlights in der Hauptstadt von Queensland

Reise-Podcast von Daniel Heinen aus Düsseldorf

Brisbane ist die letzte Etappe der Australien-Reise von Daniel Heinen. Auf dem Weg in die Hauptstadt vom "Sunshine State" Queensland legt der Blogger einen Stopp beim Minyon Falls ein - ein Wasserfall, der über 100 Meter in die Tiefe stürzt. Dafür überwindet er sogar seine Höhenangst. In Surfers Paradise ist es Daniel zu hektisch. Nach einer Runde über einen Markt geht's direkt weiter. In Brisbane angekommen, gibt er sein Auto wieder ab - der Roadtrip ist beendet. In der drittgrößten Stadt von Australien scheint 300 Tage im Jahr die Sonne, weshalb sie zu einem beliebten Urlaubsziel zählt. Daniel beginnt seine Erkundungstour auf dem Mount Coot-tha. Von dort kann die ganze City bestaunt werden. Das Adrenalin in die Höhe treibt der Besuch der Story Bridge. 80 Meter über dem Meer erklären Guides interessante Fakten über die Stadt und ihre Geschichte. Das Highlight: die zirka 30 Meter lange Abseilung zum Ankersteg. Weitere Ausflugsziele sind der Botanische Garten und der Brisbane River.

Reportage
10.01.2018 - 14 Min.

Wassermühlen im Tal der Schwalm

Reportage von Fred Schmitz aus Düsseldorf

Der Naturpark Schwalm-Nette ist ein beliebtes Ausflugsziel und Erholungsgebiet am Niederrhein. Entlang des Flusses Schwalm gibt es viele alte Wassermühlen, die sich gut auf einer Radtour erkunden lassen. Fred Schmitz aus Düsseldorf hat eine Fahrradtour durch den Naturpark entlang von Fahrrad-Knotenpunkten vorbereitet, auf der er von Celine und Leon begleitet wird. Los geht die 48 Kilometer lange Tour in Wegberg am Parkplatz der alten Burg. Vorbei geht es an vielen historischen Mühlen bis nach Brüggen und von dort aus wieder zurück.

Bericht
04.07.2017 - 5 Min.

Ausflugstipp: Rursee im Nationalpark Eifel

Beitrag von Norbert Jeub aus Euskirchen

Der Rursee liegt im Nationalpark Eifel und hat eine wunderschöne Landschaft zu bieten. Norbert Jeub stellt die vielen Freizeitmöglichkeiten am Rursee vor: Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kann man den Rursee umrunden oder einfach direkt ein Ausflugsboot nehmen, das einen über den See fährt. Aktive Ausflügler können seit Kurzem auch "Stand Up Paddling" (kurz SUP) auf dem Rursee lernen. Dabei steht man auf einem Surfbrett und bewegt sich mit einem Paddel voran.

Beitrag
21.04.2017 - 56 Min.

Die Pfalz

Reisebericht von Wolfgang Komander aus Düsseldorf

Wolfgang Komander ist mit einer Reisegruppe in der Pfalz unterwegs. Mit seiner Kamera hält er Eindrücke der Wanderungen fest. Die Gruppe wandert und klettert auf unterschiedlichen Routen und überwindet so manche Schlucht. Alle Wanderer sind guter Dinge und genießen die Aussicht auf das schöne Dahner Felsenland, das Teil des Naturparks Pfälzerwald ist. Unter den Touren sind der Dahner Felsenweg sowie Ausflüge in die Städte Dahn und Bad Bergzabern. Die Idee des Films: Die Wander-Tour musikalisch zu interpretieren. - Ein vielseitiger und kunterbunter Musik-Mix.

Bericht
15.03.2017 - 39 Min.

Meine Zeit in Afrika - Teil 2

Reisefilm von Hanne Lütjens aus Dortmund

Hanne Lütjens hat drei Monate lang in einem privaten Haushalt im "Inchanga Park Country Village" in Südafrika gelebt. In ihrem Film berichtet sie von ihren Erfahrungen und zeigt beeindruckende Bilder von ihrem Leben auf dem afrikanischen Kontinent. Unterstützt wird sie von Mavis und Opet, die als Haushaltshilfe und Gärtner für sie arbeiten. Besuch bekommt Hanne Lütjens zwischendurch auch von einer Meerkatzenfamilie. Im Garten sind außerdem Vögel und verschiedene Blumen zu bewundern: Blumenrohr, Orchideen und Dahlien. Mit dem Auto geht es nicht nur zum Supermarkt sondern auch nach Pietermaritzburg. Dort besichtigt die Filmemacherin die Stadt und bestaunt bunte Stoffe und Schmuckstücke. Weitere Ausflugsziele: der gemeinschaftliche Pool, der Umgeni River und das traditionelle Dorf "Dumazulu Village". Im Dorf schaut Hanne Lütjens den Frauen beim Knüpfen von Armbänder zu und bestaunt die Tanzkünste der Stammesangehörigen. Zum Abschluss: eine kleine Flussreise - inklusive Nilpferde und Krokodile.

Porträt
07.03.2017 - 3 Min.

Dortmund und seine Stadtteile: Dortmund-Hörde

Stadtteil-Portrait von Julia Seyock

Alte Hochöfen und einen schönen See, historische Gebäude und moderne Wohnkomplexe - das alles findet man in Dortmund-Hörde. Die angehende Mediengestalterin Bild und Ton Julia Seyock stellt den Dortmunder Stadtteil vor. Ihre Stationen: Der Wochenmarkt unterhalb der "schlanken Mathilde", das ehemalige Hochofenwerk "Phoenix West" und der Phoenix-See. Der Stadtteil ist ständig im Wandel. Der Beitrag nimmt mit auf eine kurze Zeitreise. Das Stadtteil-Portrait ist innerhalb der Mediengestalter-Ausbildung bei NRWision entstanden.

Beitrag
10.01.2017 - 5 Min.

Miniatur Wunderland in Hamburg

Beitrag von Hans Günter Zitz aus Aachen

Filmemacher Hans Günter Zitz besucht das "Miniatur Wunderland" in Hamburg - mit der größten Modelleisenbahn-Anlage der Welt. Dort fahren mehr als 1.000 Züge die rund 15 Kilometer lange Gleisstrecke ab. Der längste von ihnen ist 14 Meter lang. Der Maßstab der Anlage beträgt 1 zu 87. Modellbauer und Elektroniker haben die Welt im Kleinen exakt nachgebaut. Neben den vielen verschiedenen Zügen können Besucher auch die unterschiedlichsten Landschaften und nachgestellte Situationen bestaunen. Selbst Flugzeuge landen dort bei Tag und Nacht. Auch auf den Autobahnen ist viel los. An vielen Stellen ließen sich Original und Modell oft nicht unterscheiden - wären da nicht all die Zuschauer. Über eine Million kommen jährlich ins Miniatur Wunderland. 2015 waren es mehr als 1,2 Millionen - mit dem 15. Besucherrekord in Folge.

Magazin
15.12.2016 - 8 Min.

KuK-Ma: Bayern-Reise, Highlights 2015 und 2016

Beiträge der TV-Lehrredaktion an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve

Ina und Paddi sind in Bayern unterwegs. Sie wandern durch die Berge, schauen sich den Königssee und den Obersee an. Für "Kuk-Ma" halten sie ihre Erlebnisse mit der Kamera fest. Es entstehen beeindruckende Landschaftsaufnahmen. Die beiden haben eine gute Zeit, das sieht man ihren Aufnahmen sofort an. Sie wandern, laufen, schwimmen und genießen das tolle Wetter. Was Ina sonst so in den letzten zwei Jahren erlebt und gesehen hat, zeigt sie in ihrem ganz persönlichen Rückblick: Es wird gesportelt, gefeiert, gereist, gegessen und Spaß gehabt. Eine Film-Collage hält die die Highlights der Jahre 2015 und 2016 fest. London und das Extrem-Hindernislauf-Event "Tough Mudder" sind nur zwei Stationen bei diesem Rückblick.