NRWision
  • teesätze
     

    teesätze

    Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Lade...
teesätze: Eva Steinlein, Journalistin über die Arbeit im Newsroom
Interview
16.05.2019 - 40 Min.

teesätze: Eva Steinlein, Journalistin über die Arbeit im Newsroom

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Journalistin Eva Steinlein arbeitet viel in der russischsprachigen Welt und tagesaktuell in Redaktionen, wie etwa für "tagesschau.de". Sie spricht mit Ricarda Dieckmann im Podcast "teesätze" über den Arbeitsalltag in einem Newsroom. Die beiden reden außerdem über journalistische Grenzen und die Vertraulichkeit von Quellen. Ab wann verstößt ein Foto etwa gegen die Menschenwürde? Ricarda Dieckmann bespricht mit Eva Steinlein auch Missstände und Gefahren für die Gesundheit im Redaktionsalltag.

1
teesätze: Start der zweiten Staffel – Neuerungen und Änderungen des Podcasts
Kommentar
15.05.2019 - 14 Min.

teesätze: Start der zweiten Staffel – Neuerungen und Änderungen des Podcasts

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Podcasterin Ricarda Dieckmann startet die zweite Staffel von ihrem Podcast "teesätze". In der ersten Ausgabe erklärt sie, welche Neuerungen es in Staffel 2 geben wird und was sie an ihren vorherigen Podcast-Episoden gestört hat. Außerdem gibt Ricarda einen Einblick in die kommende Episode und stellt sich für neue Hörerinnen und Hörer noch einmal vor.

2
teesätze: SPIEGEL-Fälscher Claas Relotius, Ende der Zeitschrift NEON, "Mädelsabende" auf Instagram – Medien-Jahresrückblick 2018
Kommentar
17.01.2019 - 21 Min.

teesätze: SPIEGEL-Fälscher Claas Relotius, Ende der Zeitschrift NEON, "Mädelsabende" auf Instagram – Medien-Jahresrückblick 2018

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

SPIEGEL-Journalist Claas Relotius fliegt mit seinen gefälschten Reportagen auf, die Zeitschrift "NEON" wird eingestellt und journalistische Formate breiten sich auf "Instagram" aus – all das passiert 2018. Die Studentin und Journalistin Ricarda Dieckmann blickt in ihrem Podcast auf das Medienjahr 2018 zurück. Sie erzählt, welche Vorkommnisse in der Medienwelt sie besonders beschäftigt haben.

3
teesätze: Stress als freie Journalistin
Kommentar
16.01.2019 - 19 Min.

teesätze: Stress als freie Journalistin

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Als freie Journalistin zu arbeiten, kann sehr stressig sein. Das merkt auch Ricarda Dieckmann regelmäßig. Ricarda arbeitet neben ihrem Studium als freie Journalistin und Autorin. In ihrem Podcast "teesätze" redet sie über die Probleme, die ihr bei ihrer Arbeit begegnen. Dazu gehören die holprige Suche nach Experten, finanzielle Schwierigkeiten oder auch das Arbeiten am Sonntag. Ricarda Dieckmann erzählt außerdem, wie sie die Recherche zum Thema "Sexträume" angegangen ist – ein Thema, das eigentlich kilometerweit außerhalb ihrer Komfortzone liegt.

4
teesätze: Glücklich sein – Der Stress der Selbstoptimierung
Kommentar
08.11.2018 - 15 Min.

teesätze: Glücklich sein – Der Stress der Selbstoptimierung

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Jeder Mensch möchte glücklich sein. Aber was ist, wenn das auch Stress auslöst? In "teesätze" spricht Ricarda Dieckmann über den Druck, der sich entwickelt, wenn es einem nicht so gut geht, wie man möchte. Gerade der "Herbst-Blues" habe diese Situation bei ihr verstärkt. Weitere Themen der Sendung sind Mädchenzeitschriften und deren Beratungsformate. Dabei sticht auch das Thema "glücklich sein" immer wieder heraus. Die Zeitschriften würden oft vermitteln, dass es total einfach sei, glücklich zu sein. Wenn das allerdings nicht funktioniere, dann stimme wohl etwas nicht.

5
teesätze: Warum wir JournalistInnen mehr über unsere Arbeit quatschen sollten
Interview
08.11.2018 - 27 Min.

teesätze: Warum wir JournalistInnen mehr über unsere Arbeit quatschen sollten

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

In Zeiten von "Lügenpresse"- und "Fake News"-Vorwürfen ist die Beziehung zwischen JournalistInnen und Lesern schlecht. Mit ihrem Hashtag "#Journarrator" möchte Johanna Daher das ändern: Unter dieser Wortneuschöpfung aus "Journalist" und "Narrator" können JournalistInnen mit dem Medium ihrer Wahl ihre persönliche Seite zeigen. In "teesätze" erklärt Johanna, dass sie mit ihrem Projekt mehr Transparenz und Vernetzung schaffen möchte. So können JournalistInnen zum Beispiel darüber schreiben, woher sie die Ideen zu ihren Artikeln haben oder wo Missstände in ihrem Beruf sind. Johanna Daher möchte erreichen, dass das Misstrauen gegenüber den Medien abnimmt und sich das Verhältnis zu den Lesern verbessert.

6
teesätze: Wunschzettel an Medienhäuser
Kommentar
08.11.2018 - 18 Min.

teesätze: Wunschzettel an Medienhäuser

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Ricarda Dieckmann hat einen Wunschzettel der ganz besonderen Art: Er richtet sich nämlich nicht an den Weihnachtsmann, sondern an Medienhäuser. Die Journalistin nennt in ihrem Podcast viele Ideen zur Verbesserung der Arbeitswelt von JournalistInnen. Doch wie sieht die perfekte Redaktion aus?

7
teesätze: Mehr Deep Talk statt Small Talk für die Menschlichkeit
Kommentar
07.11.2018 - 12 Min.

teesätze: Mehr Deep Talk statt Small Talk für die Menschlichkeit

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Viele Gespräche im Alltag sind oft oberflächlich. Für Ricarda Dieckmann ist Small Talk nichts Tolles. Er sei zwar ein guter Lückenfüller, allerdings störe sie dabei das Konzept: Du hältst deinen Gesprächspartner auf Distanz und gibst nichts von dir preis. Es wird eine Fassade aufgebaut, um sich selbst zu schützen. Dabei kann die Zeit für Gespräche mit mehr Tiefe genutzt werden. Das gilt für Ricarda auch fürs Berufsleben. Für sie sind die besten Gespräche die, bei denen man sich verletzbar macht.

8
teesätze: Warum ein Verzicht auf Nachrichten nicht achtsam, sondern ignorant ist
Kommentar
06.11.2018 - 15 Min.

teesätze: Warum ein Verzicht auf Nachrichten nicht achtsam, sondern ignorant ist

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

"Medien verbreiten nur Negatives, schüren Angst und verschwenden Zeit" – diesem Vorwurf begegnet die junge Journalistin Ricarda Dieckmann häufiger im Internet. In "teesätze" kommentiert sie, warum der Verzicht auf Nachrichten keine Lösung sein darf. Mit der üblichen Tasse Tee in der Hand erklärt Ricarda, wieso ausgewogene Berichterstattung ein Privileg ist und wie Nachrichten zu einer besseren Welt beitragen können.

9
teesätze: Per Mertesacker unter Leistungsdruck, Medienwelt-Utopie
Kommentar
17.04.2018 - 11 Min.

teesätze: Per Mertesacker unter Leistungsdruck, Medienwelt-Utopie

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

"Klar war ich auch enttäuscht, als wir gegen Italien ausgeschieden sind. Aber vor allem war ich erleichtert. Ich dachte nur: Es ist vorbei, es ist vorbei. Endlich ist es vorbei." – Mit diesen Worten beschreibt Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker seine Gefühle während der WM 2006 im eigenen Land. Leistungsdruck und Versagensängste hätten ihm damals den Magen umgedreht, erklärte er 2018 in einem "Spiegel"-Interview. Dafür erhielt im Mertesacker im Internet viel Häme. "teesätze"-Podcasterin Ricarda Dieckmann hingegen findet seine Worte "verdammt mutig". Die Studentin und Journalistin meint: "Schwäche zeigen, ist stark!" – und macht sich deshalb stark für ein gesellschaftliches Miteinander, in dem nicht nur die Leistung zählt und die Menschen aufeinander Acht geben.

10
teesätze: Perfektionismus, Angst vor Fehlern, fehlendes "i"
Beitrag
12.04.2018 - 11 Min.

teesätze: Perfektionismus, Angst vor Fehlern, fehlendes "i"

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

Schon als Kind ist Studentin und Journalistin Ricarda Dieckmann Perfektionistin gewesen – zum Beispiel beim Spiel "Reise nach Jerusalem". Das übertriebene Streben nach Perfektion begleitet sie auch weiterhin. Während ihres Zeitungs-Volontariates schrieb sie bei einer Überschrift anstatt "kommunizieren" "kommunzieren" und ließ somit einen Tippfehler zu. Für "das fehlende i" hat sie sich anschließend sehr geschämt, obwohl keiner ihrer Kollegen darüber gesprochen hat. Mittlerweile kann Ricarda über diese Situation schmunzeln. Ihre neu gewonnene Einstellung: Je mehr Fehler du überlebst, desto weniger Angst hast du vor ihnen. Denn Fehler seien etwas Normales. Sie rät Perfektionisten sich selbst zu fragen, wie sie auf die Fehler anderer reagieren. Für die meisten Fehler habe jeder Mensch Verständnis. In "teesätze" gibt Ricarda weitere Tipps, um mit Fehlern entspannter umzugehen.

11
teesätze: 24 Erkenntnisse aus 24 Jahren
Beitrag
13.03.2018 - 13 Min.

teesätze: 24 Erkenntnisse aus 24 Jahren

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

"Sei gut zu dir selbst, an jedem verdammten Tag" - Das ist die erste von 24 Erkenntnissen, die Ricarda Dieckmann in der Sendung "teesätze" vorstellt. Anlässlich ihres 24. Geburtstags nennt sie 24 "Learnings", die sie mit den Lebensjahren gesammelt hat. Darunter sind persönliche Dinge wie etwa: Jede am Meer verbrachte Stunde ist eine gute Stunde. Außerdem zielen viele davon auf die Arbeit in der Medienbranche ab, etwa dass auch introvertierte Menschen im Journalismus richtig sein können. Auch ein paar Lebensweisheiten sind dabei: Stress entsteht im Kopf! Es ist gut, auch mal auszusortieren - im Kleiderschrank, im Kopf oder im persönlichen Umfeld; und vor allem: Podcasts sind cool.

12

"teesätze" ist ein Podcast von Ricarda Dieckmann aus Dortmund. Die junge Journalistin spricht über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche. Die Reihe "teesätze" ist in der Mediathek von NRWision zu hören.