NRWision
  • Psychotalk
     

    Psychotalk

    Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Lade...
Psychotalk: "Bad Segeberg - LEBT" - Bürgerinitiative, Heimat, Patriotismus, Nationalismus
Talk
08.02.2018 - 166 Min.

Psychotalk: "Bad Segeberg - LEBT" - Bürgerinitiative, Heimat, Patriotismus, Nationalismus

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Jens Eichert, Maler und Lackierer aus Bad Segeberg, hat 2013 die Initiative "Bad Segeberg - LEBT" ins Leben gerufen. Durch seine Kinder hat sich sein Fokus auf Probleme im lokalen Umfeld gelegt. Ihm hat der unsoziale Umgang zum Beispiel in der Facebook-Gruppe von Bad Segeberg nicht gefallen. Sowohl im Internet als auch im "echten" Leben will er an diesen Umgang etwas ändern. Dafür hat Eichert sich mit anderen Motivierten getroffen und überlegt, was der Stadt fehlt und was verbessert werden könnte. Die Initiative organisiert Lauftreffen, hat bereits Verkehrsschilder geputzt, Seifenblasendosen an verschiedenen Orten angebracht und einen Gemeinschaftsgarten gepflegt. Mit den drei Psychologen von "Psychotalk" redet Eichert über Lokalpolitik, Selbstwirksamkeit und Gemeinsinn. Ebenfalls Thema der Sendung: das deutsche Phänomen der Heimat, Offenheit und Intoleranz. Der dritte Teil von "Psychotalk" dreht sich um die Angst vor Veränderung und die Bedeutung von Medien für Fremdenfeindlichkeit.

1
Psychotalk: Hypnose, Macht der Bilder
Talk
06.02.2018 - 172 Min.

Psychotalk: Hypnose, Macht der Bilder

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören - dazu gehört enorme Disziplin, die so manch einer nicht von selbst aufbringen kann. Hypnose kann nachweislich dabei helfen, den inneren Schweinehund zu überwinden. Nadine Bauers, Mitarbeiterin des Psychologen Sebastian Bartoschek, behandelt Patienten mithilfe von Hypnose und hilft ihnen so bei der Gewichtsreduktion und der Tabakentwöhnung. Im "Psychotalk" berichtet sie von ihrer Arbeit und der Funktionsweise der Hypnose. Außerdem zu Gast: der Fotograf Chris Marquardt. Zusammen mit den drei Psychologen bespricht er die Macht, die Bilder auf uns ausüben können. Dabei versuchen sie zu ergründen, wann und warum eine gutes Bild als solches wahrgenommen wird. Ein Rezept für das "perfekte Bild" gäbe es natürlich nicht, dennoch könne man auf gewisse Erfahrungen aus der Wahrnehmungs- und der Gestaltpsychologie zurückgreifen, um diesem Ziel näherzukommen.

2
Psychotalk: Burn-out, Hochsensibilität, Weltschmerz, "Goldene-Kind-Syndrom" - offene Sprechstunde
Talk
01.02.2018 - 177 Min.

Psychotalk: Burn-out, Hochsensibilität, Weltschmerz, "Goldene-Kind-Syndrom" - offene Sprechstunde

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

In einer offenen Sprechstunde geht das "Psychotalk"-Team auf verschiedene Hörerfragen ein. Beispielsweise wird das "Goldene-Kind-Syndrom" thematisiert. Dabei wird ein Kind von einem narzisstischen Elternteil stets aufgewertet und unterstützt, während das andere Kind abgewertet und kritisiert wird. Wie können die gerügten Kinder erreicht werden, bevor das Verhalten der Eltern bleibende Spuren wie Selbsthass hinterlässt? Anlaufstellen für Kinder psychisch kranker Eltern sind im Talk ebenso Thema wie Pflegeelternschaft. Außerdem wird die "Volkskrankheit" Burn-out betrachtet. Burn-out werde nicht diagnostiziert - Symptome wie generelle Unzufriedenheit, Überforderung oder Angstzustände könnten allerdings in einer Depression enden. Analysiert wird auch der Forschungsstand zum Phänomen der Hochsensibilität. Dieses beschreibt Menschen, die auf äußere Reize besonders sensibel reagieren. Der Umgang mit Weltschmerz, dem Verzweifeln an den Verhältnissen in der Welt, wird anschließend diskutiert.

3
Psychotalk: Narzissmus, Borderline-Persönlichkeitsstörung, Online-Partnerbörsen
Talk
31.01.2018 - 172 Min.

Psychotalk: Narzissmus, Borderline-Persönlichkeitsstörung, Online-Partnerbörsen

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Diagnose und Facetten der Borderline-Persönlichkeitsstörung stehen im Zentrum vom ersten Teil des "Psychotalks". Das Selbstverletzungsverhalten führt nicht zwangsweise zur Diagnose Borderline. Angst vor emotionaler Nähe, eine mangelhafte Realitätsprüfung, Idealisierung und Entwertung des eigenen Selbst sowie Verlustängste und Nähe-Distanz-Probleme in Beziehungen könnten ebenfalls Merkmale der psychischen Störung sein. Während viele Kliniken "munter" Borderline diagnostizieren würden, empfiehlt das Psychologen-Team ein Diagnose-Mindestalter von 21 Jahren. Diagnostische Standardwerke, verschiedene Therapieansätze und die narzisstische Störung werden ebenfalls locker und verständlich diskutiert. Zum Thema Online-Dating ist Luise Bergmann zu Gast beim "Psychotalk". Sie setzt sich mit der Gestaltung ("User Experience") und Praxis von Online-Partnerbörsen auseinander. Für ihre Masterarbeit hat sie auch Interviews mit Nutzern von verschiedenen der 2.500 deutschen Dating-Plattformen geführt.

4
Psychotalk: Essstörungen, "Fettlogik überwinden" von Nadja Hermann
Talk
30.01.2018 - 190 Min.

Psychotalk: Essstörungen, "Fettlogik überwinden" von Nadja Hermann

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Anorexia nervosa, auch Magersucht, und Bulimie, die Ess-Brechsucht, sind die am weitverbreitetsten Essstörungen. Doch auch Adipositas, die Fettleibigkeit, ist eine Krankheit - allerdings nicht psychologischer Natur sondern körperlicher. Die Psychologen vom "Psychotalk" besprechen zunächst die psychologischen Essstörungen. Dabei kommen sie auch auf ihre teilweise schwerwiegenden körperlichen Nebenwirkungen, wie das Ausbleiben der Monatsblutung bei Frauen, zu sprechen. Danach befassen sie sich mit krankhaftem Übergewicht. Dieses könne laut Gastrednerin Nadja Hermann durch gewisse Einsichten entgegen vieler "Abnehm-Mythen" tatsächlich langfristig reduziert werden. Man müsse die "Fettlogik überwinden", wie sie es selbst getan und in ihrem gleichnamigen Buch beschrieben hat. Man dürfe sich nicht in Annahmen wie "mein Stoffwechsel ist zu schwach, ich kann nicht abnehmen" oder "ich bin einfach nicht sportlich" verlieren. Dies seien "Fettlogiken", die schlicht und ergreifend nicht stimmten.

5
Psychotalk: Michael Blume, Religionswissenschaftler - Verschwörungstheorien, Paranoia
Talk
25.01.2018 - 179 Min.

Psychotalk: Michael Blume, Religionswissenschaftler - Verschwörungstheorien, Paranoia

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Nach der US-Wahl und PEGIDA werden die Themen Verschwörungstheorien und "Fake-News" immer häufiger thematisiert. Deshalb wird auch in dieser Sendung auf Verschwörungstheorien eingegangen und der Religionswissenschaftler Michael Blume zum "Psychotalk" hinzugeschaltet. Er erklärt, dass Verschwörungstheorien eher als Verschwörungsmythen gelten sollten, da Theorien wissenschaftlich überprüfbar seien und Mythen nicht. Er geht bei seinen Erklärungen auf verschiedene Beispiele aus der Religion und auch aus der Verhaltensforschung ein. In der Diskussion wird zudem über Wahnvorstellungen, Paranoia und Schizophrenie gesprochen und geklärt, inwieweit diese mit Verfolgungswahn und Verschwörungstheorien in Verbindung gebracht werden könnten. Aber ab wann ist ein Mensch wirklich paranoid? Dafür gebe es verschiedene Kriterien und diese müssten genausten analysiert werden.

6
Psychotalk: Flucht als Flucht in die permanente Temporalität
Talk
24.01.2018 - 115 Min.

Psychotalk: Flucht als Flucht in die permanente Temporalität

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

René Kreichauf ist Stadtforscher. Eine seiner Thesen: Die teilweise abschreckende Gestaltung von Flüchtlingsunterbringungen sei politisch gewollt. Die "Psychotalk"-Podiumsdiskussion greift die These von Kreichauf auf und beleuchtet sie kritisch: Wie stark ist die Auswahl und Gestaltung von Flüchtlingsunterkünften einerseits der Politik und andererseits dem Pragmatismus geschuldet? Wie gehen verschiedene Länder mit dem Thema um? Wie unterscheidet sich die heutige Situation von Geflüchteten von der der Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg? Flucht, so erkennen die Diskussionsteilnehmer, werde in der Politik nur als temporäres Problem behandelt. Es gäbe jedoch seit Jahrzehnten die gleichen Migrationsdiskussionen. Doch sobald die Anzahl Geflüchteter ungewöhnlicher als normal ansteige, tue man so, als stünde man vor völlig neuen Problemen. Ein falscher Ansatz in der Flüchtlingshilfe seien ökonomischen Motive. Die humanitären Pflichten sollten im Vordergrund stehen.

7
Psychotalk: US-Präsidentschaftswahl 2016, Rechtspopulismus, Bundestagswahl 2017
Talk
23.01.2018 - 171 Min.

Psychotalk: US-Präsidentschaftswahl 2016, Rechtspopulismus, Bundestagswahl 2017

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl 2016 ist der Ausgangspunkt vom informativen, ehrlichen und direkten Talk über Donald Trump, Rechtspopulismus und die Bundestagswahl 2017. Ausgehend von der Frage, welche Bevölkerungsgruppen Trump gewählt haben und weshalb, thematisiert der "Psychotalk" auch den Effekt der Wahlprognose. "Political Correctness" und gesellschaftliche Abneigungen sieht Psychotalker Sebastian Bartoschek als Gründe für den aufsteigenden Rechtspopulismus à la "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen". Seine "Psychotalk"-Kollegen Sven Rudloff, Alexander Waschkau und Gast Alexa Waschkau diskutieren, ob und wie der Vormarsch vom Populismus aufgehalten werden kann. Bei AfD-Sympathisanten reiche manchmal schon die Frage "Warum hasst du Deutschland so sehr?". Das "Psychotalk"-Team thematisiert auch die anstehende Bundestagswahl 2017 sowie die Rolle der AfD bei dieser. Weitere Themen sind der Waffenexport von Deutschland, Islamismus und der Sinn der sozialen Netzwerke.

8
Psychotalk: Gedächtnis, Amnesie, Neurowissenschaften, Psychologie
Talk
18.01.2018 - 167 Min.

Psychotalk: Gedächtnis, Amnesie, Neurowissenschaften, Psychologie

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Eine Amnesie, also einen Gedächtnisverlust, kann man auf verschiedene Weisen erleiden - zum Beispiel durch eine Verletzung des Kopfes. Aber auch durchs Altern sowie die Vergiftung mit Alkohol, die zum klassischen Filmriss führt. Psychologisch interessant sei aber nicht der organische Gedächtnisverlust sondern vielmehr die Amnesie als Folge einer traumatischen Erfahrung, meinen die Psychologen vom "Psychotalk". Sie besprechen alles rund um die Gedächtnisleistung sowie die Synästhesie, die ungewöhnliche gleichzeitige Wahrnehmung mehrerer Sinne. Beim Behandeln von weiterem "Psycho- und Neuroquatsch" sprechen sie über die Psychologie und deren Teilbereiche als Berufsfeld. Diese seien durch die Medien verklärt. Sebastian Bartoscheck meint außerdem, dass die Neurowissenschaften als Forschungsfeld wenig Erkenntnis bringen werden. Die Psychologie, die Philosophie und die Gesellschaftskunde seien wichtiger - der Mensch sei das, was den Menschen interessiere.

9

Der "Psychotalk" ist ein Podcast aus Düsseldorf zum Thema Psychologie. Die drei Diplom-Psychologen Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau sprechen über psychologische Themen - immer mit Bezug zum Alltag der Menschen. Der "Psychotalk" ist in der Mediathek von NRWision zu hören.