NRWision
  • Gesellschaft & Soziales
     

    Gesellschaft & Soziales

    Sendungen und Beiträge rund um unser Zusammenleben - von Politik bis Religion, von Inklusion bis Integration

Lade...
Tafelfunk: Brückenbau
Magazin
11.09.2019 - 55 Min.

Tafelfunk: Brückenbau

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Brücken zu bauen zwischen Überfluss und Mangel - das ist das Ziel der "Tafel Deutschland" seit 1993. Wie die Tafel Gütersloh dem Motto "Lebensmittel retten. Menschen helfen" treu bleibt, erklären die Moderatorinnen vom Tafelfunk. Dafür sprechen sie mit Paul Linnenschmidt. Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst hat er für die Tafel Gütersloh gearbeitet. Dabei habe ihm am besten der Kontakt zu den hilfsbedürftigen Menschen gefallen. Eine Brücke wird auch zwischen der Fraueninitiative "Die Brücke für interkulturelle Begegnung e.V." und der Gütersloher Tafel geschlagen. Beide Vereine trafen sich auf der "Gütersloh International". Die Vorsitzende von "Die Brücke", Saniye Özergen, spricht nun mit Supermärkten über eine Zusammenarbeit mit der "Tafel Gütersloh".

1
Riot Rrradio: 1. Dyke March Münster, Bikinifigur
Magazin
11.09.2019 - 57 Min.

Riot Rrradio: 1. Dyke March Münster, Bikinifigur

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Zeitschriften und andere Medien präsentieren oft ein vermeintlich perfektes Bild der Bikinifigur. Die Moderatorinnen Marisa Uphoff und Zarah Rietschel haben Frauen in Münster gefragt, ob sie sich von Körperidealen beeinflussen lassen. Außerdem schauen sie sich einige Zeitschriften an, in denen auch ein Wandel zu beobachten ist. Auf den ersten Blick werden dort scheinbar auch kurvige Körper akzeptiert. Im Anschluss sprechen Marisa Uphoff und Zarah Rietschel mit zwei Organisatorinnen über den ersten "Dyke March" in Münster. Der "Dyke March" ist ein Protestmarsch mit dem Fokus auf homosexuellen Frauen. Der erste Marsch in Münster findet Ende August 2019 statt.

2
Im Glashaus: Teilhabeberatung, EUTB Märkischer Kreis
Talk
10.09.2019 - 42 Min.

Im Glashaus: Teilhabeberatung, EUTB Märkischer Kreis

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Im Märkischen Kreis gibt es seit 2018 die "EUTB": die "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung". Gemäß dem Bundesteilhabegesetz von 2018 sagt Andreas Stach, "EUTB"-Lotse aus Lüdenscheid: "Jeder Mensch soll am Leben teilhaben können." Menschen mit Behinderung brauchen in einigen Lebenslagen Hilfe, um am Leben teilhaben zu können. Dafür setze sich die "EUTB" ein. Ob Freizeitplanung, Behördengänge, Finanzierung oder komplexere Lebenssituationen – die "EUTB" geht individuell auf die Probleme der Ratsuchenden ein. Dafür sind die Lotsen der "EUTB" zuständig. Sie würden immer kostenlos und auf Augenhöhe beraten, sagt Andreas Stach im Gespräch mit Moderatorin Charlotte Kroll von "Im Glashaus".

3
antenne antifa: Aufkleber-Aktion der Identitären Bewegung, Antikriegstag 2019
Magazin
10.09.2019 - 55 Min.

antenne antifa: Aufkleber-Aktion der Identitären Bewegung, Antikriegstag 2019

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "Identitäre Bewegung" hat in Münster mit einer Aufkleber-Aktion auf sich aufmerksam gemacht. Die Aufkleber der rechtsextremen Gruppierung wurden im Stadtteil Münster-Wolbeck gefunden. Carsten Peters von "antenne antifa" berichtet außerdem über Bedrohungen, die er von Nazis erfährt. Neben gefälschten Zeitungsabonnements erreichen ihn auch rassistische Postkarten mit Drohungen. In der Sendung geht es zudem um den Antikriegstag 2019 und den Beginn des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren. Die Wahlen in Sachsen und Brandenburg erinnern Moderator Detlef Lorber an die Situation am Ende der Weimarer Republik.

4
Radio For Future: Klimaschutz und Landwirtschaft
Magazin
09.09.2019 - 59 Min.

Radio For Future: Klimaschutz und Landwirtschaft

Sendung zum Klimaschutz von "Radio For Future" - produziert beim medienforum münster e.V.

Klimaschutz und Landwirtschaft – wie passt das zusammen? Über diese Frage diskutierten Dirk Nienhaus, Landwirt aus Bocholt, und Jan Gruno, der auf einem Biohof lebt. In "Radio For Future" sprechen die beiden über Probleme und Lösungen in der Ladwirtschaft. Dabei gehen sie auch auf kritische Themen ein: Muss sich der Fleischkonsum verändern? Wie schädlich ist die Landwirtschaft für das Klima? Dirk Nienhaus und Jan Gruno sprechen außerdem über die Wertschätzung von Lebensmitteln.

5
Blind Date: Martin Arnold, Friedensforscher und Pfarrer im Interview
Talk
05.09.2019 - 40 Min.

Blind Date: Martin Arnold, Friedensforscher und Pfarrer im Interview

Sendereihe von Jan-Patrick Wilhelm aus Essen

Martin Arnold aus Essen ist Pfarrer und Friedensforscher. Er ist zu Gast bei "Blind Date" und spricht über seine Forschung. Der Wissenschaftler hat den Begriff "Gütekraft" geprägt, der sich auf einen Ausdruck von Mahatma Gandhi bezieht. Martin Arnold erklärt in der Sendung, wie "Gütekraft" zu verstehen ist. Er bewundert außerdem die "Fridays for Future"-Bewegung. Seiner Meinung nach lehnt sich diese stark an die Ansichten von Mahatma Gandhi an. Martin Arnold weißt zudem auf die Ausstellung "Wirksam ohne Waffen" im "VielRespektZentrum" in Essen hin, an der er beteiligt ist.

6
Westafrika und Europa – Politische Projekte der Konrad-Adenauer-Stiftung
Beitrag
05.09.2019 - 4 Min.

Westafrika und Europa – Politische Projekte der Konrad-Adenauer-Stiftung

Beitrag vom Kanal 21 aus Bielefeld

Elke Erlecke arbeitet bei der "Konrad-Adenauer-Stiftung" (KAS) im Bildungsmanagement. Sieben Jahre lang hat sie in Westafrika politische Projekte der "KAS" koordiniert. Ihr Zuständigkeitsgebiet war so groß wie Westeuropa. Zusammen mit Parteien, Bürger*innen und Jugendlichen aus sechs Ländern förderte sie das Verständnis füreinander. Auch heute setzt sich Elke Erlecke dafür ein, verschiedene Regionen der Welt einander bekannt zu machen – insbesondere Afrika mit Europa. Abalo Pawilou und Merve Ismailogullari von "Kanal 21" sprechen mit ihr darüber. Außerdem kommen im Beitrag zwei "KAS"-Stipendiat*innen zu Wort: der eine von der Elfenbeinküste, die andere aus Niger.

7
Mahnwache gegen Haltung von Zirkustieren – Proteste zur Premiere von "Circus Krone" in Bielefeld
Bericht
05.09.2019 - 3 Min.

Mahnwache gegen Haltung von Zirkustieren – Proteste zur Premiere von "Circus Krone" in Bielefeld

Bericht vom Kanal 21 aus Bielefeld

Für die einen gehören Wildtiere und die Zirkus-Manege zusammen, andere sehen darin Tierquälerei. Die Stadt Bielefeld gehört zu letzterer Fraktion und wollte Wildtier-Zirkussen keinen Platz mehr gewähren – das sei aber nicht zulässig, urteilte das Verwaltungsgericht Minden. Darum gastiert der "Circus Krone" ab Juni 2019 auf der Bielefelder Radrennbahn – wieder mit Wildtier-Nummern. Aber der Protest ist laut: Zur Premiere demonstrieren die Tierschutzpartei, "Animal Rights Watch" (ARIWA) und andere in einer Mahnwache. Hannah Tautenhahn und Loreen Wüllner von "Kanal 21" berichten über den Konflikt.

8
Joy liest Rhapsodie: Du brauchst keine Berührung
Talk
05.09.2019 - 41 Min.

Joy liest Rhapsodie: Du brauchst keine Berührung

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" in Düsseldorf

Joy Amadin liest aus der "Rhapsodie der Realität" vor. Das ist ein Andachtsheft der Freikirche "Christ Embassy", die von Pastor Chris geführt wird. Joy Amadin geht in "Joy liest Rhapsodie" darauf ein, dass man sich keine Berührung von Gott zu wünschen brauche. Sie zitiert Bibelverse, die zeigen sollen, dass Jesus bereits Teil von jedem einzelnen Menschen ist. Joy Amadin zeigt im Beitrag auch, wie man seine Begeisterung für Gott ausdrücken kann: Spontan denkt sie sich Lobgesänge aus, die ihre Dankbarkeit gegenüber Gott ausdrücken.

9
Gebetsruf in Dinslaken-Lohberg
Bericht
04.09.2019 - 2 Min.

Gebetsruf in Dinslaken-Lohberg

Bericht der Redaktion "Lohberg Mittendrin" aus Dinslaken - produziert vom Forum Lohberg e.V.

Der Gebetsrufer (Muezzin) ist im Islam dafür zuständig, die Gemeinde zum Beten aufzurufen. Die Reporter von "Lohberg Mittendrin" begleiten einen Gebetsrufer der muslimischen Gemeinde in Dinslaken-Lohberg bei seinem melodiösen Ruf. Den öffentlichen Gebetsruf gibt es in der Gemeinde bereits seit 2001. Sowohl die Tonlage als auch die Aussprache der Worte des Rufs sind genau eingeübt.

10
Supermarkt des Grauens: Ein bisschen toter bitte
Kunst
04.09.2019 - 1 Min.

Supermarkt des Grauens: Ein bisschen toter bitte

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Ein Eisfach ist bis oben hin mit toten Fischen gefüllt. Mit diesem Bild möchte die Künstlerin Wilda WahnWitz den Konsum unserer Gesellschaft kritisieren. Mit verschiedenen Effekten und Sprüchen, die zum Nachdenken anregen, setzt sie dafür das Bild in Szene.

11
Frage der Woche: Was halten Sie von den E-Scootern?
Umfrage
04.09.2019 - 2 Min.

Frage der Woche: Was halten Sie von den E-Scootern?

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

E-Scooter erobern unsere Innenstädte. Einigen Passanten in Bielefeld sind die neuen Elektroroller suspekt. Sie sorgen sich um die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Auch die Nachhaltigkeit der E-Scooter wird kritisiert. Nicht alles an den E-Rollern sei so gut für die Umwelt, wie es suggeriert würde. Einige Bielefelder sind jedoch auch positiver gestimmt: Sie sind der Meinung, man müsse erst einmal die Entwicklung der E-Scooter abwarten.

12

Auf dieser Seite findest Du Sendungen und Beiträge aus der Rubrik "Gesellschaft & Soziales". Redaktionen und Produzenten aus NRW berichten über soziale Themen und ihre Hintergründe, engagierte Menschen und ihre Geschichten sowie das Zusammenleben in unserer Gesellschaft - von Politik bis Religion, von Inklusion bis Integration.