NRWision
22.11.2021 - 63 Min.

Philosophischer Salon: "Wasserstoff - ein überschätzter Energieträger?" - Gerd Eisenbeiß

Vortrags-Reihe vom "Philosophischen Salon" aus Köln

  • Aufzeichnung
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/philosophischer-salon-wasserstoff-ein-ueberschaetzter-energietraeger-gerd-eisenbeiss-211122/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Was ist Wasserstoff? "Wasserstoff ist wie Erdgas", sagt Physiker Gerd Eisenbeiß. Denn: Erdgas besteht aus einem Kohlenstoff- und vier Wasserstoff-Molekülen. Näher komme man in der Natur nicht an Wasserstoff heran. Aber für Gerd Eisenbeiß ist Wasserstoff noch viel mehr. Wasserstoff kann eine wichtige Rolle beim Klimaschutz spielen. Das Element kann erneuerbare Energien speichern. Der Physiker Gerd Eisenbeiß findet aber: Politiker*innen überschätzen die Rolle von Wasserstoff beim Klimaschutz. In dieser Ausgabe vom "Philosophischen Salon" diskutiert Gerd Eisenbeiß, wo die Industrie Wasserstoff sinnvoll anwenden kann.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.