NRWision
  • Bild: Martha Schorn
    Sendungen aus Neuss
     

    Sendungen aus Neuss

    Fernsehen und Radio aus Deiner Stadt - übersichtlich sortiert in der Mediathek von NRWision

Lade...
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen III
Aufzeichnung
09.02.2017 - 46 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen III

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Die Faktoren für das Blühen" liegen Pastor Stanley sehr am Herzen, weshalb er auch in dieser Predigt auf sie eingeht. Ein Faktor sei zum Beispiel, Gott und das göttliche Reich verstehen zu wollen und sich wirklich zu bemühen, Gottes Wort zu verstehen. Denn nur zu denen, die das versuchen, könne die Großartigkeit des göttlichen Königsreiches kommen. Gott habe sich nicht verändert oder bewegt - es seien die Menschen, die sich bewegen und die versuchen, einen mitzuziehen und zu verändern. Deshalb sollte man als Gläubiger darauf achten, dass andere Menschen einen nicht vom Weg abbringen.

1
Rhapsodie der Realität: "Gott liebt Sie"
Aufzeichnung
02.02.2017 - 29 Min.

Rhapsodie der Realität: "Gott liebt Sie"

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Er wird dich beschützen, denn er liebt dich!" - Das ist die Botschaft, die Nadine und Melanie aus der "Christ Embassy"-Gemeinschaft vermitteln möchten. "Er", das ist Gott: Er habe seinen einzigen Sohn für die Gläubigen hergegeben, und das sei eines der ultimativen Liebeserklärungen, die Gott machen konnte. Auch andere Geschichten bewiesen, dass Gott seine Menschen liebe. Zum Beispiel die Erzählung vom babylonischen König Nebukadnezar. Im dritten Kapitel des Buch Daniel steht, dass Nebukadnezar eine goldene Statue errichten lies, die alle seine Beamte kniefällig verehren sollten. Die drei Freunde Daniels, Schadrach, Meschach und Abed-Nego, verweigern das - weil sie durch ihr Verweigern ihren Glauben bewiesen haben und Gott sie liebt. Daraufhin werden sie in den dafür besonders stark beheizten Ofen geworfen, was sie aber überleben. Daraufhin erkennt Nebukadnezar den Gott Israels an.

2
All I See Is You
Aufzeichnung
02.02.2017 - 4 Min.

All I See Is You

Musikalischer Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Der "Christ Embassy"-Chor singt gemeinsam mit der Sängerin Sofia Roberts den gefühlvollen Song "All I see is You". Das Lied ist eine Liebeserklärung an ihren Gott, dem sie zurufen: "I worship and adore you" - "Ich bete dich an und verehre dich." Nicht nur das, denn weiter geht das Lied: "I lose myself, as you carry me" -"Ich verliere mich, wenn du mich trägst". Gott habe die Kontrolle, ihm geben sie sich komplett hin.

3
Die Faktoren fürs Blühen II
Aufzeichnung
02.02.2017 - 39 Min.

Die Faktoren fürs Blühen II

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Was sind Faktoren, die Menschen zum Blühen bringen? Pastor Stanley von "Christ Embassy" möchte dieser Frage auf den Grund gehen. In seinem Gottesdienst, den er auf Englisch hält und der parallel ins Deutsche übersetzt wird, spricht er über die Wichtigkeit von Aufmerksamkeit im Leben. "Die Dinge passieren nicht einfach von selbst" - Gott hat den Weg vorgesehen und Pläne für jeden Einzelnen. Diese Botschaft möchte er seiner Gemeinde mitgeben. Dabei spricht er auch diejenigen Christen an, die den Gottesdienst online als virtuelle Kirche erleben.

4
Rhapsodie der Realität: 2017 - dein Jahr
Aufzeichnung
26.01.2017 - 35 Min.

Rhapsodie der Realität: 2017 - dein Jahr

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Melanie und Nadine tragen die "Rhapsodie der Realität" vor. Der Titel: "2017 - dein Jahr". Die beiden Mitglieder der "Christ Embassy"-Gemeinde wollen zeigen, wie es möglich ist, mit Gott 2017 voller Elan anzugehen - und am Ende vom Jahr eine positive Bilanz ziehen zu können. 2017 sei das Jahr, in dem alle Träume und Wünsche erfüllt werden könnten. Passend dazu das Thema der ersten Botschaft: "Du hast nichts zu befürchten." Wer Gott, Christus, annehme, würde gerettet. Von Gottes Wort würde die Kraft ausgehen. Jede Krankheit würde durch ihn geheilt werden: körperliche, finanzielle, zwischenmenschliche. Deshalb müsse niemand, der Gott in sich trage, etwas für das neue Jahr befürchten. Doch der Glaube müsse dafür beständig bleiben. Dazu gehöre: Worte richtig zu nutzen. Der Gläubige solle reden - aber er müsse seine Worte bedenken. Wer sich zu Gott bekenne, werde errettet. Genauso wichtig sei es, "falsche Worte" nicht anzunehmen. Man solle mit den richtigen Menschen das Leben teilen.

5
Sofia Robert: "At The Center Of It All"
Aufzeichnung
26.01.2017 - 5 Min.

Sofia Robert: "At The Center Of It All"

Musikalischer Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Voller Gefühl und Überzeugung singt Sofia Robert den Song "At The Center Of It All". Die Sängerin tritt gemeinsam mit dem "Christ Embassy"-Chor auf. Das Publikum ist begeistert. Schnell steigen auch die Gäste in den Gesang mit ein. Die "Power", von der sie alle singen, ist auch im Raum wahrzunehmen. Sowohl Sofia Robert als auch die Zuschauer bewegen sich zur Musik und strecken die Arme Richtung Himmel.

6
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen
Aufzeichnung
26.01.2017 - 48 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Pastor Stanley von der "Christ Embassy" sagt: "Es ist nicht ausreichend, nur zu pflanzen." Wenn man eine Saat ausstreue und sie nicht wässere, sterbe sie. Genau das passiere im Leben vieler Christen. Um seine Predigt zu veranschaulichen, zeigt der Pastor zwei Blumentöpfe: Einer von ihnen ist nur mit Erde befüllt. Der andere ist bepflanzt. Beide tragen also Erde in sich - das, was die Pflanze zum Wachsen brauche. Gottes Wort stehe für die Saat. Das Ziel sei es immer, aus der Saat möglichst viel zu gewinnen. Man müsse sich deshalb immer um sie kümmern. Auf den Glauben übertragen hieße das: Das Wasser steht für das Bekenntnis zu Gott. Man müsse die richtigen Worte sagen. Wer sich beklage, gieße die Saat mit dem falschen Wasser. Sie würde sterben. Ähnlich wie in der Landwirtschaft ist es auch im Glauben: Zu Beginn kann man nichts sehen. Alles wachse aus dem Boden heraus. Das falsche Wasser stehe auch für falsche Freunde. Diese hätten keine Saat in sich, würden deshalb z.B. schlecht reden.

7
Rhapsodie der Realität: "Gestalte dein Leben mit Christus"
Talk
01.12.2016 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: "Gestalte dein Leben mit Christus"

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Gottes Wort aktiv zu hören und umsetzen - darin sehen Nadine und Melanie aus der "Christ Embassy"-Gemeinde einen Weg, als guter Gläubige zu leben. "Du musst Täter des Wortes sein, nicht nur ein Hörer, der sich selbst betrügt", liest Melanie vor. Und: "Alles, was ich in meinem Leben brauche, ist das Wort Gottes", schließt Nadine aus einem der Verse. Informationen und Bausteine für die Entwicklung des eigenen Lebens seien auch in den Versen enthalten. "Du musst das Wort glauben und danach handeln, um den Segen daraus erfahren zu können." Damit erklären sie sich zum Beispiel auch, warum nach der biblischen Erzählung Abraham und seine Frau Sarah - obwohl schon in einem hohen Alter - noch Kinder bekommen konnten: Abraham habe Gottes Wort gehört, angenommen und umgesetzt. Daher sei der Segen, dass er "Vater vieler Völker" wurde, über ihn gekommen.

8
Christ Embassy: "How to respond to God's Words" - Auf Gottes Wort reagieren
Aufzeichnung
01.12.2016 - 40 Min.

Christ Embassy: "How to respond to God's Words" - Auf Gottes Wort reagieren

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Er hat Gesundheit und Leben gesät", sagt Pastor Stanley Chukwu. "Er" bezeichnet Jesus, der sich laut dem Isaiah-Brief, Vers 53, für die Menschen geopfert hat: "Jesus lud meine Schmerzen auf sich, das bedeutet: in meinem Leben gibt es keinen Schmerz mehr." Aber dafür wurde er "zerschlagen durch unsere Missetaten". Aber das würde bedeuten, dass man aus dem Opfer eines anderen profitiert? Genau das steht an anderer Stelle in der Botschaft: "Ich habe euch ausgesandt zu ernten, wo ihr nicht gesät habt." Jesus habe gearbeitet, damit der Gläubige nicht leiden muss. Das Wort Gottes ist laut Pastor Stanley nicht leer, und kehrt auch nicht leer zurück. Und deshalb solle der Gläubige das Wort auch so verstehen und sehen, wie es ihm gegeben wird. "Wenn das Wort Gottes keinen Eingang findet in den Menschen, dann bleibt es wirkungslos." Die Reaktion des Gläubigen auf Gottes Wort sei wichtig für dessen Wirkung.

9
You Are The One
Aufzeichnung
01.12.2016 - 9 Min.

You Are The One

Musikalischer Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"You are my shepard" - "Du bist mein Hirte", singt Sängerin Sofia gemeinsam mit dem "Christ Embassy"-Chor. Das soulige Musikstück "You are the One" trifft die Herzen der Gemeindemitglieder und sie bewegen sich mit im Rhythmus der Musik. "You are my heaven" - Das Lied ist geradezu ein Liebeslied für ihren Gott. Die Sängerinnen wollen damit ihre Verbundenheit ausdrücken und ihren Glauben bestärken.

10
Rhapsodie der Realität: Gottes Wort
Aufzeichnung
24.11.2016 - 37 Min.

Rhapsodie der Realität: Gottes Wort

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Gottes Wort" ist das Thema der Bibelverse, die Melanie, Lisa und Nadine interpretieren. "Wir müssen Gottes Worten zuhören und uns damit beschäftigen, damit wir wissen, was er von uns möchte", sagt Nadine über die Verse. Das könnte zum Beispiel in Bibelgemeinschaften, Gottesdiensten und Predigten passieren. Aber wie können wir die Worte Gottes für uns lebendig und fassbar machen? "Nimm es in der Einfachheit an", liest Lisa vor. Das Wort genau so anzunehmen, wie es dort steht und für sich zu personalisieren, das sei der Weg zur wahren Erkenntnis. Der nächste Schritt sei dann, Gottes Wort nicht nur zu hören, sondern auch umzusetzen. Je nach dem, in welcher Situation sich der Gläubige befindet, nimmt er die Worte Gottes anders auf. Deswegen kann es laut den dreien auch sinnvoll sein, sich Bibelverse öfter anschauen, mit einem Abstand von ein paar Monaten.

11
Christ Embassy: "A Child of God"  - Ein Kind Gottes
Aufzeichnung
24.11.2016 - 36 Min.

Christ Embassy: "A Child of God" - Ein Kind Gottes

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Genau jetzt sind wir die Kinder Gottes, nicht erst, wenn es darum geht, in den Himmel zu kommen!" Das versucht Pastor Stanley Chukwu der Mitgliedern der "Christ Embassy"-Gemeinde in seiner Predigt zu vermitteln. Sich dessen bewusst zu sein sei sehr wichtig, um sich richtig zu verhalten. "Wenn du das richtige Verständnis für deine Position als Christ hast, dann kannst du auch dementsprechend handeln", spricht er weiter. Und genau darum geht es: Das Christ-Sein zu leben und dabei die Botschaft und die Herrlichkeit Gottes weiter zu tragen. "Du bist derjenige, der für dich die Verantwortung trägt", das ist eine weitere Botschaft für diesen Weg. Denn alles, was der Gläubige zu Lebzeiten auf der Erde erduldet, wird er auch auf im Himmel erdulden müssen. Gleichzeitig sei auch alles Negative, von dem sich Gläubige jetzt verabschieden, im Himmel nicht mehr wichtig. Deswegen sei es wichtig, jetzt als Christ zu handeln und zu leben.

12

Fernsehen und Radio aus Neuss: Auf dieser Seite findest Du alle Sendungen und Beiträge aus der NRWision-Mediathek, die über die Stadt Neuss berichten oder von Menschen in Neuss produziert wurden.