NRWision
  • Sendungen aus Iserlohn
     

    Sendungen aus Iserlohn

    Fernsehen und Radio aus Deiner Stadt - übersichtlich sortiert in der Mediathek von NRWision

Lade...
StudioRunde: Freihandelsabkommen CETA, Gegnerin Marianne Grimmenstein im Gespräch
Talk
25.07.2017 - 47 Min.

StudioRunde: Freihandelsabkommen CETA, Gegnerin Marianne Grimmenstein im Gespräch

Talkformat vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Das Freihandelsabkommen CETA zwischen Kanada und der Europäischen Union spaltet die Gemüter. Das endgültige Inkrafttreten des Abkommens würde das Leben der Bürger in der EU nachhaltig beeinflussen. Weil CETA seit einigen Monaten mehr oder weniger aus den Medien verschwunden ist, hakt Moderator Torsten Tullius in der "StudioRunde" nach und fragt nach dem aktuellen Stand der Auseinandersetzung. Die vier Studiogäste vertreten verschiedene Standpunkte. Auf der Seite der CETA-Gegner: Marianne Grimmenstein aus Lüdenscheid und der Verfassungsrechtler Andreas Fisahn. 2016 reichten beide Bürgerklage gegen CETA ein. Auf der Seite der Befürworter sitzt Arndt G. Kirchhoff. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der "Kirchhoff Gruppe", einem Autozulieferer in Iserlohn. Als neutraler Experte ist Klaus Schwabe im Studio, der sich für die IG Metall in das Thema hineingearbeitet hat.

1
Radio Hauhechel: G20-Gipfel, Überwachung, Ehe für alle
Show
20.07.2017 - 46 Min.

Radio Hauhechel: G20-Gipfel, Überwachung, Ehe für alle

Kabarett aus der Nachbarschaft Iserlohn - präsentiert vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Gertrud Loh-Mehner, Angela Stüker und Anna Klug von "Radio Hauhechel" regen sich auf: Iserlohn wird zum Konzern erklärt, das Rathaus unter Denkmalschutz gestellt und Geburtskliniken geschlossen, weil sie sich nicht rechnen. Da kann einem schon mal der Kragen platzen. Oder man nimmt es mit Humor und bietet kreative Lösungsmöglichkeiten an: Iserlohn ein Konzern? Dann kann ja gestreikt werden! Geburtskliniken schließen? Ist im Ausland eh viel billiger! Außerdem im Programm: "Der G20 Gipfel: Deeskalation auf Berlinerisch." Und: "Schützenfest Iserlohn: Alkoholisierte Schützen verwechseln Gottesboten mit Zielscheibe."

2
WortArt: "Alle Zeit der Welt" von Andrea Reichert
Magazin
18.07.2017 - 26 Min.

WortArt: "Alle Zeit der Welt" von Andrea Reichert

Literaturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Andrea Reichert, Schriftstellerin und Mitarbeiterin des Iserlohner Stadtmuseums, stellt ihr neues Buch "Alle Zeit der Welt" vor. Es ist ein Zeitreiseabenteuer für Kinder. Reichert beschreibt, wie sich mit dem Buch ein Kreis in ihrem beruflichen Werdegang schließt. Dieser hat sie von der Forschungsarbeit an der Universität Essen über den Betrieb eines eigenen Buchladens bis zur Kinderbuchautorin geführt. In "Alle Zeit der Welt" trifft eine Gruppe junger Helden auf den Geist der achtjährigen Lu, die in der heutigen Zeit gestrandet ist und in ihren Körper zurück will. Zusammen versuchen die Kinder sie zu retten und müssen dazu selbst eine Zeitreise in das Iserlohner Mittelalter antreten.

3
Im Glashaus: "ZeitGESCHENK", Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst
Talk
18.07.2017 - 56 Min.

Im Glashaus: "ZeitGESCHENK", Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Johanna Schwarte leitet den mobilen Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst "ZeitGESCHENK": die Sterbe- und Trauerbegleitung vom Caritasverband Iserlohn. "Im Glashaus" spricht sie mit Moderatorin Charlotte Kroll über ihr Anliegen. Schwarte sei motiviert gewesen, Menschen in einer schwierigen Situation die beste Möglichkeit zu geben, ihr Leben zu gestalten - und sich zu verabschieden. 15 Männer und Frauen begleiten Familien mit lebensbedrohlich erkrankten Angehörigen. Eine von ihnen ist Gabriele Haschke. Sie ist ebenfalls zu Gast bei Charlotte Kroll und berichtet von ihrem Engagement als "Zeitverschenkerin". Durch den Verlust ihres Ehemannes sei Haschke über Umwege auf das Projekt gestoßen. Es brauche Mut, sich auf das Thema einzulassen und sich den eigenen Ängsten zu stellen, erklärt Johanna Schwarte. In der Ausbildung setzen sich die Teilnehmer mit eigenen Erfahrungen und Wahrnehmungen, Trauerwegen von Kindern und Erwachsenen und Möglichkeiten der Kommunikation und Abgrenzung auseinander.

4
Oskar Gröning, der "Buchhalter von Auschwitz"
Dokumentation
12.07.2017 - 54 Min.

Oskar Gröning, der "Buchhalter von Auschwitz"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

2015 hat das Landgericht Lüneburg den 94-Jährigen Oskar Gröning, auch "Buchhalter von Auschwitz" genannt, angeklagt. Der Projektkurs Geschichte vom Märkischen Gymnasium Iserlohn hat sich intensiv mit dem Prozess beschäftigt. Gröning begann 1942 im KZ zu arbeiten: Er war in der Häftlingsverwaltung tätig, hätte die Wertgegenstände der Häftlinge sortieren und nach Berlin schicken müssen. Eigenen Angaben zufolge organisierte er während seiner Zeit in Auschwitz nur zweimal die Selektion an der Rampe mit. Das Landgericht beschuldigte ihn der Beihilfe zum Massenmord - und Gröning sagte aus. Er betonte, nicht selbst gemordet zu haben. Doch das Gericht verurteilte ihn zur vorsätzlichen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen und einer Haftstrafe von vier Jahren. Viele Auschwitz-Überlebende sagten im Prozess aus. Die Projektteilnehmer tragen einige Aussagen vor: Erlebnisse, Worte der Vergebung und Appelle der Erinnerung. Der "FÖLOK e.V." hat die Schüler bei der Umsetzung der Sendung unterstützt.

5
Querformat: Affen- und Vogelpark Eckenhagen, BVB-Blindenfußball, Punkrock-Band "DysRaised"
Magazin
21.06.2017 - 14 Min.

Querformat: Affen- und Vogelpark Eckenhagen, BVB-Blindenfußball, Punkrock-Band "DysRaised"

Magazin der TV-Lehrredaktion "Maerkzettel" an der UE in Iserlohn

Einmal wie Pippi Langstrumpf fühlen kann sich die "Querformat"-Reporterin Lina Stoll im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Die Affen dort laufen frei herum und können gefüttert und manche auch gestreichelt werden. Vanessa Grewe macht eine Ausbildung zur Tierpflegerin und weiß, worauf es beim Umgang mit den Affen ankommt. Reporter Tim Janssen versucht sich an einer sportlichen Herausforderung: dem Blindenfußball. Der BVB hat ein eigenes Team in dieser Abteilung. Zusammen mit Trainer Hasan Caglikalp findet Tim heraus, was es beim Blindenfußball alles zu beachten gibt - und kann auch selbst mitspielen! Mit politischen Texten möchte die Punkrock-Band "DysRaised" überzeugend. Ein Team der "Maerkzettel"-Redaktion hat die Band bei einem Auftritt in der "auto-kultur-werkstatt" in Bielefeld besucht.

6
Radio Hauhechel: Iserlohner Rat, Elfen am Rupenteich
Show
21.06.2017 - 47 Min.

Radio Hauhechel: Iserlohner Rat, Elfen am Rupenteich

Kabarett aus der Nachbarschaft Iserlohn - präsentiert vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Die Redaktion der Kabarettsendung Radio Hauhechel hat eine waghalsige Entscheidung getroffen: Sie machen diesmal nichts zu Trump. Stattdessen haben Gertrud Loh-Mehner, Angela Stüker und Anna Klug die Elfen vom Iserlohner Rupenteich besucht. Die sind ziemlich erbost. Denn sie müssen ihren Pfingst-Elfentanz noch immer in hüfthohem Unkraut machen, da, wo eigentlich die glänzende, zauberhafte Oberfläche eines Teiches sein sollte. Unsäglich! Außerdem gibt’s einen Blick in den Iserlohner Rat, wo es mal wieder um das Thema Schulen geht. Ein Thema, das in der Redaktion von "Radio Hauchhechel" mittlerweile schon zu Migräne-Anfällen führt – der Beitrag dazu konnte aber trotzdem gerade noch verwirklicht werden.

7
Im Glashaus: Ehrenamt - Katrin Brenner, Stadt Iserlohn
Talk
20.06.2017 - 26 Min.

Im Glashaus: Ehrenamt - Katrin Brenner, Stadt Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Das Ehrenamt hat eine lange Tradition und gehörte schon in der Antike zu einem sinnerfüllten Leben. Aber wie ist das heute? Katrin Brenner, Leiterin des Ressorts Generationen und Bildung der Stadt Iserlohn, ist zu Gast bei Charlotte Kroll in der Sendung "Im Glashaus". Sie sprechen über den Wandel des Ehrenamts, das vor allem auch von der Ehrbarkeit, also der Anerkennung, lebt. Anerkennung, die heute oft zu kurz kommt - wenn man bedenkt, dass viele Teile der Gesellschaft heute ohne ehrenamtliche Hilfe gar nicht funktionieren würden. Ein Beispiel dafür ist die Flüchtlingshilfe.

8
Im Glashaus: Beate Assmann, Selbsthilfegruppe "AGUS - Angehörige um Suizid"
Magazin
13.06.2017 - 27 Min.

Im Glashaus: Beate Assmann, Selbsthilfegruppe "AGUS - Angehörige um Suizid"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Beate Assmann ist Autorin und Gründerin der Iserlohner Selbsthilfegruppe "AGUS - Angehörige um Suizid". In der Sendung "Im Glashaus" spricht sie mit Moderatorin Charlotte Kroll über die Themen Trauer und Trost. Die Selbsthilfegruppe will Angehörigen helfen, über das Erlebte zu sprechen. Die Betroffenen beschäftigen sich vor allem mit der Meinung, die von außen an sie herangetragen wird. Außenstehende würden häufig Makel auf die betroffene Familie projizieren oder den Tod in etwas anderes eingrenzen. Auch die Zeit der Trauer ist von großer Bedeutung. Früher gab es - auch zum Schutz - das sogenannte Trauerjahr. Heute würden Betroffenen oft lediglich 14 Tage Zeit zum Trauern gegeben. - Doch "die Wunden brauchen Zeit, um zu heilen."

9
Im Glashaus: Dr. Rudolf Sanders, Eheberater
Talk
08.06.2017 - 57 Min.

Im Glashaus: Dr. Rudolf Sanders, Eheberater

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Partnerschaft und Ehe im 21. Jahrhundert - Inwiefern hat sich Ehe im Laufe der letzten 50 Jahre verändert? Ist es schwieriger geworden eine funktionierende Partnerschaft zu führen und wenn ja, warum? Im Talk mit Dr. Rudolf Sanders aus Menden versucht Moderatorin Charlotte Kroll diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Sanders ist Begründer des Partnerschulverfahrens und Forscher der Paartherapie und Eheberatung. Sein Anliegen ist es Mut zur funktionierenden Partnerschaften zu machen.

10
WortArt: "Die Reformatorin von Köln" von Bettina Lausen
Magazin
01.06.2017 - 52 Min.

WortArt: "Die Reformatorin von Köln" von Bettina Lausen

Literaturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Bettina Lausen stellt ihren Roman "Die Reformatorin von Köln" bei "WortArt" vor. Wie der Titel bereits verrät, spielt die Geschichte in Köln. Ihre Hauptfigur ist eine starke Frau: die Brauerstochter Jonata von Menden. Sie kämpft für die Verbreitung der Schriften von Martin Luther. Doch die Inquisition beginnt schon bald ihre Jagd auf die junge Frau. Im Gespräch mit Moderator Claus Karst erklärt die Autorin, wie sie ihre Geschichten entwickelt - dafür sei viel Vorarbeit vor dem Schreiben nötig.

11
Im Glashaus: 30 Jahre FÖLOK Iserlohn e.V.
Magazin
31.05.2017 - 50 Min.

Im Glashaus: 30 Jahre FÖLOK Iserlohn e.V.

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Der Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V. feiert sein 30-jähriges Jubiläum. Der Geschäftsführer des FÖLOK e.V. Friedhelm Kowalski ist seit Anfang an dabei und berichtet im Gespräch mit Charlotte Kroll umfangreich von der Entstehung und Entwicklung des Radios im Märkischen Kreis. Themen der Sendung sind unter anderem das Landesrundfunkgesetz, die Landesanstalt für Medien NRW in Düsseldorf und die Herausforderung, Lokalradio und Bürgerradio umzusetzen.

12

Fernsehen und Radio aus Iserlohn: Auf dieser Seite findest Du alle Sendungen und Beiträge aus der NRWision-Mediathek, die über die Stadt Iserlohn berichten oder von Iserlohnern produziert wurden.