NRWision
25.07.2017 - 5 Min.

Mensch Frau: Nackt vor der Kamera - Vom Scheitern

Sendereihe von Charlotte Echterhoff aus Sankt Augustin

  • Kommentar

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/mensch-frau-nackt-vor-der-kamera-vom-scheitern-170725/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Video-Bloggerin Charlotte Echterhoff steht vor der Kamera. Sie schildert ihre Gedanken zum Thema Arbeit, arbeitslos sein, Lebensplanung und Alltag. Sie selbst fasst resigniert zusammen: "Erfolglose Jobsuche, minimal Impact als YouTuberin. Ich fühle mich nackt." - All das erzählt sie in ihrem Video, mit Musik untermalt und starken Bildideen: Ein Video über das Scheitern.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Klaus D. Bresselschmitt
am 13. Juni 2018 um 17:40 Uhr

Hallo ich hoffe von ganzem Herzen dass sich deine Lebensumstände mittlerweile positiv verändert haben.
Ich heiße Klaus und bin schon "etwas" älter. Ich bin durch einen Zufall auf dieses Video gestoßen und war zuerst einmal sprachlos. Ich sage ganz ehrlich, ich bin beeindruckt! Und zwar weil mir auf einmal durch dieses Video klargeworden ist, Mensch,das ist so wie bei mir ...! Nur anderst herum!
Ich habe ohne Zweifel ein wirklich sehr interesantes und unfassbar spannendes Leben gehabt. Die Umstände waren einfach unglaublich, unglaublich. Aber bei mir von einem Lebenserfolg zu sprechen das kann ich nicht. Du aber schon glaube ich! Alleine dieses Video erzählt viel von dir ohne dass du darüber redest. Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles erdenklich Gute, aber nicht alles was du willst, sondern nur das was gut für dich ist. Ganz liebe Grüße Klaus

Jochen Affeldt
am 16. Januar 2018 um 22:02 Uhr

Hier gehören eigentlich mehr Kommentare hin-positive! Schon lange nicht mehr einem Monolog so interessiert zugehört. Zudem Bildtechnisch gut umgesetzt. Ich glaube da ist ein YouTube Abo fällig &#x1f609;