NRWision
31.05.2021 - 58 Min.

Künstlerportrait: Dogan Akhanli, Schriftsteller

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V.

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kuenstlerportrait-dogan-akhanli-schriftsteller-210531/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Dogan Akhanli ist ein deutscher Schriftsteller. Sein Leben ist gezeichnet von politischer Verfolgung und Gefangenschaft. Als 18-Jähriger wird Dogan Akhanli in der Türkei verhaftet und erlebt willkürliche Gewalt. Nach seiner Verhaftung radikalisiert er sich gegen das bestehende Regime. Fünf Jahre später wird er erneut festgenommen - gemeinsam mit seiner Frau und seinem sechs Monate jungen Sohn. Im Interview erzählt Dogan Akhanli von der Flucht mit seiner Familie nach Deutschland. Fünf Jahre lang schweigt er fast nur, um mit die Erlebnisse zu verarbeiten. Dann beginnt er zu schreiben. Inzwischen wurde Dogan Akhanli mit dem Toleranzpreis für Menschenrechte und Demokratie ausgezeichnet. Er erklärt, dass es in seinem Buch "Madonnas letzter Traum" um den Holocaust geht. Allerdings gibt er dabei nicht nur Deutschland, sondern sehr vielen Ländern die Schuld für die tragischen Geschehnisse. Er findet es wichtig, sich mit der eigenen Geschichte auseinanderzusetzen
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.