NRWision
05.02.2019 - 26 Min.

etwas-mehr-im-Kopf: Hirntumor-Therapien – Nutzen und Risiko

Podcast von Alena Voß aus Hückeswagen

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/etwas-mehr-im-kopf-hirntumor-therapien-nutzen-und-risiko-190205/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Hirntumor, den Alena Voß im Kopf hat, liegt an einer ungünstigen Stelle: in der Nähe des Erinnerungszentrums, der Nervenbahn zum Auge und zum Stammhirn. Deshalb ist es schwierig, bestimmte Behandlungen durchzuführen. In ihrem Podcast spricht Alena über die verschiedenen Therapie-Möglichkeiten, die die Ärzte ihr genannt haben. Sie hat die "Wait-and-see-Strategie" gewählt, bei der der Tumor lediglich in bestimmten Abständen untersucht wird. Wieso sie sich für diese Methode entschieden hat und ob ihr Hirntumor weiter wächst, erklärt Alena Voß ebenfalls in "etwas-mehr-im-Kopf".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.