|lernen| & |wissen|.

Unser Experte:

Dirk Baxmann

zur Team-Seite

Sind Profi-Programme immer teuer und gut? Und was taugt Gratis-Software wirklich? Hier stellen wir Dir die beliebtesten Programme vor - mit einer persönlichen Einschätzung von Dirk Baxmann, unserem Fachmann für Schnitt- und Postproduktion.

Videoschnittprogramme im Vergleich

Überblick über die beliebteste Software für Videobearbeitung

von Dirk Baxmann


Es ist erstaunlich, wie einfach und preiswert Videoschnitt am Computer heute möglich ist. Manche Systeme sind kostenlos (z.B. Windows Live Movie Maker) oder Teil des Betriebssystems (z.B. Apple iMovie). Außerdem gibt es erfolgreiche Software-Klassiker für den Profi-Sektor wie AVID Media Composer und Final Cut Pro X sowie Angebote für ambitionierte Amateure, darunter Adobe Premiere und MAGIX Video. Einige Hersteller setzen noch auf zuverlässige Komplettsysteme mit aufeinander abgestimmter Hardware und Software (z.B. Casablanca).

Funktionsumfang, Handhabung und Kompatibilität sowie Preis-Leistungs-Verhältnis sind jeweils sehr unterschiedlich zu bewerten. Zudem ist neben der Wahl der Software auch eine leistungsfähige Hardware-Ausstattung erforderlich. Mit dem nötigen Know-How und einer auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmten Technik macht Videoschnitt richtig Spass und führt ohne Frust zum gewünschten Ergebnis!

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

AVID Media Composer 6

AVID Media Composer
AVID Media Composer

Der Klassiker unter den digitalen Schnittsysteme ist immer noch auf dem neuesten Stand der Technik. Zielgruppe des Opens external link in new windowAVID Media Composer sind Film- und TV-Profis. Nahezu jede Aufgabe lässt sich professionell lösen - wenn man weiß, wo die gewünschte Funktion sich versteckt. Einsteiger tun sich mit der ungewöhnlichen Bedien-Logik oft schwer.

Vorteile:

  • hohe Qualität der Bearbeitung
  • Firma AVID hat langjährige Erfahrung im Cut-Bereich

Nachteile:

  • lange Einarbeitungszeit
  • wenig intuitive Benutzeroberfläche
  • hoher Preis

regulärer Preis laut Hersteller: ca. € 2.500

 Opens external link in new windowWebsite des Herstellers

Adobe Premiere Pro

Adobe Premiere Pro CS6
Adobe Premiere Pro CS6

Adobe positioniert sich zwischen Profi-Anspruch und Heimanwender-Freundlichkeit. Die Bedienung ist weitgehend intuitiv. Der hohe Umfang an Funktionen lässt sich auf Anhieb nicht immer leicht durchschauen.
Opens external link in new windowPremiere Pro glänzt vor allem im Zusammenspiel mit anderen Adobe-Anwendungen.

Vorteile:

  • läuft auf Windows- und Apple-Rechnern
  • wird kontinuierlich weiterentwickelt

Nachteile:

  • hoher Preis
  • nur noch als Abo erhältlich

Opens external link in new windowWebsite des Herstellers

Final Cut Pro X

Final Cut Pro X (Apple)
Final Cut Pro X

Die Videoschnitt-Lösung von Opens external link in new windowApple ist ein modernes Programm der neuesten Generation. Immer mehr TV-Sender und Produktionsfirmen setzen auf Final Cut. In der aktuellen Version wurde die Oberfläche des Programms revolutionär verändert. Das erleichtert Einsteigern das Arbeiten, Profis vermissen jedoch liebgewonnene Standard-Funktionen und bewährte Arbeitsabläufe.

Vorteile:

  • innovative und Einsteiger-freundliche Bedienung
  • Software läuft weitgehend problemlos
  • gute Bildqualität

Nachteile:

  • läuft nicht auf gewöhnlichen Windows-PCs, sondern nur auf Apple-Rechnern

Preis laut Hersteller: € 239,99

 Opens external link in new windowWebsite des Herstellers

MAGIX Video deluxe MX

MAGIX Video deluxe MX
MAGIX Video deluxe MX

Erfahrene Heimanwender schwören auf MAGIX Video deluxe. Die Software ist erschwinglich, lässt sich vergleichsweise leicht erlernen und bietet viele Möglichkeiten, um am eigenen PC komplette Beiträge und Filme zu schneiden. Profis werden auf der vereinfachten Nutzeroberfläche ggf. wesentliche Funktionen vermissen.

Vorteile:

  • sehr leichte Einarbeitung, intuitive Bedienung
  • viele Vorlagen und Ausgabe-Möglichkeiten
  • günstiger Preis

Nachteile:

  • für Profi-Anwender zu verspielt und reduziert

Preis laut Hersteller: ab € 69,99

 Opens external link in new windowWebsite des Herstellers

MAGIX Video Pro X

MAGIX Video Pro X
MAGIX Video Pro X

Der "große Bruder" von MAGIX Video deluxe (s.o.) ist mit seinen erweiterten Funktionen für ambitionierte Amateure und Profis sehr gut geeignet. Im Vergleich gibt es weniger Spielereien, dafür viele Features für den Profi-Bereich, wie 64-Bit-Performance, Multicamschnitt und Messinstrumente wie z.B. Vektorscope und Histogramm. Die Audiobearbeitung eignet sich jetzt u.a. für samplegenaues Arbeiten und 5.1-Editing.

Vorteile:

  • 64-Bit-Version
  • Videoformate von professionellen Kameras integriert (z.B. P2, XDCam)
  • viele professionelle Tools zur Bearbeitung

Nachteile:

  • läuft nur auf PC
  • wenig Akzeptanz im Profibereich

Preis laut Hersteller: ab € 399,99

Opens external link in new windowWebsite des Herstellers

Windows Live Movie Maker

Windows Live Movie Maker
Windows Live Movie Maker

Aus der Windows-Live-Famile stammt das wohl einfachste Schnittprogramm, das Microsoft kostenlos zum Download anbietet. Der Opens external link in new windowMovie Maker erlaubt allerdings nur wenige Funktionen - dazu für TV-Ansprüche in unzureichender Bild-Qualität. Ambitionierte Anwender werden auf Dauer sicher nicht glücklich.

Vorteile:

  • genügt für einfachste Videoschnitt-Aufgaben
  • kostenloser Download

Nachteile:

  • sehr magerer Funktionsumfang
  • geringe Bild-Qualität

Preis laut Hersteller: kostenlos

 Opens external link in new windowWebsite des Herstellers

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:Tipps zum Kamera-Kauf

Tipps zum Kamera-Kauf

Was Du brauchst & was es kostet

Teaserbild:Bildgestaltung

Bildgestaltung

So wird Dein Film zum "Hingucker"

Teaserbild:Guter Ton mit Mischpult

Guter Ton mit Mischpult

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Teaserbild:Videojournalismus

Videojournalismus

Links & Tipps für VJ-Einsteiger


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 23.09.2017 ]
    Josef Bernhard Tietz
    "Ich hatte vor Jahren das Vergnügen mit meinem damals..."

    sendung ansehen

  • [ 22.09.2017 ]
    Sabine Madel)Baldig
    "Suuuuuperklasse!!!!!"

    sendung ansehen


facebook.
   
Ob Moviemaker oder FinalCut, ob Pinnacle-Lösung, Video Deluxe oder Video Pro X: Wer Videoschnitt lernen will bzw. am PC Videoarbeitung durchführen will, braucht ein Schnittprogramm. Welches die richtige Software zum Schneiden ist, darüber streiten Cutter immer wieder gerne: Profi-Cutter schwören auf Profi-Programme, die wiederum oft teuer sind und mit Funktionen im Editor nur so strotzen. AVID Media Composer und Final Cut pro sind Programme zur Videobearbeitung, die in Fernsehsendern und TV-Produktionsfirmen gerne genutzt werden. Adobe bietet mit Premiere Pro ebenfalls eine vielseitige Schnittlösung. Hobbyfilmer und Amateure schwören auf MAGIX Video deluxe MX, und der kostenlose Windows Live Video Maker ist trotz seines geringen Funktionsumfangs ein beliebter Gratis-Download. Dirk Baxmann, unser Experte für Post Produktion und Video Editing, stellt auf dieser Seite einen Vergleich der populärsten Schnittprogramme bzw. Software für Videobearbeitung und Editing sowie deren Vorteile und Nachteile zusammen.