|lernen| & |wissen|.

Unsere Expertin:

Shari Littmann

Shari Littmann

Als studentische Hilfskraft gehört Shari Littmann fest zum nrwision-Team und betreut vor allem die Programmredaktion.

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

Tipps für Handy-Videos

Filmen mit dem Smartphone

von Shari Littmann

Filmen mit dem Smartphone

Smartphones sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Wir telefonieren mit ihnen, schreiben Kurznachrichten oder schießen Fotos. Selbst hochauflösende Videos kannst Du mittlerweile in guter Qualität mit dem Handy aufnehmen.

Anders als bei großen Kameras gibt es beim Filmen mit dem Smartphone einige Stolperfallen. Wir verraten Dir auf dieser Seite praktische Tipps, mit denen Du die häufigsten Fehler vermeiden kannst und Deine Handy-Videos besser werden.

Alle Tipps jetzt auch gratis als eBook
kostenloser PDF-Download

Horizontal statt vertikal

Wenn Du mit dem Handy filmst, dann halte das Gerät horizontal, also waagerecht - nicht vertikal, also hochkant, wie beim Telefonieren.

Das menschliche Auge ist horizontale Bilder gewöhnt - wie im Kino, im Fernsehen und auch bei den gängisten Online-Videoplayern. Das Breitbildformat ist daher ein sinnvoller Standard - auch wenn Du Dein Video später bei YouTube oder sogar bei nrwision veröffentlichen willst.

Im schlimmsten Fall bekommt ein vertikal gefilmter Clip links und rechts störende schwarze Balken verpasst und wirkt auf einem Bildschirm gequetscht.

Schnelle Bewegungen vermeiden

Wenn Du schöne Landschaften oder eine bewegte Situation im Video einfangen willst, dann verführt das dazu, das Handy schnell durch die Gegend zu schwenken - so wie wir auch unseren Kopf drehen.

Handy-Videos verwackeln schnell

Schnelle Bewegungen können selbst Smartphones oft nicht gut darstellen. Deine Aufnahmen leiden darunter, Motive erscheinen verwischt (wie in unserem Bild) oder sind nur stark verpixelt zu erkennen. Anstrengend für jeden Zuschauer!

Vermeide also unnötige Bewegungen mit dem Handy. Wenn Du aus inhaltlichen Gründen doch schwenken willst, dann nimmt Dir Zeit für die Bewegung und halte das Smartphone so ruhig wie möglich!

Stabiler Untergrund gegen Wackel-Aufnahmen

Stabile Unterlage beim Filmen mit dem Handy

Du kannst das Handy mit noch so ruhiger Hand halten: Jedes noch so kleine Wackeln oder Zittern überträgt sich auf die Kamera.

Auch ohne Stativ kannst Du Stabilität ins Bild bringen. Wenn Du das Smartphone mit beiden Händen hältst, federst Du die gröbsten Wackler ab. Zusätzlich solltest Du nach Möglichkeit Arme oder Handy auf einer stabilen Unterlage ablegen.

Achtung! Verwackelte Aufnahmen entstehen oft auch, wenn Du die Zoom-Funktion nutzt. Gehe deshalb lieber direkt näher an Dein Motiv heran.

Bessere Tonaufnahmen

Die Mikrofone der meisten Handys nehmen leider jedes Umgebungsgeräusch ungefiltert mit auf. Die Folge: Der Ton klingt nicht sauber, verrauscht oder übersteuert.

Smartphone Videos filmen bei Wind und Wetter

Grundsätzlich solltest Du darauf achten, dass Du Deine Hände ruhig hältst und so keine zusätzlichen Geräusche am Gerät verursachst.

Für einige Smartphones gibt es externe Mikrofone als Zubehör. Aber auch ohne zusätzliches Equipment kannst Du die Tonaufnahmen ein wenig verbessern.
So hilft es bei pfeifendem Wind oder lauten Konzertaufnahmen manchmal schon, wenn Du einen Finger über das interne Mikrofon legst, um den Sound ein wenig abzudämpfen.

Mehr rausholen mit Video-Apps

Für fast alle Smartphone-Betriebssysteme gibt es mittlerweile Anwendungen, mit denen Du Deine Clips veredeln kannst.

Gib Deinen Aufnahmen einen wertigen Film-Look, schneide Videos direkt auf dem Handy, oder versuche Dich einfach mal an einem Stop-Motion-Film. Für wenige Euro kannst Du Dein Smartphone mit passenden Apps aufrüsten.

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, kann sich sogar spezielle Objektive für die Smartphone-Kamera kaufen und so noch professionellere Aufnahmen machen.

Alle Tipps jetzt auch gratis als eBook
kostenloser PDF-Download

Du willst regelmäßig von nrwision profitieren?
Bestelle jetzt unseren Newsletter!

Wir zeigen Deine Videos im Fernsehen!
Jetzt Sendeplätze sichern

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:Gratis-Apps und Software-Tools

Gratis-Apps und Software-Tools

Praktische Helfer für Fernsehmacher

Teaserbild:Filmen mit DSLR

Filmen mit DSLR

Videos mit Spiegelreflex-Kamera

Teaserbild:Fernsehen - kinderleicht!

Fernsehen - kinderleicht!

TV-Projekte mit Kindern umsetzen

Teaserbild:Tipps fürs Urlaubsvideo

Tipps fürs Urlaubsvideo

So filmst Du Deine Traumreise


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 26.08.2016 ]
    Heinz Carstens
    "Was nicht gezeigt wird ist wie die guten Sachen unter..."

    sendung ansehen

  • [ 24.08.2016 ]
    Lachyogi Toni
    "Durch Tanzen zu demonstrieren, ist eine sehenswerte Art...."

    sendung ansehen


facebook.
   
Handy-Videos filmen ist mit jedem modernen Smartphone möglich. Ob iPhone, Android oder Windows Phone: Kleine Filme drehen ist einfach und schnell. Journalisten, die ihre Beiträge mit Handy oder Smartphone drehen, nennen den Trend "Mobile Reporting". Tutorials gibt es einige im Internet. Wir fassen die wichtigsten Tipps in dieser Anleitung zusammen, damit Du beim Filmen mit dem Handy gute Ergebnisse erzielst und Deine Smartphone-Videos besser werden.