|lernen| & |wissen|.

Unsere Experten:

Teaserbild:Gero Brötz

Gero Brötz

Sendetechnik
Teaserbild:Dirk Baxmann

Dirk Baxmann

On-Air-Design / Ausbildung
1
2
3

Filmen mit DSLR (1/3)

Foto einer DSLR-Kamera mit DSLR-Rig und Follow-Focus

Videos mit Spiegelreflexkamera

Unsere Technik-Experten Gero Brötz und Dirk Baxmann verraten Dir in diesem Artikel, welche Vorteile das Filmen mit einer DSLR-Kamera hat, wie Du als Anfänger den Einstieg meisterst und welches Zubehör für Deine Videos hilfreich sein kann.

Übrigens: Wir zeigen auch Deine selbst produzierten DSLR-Videos und -Kurzfilme landesweit im Fernsehen. Alle Infos gibt's auf unserer Mitmachen-Seite.

Themenübersicht:

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

Welche Vorteile hat das Filmen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera?

Mit einer digitalen Spiegelreflexkamera ist es problemlos möglich, Aufnahmen zu erstellen, die dem Kino-Look einer professionellen Filmkamera schon sehr ähnlich sehen und besonders ästhetisch wirken.

Beispiel für die Bildästhetik einer Spiegelreflexkamera

Du bekommst mit der DSLR zum Beispiel sehr einfach eine klare Schärfentrennung im Bildaufbau hin.

So bist Du in der Lage, nur bestimmte Bereiche des Bildes scharf zu stellen und den Rest unscharf zu lassen - so wie es in Spielfilmen oft üblich ist.

Ein weiterer Aspekt ist die Brillanz der Aufnahmen. Die Bilder sind sehr scharf und kontrastreich. Das ist natürlich auch abhängig vom Objektiv der Kamera.

Du solltest auf jeden Fall wissen, was Du drehen möchtest und worauf Du Wert legst. Der Einsatz einer DSLR-Kamera hat nämlich nicht nur Vorteile.

Vorteile Nachteile
bessere Bildqualität (Schärfe, Brillanz, Kontrastumfang der Aufnahmen) je nach Situation musst Du jeweils das Objektiv wechseln bzw. das passende Objektiv dabei haben
selektive Schärfe, d.h. Du kannst gezielt einzelne Bereiche des Bildes scharf stellen, z.B. nur den Vorder- oder Hintergrund bei einer DSLR-Kamera ist die Laufzeit einer durchgängigen Aufnahme auf maximal 30 Minuten begrenzt
viele Einstellmöglichkeiten - von der Belichtungszeit bis zum Blendenumfang für mehr Handlungsspielraum die meisten Funktionen musst Du manuell einstellen, dafür brauchst Du beim Dreh mehr Zeit und vor allem Know-How über die wesentlichen Funktionen Deiner Kamera

Grundsätzlich kannst Du fast jede Situation und jede Art von Video auch mit einer DSLR drehen. Bevor Du ein Filmprojekt in Angriff nimmst, solltest Du Dir aber gut überlegen, ob eine Spiegelreflexkamera für den speziellen Dreh wirklich geeignet ist - oder vielleicht doch eine herkömmliche Videokamera die bessere Wahl wäre.

Grundkenntnisse und Bildeigenschaften
weiterlesen auf Seite 2

Tipps zum Kamera-Kauf / DSLR-Zubehör
weiterlesen auf Seite 3

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:Die Filmproduktion

Die Filmproduktion

Kurzfilm-Dreh am Wochenende

Teaserbild:Zeitraffer-Videos

Zeitraffer-Videos

Spiegelreflexkamera im Einsatz

Teaserbild:Bildgestaltung

Bildgestaltung

So wird Dein Film zum "Hingucker"

Teaserbild:Von der Idee zur Doku

Von der Idee zur Doku

Interview mit Stefanie Vollmann


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 23.09.2017 ]
    Josef Bernhard Tietz
    "Ich hatte vor Jahren das Vergnügen mit meinem damals..."

    sendung ansehen

  • [ 22.09.2017 ]
    Sabine Madel)Baldig
    "Suuuuuperklasse!!!!!"

    sendung ansehen


facebook.
   
Videos filmen mit einer DSLR-Kamera: Unsere Experten verraten, welches Zubehör Du brauchst und wie Du den Einstieg meisterst.